Backpacking Belgien

Hey Backpacker und alle, die es werden wollen!

Klein, aber oho!! Das beschreibt Belgien als Reiseland wohl mehr als treffend. Für Europäer steht ein Trip durch das kleine Land, das eingeklemmt zwischen Frankreich und den Niederlanden liegt, meist nicht so weit oben auf der To-See-Liste. Doch wer könnte zu Bier, Schokolade und Waffeln Nein sagen?

Bei deinem Trip durch Belgien steht auf jeden Fall Kultur und Kulinarik im Vordergrund. Durch seine Lage ist das Land, je nachdem in welchem Teil man sich aufhält von verschiedenen Kulturen stärker geprägt. Der Norden fühlt sich mehr den Niederlanden zugehörig, man spricht Niederländisch und die Landschaft ist flach mit vielen Wiesen. Zu diesem Teil zählt auch die Nordseeküste.
Der Süden und die Region Wallonien ist französischsprachig. Hier befindet sich auch das Ardennen-Gebirge, das heißt, es wird langsam hügeliger. Noch dazu gibt es im Osten des Landes eine Region im Grenzgebiet zu Deutschland, wo die Einheimischen auch Deutsch als erste Sprache benutzen.
Diese kulturellen und regionalen Aufteilungen haben im Laufe der Geschichte Belgiens immer wieder für Aufruhr gesorgt, vor allen in den Gebieten, die von der Aufteilung direkt betroffen sind. Gerade aber diese unterschiedlichen Einflüsse machen Belgien zu dem, was es ist und sorgen für die unglaubliche Vielfalt an historischen Schätzen und Geschichten.

Das Land bietet eine tolle Mischung aus modernen Großstädten, charmanten kleinen Dörfern und einer weiten, zum großen Teil sehr ursprünglichen Natur. Während Brüssel als das wirtschaftliche Zentrum und der Sitz der Europäischen Union den Ruf hat, seriös und streng zu sein, sind Antwerpen und Gent die hippen Städte und können locker mit der Coolness von Berlin und London mithalten. Die überraschende Mischung aus Gebäuden aus dem mit zeitgenössischer Architektur ist ein Traum für jeden, der gerne Fotos macht.

Nach der kulturellen Weiterbildung führt der erste Weg in Belgien meisten zu einem Waffelstand. Diese findest du an jeder Straßenecke und egal, wen du fragst, jeder hat seinen persönlichen Geheimtipp, wo es die besten Waffeln der Stadt gibt. Die klassische belgische Waffel braucht nicht mehr als etwas Staubzucker, Sahne und vielleicht etwas Schokosoße. Der zweite Weg führt in eine traditionelle Kneipe oder Bierhaus, um sich durch die endlose Auswahl an heimischen Biersorten zu probieren. Bevor du loslegst, bedenke bitte, dass viele belgische Biere zu Starkbieren zählen und teilweise bis zu 10,5 Volumenprozent haben. Bei der Auswahl an Pale Lagers, Amber Ales und Stouts schwebt eine jeder Bierliebhaber im siebten Himmel. Zu guter Letzt kommen noch einmal alle Naschkatzen auf ihre Kosten. Denn wer kann schon belgischer Schokolade und Pralinen widerstehen?!

Hier findest du die perfekte Belgien Route für eine unvergessliche Reise:

Städteübersicht

Brüssel

Antwerpen

Gent

Brügge

  • Brüssel
  • Antwerpen
  • Gent
  • Brügge

Antwerpen

Ca. eine Stunde nördlich von Brüssel liegt die 500.000 Einwohnerstadt Antwerpen. Als Hafenstadt bezeichnet liegt Antwerpen eigentlich gar nicht direkt am Meer, sondern am Fluss Scheldt, der ein weitreichender Ausläufer der Nordsee ist. Seit jeher wurde die ideale Lage am Fluss genutzt, um regen Handel zu betreiben. So entwickelte sich die Stadt zum europäischen Zentrum für Diamantenhandel.
Das machte die Stadt sehr international und zog Menschen vieler verschiedener Kulturen und Religionen an. In Antwerpen entwickelte sich eines der größten jüdischen Viertel Westeuropas und bis heute leben hier viele orthodoxe Juden.
Die charmante Architektur des Landes findet man auch in Antwerpen in der Region Flandern wieder. Hier steht das Plantin-Moretus-Museum, das die zwei ältesten Buchdruckpressen der Welt beherbergt. Aus diesem Grund als auch wegen dem historischen Gebäude zählt das Museum zum UNESCO Weltkulturerbe. Es ist weltweit das einzige Museum auf der Liste.
Wie fast jede europäische Stadt hat auch Antwerpen seine eigene Legende. In der Geschichte geht es um einen Riesen, der die Stadt terrorisierte und von jedem Fährmann, der den Fluss passieren wollte, Geld verlangte. Könnten sie nicht bezahlen, schlug er ihnen eine Hand ab. Schließlich konnte ein tapferer Skipper den Riesen besiegen und schlug ihm zur Vergeltung ebenfalls die Hand ab. Die Statue am Großen Platz erinnert an diese Legende und die erfolgreiche Befreiung der Stadt.
Zu Fuß lässt sich die Stadt am besten erkunden. So führt dich dein Weg durch den St. Anna-Tunnel, der unter der Schelde durchführt, nach Linkeroever zum Sonnenuntergang und zurück zum Rubenshaus und der Sankt-Karl-Borromäuskirche und schließlich in ein Bierhaus zum Abschluss eines gelungenen Tages. In bester Lage findest du hier Hostels, die ein Bett im 6er Dorm für nur 21€ die Nacht anbieten.

Stationen und Route

Tag

Route/Station

Transport

Kosten (EUR)

Unterkunft

1

Deutschland - Brüssel

Bus

35

29€/Nacht (10er Dorm)

2

Brüssel


"

3

Brüssel



"

4

Brüssel- Antwerpen

Bus

3

21€/Nacht (6er Dorm)

5

Antwerpen



"

6

Antwerpen-  Gent

Bus

4

22€/Nacht (10er Dorm)

7

Gent

"

8

Gent- Brügge

Bus

3

23€/Nacht (6er Dorm)

9

Brügge

"

10

Brügge- Deutschland

Bus

35


Tag 1 - Brüssel

Tag 2 - Brüssel

Tag 3 - Brüssel

Tag 4 - Antwerpen

Tag 5 - Antwerpen

Tag 6 - Gent

Tag 7 - Gent

Tag 8 - Brügge

Tag 9 - Brügge

Tag 10 - Deutschland


Zusammengerechnet ergibt sich daraus folgender Gesamtpreis:


Preis (Euro)

Transport

80,00€

Unterkünfte

219,00€

Gesamt

299,00€

Du möchtest deine

eigene Reise erstellen?

Du möchtest 

deine eigene

Reise erstellen?


Do´s and Don´ts, Essen & Getränke, Preise


  • Do´s and Don´ts
  • Essen & Getränke 
  • Preise

Preise in Belgien

In Belgien wird in Euro bezahlt.

Unten sind die Kosten für die Beschaffung einiger Artikel oder Lebenshaltungskosten in Belgien aufgeführt.

Lebenshaltungs-kosten 

  • Eine Monatsmiete in einem teuren Gebiet (2/4 Zimmer): 741 – 1 171 Euro 
  • Nebenkosten pro Monat: 140.37 Euro 
  •    Internet pro Monat: 45.97 Euro 
  • 1 Liter (1/4 Gallone) Benzin:  1.45 Euro  
  •    Monatsticket öffentlicher Transport: 49 Euro 

Essen

  • Mittagessen in einem Restaurant im Geschäftsviertel: 17.5 Euro  
  • Kombi-Mahlzeit in einem Fastfood Restaurant: 8 Euro 
  • Normales Abendessen für 2 in einem lokalen Restaurant: 30 Euro  
  • Cappuccino in einer Touristen Gegend: 2.9 Euro 

Freizeit

  • Zwei Tickets für Filme: 22 Euro 
  • 0.5 Liter heimisches Bier im Supermarkt: 1.26 Euro 
  •      1 Glas Bier in einer Bar nebenan: 4 Euro 
  •       Zigaretten Marlboro (20 Stück): 6.70 Euro  

Körperpflege

  • Normaler Männerhaarschnitt in Touristengegend: 12.5 Euro   
  • Haarshampoo: 2.4 Euro   
  •     Deodorant: 1.95 Euro  

Visum, Reisepass & Impfungen für Belgien


Die Einreise nach Belgien ist für deutsche Staatsangehörige laut dem Auswärtigen Amt (Stand Dezember 2019) derzeit wie folgt möglich:

Art des Passes

Kommentar

Reisepass:

 Ja

Vorläufiger Reisepass:

Ja

Personalausweis:

Ja

Vorläufiger Personalausweis:

Ja

Kinderreisepass:

Ja

Anmerkungen

Belgien ist Vertragspartei des Europäischen Übereinkommens über die Regelung des Personenverkehrs zwischen den Mitgliedsstaaten des Europarates vom 13.12.1957. Reisedokumente außer dem vorläufigen Personalausweis dürfen seit höchstens einem Jahr abgelaufen sein.

Visum für Belgien

Kein Visum benötigt!

Impfungen für Belgien

Die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts sollten sich auf dem aktuellen Stand befinden.


Das Team von Backpacker Trail wünscht dir viel Spaß und eine unvergessliche Reise!


Mehr zu Europa

>
Open chat