Backpacking Marokko

Der weiten Welt ist Marokko vor allem durch den Hollywoodklassiker „Casablanca“ aus den Vierzigerjahren bekannt. Die gleichnamige Stadt ist jedoch nur eines von vielen Highlights, die dich als Backpacker in dem an Algerien, Spanien und Westsahara grenzenden nordafrikanischen Staat erwarten. Marokko punktet neben landschaftlicher Vielfalt inklusive Hochgebirge und endlos scheinenden Wüsten auch mit sehr gastfreundlichen Bewohnern und stellt somit den idealen Einstieg in deine Afrikareise dar.

Viel Spaß bei der Erkundung unserer idealen Backpackingroute für Marokko.


Wichtige Eckdaten

Amtssprachen

Arabisch, Tamazight

Basisvokabular (marokkanisches Arabisch)
JaÄh
NeinLa
DankeShukran!
HalloSäläm
TschüssBslamah
Hauptstadt

Rabat

Staatsform

Parlamentarische Konstitutionelle Monarchie

Telefonvorwahl

+212

Landeswährung

Marokkanischer Dirham

Klima

ø Tageshöchsttemperaturen: 17 bis 32 Grad
Ø Höchsttemperaturen bei Nacht: 7 bis 20 Grad
Sommer: Juni bis Oktober, Winter: Dezember bis Februar

Funfact

Das teuerste Gewürz der Welt, Safran, wird in Marokko angebaut und produziert.

Städteübersicht.

Marrakech

Von vielen deutschen Flughäfen fliegst du schon ab 50 Euro nach Marrakech.

Die bunte Metropole liegt zwischen den Kratern des Atlasgebirges und ist ein wahres Fest für die Sinne. Marrakech überwältigt mit knalligen Farben, unbekannten Gerüchen, engen staubigen Straßen und musikalischen Klängen.

Die schönste Sehenswürdigkeit der Stadt ist der Djemaa el Fna, der 'Platz der Geköpften’. Hier kannst du unzählige Musikanten, Akrobaten, Tänzer und Schlangenbeschwörer beobachten oder exotische Souvenirs, angebliche Wundermittel und kulinarische Köstlichkeiten erwerben. Spaziere durch das Labyrinth der überfüllten Gassen der Medina (Altstadt) mit kleinen Geschäften, bepackten Eseln und lass dich vom orientalischen Flair verzaubern.

Entdecke Highlights maurischer Baukunst wie den Bahia Palast oder die Koranschule. Besuche außerdem die Neustadt Ville Nouvelle mit den wunderschön angelegten Gärten des Parc Majorelle. Empfehlenswert ist außerdem ein Ausflug zum Ourika-Tal, wo du zu malerischen Wasserfällen und Aussichtspunkten wandern kannst.

In Marrakech kannst du einem der Hostels vor Ort übernachten. Für 10 Euro bekommst du hier ein Bett in einem 6er Dorm.

Sahara

Eine Wüstentour ist ein absolutes Muss auf jeder Marokko-Reise.

Erlebe die einzigartige Landschaft der Sahara auf dieser 3-tägigen Wüstensafari. Die Tour startet von Marrakech. Zu den Highlights zählen die Fahrt über den Hohen Atlas, ein Besuch der bekannten Kasbah von Aït-Ben-Haddou und Ouarzazate, dem ‘Tor der Sahara’.

Besichtige zudem die beeindruckenden Felsformationen der Dades-Schlucht, die Oasenstadt Tinghir und vieles mehr. Reite auf einem Kamel über die endlosen Dünen von Erg Chebbi und erlebe den überwältigenden Sonnenuntergang über den weichen Sanddünen. Übernachte in einem traditionellen Beduinenlager und genieße authentisches marokkanisches Essen unter freiem Sternenhimmel.

Dieses unvergessliche Erlebnis kostet dich inklusive Transfer, englischsprachigem Guide, Übernachtung und Verpflegung nur 110 Euro pro Person.

Casablanca

Von Marrakech geht es per Bus für circa 10 Euro weiter nach Casablanca.

Hier hast du die Möglichkeit, das Leben in einer marokkanischen Großstadt kennenzulernen. Casablanca ist die größte Stadt und das wirtschaftliche Zentrum Marokkos.

Bei einem Stadtbummel durch die Medina kommst du an der Hassan-II-Moschee vorbei. Diese ist eine der größten Moscheen der Welt und hat das zweitgrößte Minarett weltweit. Die 210 Meter hohe Moschee wurde teilweise über dem Meer erbaut, sodass man durch den gläsernen Fußboden das Wasser sehen kann. Über 25.000 Gläubige finden in der riesigen Gebetshalle Platz, das Bauwerk ist aber auch für Nichtmuslime zugänglich.

Besuche außerdem die Casablanca Cathedral, spaziere an der Atlantikküste entlang, entdecke gemütliche traditionelle Restaurants oder stürze dich ins bunte Nachtleben der Stadt.

Übernachten kannst du einem der zentral gelegenen Hotels der Stadt. Für 18 Euro hast du hier die Möglichkeit in einem 8er Dorm zu schlafen.

Fès

Mit dem Zug fährst du für 10 Euro weiter nach Fès.

Die Königsstadt bietet unzählige kulturelle Sehenswürdigkeiten. Die Medina mit über 9000 verwinkelten Gassen, prächtigen Moscheen, Brunnen und bunten Souks gilt als die schönste des ganzen Landes.

Das Highlight in Fès ist ein Besuch der traditionellen Gerber- und Färberviertel, wo Leder und Felle nach mittelalterlichen Handwerksmethoden gegerbt und gefärbt werden. Entdecke die wunderschön angelegten geheimen Gärten, die sich meist hinter bröckeligen Mauern verstecken und entspanne zwischen gekachelten Springbrunnen und exotischen Pflanzen.

Besuche das jüdische Viertel El-Jedid, tauche in das authentische Markttreiben ein oder wandere zu den Meriniden Gräbern, von wo du den besten Panoramablick auf die Medina und die Stadtmauer von Fés hast. Wenn du etwas mehr Zeit hast, kannst du zudem Tagesausflüge nach Mulay Idriss oder Volubilis unternehmen.

In Fès kannst du in einem Hostel vor Ort übernachten. Für 13 Euro die Nacht bekommst du dafür ein Bett in einem 5er Dorm.

Asilah

Für circa 12 Euro geht es mit dem Zug nach Asilah.

Die schöne Küstenstadt ist recht ruhig und untouristisch. Die kleine Medina ist von einer alten Steinmauer umgeben. Dort kannst du in entspannter Atmosphäre durch die Gassen schlendern, ohne von Menschenmassen oder aufdringlichen Händlern bedrängt zu werden.

Südlich von Asilah befinden sich die Ruinen der alten römischen Stadt Lixus. Diese sind auf einem Hügel gelegen und bieten einen grandiosen Ausblick auf die umliegende Landschaft und den Hafenort Larache. Das kleine Örtchen verfügt über eine sehenswerte Medina und zahlreiche traditionelle Fischrestaurants.

In Asilah kannst du außerdem an zwei schönen Badestränden entspannen und die Sonne genießen. Wer einen Strand für sich allein haben möchte, macht einen Ausflug zum abgelegenen ‘Paradise Beach’.

Eine Übernachtung in einem der Hostels in Asilah kostet dich 10 Euro (6er Dorm).

Tanger

Letzte Station der Reise ist Tanger an der nordafrikanischen Küste.

Die charmante Hafenstadt, die als das ‘Tor zu Spanien’ gilt, erreichst du per Zug für circa 5 Euro.

Hauptattraktionen in Tanger sind das schöne Kasbah-Viertel und das am Grand Socco gelegene Jugendstil-Kino ‘Cinema Rif’. Erkunde zudem die hellen, verwinkelten Gassen der Medina, shoppe Souvenirs auf bunten Märkten und entdecke gemütliche Cafés.

Einen traumhaften Blick über die Straße von Gibraltar, den Hafen und die Altstadt hast du vom prachtvollen Sultanspalast von Tanger. Empfehlenswert ist außerdem ein Ausflug zum Leuchtturm am Cap Spartel und zu den Herkulesgrotten, wo Atlantik und Mittelmeer aufeinander treffen.

Rund um Tanger liegen außerdem zahlreiche bildschöne Badestrände. Hostels in der Nähe bieten dir die Möglichkeit für 9 Euro die Nacht in einem 7er Dorm zu schlafen, bevor du die Rückreise nach Deutschland antrittst.

Von Tanger fliegst du ab 50 Euro wieder zurück nach Deutschland.


Marrakech

Marrakech

Von vielen deutschen Flughäfen fliegst du schon ab 50 Euro nach Marrakech.

Die bunte Metropole liegt zwischen den Kratern des Atlasgebirges und ist ein wahres Fest für die Sinne. Marrakech überwältigt mit knalligen Farben, unbekannten Gerüchen, engen staubigen Straßen und musikalischen Klängen.

Die schönste Sehenswürdigkeit der Stadt ist der Djemaa el Fna, der 'Platz der Geköpften’. Hier kannst du unzählige Musikanten, Akrobaten, Tänzer und Schlangenbeschwörer beobachten oder exotische Souvenirs, angebliche Wundermittel und kulinarische Köstlichkeiten erwerben. Spaziere durch das Labyrinth der überfüllten Gassen der Medina (Altstadt) mit kleinen Geschäften, bepackten Eseln und lass dich vom orientalischen Flair verzaubern.

Entdecke Highlights maurischer Baukunst wie den Bahia Palast oder die Koranschule. Besuche außerdem die Neustadt Ville Nouvelle mit den wunderschön angelegten Gärten des Parc Majorelle. Empfehlenswert ist außerdem ein Ausflug zum Ourika-Tal, wo du zu malerischen Wasserfällen und Aussichtspunkten wandern kannst.

In Marrakech kannst du einem der Hostels vor Ort übernachten. Für 10 Euro bekommst du hier ein Bett in einem 6er Dorm.

Sahara

Sahara

Eine Wüstentour ist ein absolutes Muss auf jeder Marokko-Reise.

Erlebe die einzigartige Landschaft der Sahara auf dieser 3-tägigen Wüstensafari. Die Tour startet von Marrakech. Zu den Highlights zählen die Fahrt über den Hohen Atlas, ein Besuch der bekannten Kasbah von Aït-Ben-Haddou und Ouarzazate, dem ‘Tor der Sahara’.

Besichtige zudem die beeindruckenden Felsformationen der Dades-Schlucht, die Oasenstadt Tinghir und vieles mehr. Reite auf einem Kamel über die endlosen Dünen von Erg Chebbi und erlebe den überwältigenden Sonnenuntergang über den weichen Sanddünen. Übernachte in einem traditionellen Beduinenlager und genieße authentisches marokkanisches Essen unter freiem Sternenhimmel.

Dieses unvergessliche Erlebnis kostet dich inklusive Transfer, englischsprachigem Guide, Übernachtung und Verpflegung nur 110 Euro pro Person.

Casablanca

Casablanca

Von Marrakech geht es per Bus für circa 10 Euro weiter nach Casablanca.

Hier hast du die Möglichkeit, das Leben in einer marokkanischen Großstadt kennenzulernen. Casablanca ist die größte Stadt und das wirtschaftliche Zentrum Marokkos.

Bei einem Stadtbummel durch die Medina kommst du an der Hassan-II-Moschee vorbei. Diese ist eine der größten Moscheen der Welt und hat das zweitgrößte Minarett weltweit. Die 210 Meter hohe Moschee wurde teilweise über dem Meer erbaut, sodass man durch den gläsernen Fußboden das Wasser sehen kann. Über 25.000 Gläubige finden in der riesigen Gebetshalle Platz, das Bauwerk ist aber auch für Nichtmuslime zugänglich.

Besuche außerdem die Casablanca Cathedral, spaziere an der Atlantikküste entlang, entdecke gemütliche traditionelle Restaurants oder stürze dich ins bunte Nachtleben der Stadt.

Übernachten kannst du einem der zentral gelegenen Hotels der Stadt. Für 18 Euro hast du hier die Möglichkeit in einem 8er Dorm zu schlafen.

Fès

Fès

Mit dem Zug fährst du für 10 Euro weiter nach Fès.

Die Königsstadt bietet unzählige kulturelle Sehenswürdigkeiten. Die Medina mit über 9000 verwinkelten Gassen, prächtigen Moscheen, Brunnen und bunten Souks gilt als die schönste des ganzen Landes.

Das Highlight in Fès ist ein Besuch der traditionellen Gerber- und Färberviertel, wo Leder und Felle nach mittelalterlichen Handwerksmethoden gegerbt und gefärbt werden. Entdecke die wunderschön angelegten geheimen Gärten, die sich meist hinter bröckeligen Mauern verstecken und entspanne zwischen gekachelten Springbrunnen und exotischen Pflanzen.

Besuche das jüdische Viertel El-Jedid, tauche in das authentische Markttreiben ein oder wandere zu den Meriniden Gräbern, von wo du den besten Panoramablick auf die Medina und die Stadtmauer von Fés hast. Wenn du etwas mehr Zeit hast, kannst du zudem Tagesausflüge nach Mulay Idriss oder Volubilis unternehmen.

In Fès kannst du in einem Hostel vor Ort übernachten. Für 13 Euro die Nacht bekommst du dafür ein Bett in einem 5er Dorm.

Asilah

Asilah

Für circa 12 Euro geht es mit dem Zug nach Asilah.

Die schöne Küstenstadt ist recht ruhig und untouristisch. Die kleine Medina ist von einer alten Steinmauer umgeben. Dort kannst du in entspannter Atmosphäre durch die Gassen schlendern, ohne von Menschenmassen oder aufdringlichen Händlern bedrängt zu werden.

Südlich von Asilah befinden sich die Ruinen der alten römischen Stadt Lixus. Diese sind auf einem Hügel gelegen und bieten einen grandiosen Ausblick auf die umliegende Landschaft und den Hafenort Larache. Das kleine Örtchen verfügt über eine sehenswerte Medina und zahlreiche traditionelle Fischrestaurants.

In Asilah kannst du außerdem an zwei schönen Badestränden entspannen und die Sonne genießen. Wer einen Strand für sich allein haben möchte, macht einen Ausflug zum abgelegenen ‘Paradise Beach’.

Eine Übernachtung in einem der Hostels in Asilah kostet dich 10 Euro (6er Dorm).

Tanger

Tanger

Letzte Station der Reise ist Tanger an der nordafrikanischen Küste.

Die charmante Hafenstadt, die als das ‘Tor zu Spanien’ gilt, erreichst du per Zug für circa 5 Euro.

Hauptattraktionen in Tanger sind das schöne Kasbah-Viertel und das am Grand Socco gelegene Jugendstil-Kino ‘Cinema Rif’. Erkunde zudem die hellen, verwinkelten Gassen der Medina, shoppe Souvenirs auf bunten Märkten und entdecke gemütliche Cafés.

Einen traumhaften Blick über die Straße von Gibraltar, den Hafen und die Altstadt hast du vom prachtvollen Sultanspalast von Tanger. Empfehlenswert ist außerdem ein Ausflug zum Leuchtturm am Cap Spartel und zu den Herkulesgrotten, wo Atlantik und Mittelmeer aufeinander treffen.

Rund um Tanger liegen außerdem zahlreiche bildschöne Badestrände. Hostels in der Nähe bieten dir die Möglichkeit für 9 Euro die Nacht in einem 7er Dorm zu schlafen, bevor du die Rückreise nach Deutschland antrittst.

Von Tanger fliegst du ab 50 Euro wieder zurück nach Deutschland.

Marokko Route Map

Stationen und Route.

Tag
Route/Station
Transport
Unterkunft
1. Deutschland - Marrakech
Deutschland - Marrakech
Flug
50
Nacht (6er Dorm)
10
2. Marrakech
Marrakech
-
Nacht (6er Dorm)
10
3. Marrakech-Sahara
Marrakech-Sahara
Tour
Tourunterkunft
4. Sahara
Sahara
-
Tourunterkunft
5. Sahara- Marrakech
Sahara- Marrakech
-
Nacht (6er Dorm)
10
6. Marrakech- Casablanca
Marrakech- Casablanca
Bus
10
Nacht (8er Dorm)
18
7. Casablanca
Casablanca
-
Nacht (8er Dorm)
18
8. Casablanca- Fès
Casablanca- Fès
Zug
10
Nacht (5er Dorm)
13
9. Fès
Fès
-
Nacht (5er Dorm)
13
10. Fès
Fès
-
Nacht (5er Dorm)
13
11. Fès- Asilah
Fès- Asilah
Zug
12
Nacht (6er Dorm)
10
12. Asilah
Asilah
-
Nacht (6er Dorm)
10
13. Asilah
Asilah
-
Nacht (6er Dorm)
10
14. Asilah- Tanger
Asilah- Tanger
Zug
5
Nacht (7er Dorm)
9
15. Tanger
Tanger
-
Nacht (7er Dorm)
9
16. Tanger- Deutschland
Tanger- Deutschland
Flug
50

Zusammengerechnet ergibt sich daraus folgender Gesamtpreis:

Flüge 100,00
Transport 37,00
Touren 110,00
Unterkünfte 153,00
Gesamt400,00

Du möchtest 

deine eigene

Reise erstellen?

Du möchtest deine

eigene Reise erstellen?

Dos and Donts, Essen & Getränke, Preise.

Frühstück

Beghrir: die Fladen werden meist mit Butter und Honig serviert, dazu gibt es einen Sirup aus Mandeln. Der perfekte Start in den Tag!

Suppen

Harira: die Suppe besteht aus Linsen und Kichererbsen und ist ein Klassiker während des Ramadans.

Hauptspeisen

Pastillas: dieses Gericht besteht aus Blätterteig und Hackfleisch. Es wird dazu noch mit Zimt bestreut.

Maamar: das ist ein gefülltes Hähnchen und wird mit Oregano gewürzt.

Briouats: hierbei handelt es sich um frittierte Teigtaschen, die mit Hackfleisch und Käse gefüllt sind.

Couscous: der Couscous wird in Marokko traditionell mit Gemüse und Fleisch zubereitet.

Tajine: das ist der traditionelle marokkanische Eintopf, der mit Bohnen, Fleisch und Kräutern gekocht wird. Ein beliebtes Essen für Familienfeste.

Verschiedenes

The a la menthe: das ist der meistgetrunkene Tee, ein grüner Tee mit Pfefferminzblättern.

Café au lait: der klassische Espresso mit Milch gehört einfach zu einem Tag in Marokko.

Marokko

Der Wechselkurs für 10 Marokkanische Dirham sind circa 0.10 Euro (Stand Februar 2020) Unten sind die Kosten für die Beschaffung einiger Artikel oder Lebenshaltungskosten in Marokko aufgeführt.

Lebenshaltungs-kosten

Essen

Freizeit

Lebenshaltungs-kosten

Dos

Bedecke deine Haut: in Marokko ist es aufgrund der Religion sehr wichtig, dass Schultern und Knie bedeckt sind.

Zieh deine Schuhe aus: bevor du einen Raum, oder oftmals auch einen Laden betrittst, solltest du stets die Schuhe ausziehen.

Respektiere die Kultur: versuche so respektvoll wie möglich der Kultur gegenüber aufzutreten, denn das hat bei den Einheimischen höchste Priorität.

Don'ts

Gib bettelnden Kindern kein Geld: so unterstützt du die Kinderarbeit, auch wenn es schwer ist, versuche zu wiederstehen.

Strecke niemals deine Fußsohle in die Höhe: in Marokko gilt der Fuß als unrein und deshalb solltest du ihn stets am Boden lassen.

Keine Zärtlichkeiten: das ist in Marokko nicht gern gesehen, also Finger weg voneinander!

Betrete keine Moschee: die heiligen Orte sind für Ungläubige in Marokko tabu.

Reisepass, Visum & Impfungen.

Reisepass

Ja

Vorläufiger Reisepass

Ja

Personalausweis

Nein

Vorläufger Personalausweis

Nein

Kinder Reisepass

Ja

Visum

(Nicht nötig)

Standardimpfungen

Robert-Koch-Instituts

Anmerkungen.

Reisedokumente müssen im Zeitpunkt der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein.

Das Team von Backpackertrail wünscht dir viel Spaß und eine unvergessliche Reise!

>