Backpacking Frankreich

Das Land der Liebe, das Land der Mode, das Land der tausend Seen - Frankreich lässt sich mit vielen Worten treffend beschreiben und trotzdem wird ihm keines davon gerecht. Neben der schönen Natur ist das Land voll von kulturellen Schätzen. Viel Spaß bei der Erkundung unserer idealen Backpacking Route für Frankreich.


Wichtige Eckdaten

Sprache (Französisch)
DeutschFranzösisch
HalloBonjour
Tschüssau revoir
DankeMerci
JaOui
NeinNon
Hauptstadt

Paris

Staats- und Regierungsform

semipräsidentielle Republik

Beste Reisezeit

Juni bis August

Fun Facts
  • Andorra und Monaco sind unabhängig von Frankreich, obwohl sie innerhalb der Landesgrenzen liegen.
  • In Frankreich darf man Kühen und Schweinen nicht den Namen „Napoleon“ geben.
  • In Frankreich gibt es einen Ort mit einem sehr kurzen Namen: „Y“. Diese Gemeinde zählt weniger als hundert Einwohner*innen.

Städteübersicht.

Straßburg

Dein Trip durch das Land der Liebe und Mode führt dich als Erstes nach Straßburg. Die Stadt direkt hinter der deutschen Grenze ist mit dem Bus super einfach zu erreichen. Je nachdem von wo aus du startest, kostet dich der Bus ca. 20€.
Straßburg ist vor allem dafür bekannt, dass sich hier die deutsche und die französische Kultur miteinander vermischen. Das merkt man an der Architektur, am Essen und an der Mentalität der Einheimischen. Beim Schlendern durch die Altstadt werden dir sofort die typischen Fachwerkhäuser auffallen.
Ein besonderes Highlight der Stadt ist natürlich der Liebfrauenmünster, die gotische Kirche mitten im Stadtzentrum. Hier findet täglich die Vorstellung der Astronomischen Uhr statt. Das solltest du nicht verpassen.
Als Übernachtungsmöglichkeit in Strasbourg bietet sich eines der Hostels vor Ort an. Für 26€ pro Nacht erhältst du hier ein Bett in einem 6er Dorm.

Lyon

Weiter geht’s in die Alpenregion und in die Stadt Lyon. Je nachdem ob du mit dem Bus oder Zug unterwegs bist, kann es sein, dass du einmal umsteigen musst. Trotzdem ist die Anreise mit dem Öffis super einfach.
Die Ursprünge der Stadt gehen bis ca. 40 v. Chr. zurück. Sie war wegen ihrer strategisch guten Lage am Zusammenfluss des Rheins und der Saône schon zur Zeit der Römer von großer Bedeutung.
Hier kannst du so richtig in den französischen Lifestyle eintauchen und von einem Café zum nächsten oder zu nahe gelegenen Brasserie spazieren. Sollte dein Budget etwas knapper sein, pass gut auf, denn Essen ist nicht unbedingt günstig, aber so lecker!!
Für einen gemütlichen Schlafplatz bietet sich eines der Hostels vor Ort an. Ein Bett in einem 10er Dorm kostet hier 22€.

Nizza

Jetzt wird es schick, denn es geht an die Côté d’Azur. Zumindest glaubt man das von der französischen Riviera. Tatsächlich ist der wunderschöne Küstenabschnitt auch für Backpacker geeignet. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln brauchst du von Lyon ca. 5 Stunden. Dafür kannst du mit ca. 35€ rechnen.
An der Küste ist das Wetter das Jahr über recht mild. Frühling und Herbst sind daher die besten Zeiten für deinen Trip, um den Menschenmaßen des Sommers zu entgehen. Direkt bei deiner Ankunft hältst du natürlich erstmal die Füße ins Wasser und spazierst die Promenade des Anglais entlang. Die Promenade zieht sich über 4 Kilometer. Da ist es sinnvoll sich ein Fahrrad oder Inlineskater auszuleihen.
Am Markt Cours Saleya kannst du nach handgemachten Souvenirs oder schicker Second Hand-Kleidung shoppen und anschließend in einem der hippen Restaurants mit Blick auf das Meer den Sonnenuntergang genießen.
Um in Nizza zu übernachten musst du nicht zwangsläufig viel Geld zahlen. Für 28€ pro Nacht erhältst du hier bereits ein Bett in einem 10er Dorm in einem der Hostels der Stadt.

Marseille

Weil es so schön ist am Wasser, bleibst du gleich noch eine Weile an der Riviera. Es geht weiter die Küste entlang nach Marseille. Für die ca. 2-stündige Fahrt zahlst du 15€.
Die Hafenstadt im Süden Frankreichs ist schon seit über 2500 Jahren ein wichtiges Handelszentrum. Am Alten Hafen solltest du dir unbedingt einen frisch gefangenen Fisch gönnen. Dazu ein Gläschen Wein – so kommst du in Marseille an.
Um die Stadt in ihrer vollen Pracht zu sehen, erklimmst du die Notre Dame de la Garde. Die Kirche ist das Wahrzeichen der Stadt und wacht auf einer 160 Meter hohen Anhöhe über ihre Bewohner. Wer Lust auf eine Attraktion der etwas anderen Art hat, nimmt die Fähre zu Île d’If, einer kleinen Insel vor der Stadt. Das Gebäude, das auf der Insel steht, war früher ein Gefängnis und ist heute für Besichtigungen freigegeben.
In einem der Hostels in Marseille hast du die Möglichkeit die Nächte zu verbringen. Zahlen musst du hierfür 31€ für eine Nacht für ein Bett in einem 4er Dorm.

Bordeaux

Von der Küste geht es Richtung Norden und du landest im wohl bekanntesten Weinbaugebiet der Welt.
Da liegt es auf der Hand, dass du dich auf Erkundungstour durch die Weinberge und Weingüter geben wirst. Auch wenn du selbst nicht gerne Wein trinkst, werden dich die hügeligen Weinberge, die endlosen Reihen von Weinreben und die herrschaftlichen Gutshäuser begeistern.
Bordeaux, wie alle Städte, die du während deines Backpacking-Trips besucht hast, ist eine Hafenstadt und liegt an der Garonne. Entlang des Flussufers finden sich viele öffentliche Gärten und führen zu den imposanten Gebäuden, wie dem Place de la Bourse und dem Grand Theatre de Bordeaux.
Um weitere Backpacker anzutreffen eignen sich die Hostels der Stadt. Für 36€ pro Nacht bekommst du vor Ort ein Bett in einem 8er Dorm.

Paris

Was wäre eine Reise durch Frankreich ohne einen Stopp in Paris? Genau deshalb geht es zum Grand Final in die Hauptstadt. Mit dem Bus und einmal Umsteigen kommst du nach ca. 3 Stunden Fahrt an.
In Paris kann man sich nicht mal in einem ganzen Leben alles ansehen. Wenn du nicht so viel Zeit hast, kannst du versuchen eine gute Mischung aus touristischen Must-Sees und französischer Spontanität zu finden. Natürlich solltest du am Eiffelturm, dem Louvre und dem Triumphbogen vorbeischlendern, am besten mit einem Croissant von dem kleinen Café an der Ecke in der Hand. Denn Frankreich muss man auf jeden Fall auch schmecken.
Unterkünfte in Paris sind eher teuer. Es empfiehlt sich daher in einem der Hostels der Hauptstadt einzukehren. Für ein Bett in einem Hostel mit 10er Dorm zahlst du dabei 41€.


Straßburg

Straßburg

Dein Trip durch das Land der Liebe und Mode führt dich als Erstes nach Straßburg. Die Stadt direkt hinter der deutschen Grenze ist mit dem Bus super einfach zu erreichen. Je nachdem von wo aus du startest, kostet dich der Bus ca. 20€.
Straßburg ist vor allem dafür bekannt, dass sich hier die deutsche und die französische Kultur miteinander vermischen. Das merkt man an der Architektur, am Essen und an der Mentalität der Einheimischen. Beim Schlendern durch die Altstadt werden dir sofort die typischen Fachwerkhäuser auffallen.
Ein besonderes Highlight der Stadt ist natürlich der Liebfrauenmünster, die gotische Kirche mitten im Stadtzentrum. Hier findet täglich die Vorstellung der Astronomischen Uhr statt. Das solltest du nicht verpassen.
Als Übernachtungsmöglichkeit in Strasbourg bietet sich eines der Hostels vor Ort an. Für 26€ pro Nacht erhältst du hier ein Bett in einem 6er Dorm.

Lyon

Lyon

Weiter geht’s in die Alpenregion und in die Stadt Lyon. Je nachdem ob du mit dem Bus oder Zug unterwegs bist, kann es sein, dass du einmal umsteigen musst. Trotzdem ist die Anreise mit dem Öffis super einfach.
Die Ursprünge der Stadt gehen bis ca. 40 v. Chr. zurück. Sie war wegen ihrer strategisch guten Lage am Zusammenfluss des Rheins und der Saône schon zur Zeit der Römer von großer Bedeutung.
Hier kannst du so richtig in den französischen Lifestyle eintauchen und von einem Café zum nächsten oder zu nahe gelegenen Brasserie spazieren. Sollte dein Budget etwas knapper sein, pass gut auf, denn Essen ist nicht unbedingt günstig, aber so lecker!!
Für einen gemütlichen Schlafplatz bietet sich eines der Hostels vor Ort an. Ein Bett in einem 10er Dorm kostet hier 22€.

Nizza

Nizza

Jetzt wird es schick, denn es geht an die Côté d’Azur. Zumindest glaubt man das von der französischen Riviera. Tatsächlich ist der wunderschöne Küstenabschnitt auch für Backpacker geeignet. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln brauchst du von Lyon ca. 5 Stunden. Dafür kannst du mit ca. 35€ rechnen.
An der Küste ist das Wetter das Jahr über recht mild. Frühling und Herbst sind daher die besten Zeiten für deinen Trip, um den Menschenmaßen des Sommers zu entgehen. Direkt bei deiner Ankunft hältst du natürlich erstmal die Füße ins Wasser und spazierst die Promenade des Anglais entlang. Die Promenade zieht sich über 4 Kilometer. Da ist es sinnvoll sich ein Fahrrad oder Inlineskater auszuleihen.
Am Markt Cours Saleya kannst du nach handgemachten Souvenirs oder schicker Second Hand-Kleidung shoppen und anschließend in einem der hippen Restaurants mit Blick auf das Meer den Sonnenuntergang genießen.
Um in Nizza zu übernachten musst du nicht zwangsläufig viel Geld zahlen. Für 28€ pro Nacht erhältst du hier bereits ein Bett in einem 10er Dorm in einem der Hostels der Stadt.

Marseille

Marseille

Weil es so schön ist am Wasser, bleibst du gleich noch eine Weile an der Riviera. Es geht weiter die Küste entlang nach Marseille. Für die ca. 2-stündige Fahrt zahlst du 15€.
Die Hafenstadt im Süden Frankreichs ist schon seit über 2500 Jahren ein wichtiges Handelszentrum. Am Alten Hafen solltest du dir unbedingt einen frisch gefangenen Fisch gönnen. Dazu ein Gläschen Wein – so kommst du in Marseille an.
Um die Stadt in ihrer vollen Pracht zu sehen, erklimmst du die Notre Dame de la Garde. Die Kirche ist das Wahrzeichen der Stadt und wacht auf einer 160 Meter hohen Anhöhe über ihre Bewohner. Wer Lust auf eine Attraktion der etwas anderen Art hat, nimmt die Fähre zu Île d’If, einer kleinen Insel vor der Stadt. Das Gebäude, das auf der Insel steht, war früher ein Gefängnis und ist heute für Besichtigungen freigegeben.
In einem der Hostels in Marseille hast du die Möglichkeit die Nächte zu verbringen. Zahlen musst du hierfür 31€ für eine Nacht für ein Bett in einem 4er Dorm.

Bordeaux

Bordeaux

Von der Küste geht es Richtung Norden und du landest im wohl bekanntesten Weinbaugebiet der Welt.
Da liegt es auf der Hand, dass du dich auf Erkundungstour durch die Weinberge und Weingüter geben wirst. Auch wenn du selbst nicht gerne Wein trinkst, werden dich die hügeligen Weinberge, die endlosen Reihen von Weinreben und die herrschaftlichen Gutshäuser begeistern.
Bordeaux, wie alle Städte, die du während deines Backpacking-Trips besucht hast, ist eine Hafenstadt und liegt an der Garonne. Entlang des Flussufers finden sich viele öffentliche Gärten und führen zu den imposanten Gebäuden, wie dem Place de la Bourse und dem Grand Theatre de Bordeaux.
Um weitere Backpacker anzutreffen eignen sich die Hostels der Stadt. Für 36€ pro Nacht bekommst du vor Ort ein Bett in einem 8er Dorm.

Paris

Paris

Was wäre eine Reise durch Frankreich ohne einen Stopp in Paris? Genau deshalb geht es zum Grand Final in die Hauptstadt. Mit dem Bus und einmal Umsteigen kommst du nach ca. 3 Stunden Fahrt an.
In Paris kann man sich nicht mal in einem ganzen Leben alles ansehen. Wenn du nicht so viel Zeit hast, kannst du versuchen eine gute Mischung aus touristischen Must-Sees und französischer Spontanität zu finden. Natürlich solltest du am Eiffelturm, dem Louvre und dem Triumphbogen vorbeischlendern, am besten mit einem Croissant von dem kleinen Café an der Ecke in der Hand. Denn Frankreich muss man auf jeden Fall auch schmecken.
Unterkünfte in Paris sind eher teuer. Es empfiehlt sich daher in einem der Hostels der Hauptstadt einzukehren. Für ein Bett in einem Hostel mit 10er Dorm zahlst du dabei 41€.

Frankreich Route Map

Stationen und Route.

Tag
Route/Station
Transport
Unterkunft
1. Deutschland - Straßbourg
Deutschland - Straßbourg
Bus
20
Nacht (6er Dorm)
26
2. Straßbourg
Straßbourg
-
Nacht (6er Dorm)
26
3. Straßbourg- Lyon
Straßbourg- Lyon
Zug
3
Nacht (10er Dorm)
22
4. Lyon
Lyon
-
Nacht (10er Dorm)
22
5. Lyon
Lyon
-
Nacht (10er Dorm)
22
6. Lyon- Nizza
Lyon- Nizza
Bus
35
Nacht (10er Dorm)
28
7. Nizza
Nizza
-
Nacht (10er Dorm)
28
8. Nizza
Nizza
-
Nacht (10er Dorm)
28
9. Nizza- Marseille
Nizza- Marseille
Bus
15
Nacht (4er Dorm)
31
10. Marseille
Marseille
-
Nacht (4er Dorm)
31
11. Marseille
Marseille
-
Nacht (4er Dorm)
31
12. Marseille- Bordeaux
Marseille- Bordeaux
Bus
40
Nacht (8er Dorm)
36
13. Bordeaux
Bordeaux
-
Nacht (8er Dorm)
36
14. Bordeaux
Bordeaux
-
Nacht (8er Dorm)
36
15. Bordeaux- Paris
Bordeaux- Paris
Bus
35
Nacht (10er Dorm)
41
16. Paris
Paris
-
Nacht (10er Dorm)
41
17. Paris
Paris
-
Nacht (10er Dorm)
41
18. Paris
Paris
-
Nacht (10er Dorm)
41
19. Paris- Deutschland
Paris- Deutschland
Bus
30

Zusammengerechnet ergibt sich daraus folgender Gesamtpreis:

Flüge 0,00
Transport 178,00
Touren 0,00
Unterkünfte 477,00
Gesamt655,00

Du möchtest 

deine eigene

Reise erstellen?

Du möchtest deine

eigene Reise erstellen?

Dos and Donts, Essen & Getränke, Preise.

Frühstück

Baguette: der Klassiker ist ein leckeres frisches Baguette mit Camembert Käse zum Frühstück.

Suppen

Zwiebelsuppe: die Suppe ist cremig und würzig und der Suppen-Favorit der Franzosen. Ursprünglich stammt sie aus Paris.

Hauptspeisen

Flammkuchen: diese Spezialität ist besonders beliebt, der Flammkuchen stammt aus dem Elsass und überzeugt Einheimische und Backpacker.

Pot-au-feu: dieser Eintopf wird aus Fleisch und Kartoffeln mit Bohnen hergestellt und traditionell über dem Feuer abgekocht.

Coq au vin: diese Gericht ist bekannt und besteht aus einem gebratenen Hahn, der in einer Weißweinsoße eingelegt wird. Ein wahres Festmahl in Frankreich!

Bouillabaisse: dieser Eintopf ist an der Südküste eine Spezialität. Hierfür wird frischer Fisch eingelegt und mit verschiedenen Beilagen serviert.

Galettes: hierbei handelt es sich um die deftige Version der Crêpes. Der Galette-Kuchen schmeckt einfach lecker und wird oft mit Speck serviert.

Belon-Austern: diese Austern sind eine Spezialität des Landes und werden gerne in der Bretagne serviert.

Verschiedenes

Macarons: diese kleinen süßen Snacks kennt jeder. Leider haben sie ihren Preis, aber dennoch das Geld wert.

Creme Brûlé: ein Dessert, das man sich einfach nicht entgehen lassen sollte.

Wein: der französische Wein hat einen guten Ruf und vor allem im Süden von Frankreich kannst du hier tolle Kostproben testen.

Frankreich

In Frankreich wird in Euro bezahlt. Unten sind die Kosten für die Beschaffung einiger Artikel oder Lebenshaltungskosten in Frankreich aufgeführt.

Lebenshaltungs-kosten

Essen

Freizeit

Lebenshaltungs-kosten

Dos

Don'ts

Reisepass, Visum & Impfungen.

Reisepass

Ja

Vorläufiger Reisepass

Ja

Personalausweis

Ja

Vorläufger Personalausweis

Ja

Kinder Reisepass

Ja

Visum

(Nicht nötig)

Standardimpfungen

Robert Koch Instituts

Anmerkungen.

Frankreich ist Vertragspartei des Europäischen Übereinkommens über die Regelung des Personenverkehrs zwischen den Mitgliedstaaten des Europarates vom 13.12.1957. Reisedokumente außer dem vorläufigen Personalausweis dürfen seit höchstens einem Jahr abgelaufen sein.

Das Team von BackpackerTrail wünscht dir viel Spaß und eine unvergessliche Reise!

>