Backpacking Tansania | Beste Tansania-Route + Guide, Transport, Map


Backpacking ​Tansania

Hey Backpacker und alle, die es werden wollen!

​Tansania ist ein ostafrikanisches Land und grenzt im Norden an Kenia und Uganda, im Westen an Ruanda, Burundi und die Demokratische Republik Kongo und im Süden an Sambia, Malawi und Mosambik. In diesem Land befindet sich der legendäre Kilimanjaro-Berg. Tansania hat aber auch geschichtlich und kulturell viel zu bieten.

Das erste menschliche Fossil wurde in Tansania entdeckt. Außerdem ist es die Heimat für einige der Tiere, die einst als ausgestorben galten, wie das Spitzmaulnashorn. Erkunde das Dorfmuseum mit Hütten aller 120 ethnischen Gruppen in Tansania, die noch sehr erhalten sind. Historische Denkmäler sind die Bronzeskulptur des Askari-Soldaten, die St. Joseph-Kathedrale und die evangelische Azania-Front-Kathedrale mit einem Glockenturm, der über das Dach ragt.

Das Land ist gefüllt mit malerischen Insel- und Türkisstränden, übersät mit Palmen, Resorts und Restaurants. Tansania verfügt über das größte Wildreservat Ostafrikas ("Saadani-Nationalpark") und über einen Park mit der größten Vielfalt an Schlangen. In der Höhle Amboni in Tansania findest du Aufzeichnungen über Hexenaktivitäten, Tierspuren, alte Gemälde und Artefakte. Es gibt viele Gründe, warum du Tansania als dein Reiseziel wählen solltest. Wir zeigen dir welche!!!

Hier findest du die perfekte Route für eine unvergessliche Reise:

Städteübersicht

Daressalam

Tanga

Arusha

Mwanza

Kigoma

  • ​Daressalam
  • ​Tanga
  • ​Arusha
  • ​Mwanza
  • ​Kigoma

​Tanga

​Die Reise von Daresssalam nach Tanga erfolgt mit dem Bus und kostet 15 €.  ​Besuche die Nationalparks Saadani und Mkomazi. Der Mkomazi-Nationalpark ist die Heimat seltener Tierarten, die einst als ausgestorben galten, wie das Spitzmaulnashorn. Es gibt verschiedene Pflanzen- und Tierarten wie Flusspferde, Krokodile und Zebras.

Der Mkomazi Nationalpark liegt zwischen dem westlichen Usambara Berg, Pere und dem kenianischen Tsavo NP. Der Saadani NP ist ein sehr wichtiges Reservat in Ostafrika. Erkunde die Amboni-Höhlen mit Aufzeichnungen über Hexerei, ausgestorbene Tiere, alte Gemälde und viele mysteriöse Ereignisse aus der Vergangenheit. Es ist die weitläufigste Kalksteinhöhle im gesamten ostafrikanischen Raum, die von der Natur zu Kammern geformt wurde, die mit Stalaktiten und Stalagmiten ausgestattet sind.

Am besten erkundest du diesen historischen Ort mit einem Einheimischen, der dir mehr über die Menschen und die Geschichte der Höhle erzählen kann. Erkunde auch die Ruinen von Tongoni, 17 km südlich der Stadt Tanga. Vor der Unterbrechung der Handelswege durch die Portugiesen gab es hier die größte Sammlung von Shiraz-Gräbern in Ostafrika, aber was von dieser einst wohlhabenden Stadt übrig geblieben ist, sind eine Moschee und einige Gräber aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Lasse dir auch die Strände in Tanga nicht entgehen, erhole dich ein wenig und entspanne dich umgeben von Palmen und einigen historischen Denkmälern im türkisfarbenen Wasser.


Vielleicht möchtest du auch den Usambara Berg besteigen, einen Hotspot der Biodiversität, um die Schönheit der Natur zu genießen, Vogelgezwitscher zu hören und zuzusehen, wie die Bäume im Wind tanzen. Oder du beobachtest Schmetterlinge und lässt die Ruhe der Wasserfälle auf dich wirken. Radfahren, Wandern und lange Spaziergänge rund um das Dorf Usambara sind ebenfalls einzigartige Erlebnisse in dieser Region.

​Übernachten kannst du im Dolphin Hotel für 18 € pro Nacht ​im Doppelzimmer.

Stationen und Route

Tag

Route/Station

Transport

Kosten (EUR)

Unterkunft

1

Deutschland - ​Daressalam

Flug

300

Zakinn Zansibar

19€/Nacht

(Einzelzimmer)

2

​Daressalam



"

3

​Daressalam- Tanga

Bus

​15

​Dolphin Hotel

​18€/Nacht (Doppelzimmer)

4

​Tanga

"

5

​Tanga



"

6

​Tanga



"

7

​Tanga- Arusha

​Bus

​8

​Wakawaka Hostel

​17€/Nacht (​6er Dorm)

8

​Arusha



"

9

​Arusha



"

10

​Arusha



"

11

Arusha- ​Mwanza

​Bus

​15

​New Annex Victoria 

​9€/Nacht (​Einzelzimmer)

12

​Mwanza



"

13

​Mwanza



"

14

​Mwanza



"

15

​Mwanza-Kigoma

​Bus

​18

​Imperial Hotel

​31€/Nacht (​Einzelzimmer)

16

​Kigoma



"

17

​Kigoma



"

18

​Kigoma



"

19

​Kigoma- Daressalam

​Bus

​22

Zakinn Zansibar

19€/Nacht

(Einzelzimmer)

20

​Daressalam



"

21

​Daressalam- Deutschland

Flug

​300


Tag 1 - Daressalam

Tag 2 - Daressalam

Tag 3 - Tanga

Tag 4 - Tanga

Tag 5 - Tanga

Tag 6 - Tanga

Tag 7 - Arusha

Tag 8 - Arusha

Tag 9 - Arusha

Tag 10 - Arusha

Tag 11 - Mwanza

Tag 12 - Mwanza

Tag 13 - Mwanza

Tag 14 - Mwanza

Tag 15 - Kigoma

Tag 16 - Kigoma

Tag 17 - Kigoma

Tag 18 - Kigoma

Tag 19 - Daressalam

Tag 20 - Daressalam

Tag 21 - Deutschland


Zusammengerechnet ergibt sich daraus folgender Gesamtpreis:


Preis (Euro)

Flüge

​600,00€

Transport

​78,00€

Unterkünfte

​376,00€

Gesamt

1.054,00€

Visum

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige laut dem Auswärtigen Amt derzeit wie folgt möglich:

Art des Passes

Kommentar

Reisepass:

 Ja

Vorläufiger Reisepass:

Ja

Personalausweis:

Nein

Vorläufiger Personalausweis:

Nein

Kinderreisepass:

Ja

Anmerkungen

​Es wird empfohlen darauf zu achten, dass Reisedokumente noch 6 Monate über die vorgesehene Aufenthaltsdauer hinaus gültig sind.

Visum

Seit 15. Januar 2019 benötigen deutsche Staatsangehörige für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen kein Visum mehr. Nach Informationen der usbekischen Botschaft in Berlin gilt dies unabhängig vom Reisezweck. Für einen längeren Aufenthalt muss bei der zuständigen usbekischen Auslandsvertretung ein Visum beantragt werden.

Impfungen

​Wenn du nach Tansania reist, solltest ​du die aktuellen Standardimpfungen des Robert Koch Instituts haben. Die Philippinen befinden sich in einer tropischen Region, weswegen Krankheiten wie Malaria, Dengue oder Durchfall möglich sind. Zudem sind in den ländlichen Gebieten Cholera bekann​t. ​Die HIV – Infektionsrate ist zudem deutlich angestiegen, weswegen die Benutzung eines Kondoms von Vorteil ist. Generell empfiehlt es sich einen ordentlichen Mückenschutz aufzutragen um sich bestmöglich zu schützen, bei Tag (Malaria) und auch bei Nacht (Dengue).

Mehr zu Ostafrika

>