Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

The Pacific Northwest: Die besten Tipps für eine Reise durch den Nordwesten der USA

Der Pacific Northwest ist eine Region in Amerika, die sich im nordwestlichen Teil der USA befindet. Es gibt hier keine eindeutigen Grenzen, dennoch sagen die meisten, dass nur die Staaten Oregon, Washington, Idaho und British Columbia in Kanada dazugehören. Andere meinen, dass auch Nordkalifornien, das westliche Montana und sogar der Westen von Wyoming und Alaska dazugehören.

Der einfachste Weg, die Region zu bereisen, ist mit dem Auto oder mit einem Wohnmobil, so kannst du nämlich alle Jahreszeiten erleben: Im Winter kannst du zum Beispiel in Washington Ski fahren oder in Idaho Snowboarden. Im Frühling können die wunderschönen Kirschblüten in Portland und Seattle betrachtet werden oder die Wasserfälle in Oregon und Washington. Der Sommer bietet bestes Wetter für einen Roadtrip an der Pazifikküste, für Backpacking Trips und für einen Besuch in einem der vielen Nationalparks. Und im Herbst kannst du die bunten Herbstfarben während deiner Fahrt bestaunen.

Im folgenden Artikel berichten wir dir von den einzelnen Staaten in Pacific Northwest und verraten dir unsere persönlichen Empfehlungen, welche Zwischenstopps du auf deiner Reise auf jeden Fall machen solltest.

Sehenswerte Staaten

Bewundernswerte Wasserfälle in Oregon

Oregon ist vor allem bekannt für die vielen gigantischen Wasserfälle, die unglaublich schönen Wanderwege an der Küste.

Wir empfehlen dir für deine Reise durch Oregon die Fahrt entlang der Küste zu planen. Die Hauptstadt Portland, die sehr bekannt für das gute Essen ist, die Tamolitch Falls mit dem dazugehörigen Blue Pool und zuallerletzt die Multnomah Falls solltest du ebenfalls besuchen.

Wenn du es etwas abenteuerlicher magst, empfehlen wir den Smith Rock State Park mit seinen zahlreichen bunten Felsspitzen, die farbenfrohen Painted Hills und die Wallowa Mountains, in denen du steile Felswände besteigen und schwierige Wanderwege bestreiten kannst.

Sehr spannend finden wir auch den Osten Oregons, genauer gesagt Leslie Gulch. Dabei handelt es sich um eine Schlucht mit herauf ragenden Felstürmen sowie spitzen Gipfeln, welche in Folge von mehreren Millionen Jahren vulkanischer Aktivität entstanden.

Wasserfälle Oregon

Washington – ein Mix aus Natur und regem Stadtleben

Der Staat Washington ist einerseits berühmt für die vielen Regenwälder, Bergseen und Strände, andererseits liegt in Washington auch die Stadt Seattle, die vielen bestimmt aus einigen Serien bekannt sein dürfte. Hier kannst du den Pike Place Market, die Space Needle und viele weitere Attraktionen entdecken. Oder du setzt dich einfach mit einem Kaffee an einen der Piers an der Waterfront und genießt den Ausblick.

In Washington State gibt es insgesamt drei unglaublich schöne Nationalparks: den zum UNESCO-Weltnaturerbe gehörende Olympic National Park, den an der Grenze zu Kanada liegenden North Cascades National Park und den Mount Rainier National Park – jeder einzelne davon ist zweifelsfrei eine Reise wert!

Als weitere Zwischenstopps in Washington empfehlen wir dir auf jeden Fall eine Wanderung zum Schluchtenwasserfall Palouse Falls, das über1000 Jahre alte Naturphänomen Tree of Life und die mitten in den Bergen gelegene Stadt Leavenworth – welche auch aufgrund des alpenländischen und bayerischen Stils das Bayerische Dorf genannt.

Ein Ausflug über die kanadische Grenze

Auch wenn British Columbia in Kanada liegt, ist es dennoch ein Teil des Pacific Northwest, den du auf deiner Reise auf keinen Fall verpassen solltest. Riesige Berge thronen über wunderschönen Seen, etliche Backpacking Trails schlängeln sich durch das Gebiet und weit und breit ist nichts als Natur.

Ein Muss auf deiner Reise in die kanadische Provinz ist das märchenhafte Whistler Village in der kanadischen Stadt Whistler, das vor allem in der Weihnachtszeit schön anzusehen ist. Der Whistler Mountain, auf dem du Skifahren oder Snowboarden kannst, thront direkt über der Stadt.

Wenn du es noch etwas aufregender magst, solltest du dich über die Capilano Suspension Bridge wagen. Die 136 Meter lange frei schwingende Seilbrücke hängt 70 Meter über dem Boden und ist nichts für schwache Nerven.

Außerdem bieten der Golden Ears Provincial Park und die Kootenay Rockies wundervolle Wanderwege mit einer atemberaubend schönen Landschaft.

British Columbia

Idaho: Der Außenseiter unter den Staaten Amerikas

Wenn du einen Amerikaner oder eine Amerikanerin fragst, ob diese jemanden kennen, der in Idaho lebt, gelebt hat oder geboren ist, ist die Antwort meistens „Nein“. Auch Reisende umgehen Idaho auf ihrer Tour durch die Vereinigten Staaten meistens.

Aber warum ist das so? Vielleicht, weil Idaho keine berühmte Stadt wie New York City oder Los Angeles zu bieten hat. Dafür hat der Staat viel bewundernswerte Natur zu bieten, wie die vielen naturbelassenen heißen Quellen – den sogenannten Hot Springs. Außerdem ist Idaho bekannt für die wunderbar ruhigen Wälder und rustikalen Hütten, die oft als Ferienhäuser dienen. Idaho ist allemal ein Ort der friedlichen Abgeschiedenheit und Ruhe, aber auch das kann für manch einen das Paradies sein.

Während du dort bist, empfehlen wir auch die Burgdorf Hot Springs, die Backcountry Yurts, wo du mit märchenhaften Ausblicken super campen kannst, und die Sawtooth Mountains.

Idaho

Ein Abenteuer endloser Möglichkeiten in Nordkalifornien 

Der Norden Kaliforniens ist bekannt für seine dichten Wälder und riesigen Redwood-Bäume im Redwood National Park, die in der Avenue of Giants in ihrer vollen Pracht bestaunt werden können.

Du kannst deinen Aufenthalt in Nordkalifornien mit angeln, campen oder einem Roadtrip an der Küste füllen – langweilig wird es hier nie. Wir empfehlen auf jeden Fall Zwischenstopps in den vielen Parks! Wenn du zur Abwechslung mal eine Großstadt besichtigen möchtest, solltest du dir San Francisco nicht auslassen.

Die Stadt eignet sich auch hervorragend als Start- und Zielpunkt für deinen perfekten Roadtrip durch Nordkalifornien. Wir haben dir hierfür eine kleine Route zusammengestellt: Von San Francisco aus fährst du über die Golden Gate Bridge zum Mount Tamalpais State Park und weiter zum Point Reyes National Seashore. Eine etwas weitere Autofahrt zum nächsten Stopp ist die zum Black Sand Beach in Shelter Cove, bevor es dann weiter zum Redwood National Park geht. Eine märchenhafte Landschaft findest du im Prairie Creek Redwoods State Park, wenn du den Fern Canyon bewanderst.

Von dort aus wieder südlich solltest du auf jeden Fall am Lake Shasta vorbeifahren und schließlich die Burney Falls bewundern. Der Lassen Volcanic National Park befindet sich nicht mal eine Stunde entfernt. Wenn du jetzt noch nicht genug hast, kannst du noch den Lake Tahoe und den Yosemite National Park besichtigen, bevor du wieder nach San Francisco fährst.

Nordkalifornien

Das unerforschte Land im Westen von Montana

Nach Montana solltest du fahren, wenn Outdoor-Abenteuer genau dein Ding sind. West Montana liegt in Pacific Northwest und ist ein Meer aus hohen Bergen und weitem Land. Es gibt tausende von Wanderwegen und Möglichkeiten zum Kajak fahren oder du könntest auf dem North Fork River eine Rafting-Tour machen.

Unsere erste Empfehlung für West Montana ist der an der Grenze zu Kanada liegende Glacier National Park, der kilometerweit atemberaubende Natur zu bieten hat. Dort kannst du auch zum Hidden Lake Overlook wandern, der dir einen Überblick über den gesamten Nationalpark beschert. Ebenso im Nationalpark solltest du auf jeden Fall das glasklare Wasser des Bowman Lake mit den vielen bunten Steinen bewundern.

Wenn du eine einfache Wanderung durch den Park machen möchtest, ist der Avalanche Lake Hike zum Avalanche Lake genau das richtige. Er ist der älteste und erste Wanderweg für Besucher des Glacier National Parks. Hier gibt es aber noch etliche weitere Wanderwege, die du während deines Aufenthalts bestreiten kannst.

Montana

Wyoming: Der Staat der berühmten Nationalparks

Auch Wyoming führt nach allgemeinem Verständnis eher ein Nischendasein. Wenn jedoch der Yellowstone National Park erwähnt wird, kommt es den meisten doch bekannt vor. Ebenso der Grand Teton National Park könnte dem einen oder anderen ein Begriff sein.

Wyoming ist also vor allem für seine vielen Nationalparks, offenen Viehweiden und die wilden Tiere bekannt. Hier gibt es zahlreiche, tiefe Schluchten, hohe Berge, dichte Wälder und auch hier gibt es einige heiße Quellen.

Unsere Tipps für einen Besuch in Wyoming sind ganz klar jeweils ein Zwischenstopp in den beiden genannten Nationalparks und dem Millionen Jahre altem Tal mitten in den Rocky Mountains, dem Jackson Hole.

Wyoming

Der Bucket-List-Staat Alaska

Alaska ist vor allem berühmt aufgrund der vielen Geysire, der wilden Tiere und der unbeschreiblich schönen Natur. Es ist der beste Ort, um eine oder mehrere Sachen von deiner Bucket-List zu streichen, denn hier kannst du zum Beispiel die Polarlichter sehen. Dafür reist du am besten im Februar oder März dafür nach Fairbanks.

Außerdem ist es hier auch möglich, eine Hundeschlittentour zu machen – ein einmaliges Erlebnis. Und wenn du eine abenteuerliche, aber auch nicht ganz ungefährliche Wanderung erleben möchtest, solltest du auf jeden Fall einen längeren Abstecher in die Bomber Traverse machen. Hier gibt es sehr steile Felswände, aber die Aussicht oben ist unvergleichbar.

Ein weiteres Muss auf deiner Reise nach Alaska sind der Denali National Park, der Exit Glacier, der Matanuska Glacier und natürlich Fairbanks.

Alaska

Fazit

Der Pacific Northwest der USA ist unverzichtbar für alle, die Abenteuer lieben und mehr Zeit in der Natur verbringen möchten. Die Region bietet dir eine Reihe von riesigen Bergen, märchenhaften Wäldern, wunderschönen Seen und natürlich atemberaubenden Ausblicken.

Ob du nun ein, zwei oder doch alle Staaten bereist, ist dir überlassen. Egal, für welche Staaten du dich entscheidest, Abenteuer in der Natur und ein unvergessliches Erlebnis können dir alle bieten.

Du hast Lust bekommen, bei deiner nächsten Amerikareise nicht nach Las Vegas oder Miami zu fliegen, sondern eher die Backcountries zu erforschen? Dann ist Pacific Northwest zweifellos die richtige Gegend für dich. Es muss nämlich nicht immer Mainstream sein!

Wenn du Hilfe bei der Planung deiner Reise brauchst, schau bei unserer WebApp vorbei! Wir wünschen dir auf jeden Fall viele unvergessliche Erlebnisse!

Ähnliche Beiträge

Auf unserer Reise durch Jordanien haben wir auch Wadi Rum, zu Deutsch Tal des Mondes, besucht und waren wirklich verzaubert. Wir teilen in diesem Artikel unsere Erfahrungen und Eindrücke dieses Ortes mit dir und haben ein paar Fakten für dich zusammengefasst. Lese nach, ob es dich danach auch in den Fingern juckt den nächsten Flug nach Jordanien zu buchen.
05 min read
- 19-Nov-18

>