Backpacking Peru

Hey Backpacker und alle, die es werden wollen!

Peru, das ist doch Machu Picchu oder? Richtig, dieses historische Highlight befindet sich in Peru, aber da ist bei Weitem nicht der einzige Grund, wieso das Backpacking in Peru ein absolutes Muss für jeden Backpacker ist! Gerne wird ein Land mit einem historischen Erbe wie der alten Inkastadt, auf dieses reduziert, aber du wirst bei deiner Reise schnell merken, dass Peru noch weitaus vielfältiger ist, als du denkst. Klar, die Geschichte des Landes ist attraktiv und durchaus ein wichtiger Bestandteil des Landes. Aber wenn du Peru von allen Seiten erleben willst, dann solltest du dich nicht ausschließlich darauf fokussieren.

Sowohl die vielseitige Landschaft Perus als auch seine spannende Kultur sind eine Reise in den Westen Südamerikas wert. Außerdem sind hier 10 weitere Gründe, die Peru zum perfekten Reiseziel für Backpacker machen:

1.    Good news gleich zu Beginn: Peru gehört zu den günstigen Ländern des Kontinents.
2.    Ein Besuch des Weltwunders Machu Picchu ist eine once-in-a-lifetime experience!
3.    Peru hat über 2.400 km Küste - Sommer, Strand & Sonne en masse.
4.    Die Nationalgetränke Pisco Sour, Inka-Cola und Cusquena Bier sind super lecker - ¡chinchín!
5.    In Peru leben flauschige Lamas und Alpakas, die sich meist auch streicheln lassen.
6.    Into the Wild: Hier kannst du dein persönliches Dschungelabenteuer erleben!
7.    Die Gelassenheit und Lebensfreude der Peruaner ist ansteckend.
8.    Busfahren in Peru ist super komfortabel. Die luxuriösen Busse bringen dich schnell und günstig ans Ziel. Was will man als Backpacker mehr?
9.    Die peruanische Küche weist eine unglaubliche kulinarische Vielfalt auf - freue dich auf die ein oder andere Geschmacksexplosion.
10.  Es gibt viel mehr als nur 10 Gründe nach Peru zu reisen - also worauf wartest du noch? Begib dich auf Spurensuche im Land der Inka und entdecke die zahlreichen Facetten Perus. 

Wie wäre es zum Beispiel mit ein paar Tagen in einem kleinen Surfer Örtchen an einer der tollsten Küstenregionen in Südamerika? Ja, Backpacking in Peru bringt so einiges an Überraschungen mit sich und der entspannte Lifestyle an der Küste ist eine der unterschiedlichen Charakterzüge des Landes. Nicht nur zum Surfen eignet sich Peru perfekt, auch für andere Wassersportarten oder einfach ein paar entspannte Tage am Meer. Und dazu sagt schließlich kein Backpacker nein, oder?

Auch die Natur von Peru ist vielfältig. Neben einer Wüste, die du auf jeden Fall besuchen solltest, sind auch die Bergregionen einen Besuch wert. Hier lernst du eine weitere Seite des Landes kennen, denn es sind vor allem die Einheimischen, die Backpacking in Peru so attraktiv machen. In den kleinen Dörfern kannst du eintauchen in das entspannte Leben und einige der wichtigen Traditionen kennenlernen. Wie du von vorherigen Reisen vielleicht schon weißt, ist das eine der besten Methoden, ein Land kennenzulernen. Auch die Städte darfst du auf keinen Fall verpassen. Hier tummelt sich eine bunte Mischung aus Kultur, Geschichte und südamerikanisches Durcheinander. Wenn du also die volle Portion willst, bist du hier genau richtig und noch dazu ist es die ideale Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen.

Auch wenn Peru ein beliebtes Reiseziel in Südamerika ist, so hat es dennoch seine Ursprünglichkeit nicht verloren. Im Gegenteil, denn noch immer zeichnet sich das Land dadurch aus und die Einfachheit der Locals ist der Grund, wieso Backpacking in Peru nie langweilig wird.

Hier findest du die perfekte Peru Route für eine unvergessliche Reise:

Städteübersicht

Lima

Ica 

Cusco

Iquitos

Mancora

Lima

  • Lima
  • Ica
  • Cusco
  • Iquitos
  • MANCORA
  • LIMA

LIMA

Die günstigsten Flüge nach Südamerika starten von Amsterdam.

Von vielen deutschen Flughäfen gibt es dorthin günstige Flüge oder du reist einfach per Zug in die niederländische Hauptstadt. Von Amsterdam fliegst du ab 650 Euro für Hin- und Rückflug nach Lima.

Die peruanische Hauptstadt ist mit fast 7 Millionen Einwohnern die größte Stadt des Landes. In der lebendigen Stadt gibt es so einiges zu entdecken.

Beliebte Sehenswürdigkeiten sind der Plaza de Armas mit Präsidentenpalast und Kathedrale, das bunte Künstlerviertel Barranco oder der Park of the Reserve mit abendlicher Lichtershow.

Lima ist außerdem der kulinarische Hotspot des Landes und ein perfekter Ort, um die Spezialitäten der peruanischen Küche zu probieren. Stürze dich ins Markttreiben an der Avenida Abancay, entdecke das dynamische internationale Viertel Miraflores oder spaziere auf dem Malecón an der Küste entlang.

Günstig übernachten kannst du im Puriwasi Hostel für 9 Euro im 8er Dorm.


Route und Stationen

Peru Route Map

Tag 1 - ​Lima

Tag 2 - ​Lima

Tag 3 - ​Lima

Tag 4 - ​Ica

Tag 5 - ​Cusco

Tag 6 - ​Cusco

Tag 7 - ​Cusco

Tag 8 - ​Cusco

Tag 9 - ​Cusco

Tag 10- ​ Cusco

Tag 11 - ​Cusco

Tag 12 -  ​Iquitos

Tag 13 - Iquitos

Tag 14 - ​Lima

Tag 15 ​- Mancora

Tag 16 - Mancora

Tag 17 - Mancora

Tag 18 - Mancora

Tag 19 - Lima

Tag 20 - Lima

Tag 21 - Amsterdam

Tag

Route

Transport

Kosten (EUR)

Unterkunft

1

Amsterdam- Lima

Flug

325

Puriwasi

9€/Nacht (8er Dorm)

2

Lima


"

3

Lima

"

4

Lima- Ica

Bus

12

Bed and Bar Backpackers

10€/Nacht (4er Dorm)

5

Ica- Cusco

Nachtbus

26

Nachtbus

6

Cusco


Sunset Hostel

8€/Nacht (4er Dorm)

7

Cusco

Machu Pichu

Tourunterkunft

8

Cusco

"

9

Cusco

"

10

Cusco


Sunset Hostel

8€/Nacht (4er Dorm)

11

Cusco

Rainbox Mountains

"

12

Cusco- Iquitos

Flug

130

Tourunterkunft

13

Iquitos

"

14

Iquitos- Lima

Flug

60

Puriwasi

9€/Nacht (8er Dorm)

15

Lima- Mancora

Nachtbus

26

Nachtbus

16

Mancora

Loki Hostel

12€/Nacht (4er Dorm)

17

Mancora

"

18

Mancora

"

19

Mancora- Lima

Nachtbus

26

Nachtbus

20

Lima

Puriwasi

9€/Nacht (8er Dorm)

21

Lima- Amsterdam

Flug

325


Zusammengerechnet ergibt sich daraus folgender Gesamtpreis:


Preis (Euro)

Flüge

840,00€

Transport

90,00€

Touren

255,00€

Unterkünfte

125,00€

Gesamt

1.310,00€

Do´s and Don´ts,  Essen & Getränke, Preise


  • Do´s and Dont´s
  • Essen & Getränke 
  • Preise

Preise in Peru

Der Wechselkurs für 1 Peruanischen Sol sind circa 0.27 Euro (Stand Februar 2020)
Unten sind die Kosten für die Beschaffung einiger Artikel oder Lebenshaltungskosten in Peru aufgeführt.

Lebenshaltungskosten 

  • Eine Monatsmiete in einem teuren Gebiet (2/4 Zimmer): 1 356 – 2490 S/. = 371 – 682 Euro
  • Nebenkosten pro Monat: 213 S/. = 58 Euro
  •   Internet pro Monat: 129 S/. = 35 Euro
  • 1 Liter (1/4 Gallone) Benzin: 3.76 S/. = 1 Euro
  •   Monatsticket öffentlicher Transport: 82.75 S/. = 22,7 Euro

Essen

  • Mittagessen in einem Restaurant im Geschäftsviertel: 30 S/. = 8.22 Euro
  • Kombi-Mahlzeit in einem Fastfood Restaurant: 16 S/. = 4.40 Euro
  • Normales Abendessen für 2 in einem lokalen Restaurant: 23 S/. = 6.30 Euro
  • Cappuccino in einer Touristen Gegend: 7.8 S/. = 2.14 Euro

Freizeit

  • Zwei Tickets für Filme: 40 S/. = 10.96 Euro
  • 0.5 Liter heimisches Bier im Supermarkt: 5.12 S/. = 1.40 Euro
  •      Zigaretten Marlboro (20 Stück): 13.5 S/. = 3.70 Euro
  •      1 Glas Bier in einer Bar nebenan: 7 S/. = 1.92 Euro

Körperpflege

  • Normaler Männerhaarschnitt in Touristengegend: 11 S/. = 3 Euro
  • Haarshampoo: 4 S/. = 1.10 Euro
  •      Deodorant: 3.7 S/. = 1 Euro

Visum, Reisepass & Impfungen für Peru


Die Einreise nach Peru ist für deutsche Staatsangehörige laut dem Auswärtigen Amt (Stand Dezember 2019) derzeit wie folgt möglich:

Art des Passes

Kommentar

Reisepass:

 Ja

Vorläufiger Reisepass:

Ja

Personalausweis:

Nein

Vorläufiger Personalausweis:

Nein

Kinderreisepass:

Ja

Anmerkungen

Alle Reisedokumente müssen bei Einreise noch sechs Monate gültig sein.

Visum für Peru

Deutsche Staatsangehörige benötigen für touristische Aufenthalte von bis zu 90 Tage pro Halbjahr kein Visum.

Impfungen für Peru

Wenn du nach Peru reist, solltest du die aktuellen Standardimpfungen des Robert Koch Instituts haben. Bei Aufstiegen in Höhen über 3.000 Meter kann es zur Ausbildung einer Höhenkrankheit kommen. Langsames Aufsteigen und bei Symptomen (z.B. Kopfschmerzen, Atemnot) sofortiger Abstieg sind dringend zu beachten.


Das Team von Backpacker Trail wünscht dir viel Spaß und eine unvergessliche Reise!


Noch Fragen oder Zweifel?

Wer ist Backpackertrail?

Wart ihr selber an all den empfohlenen Orten?

Kennt ihr auch die jeweiligen Hostels?

Wie kamt ihr gerade auf diese Route?

Verdient ihr etwas an dieser Reise?

Ich habe noch weitere Fragen, wie kann ich euch erreichen?

Muss ich Hostels & Flüge genauso buchen, wie angegeben?

Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

Mehr zu Peru


>