Backpacking England

Wenn du bei England immer nur an schlechtes Wetter, Teetrinken am Nachmittag und vielleicht noch die Wachen am Buckingham Palace gedacht hast, dann solltest du dein Bild des Landes dringend überdenken. Neben der Weltmetropole London bietet England, Teil des Vereinigten Königreichs und auf der Britischen Insel gelegen, unter anderem mystische Moorlandschaften und Zeugen vergangener Zeiten wie Stonehenge. An den steilen Klippen Cornwalls kommen auch die Naturliebhaber unter euch voll auf ihre Kosten.

Viel Spaß bei der Erkundung unserer idealen Backpackingroute für England.


Wichtige Eckdaten

Amtssprache

Englisch

Hauptstadt

London

Staatsform

Parlamentarische Konstitutionelle Monarchie

Telefonvorwahl

+44

Landeswährung

Pfund Sterling

Klima

ø Tageshöchsttemperatur: 8 bis 20°C
Ø Höchsttemperatur bei Nacht: 3 bis 13°C
Sommer: Juni bis September, Winter: Dezember bis Februar

Funfact

In England ist es eine Straftat, die Briefmarke falsch herum auf den Umschlag zu kleben

Städteübersicht.

London

Wie könnte es anders sein, beginnt dein Trip natürlich in London! Denn London muss man einfach gesehen haben. Hier gibt es wirklich für jeden Geschmack etwas. Egal ob du dich dem Sightseeing widmen willst oder vielleicht lieber die musikalischen und kulturellen Angebote der Multikulti-Stadt kennenlernen möchtest, du wirst auf deine Kosten kommen. Vom Tower of London über die Tate Modern bis zur Royal Albert Hall, deine Tage werden auf jeden Fall gut gefüllt sein. Dazwischen ist auch noch etwas Zeit für Shopping auf der High Street oder dem Market im Stadtteil Camden. Wer lieber den Menschen entfliehen möchte, findet Ruhe und Natur in einem der zahlreichen Parks, wie zum Beispiel Kensington oder den Royal Botanic Gardens bei Richmond. Zum Abschluss des Tages geht es auf ein Bierchen in den Pub um die Ecke und du fühlst dich direkt wie ein Londoner.
Unterkünfte in London sind meist auf der teureren Seite. Dennoch gibt es auch günstige Varianten. So kannst du durchaus Angebote für eine Nacht in einem Hostel in einem Dorm für kostengünstige 17€ finden.

Brighton

Die Strecken der öffentlichen Verkehrsmittel sind im Süden super ausgebaut, da viele Leute zur Arbeit pendeln. Deine Reise geht also ab jetzt mit Bus oder Zug weiter. In die Hafenstadt Brighton brauchst du mit dem Zug nur ca. 1 Stunde und kannst dabei ungestört die Landschaft genießen.
Wegen seiner Nähe zur Großstadt ist Brighton ein beliebtes Weekend-Getaway und sorgt mit seinem langgezogenem Kiesstrand und dem Pier für sofortiges Urlaubsfeeling. Die Hauptattraktionen sind der Pier und die Marina von Brighton. An den vielen Foodtrucks und Spielbuden kannst du einfach in den Tag hineinleben, Leute beobachten und Spaß haben. Den Nachmittag vertreibst du dir beim Schlendern durch die Shopping-Straßen The Lane und The North Lane.
Trotzdem gibt es in Brighton so viel mehr zu tun als nur am Strand zu liegen. Den Royal Pavilion kannst du kaum übersehen. Hier lebte George IV, bevor er im 18. Jahrhundert König von England wurde.
Kleine und bunte Häuschen sind typisch für Brighton. Hier findest du auch Hostels, die dir als Übernachtungsmöglichkeit während deines Aufenthalts dienen. Für 22€ pro Nacht bekommst du ein Bett in einem Dorm.

Stonehenge

Weiter geht es Richtung Westen zu einer der bedeutendsten Bauwerke aus der Jungsteinzeit. Am besten mietest du dir einen Mietwagen um auch die entferntesten Ecken Südenglands kennen zu lernen.

Was wäre ein Trip nach Südengland ohne einen Besuch von Stonehenge? Genau, undenkbar!
Wie der wohl berühmteste Steinkreis der Welt ungefähr aussieht, weiß wohl jeder, aber was genau dahintersteckt, wissen viele nicht. Errichtet wurde das Monument um 3000 v. Chr. und bis heute sind sich Experten uneinig über die tatsächliche Funktion. Es wird vermutet, dass es für rituelle Zwecke verwendet wurde oder wird auch mit Druiden und anderen Mythen und Sagen in Verbindung gebracht. Nimm dir genügend Zeit, um dieses Wunder der Neuzeit zu besichtigen. Der frühe Morgen und Abend sind die besten Zeiten, da das Sonnenlicht dann in interessanten Winkeln durch die Steine fällt.
Da der Steinkreis viele Besucher anzieht und die Instandhaltung des Geländes gewährleistet sein muss, wird Eintritt verlangt. Für Erwachsene sind das 20€.
Unterkünfte gibt es in der direkten Umgebung von Stonehenge nicht. Aber du findest Hotels in der Nähe, die dir für 39€ pro Nacht ein Doppelzimmer zum Übernachten anbieten.

Dorset

Dein nächster Stopp liegt nur ca. 1 Stunde entfernt. Es geht in die Grafschaft Dorset. Die Landschaft wird von Kreidefelsen und Klippen aus Kalkstein geprägt. Das bekannteste Stück Küstenlinie ist die Jurassic Coast, die mittlerweile zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Hier kann man anhand der Gesteinsschichten die Erdgeschichte über Jahrmillionen nachverfolgen und auch steinzeitliche Fossilien finden, wie zum Beispiel am Ammonitenfriedhof bei Lyme Regis oder im versteinerten Wald von Lulworth. In der Region wird auch der weiße Portland-Stein abgebaut, den man oft an Herrschaftshäusern in London findet.
In dem Ort Christchurch fühlt man sich direkt wie in einen Rosemunde-Pilcher-Film versetzt. Vom Hafen und dem Strand Avon aus blickt man auf die malerische Kulisse von steilen Klippen. Die Altstadt ist beschaulich und ruhig, denn nach Christchurch ziehen viele Engländer, um ihre Rente zu genießen.
In Dorset hast du die Möglichkeit in einem der Hostels zu übernachten. Für 21€ pro Nacht bekommst ein Bett in einem Dorm.

Dartmoor

Zwei Stunden weiter westlich erwartet dich noch mehr Natur. Die Region und der Dartmoor Nationalpark sind bekannt für die Hügel- und Moorlandschaft und laden zu ausgedehnten Wanderungen ein. Einer der schönsten Wanderwege führt von dem Schloss Drogo nach Fingle Gorge. Das Schloss wurde erst 1930 fertiggestellt und ist somit das letzte in England erbaute Schloss. Dein Weg führt dich entlang des Hunter’s Path, von wo aus du einen unglaublichen Ausblick auf das Flusstal hast.
Wer genug vom Wandern hat und sich lieber eine Attraktion der etwas anderen Art anschaut, besucht das ehemalige Gefängnis von Dartmoor. Das furchteinflößende Gebäude aus Granit wurde schon vor längerer Zeit in ein Museum umgewandelt.
Schlafen musst du natürlich nicht im Gefängnis. Für ein gemütliches Bett im Dorm eines Hostels in der Nähe zahlst du lediglich 17€.

Cornwall

Neben der Hauptstadt ist die Grafschaft Cornwall das wohl beliebteste Reiseziel des Landes. Cornwall zieht sich über die gesamte südwestliche Spitze der englischen Halbinsel von Plymouth bis Land’s End. Um hier alles zu sehen, brauchst du auf jeden Fall einige Tage.
Entlang der Südküste, die auch die cornische Riviera genannt wird, findest du ein idyllisches Fischerdorf nach dem anderen. Wie der Name Land’s End schon verrät, befindest du dich hier am “Ende des Landes” und am westlichsten Punkt der Insel.
Die Stadt Newquay an der Nordküste der Halbinsel ist der Surferhotspot der Region. An dem Strand Fistral Bay tummeln sich in den Sommermonaten jede Menge Surfanfänger und versuchen die Welle ihres Lebens zu erwischen.
Für eine Übernachtungsmöglichkeit bietet sich eines der Hostels in Cornwall an. Hier zahlst du für ein Bett in einem Dorm 22€.

Bristol

Zum Abschluss deines Backpacking-Trips geht es in die ehemalige Hafenstadt Bristol. Von Cornwall dauert die Anreise ca. 3 Stunden.
Die Stadt hat sich über die letzten Jahrzehnte stark entwickelt und ist von seinem Image der Industriestadt weggekommen. Heute ist Bristol das kulturelle Zentrum der Region und ist bei jungen Engländern ein beliebter Wohnort.
Dein Trip durch die Stadt startet an der Harbour Side. Vor allem an einem sonnigen Tag tummeln sich hier viele Leute und in einem der Cafés kannst du die vorbeifahrenden Segelboote und das bunte Treiben beobachten. An der Waterfront findest du auch das Arnolfini, ein altes Teehaus, das zu einem Zentrum für moderne Kunst umgewandelt wurde. Hier gibt es nicht nur Ausstellungen im klassischen Sinn, sondern auch interaktive Installationen bei denen man Kunst mit allen Sinnen erleben kann.
Die Wapping Wharf, das Werftviertel der Stadt ist das neue In-Viertel der Stadt. Einen Cocktail und einen Happen zu essen bekommst du in einem der vielen hippen Läden.
Für die letzten Nächte deiner Reise durch England bietet sich ein Hostel in Bristol an. Ein Bett in einem 6er Dorm erhältst du hier bereits für 21€ pro Nacht.
Die Rückreise nach Deutschland kannst du entweder vom Flughafen Bristol oder von einem Flughafen in London antreten.


London

London

Wie könnte es anders sein, beginnt dein Trip natürlich in London! Denn London muss man einfach gesehen haben. Hier gibt es wirklich für jeden Geschmack etwas. Egal ob du dich dem Sightseeing widmen willst oder vielleicht lieber die musikalischen und kulturellen Angebote der Multikulti-Stadt kennenlernen möchtest, du wirst auf deine Kosten kommen. Vom Tower of London über die Tate Modern bis zur Royal Albert Hall, deine Tage werden auf jeden Fall gut gefüllt sein. Dazwischen ist auch noch etwas Zeit für Shopping auf der High Street oder dem Market im Stadtteil Camden. Wer lieber den Menschen entfliehen möchte, findet Ruhe und Natur in einem der zahlreichen Parks, wie zum Beispiel Kensington oder den Royal Botanic Gardens bei Richmond. Zum Abschluss des Tages geht es auf ein Bierchen in den Pub um die Ecke und du fühlst dich direkt wie ein Londoner.
Unterkünfte in London sind meist auf der teureren Seite. Dennoch gibt es auch günstige Varianten. So kannst du durchaus Angebote für eine Nacht in einem Hostel in einem Dorm für kostengünstige 17€ finden.

Brighton

Brighton

Die Strecken der öffentlichen Verkehrsmittel sind im Süden super ausgebaut, da viele Leute zur Arbeit pendeln. Deine Reise geht also ab jetzt mit Bus oder Zug weiter. In die Hafenstadt Brighton brauchst du mit dem Zug nur ca. 1 Stunde und kannst dabei ungestört die Landschaft genießen.
Wegen seiner Nähe zur Großstadt ist Brighton ein beliebtes Weekend-Getaway und sorgt mit seinem langgezogenem Kiesstrand und dem Pier für sofortiges Urlaubsfeeling. Die Hauptattraktionen sind der Pier und die Marina von Brighton. An den vielen Foodtrucks und Spielbuden kannst du einfach in den Tag hineinleben, Leute beobachten und Spaß haben. Den Nachmittag vertreibst du dir beim Schlendern durch die Shopping-Straßen The Lane und The North Lane.
Trotzdem gibt es in Brighton so viel mehr zu tun als nur am Strand zu liegen. Den Royal Pavilion kannst du kaum übersehen. Hier lebte George IV, bevor er im 18. Jahrhundert König von England wurde.
Kleine und bunte Häuschen sind typisch für Brighton. Hier findest du auch Hostels, die dir als Übernachtungsmöglichkeit während deines Aufenthalts dienen. Für 22€ pro Nacht bekommst du ein Bett in einem Dorm.

Stonehenge

Stonehenge

Weiter geht es Richtung Westen zu einer der bedeutendsten Bauwerke aus der Jungsteinzeit. Am besten mietest du dir einen Mietwagen um auch die entferntesten Ecken Südenglands kennen zu lernen.

Was wäre ein Trip nach Südengland ohne einen Besuch von Stonehenge? Genau, undenkbar!
Wie der wohl berühmteste Steinkreis der Welt ungefähr aussieht, weiß wohl jeder, aber was genau dahintersteckt, wissen viele nicht. Errichtet wurde das Monument um 3000 v. Chr. und bis heute sind sich Experten uneinig über die tatsächliche Funktion. Es wird vermutet, dass es für rituelle Zwecke verwendet wurde oder wird auch mit Druiden und anderen Mythen und Sagen in Verbindung gebracht. Nimm dir genügend Zeit, um dieses Wunder der Neuzeit zu besichtigen. Der frühe Morgen und Abend sind die besten Zeiten, da das Sonnenlicht dann in interessanten Winkeln durch die Steine fällt.
Da der Steinkreis viele Besucher anzieht und die Instandhaltung des Geländes gewährleistet sein muss, wird Eintritt verlangt. Für Erwachsene sind das 20€.
Unterkünfte gibt es in der direkten Umgebung von Stonehenge nicht. Aber du findest Hotels in der Nähe, die dir für 39€ pro Nacht ein Doppelzimmer zum Übernachten anbieten.

Dorset

Dorset

Dein nächster Stopp liegt nur ca. 1 Stunde entfernt. Es geht in die Grafschaft Dorset. Die Landschaft wird von Kreidefelsen und Klippen aus Kalkstein geprägt. Das bekannteste Stück Küstenlinie ist die Jurassic Coast, die mittlerweile zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Hier kann man anhand der Gesteinsschichten die Erdgeschichte über Jahrmillionen nachverfolgen und auch steinzeitliche Fossilien finden, wie zum Beispiel am Ammonitenfriedhof bei Lyme Regis oder im versteinerten Wald von Lulworth. In der Region wird auch der weiße Portland-Stein abgebaut, den man oft an Herrschaftshäusern in London findet.
In dem Ort Christchurch fühlt man sich direkt wie in einen Rosemunde-Pilcher-Film versetzt. Vom Hafen und dem Strand Avon aus blickt man auf die malerische Kulisse von steilen Klippen. Die Altstadt ist beschaulich und ruhig, denn nach Christchurch ziehen viele Engländer, um ihre Rente zu genießen.
In Dorset hast du die Möglichkeit in einem der Hostels zu übernachten. Für 21€ pro Nacht bekommst ein Bett in einem Dorm.

Dartmoor

Dartmoor

Zwei Stunden weiter westlich erwartet dich noch mehr Natur. Die Region und der Dartmoor Nationalpark sind bekannt für die Hügel- und Moorlandschaft und laden zu ausgedehnten Wanderungen ein. Einer der schönsten Wanderwege führt von dem Schloss Drogo nach Fingle Gorge. Das Schloss wurde erst 1930 fertiggestellt und ist somit das letzte in England erbaute Schloss. Dein Weg führt dich entlang des Hunter’s Path, von wo aus du einen unglaublichen Ausblick auf das Flusstal hast.
Wer genug vom Wandern hat und sich lieber eine Attraktion der etwas anderen Art anschaut, besucht das ehemalige Gefängnis von Dartmoor. Das furchteinflößende Gebäude aus Granit wurde schon vor längerer Zeit in ein Museum umgewandelt.
Schlafen musst du natürlich nicht im Gefängnis. Für ein gemütliches Bett im Dorm eines Hostels in der Nähe zahlst du lediglich 17€.

Cornwall

Cornwall

Neben der Hauptstadt ist die Grafschaft Cornwall das wohl beliebteste Reiseziel des Landes. Cornwall zieht sich über die gesamte südwestliche Spitze der englischen Halbinsel von Plymouth bis Land’s End. Um hier alles zu sehen, brauchst du auf jeden Fall einige Tage.
Entlang der Südküste, die auch die cornische Riviera genannt wird, findest du ein idyllisches Fischerdorf nach dem anderen. Wie der Name Land’s End schon verrät, befindest du dich hier am “Ende des Landes” und am westlichsten Punkt der Insel.
Die Stadt Newquay an der Nordküste der Halbinsel ist der Surferhotspot der Region. An dem Strand Fistral Bay tummeln sich in den Sommermonaten jede Menge Surfanfänger und versuchen die Welle ihres Lebens zu erwischen.
Für eine Übernachtungsmöglichkeit bietet sich eines der Hostels in Cornwall an. Hier zahlst du für ein Bett in einem Dorm 22€.

Bristol

Bristol

Zum Abschluss deines Backpacking-Trips geht es in die ehemalige Hafenstadt Bristol. Von Cornwall dauert die Anreise ca. 3 Stunden.
Die Stadt hat sich über die letzten Jahrzehnte stark entwickelt und ist von seinem Image der Industriestadt weggekommen. Heute ist Bristol das kulturelle Zentrum der Region und ist bei jungen Engländern ein beliebter Wohnort.
Dein Trip durch die Stadt startet an der Harbour Side. Vor allem an einem sonnigen Tag tummeln sich hier viele Leute und in einem der Cafés kannst du die vorbeifahrenden Segelboote und das bunte Treiben beobachten. An der Waterfront findest du auch das Arnolfini, ein altes Teehaus, das zu einem Zentrum für moderne Kunst umgewandelt wurde. Hier gibt es nicht nur Ausstellungen im klassischen Sinn, sondern auch interaktive Installationen bei denen man Kunst mit allen Sinnen erleben kann.
Die Wapping Wharf, das Werftviertel der Stadt ist das neue In-Viertel der Stadt. Einen Cocktail und einen Happen zu essen bekommst du in einem der vielen hippen Läden.
Für die letzten Nächte deiner Reise durch England bietet sich ein Hostel in Bristol an. Ein Bett in einem 6er Dorm erhältst du hier bereits für 21€ pro Nacht.
Die Rückreise nach Deutschland kannst du entweder vom Flughafen Bristol oder von einem Flughafen in London antreten.

England Route Map

Stationen und Route.

Tag
Route/Station
Transport
Unterkunft
1. Deutschland - London
Deutschland - London
Flug
50
Nacht (10er Dorm)
17
2. London
London
-
Nacht (10er Dorm)
17
3. London
London
-
Nacht (10er Dorm)
17
4. London
London
-
Nacht (10er Dorm)
17
5. London - Brighton
London - Brighton
Bus
15
Nacht (4er Dorm)
22
6. Brighton
Brighton
-
Nacht (4er Dorm)
22
7. Brighton
Brighton
-
Nacht (4er Dorm)
22
8. Brighton - Stonehenge
Brighton - Stonehenge
Mietwagen
Nacht (Doppelzimmer)
39
9. Stonehenge
Stonehenge
-
Nacht (Doppelzimmer)
39
10. Stonehenge - Dorset
Stonehenge - Dorset
Mietwagen
Nacht (Dorm)
21
11. Dorset
Dorset
-
Nacht (Dorm)
21
12. Dorset
Dorset
-
Nacht (Dorm)
21
13. Dorset - Dartmoor NP
Dorset - Dartmoor NP
Mietwagen
Nacht (Dorm)
17
14. Dartmoor
Dartmoor
-
Nacht (Dorm)
17
15. Dartmoor
Dartmoor
-
Nacht (Dorm)
17
16. Dartmoor NP - Cornwall
Dartmoor NP - Cornwall
Mietwagen
Nacht (8er Dorm)
22
17. Cornwall
Cornwall
-
Nacht (8er Dorm)
22
18. Cornwall
Cornwall
-
Nacht (8er Dorm)
22
19. Cornwall - Bristol
Cornwall - Bristol
Mietwagen
Nacht (6er Dorm)
21
20. Bristol
Bristol
-
Nacht (6er Dorm)
21
21. Bristol - Deutschland
Bristol - Deutschland
Flug
75

Zusammengerechnet ergibt sich daraus folgender Gesamtpreis:

Flüge 125,00
Transport 215,00
Touren 0,00
Unterkünfte 434,00
Gesamt774,00

Du möchtest 

deine eigene

Reise erstellen?

Du möchtest deine

eigene Reise erstellen?

Dos and Donts, Essen & Getränke, Preise.

Frühstück

English Breakfast: Das englische Frühstück besteht aus Speck, Champignons, Ei und Tomaten. Oft gibt es noch zusätzlich Würstchen und Brot und auch ein Pudding ist keine Seltenheit. Somit sehr üppig und deutlich anders, als du es von Deutschland gewohnt bist.

Suppen

Mulligatawny Suppe: Diese englische Curry-Suppe ist sehr beliebt und zeichnet sich vor allem durch den würzigen Geschmack aus.

Hauptspeisen

Fish and Chips: Die klassische Mahlzeit ist Fish and Chips. Ob Kabeljau oder Lachs, ist deine Wahl, und dazu gibt es eine ordentliche Portion Pommes. Und zwar extra fettig.

Chicken Tikka Masala: Das Hähnchenfleisch wird mit einer Curry-Beilage serviert und dazu gib es meist eine scharfe Soße.

Roastbeef und Yorkshire Pudding: Eine klassische Kombination in England. Das zarte Fleisch wird gemeinsam mit dem Yorkshire Pudding serviert. Die Engländer lieben es.

Pastry: Hierfür werden deftige Kuchen aus Blätterteig gemacht und mit Fleisch oder Spinat gefüllt. Eine kleine Speise für zwischendurch.

Baked Potatoes: Die Backkartoffeln werden oft als Beilage, aber auch als Hauptspeise angeboten und schmecken einfach immer gut.

Sunday Roast: Hierbei handelt es sich um einen Mix aus Kartoffeln, Gemüse und Schweinefleisch. Dazu gibt es eine Bratensoße und oft noch den Yorkshire-Pudding.

Verschiedenes

Tee: Die Engländer lieben Tee und haben deshalb auch eine enorm große Auswahl, die du am besten einfach selbst probierst. Der Klassiker ist hier der English Breakfast Tea.

Cider: Ob Apfelcider oder Birnencider, in England hast du wirklich die volle Auswahl.

England

Der Wechselkurs für sind circa 0,66 Euro (Stand März 2020) Unten sind die Kosten für die Beschaffung einiger Artikel oder Lebenshaltungskosten in England aufgeführt.

Lebenshaltungs-kosten

Essen

Freizeit

Körperpflege

Dos

Formale Ansprache: In England wird sehr viel Wert auf die formale Ansprache gelegt, das Mr. Oder Mrs. ist damit für dich ein absolutes Muss für jeden, den du triffst.

Tea Time: Um 17 Uhr ist die englische Tea Time. Es ist eine tolle Erfahrung, wenn auch du das in deinen Tagesablauf einbaust und somit ein wichtiges Stück der Kultur erlebst.

Trinkgeld: auch Trinkgeld ist in England erwartet und 10-15 % sollten stets dabei sein.

Cheers: In England wird gerne das Wort Cheers verwendet. Vor allem unter Freunden gilt es auch oft als Begrüßung.

Don'ts

Anstarren: Die Engländer legen großen Wert auf ihre Privatsphäre. Anstarren ist somit unangebracht und versetzt dich in eine unangenehme Situation.

Essen und Reden: Mit vollem Mund zu reden ist bei den Engländern ein absolutes No-Go und dies zu vermeiden zählt zu den grundlegenden Manieren.

Monarchie-Kritik: Äußere dich nie gegen die Monarchie oder die Royal Family, zumindest dann, wenn du die Meinung deines Gegenübers nicht sicher kennst.

Reisepass, Visum & Impfungen.

Reisepass

Ja

Vorläufiger Reisepass

Ja

Personalausweis

Ja

Vorläufger Personalausweis

Ja

Kinder Reisepass

Ja

Visum

(Nicht nötig)

Standardimpfungen

Robert Koch Instituts

Anmerkungen.

Das Reisedokument muss bis zum Ende der Reise gültig sein.

Das Team von BackpackerTrail wünscht dir viel Spaß und eine unvergessliche Reise!

>