Backpacking Kenia

Du suchst nach einem etwas exotischeren Reiseziel, welches dir sowohl die Möglichkeit auf Begegnungen mit seltenen Tieren als auch Abschalten an endlosen Sandstränden bietet? Dann buche deinen nächsten Urlaub in Kenia! Zusätzlich zu den genannten Vorzügen kannst du in dem an Äthiopien, Somalia, den Südsudan, Tansania und Uganda grenzenden ostafrikanischen Staat auch eine der beliebtesten und fortschrittlichsten Städte des Kontinents besuchen. Ein Ausflug in die Hauptstadt Nairobi sollte also ebenso auf deiner Liste stehen wie eine Safari und der ein oder andere Tag am Strand.

Viel Spaß bei der Erkundung unserer idealen Backpackingroute für Kenia.


Wichtige Eckdaten

Amtssprachen

Suaheli, Englisch

Basisvokabular
JaNdio
NeinHapana
DankeAsante
HalloHabari
TschüssBaadaye
Hauptstadt

Nairobi

Staatsform

Präsidiale Republik

Telefonvorwahl

+254

Landeswährung

Kenia-Schilling

Klima

ø Tageshöchsttemperatur: 27 bis 31 Grad
Ø Höchsttemperatur bei Nacht: 17 bis 19 Grad
Aufgrund der Lage am Äquator gibt es nur marginale Unterschiede in den Temperaturen, aber keine klassischen Jahreszeiten.

Funfact

Vor der Ehe muss die Familie des Bräutigams zehn Kühe an die Familie der Braut abtreten.

Städteübersicht.

Nairobi

Nairobi ist eine einzigartige Stadt. Es ist die Hauptstadt von Kenia und eine sehr wichtige Stadt in Ostafrika.
Du kannst hier viel entdecken, zum Beispiel gibt es verschiedene Märkte, auf denen Obst und Gemüse verkauft wird. Es gibt auch Märkte, auf denen du Souvenirs oder endlose Mengen an gespendeter Kleidung aus Europa für sehr wenig Geld kaufen kannst. Erschreckend und beeindruckend zugleich.

Zudem gibt es hier moderne Einkaufszentren und Malls, sodass du auch westliches Essen und Supermärkte finden kannst, in denen es alles gibt, was das Herz begehrt.
Es gibt unterschiedliche Cafés und Restaurants sowie Bars und Clubs. Die Musikszene von Nairobi ist beeindruckend und es gibt viele Veranstaltungen, sodass du in Nairobi wenn du möchtest immer viel unternehmen kannst.

Vom KICC (Kenyatta international conference center) aus hast du einen tollen Überblick über die Innenstadt und das Geschäftszentrum der Hauptstadt. Der Eintritt ist sehr gering und der Ausblick ist interessant.

Dem Nationalmuseum in Nairobi solltest du auf jeden Fall auch einen Besuch abstatten. Neben der normalen Ausstellung gibt es ab und zu Sonderausstellungen. Außerdem hat das Museum einen tollen Garten, indem du Café trinken oder etwas essen kannst.

Außerdem gibt es in der Stadt einige Parks und ein Besuch im Uhuru Park lohnt sich sehr. Eine Safari im Nationalpark mit Wolkenkratzern im Hintergrund kannst du auch nur hier erleben.

Etwas außerhalb, aber sehr gut erreichbar, liegt die Kitengela Glassfabrik. Dorthin kannst du von Nairobi aus wunderbar einen Tagesausflug unternehmen. Wenn du Lust hast kannst du dafür mehrere Matatus (öffentliche Busse) benutzen oder du nimmst ein Taxi oder Uber. In der Glassfabrik kannst du sehen wie das Glass geschmolzen wird und neue Figuren daraus entstehen. Zudem ist das ganze Gelände übersäht von verschiedenen Skulpturen und es gibt ein Café, indem du Pause machen kannst. Die Glassfabrik liegt im Grünen und ist ein toller Ort, den du unbedingt besuchen solltest.

In Nairobi kannst du in einem der Hostels vor Ort übernachten Hierfür zahlst du 13 Euro pro Nacht in einem 6er Dorm.

Naivasha

Von Nairobi aus geht es für dich weiter nach Naivasha. Dazu nimmst du einen Bus, der 3 Euro pro Person kostet.

Naivasha liegt nordwestlich von Nairobi im Nakuru County. Auf dem Weg nach Naivasha siehst du sicherlich viele große, weiße Gewächshäuser, denn hier werden sehr viele Schnittblumen angebaut. Vor allem Rosen werden in Naivasha produziert und anschließend exportiert.

Naivasha ist grün, wunderschön, ruhig und entspannt und steht somit im Gegensatz zu Nairobi, der pulsierenden und eher lauten Hauptstadt mit viel Verkehr.

Naivasha liegt am See Naivasha, den du unbedingt besuchen musst. Dort kannst du eine Bootsfahrt auf dem See unternehmen, bei der du Nilpferde und Pelikane entdecken kannst.
Direkt am See gibt es auch viele Möglichkeiten, um lecker zu essen und den Ausblick zu genießen.

Abends kannst du nach einem lokalen Imbiss oder Restaurant Ausschau halten, sodass du wenn du Lust hast frisch gefangenen Fisch aus dem See essen kannst.
Zwei weitere Highlights in Naivasha sind der Hell’s Gate National Park sowie Crescent Island.
Du kannst dir ein Mountainbike ausleihen und den Hell’s Gate National Park selber erkunden. Die Strecken sind nicht super lang, aber du solltest Picknick und genug Wasser dabeihaben. Du kannst verschiedenen Tiere entdecken, wie Giraffen und Elefanten, und die wunderschöne Natur bewundern. Es gibt unterschiedliche Felsformationen, die du zu Fuß noch etwas genauer erkunden kannst.

Crescent Island ist ein Reservat, das wie der Name bereits sagte, eine Insel ist. Es gibt hier verschiedene Tiere zu entdecken und es ist ideal, wenn du zu Fuß unterwegs bist und ein Picknick dabeihast, denn die Insel ist nicht besonders groß. Es kann sein, dass du picknickst und gerade dann eine Giraffe mit zwei Giraffenbabies vorbeiläuft – allein schon dafür lohnt sich ein Besuch in diesem kleineren Park!

Für deinen Aufenthalt in Naivasha bietet sich ein Hostel als Unterkunft gut an. Eine Nacht in einem 4er Dorm bekommst du schon für 15 Euro.

Kisumu

Deine Backpacking-Reise ist noch nicht vorbei. Von Naivasha aus nimmst du für 15 Euro einen Bus und fährst nach Kisumu. Dort erwarten dich weitere Highlights.
Kisumu ist die drittgrößte Stadt in Kenia und liegt im Westen. Es ist eine Hafenstadt und die Hauptstadt der Provinz Nyanza.

Du solltest unbedingt den See Victoria besuchen – einmalig schön und beeindruckend.
Der Strand Dunga ist auch sehr sehenswert, denn hier sind viele Fischer aktiv.
Zudem gibt es in Kisumu verschiedene Märkte, wie einen sogenannten Masai market, auf dem du Souvenirs kaufen kannst.

Es gibt hier verschiedenen Supermärkte sowie zahlreiche Cafés und Restaurants mit Speisen aus unterschiedlichen Ländern wie Äthiopien, Indien, Mexiko und Nepal.
Während deiner Zeit in Kenia solltest du auf jeden Fall auch einmal äthiopisch Essen gehen, denn das Essen ist einmalig lecker und natürlich sehr authentisch, da Äthiopien das Nachbarland ist und die Restaurants meist von Einheimischen betrieben werden.

In Kisumu kannst du dir einen Schlafplatz in einem der Hotels vor Ort suchen. Ein Einzelzimmer kostet dich hier 11 Euro pro Nacht.

Nanyuki

Dein nächster Halt ist Nanyuki. Dafür nimmst du von Kisumu den Bus nach Nanyuki für 14 Euro pro Person.

Nanyuki ist die Hauptstadt des Countys Laikipia. Die Stadt hat circa 50000 Einwohner und liegt auf fast 2000 Metern Höhe am Fuß des Mount Kenya.

Von hier aus kannst du den Berg besteigen oder eine Bergtour unternehmen. Außerdem gibt es hier einen Safari Park, den zu besuchen kannst. Er heißt Sweetwater Game Reserve. Im Park gibt es viele unterschiedliche Wildtiere, die du vom Auto aus beobachten kannst.

Für einen ausgiebigen Schlaf kannst du in einem der Hotels in Nanyuki unterkommen. Ein Doppelzimmer kostet dich hier 40 Euro pro Nacht.

Mombasa

Nachdem du Nanyuki genossen hast, geht es für dich nach Mombasa. Du fährst mit dem Bus und mit dem Zug und die Fahrt kostet insgesamt 14 Euro.
Mombasa ist die zweitgrößte Stadt des Landes und die wichtigste Hafenstadt. Sie liegt am Indischen Ozean und ist die Hauptstadt des gleichnamigen Countys.

Hier gibt es wunderschöne Strände, an denen du so richtig deine Seele baumeln lassen kannst. Du kannst am Strand frühstücken, lesen oder verschiedene Sportarten unternehmen. Es ist hier möglich tauchen zu gehen, aber ideal ist das Wetter auch, um Kitesurfen zu lernen!

Zudem gibt es hier eine Krokodilfarm, die du besuchen kannst, wenn du möchtest.
Der Haller Park ist auch in der Nähe. Er liegt am nördlichen Ende von Njali und hier kannst du verschiedene tropische Pflanzen und Tiere bewundern. Es gibt zum Beispiel Krokodile, Nilpferde und Giraffen.

In Mombasa erwarten dich zudem viele verschiedene Restaurants und ein breit gefächertes Nachtleben, sodass du auf jeden Fall auf deine Kosten kommst. Die Stadt ist also kurz vor Ende deiner Reise nochmal ein richtiges Highlight, das du in vollen Zügen genießen solltest.

In Mombasa übernachtest du in einem der Hostels vor Ort. Für 13 Euro die Nacht bekommst du hier ein Bett in einem 6er Dorm eines Hostels.
Von Mombasa aus fährst du zurück nach Nairobi. Die Zugfahrt kostet 9 Euro.

In Nairobi genießt du die letzte Zeit, bevor es für dich mit dem Flugzeug zurück nach Deutschland geht.
Wenn du nach Kenia reist wirst du sicherlich mit jeder Menge an tollen Erinnerungen im Gepäck zurückkommen. Es wird sich lohnen! Also, worauf wartest du noch?


Nairobi

Nairobi

Nairobi ist eine einzigartige Stadt. Es ist die Hauptstadt von Kenia und eine sehr wichtige Stadt in Ostafrika.
Du kannst hier viel entdecken, zum Beispiel gibt es verschiedene Märkte, auf denen Obst und Gemüse verkauft wird. Es gibt auch Märkte, auf denen du Souvenirs oder endlose Mengen an gespendeter Kleidung aus Europa für sehr wenig Geld kaufen kannst. Erschreckend und beeindruckend zugleich.

Zudem gibt es hier moderne Einkaufszentren und Malls, sodass du auch westliches Essen und Supermärkte finden kannst, in denen es alles gibt, was das Herz begehrt.
Es gibt unterschiedliche Cafés und Restaurants sowie Bars und Clubs. Die Musikszene von Nairobi ist beeindruckend und es gibt viele Veranstaltungen, sodass du in Nairobi wenn du möchtest immer viel unternehmen kannst.

Vom KICC (Kenyatta international conference center) aus hast du einen tollen Überblick über die Innenstadt und das Geschäftszentrum der Hauptstadt. Der Eintritt ist sehr gering und der Ausblick ist interessant.

Dem Nationalmuseum in Nairobi solltest du auf jeden Fall auch einen Besuch abstatten. Neben der normalen Ausstellung gibt es ab und zu Sonderausstellungen. Außerdem hat das Museum einen tollen Garten, indem du Café trinken oder etwas essen kannst.

Außerdem gibt es in der Stadt einige Parks und ein Besuch im Uhuru Park lohnt sich sehr. Eine Safari im Nationalpark mit Wolkenkratzern im Hintergrund kannst du auch nur hier erleben.

Etwas außerhalb, aber sehr gut erreichbar, liegt die Kitengela Glassfabrik. Dorthin kannst du von Nairobi aus wunderbar einen Tagesausflug unternehmen. Wenn du Lust hast kannst du dafür mehrere Matatus (öffentliche Busse) benutzen oder du nimmst ein Taxi oder Uber. In der Glassfabrik kannst du sehen wie das Glass geschmolzen wird und neue Figuren daraus entstehen. Zudem ist das ganze Gelände übersäht von verschiedenen Skulpturen und es gibt ein Café, indem du Pause machen kannst. Die Glassfabrik liegt im Grünen und ist ein toller Ort, den du unbedingt besuchen solltest.

In Nairobi kannst du in einem der Hostels vor Ort übernachten Hierfür zahlst du 13 Euro pro Nacht in einem 6er Dorm.

Naivasha

Naivasha

Von Nairobi aus geht es für dich weiter nach Naivasha. Dazu nimmst du einen Bus, der 3 Euro pro Person kostet.

Naivasha liegt nordwestlich von Nairobi im Nakuru County. Auf dem Weg nach Naivasha siehst du sicherlich viele große, weiße Gewächshäuser, denn hier werden sehr viele Schnittblumen angebaut. Vor allem Rosen werden in Naivasha produziert und anschließend exportiert.

Naivasha ist grün, wunderschön, ruhig und entspannt und steht somit im Gegensatz zu Nairobi, der pulsierenden und eher lauten Hauptstadt mit viel Verkehr.

Naivasha liegt am See Naivasha, den du unbedingt besuchen musst. Dort kannst du eine Bootsfahrt auf dem See unternehmen, bei der du Nilpferde und Pelikane entdecken kannst.
Direkt am See gibt es auch viele Möglichkeiten, um lecker zu essen und den Ausblick zu genießen.

Abends kannst du nach einem lokalen Imbiss oder Restaurant Ausschau halten, sodass du wenn du Lust hast frisch gefangenen Fisch aus dem See essen kannst.
Zwei weitere Highlights in Naivasha sind der Hell’s Gate National Park sowie Crescent Island.
Du kannst dir ein Mountainbike ausleihen und den Hell’s Gate National Park selber erkunden. Die Strecken sind nicht super lang, aber du solltest Picknick und genug Wasser dabeihaben. Du kannst verschiedenen Tiere entdecken, wie Giraffen und Elefanten, und die wunderschöne Natur bewundern. Es gibt unterschiedliche Felsformationen, die du zu Fuß noch etwas genauer erkunden kannst.

Crescent Island ist ein Reservat, das wie der Name bereits sagte, eine Insel ist. Es gibt hier verschiedene Tiere zu entdecken und es ist ideal, wenn du zu Fuß unterwegs bist und ein Picknick dabeihast, denn die Insel ist nicht besonders groß. Es kann sein, dass du picknickst und gerade dann eine Giraffe mit zwei Giraffenbabies vorbeiläuft – allein schon dafür lohnt sich ein Besuch in diesem kleineren Park!

Für deinen Aufenthalt in Naivasha bietet sich ein Hostel als Unterkunft gut an. Eine Nacht in einem 4er Dorm bekommst du schon für 15 Euro.

Kisumu

Kisumu

Deine Backpacking-Reise ist noch nicht vorbei. Von Naivasha aus nimmst du für 15 Euro einen Bus und fährst nach Kisumu. Dort erwarten dich weitere Highlights.
Kisumu ist die drittgrößte Stadt in Kenia und liegt im Westen. Es ist eine Hafenstadt und die Hauptstadt der Provinz Nyanza.

Du solltest unbedingt den See Victoria besuchen – einmalig schön und beeindruckend.
Der Strand Dunga ist auch sehr sehenswert, denn hier sind viele Fischer aktiv.
Zudem gibt es in Kisumu verschiedene Märkte, wie einen sogenannten Masai market, auf dem du Souvenirs kaufen kannst.

Es gibt hier verschiedenen Supermärkte sowie zahlreiche Cafés und Restaurants mit Speisen aus unterschiedlichen Ländern wie Äthiopien, Indien, Mexiko und Nepal.
Während deiner Zeit in Kenia solltest du auf jeden Fall auch einmal äthiopisch Essen gehen, denn das Essen ist einmalig lecker und natürlich sehr authentisch, da Äthiopien das Nachbarland ist und die Restaurants meist von Einheimischen betrieben werden.

In Kisumu kannst du dir einen Schlafplatz in einem der Hotels vor Ort suchen. Ein Einzelzimmer kostet dich hier 11 Euro pro Nacht.

Nanyuki

Nanyuki

Dein nächster Halt ist Nanyuki. Dafür nimmst du von Kisumu den Bus nach Nanyuki für 14 Euro pro Person.

Nanyuki ist die Hauptstadt des Countys Laikipia. Die Stadt hat circa 50000 Einwohner und liegt auf fast 2000 Metern Höhe am Fuß des Mount Kenya.

Von hier aus kannst du den Berg besteigen oder eine Bergtour unternehmen. Außerdem gibt es hier einen Safari Park, den zu besuchen kannst. Er heißt Sweetwater Game Reserve. Im Park gibt es viele unterschiedliche Wildtiere, die du vom Auto aus beobachten kannst.

Für einen ausgiebigen Schlaf kannst du in einem der Hotels in Nanyuki unterkommen. Ein Doppelzimmer kostet dich hier 40 Euro pro Nacht.

Mombasa

Mombasa

Nachdem du Nanyuki genossen hast, geht es für dich nach Mombasa. Du fährst mit dem Bus und mit dem Zug und die Fahrt kostet insgesamt 14 Euro.
Mombasa ist die zweitgrößte Stadt des Landes und die wichtigste Hafenstadt. Sie liegt am Indischen Ozean und ist die Hauptstadt des gleichnamigen Countys.

Hier gibt es wunderschöne Strände, an denen du so richtig deine Seele baumeln lassen kannst. Du kannst am Strand frühstücken, lesen oder verschiedene Sportarten unternehmen. Es ist hier möglich tauchen zu gehen, aber ideal ist das Wetter auch, um Kitesurfen zu lernen!

Zudem gibt es hier eine Krokodilfarm, die du besuchen kannst, wenn du möchtest.
Der Haller Park ist auch in der Nähe. Er liegt am nördlichen Ende von Njali und hier kannst du verschiedene tropische Pflanzen und Tiere bewundern. Es gibt zum Beispiel Krokodile, Nilpferde und Giraffen.

In Mombasa erwarten dich zudem viele verschiedene Restaurants und ein breit gefächertes Nachtleben, sodass du auf jeden Fall auf deine Kosten kommst. Die Stadt ist also kurz vor Ende deiner Reise nochmal ein richtiges Highlight, das du in vollen Zügen genießen solltest.

In Mombasa übernachtest du in einem der Hostels vor Ort. Für 13 Euro die Nacht bekommst du hier ein Bett in einem 6er Dorm eines Hostels.
Von Mombasa aus fährst du zurück nach Nairobi. Die Zugfahrt kostet 9 Euro.

In Nairobi genießt du die letzte Zeit, bevor es für dich mit dem Flugzeug zurück nach Deutschland geht.
Wenn du nach Kenia reist wirst du sicherlich mit jeder Menge an tollen Erinnerungen im Gepäck zurückkommen. Es wird sich lohnen! Also, worauf wartest du noch?

Kenia Route Map

Stationen und Route.

Tag
Route/Station
Transport
Unterkunft
1. Deutschland - Nairobi
Deutschland - Nairobi
Flug
250
Natch (6er Dorm)
13
2. Nairobi
Nairobi
-
Natch (6er Dorm)
13
3. Nairobi
Nairobi
-
Natch (6er Dorm)
13
4. Nairobi - Naivasha
Nairobi - Naivasha
Bus
3
Nacht (4er Dorm)
15
5. Naivasha
Naivasha
-
Nacht (4er Dorm)
15
6. Naivasha
Naivasha
-
Nacht (4er Dorm)
15
7. Naivasha - Kisumu
Naivasha - Kisumu
Bus
15
Nacht (Einzelzimmer)
11
8. Kisumu
Kisumu
-
Nacht (Einzelzimmer)
11
9. Kisumu
Kisumu
-
Nacht (Einzelzimmer)
11
10. Kisumu
Kisumu
-
Nacht (Einzelzimmer)
11
11. Kisumu- Nanyuki
Kisumu- Nanyuki
Bus
14
Nacht (Doppelzimmer)
40
12. Nanyuki
Nanyuki
-
Nacht (Doppelzimmer)
40
13. Nanyuki
Nanyuki
-
Nacht (Doppelzimmer)
40
14. Nanyuki
Nanyuki
-
Nacht (Doppelzimmer)
40
15. Nanyuki - Mombasa
Nanyuki - Mombasa
Bus+Zug
14
Nacht (8er Dorm)
9
16. Mombasa
Mombasa
-
Nacht (8er Dorm)
9
17. Mombasa
Mombasa
-
Nacht (8er Dorm)
9
18. Mombasa
Mombasa
-
Nacht (8er Dorm)
9
19. Mombasa - Nairobi
Mombasa - Nairobi
Zug
9
13
20. Nairobi
Nairobi
-
13
21. Nairobi - Deutschland
Nairobi - Deutschland
Flug
250

Zusammengerechnet ergibt sich daraus folgender Gesamtpreis:

Flüge 500,00
Transport 45,00
Touren 0,00
Unterkünfte 350,00
Gesamt895,00

Du möchtest 

deine eigene

Reise erstellen?

Du möchtest deine

eigene Reise erstellen?

Dos and Donts, Essen & Getränke, Preise.

Frühstück

Chapati: Das erinnert an einen Pfannkuchen und wird gerne zum Frühstück mit Reis oder Früchten und Sirup gegessen.

Suppen

Ei-Curry: Mit gekochten Eiern und viel Gewürzen wird hier ein suppen-artiges Curry gezaubert. Das hat nicht nur ordentlich Schärfe, sondern schmeckt auch gut.

Linseneintopf: Der Eintopf aus Kenia wird aus roten und grünen Linsen gemacht, dazu gibt es Kartoffeln in einer Tomatensuppe.

Hauptspeisen

Ugali: Der Brei wird aus Mais und Wasser hergestellt und wird mit verschiedenen Beilagen serviert. Die Kenianer essen es gerne zur Mittagszeit, denn es gibt viel Kraft für den Tag.

Sukuma Wiki: Das Gemüse erinnert stark an einen Kohl und wird in salzigem Wasser gekocht. Dazu wird weiteres Gemüse gekocht, so dass ein leckerer Gemüseeintopf entsteht.

Mandazi: Die Süßspeise erinnert an Krapfen und wird mit traditioneller Marmelade oder Sirup gefüllt.

Samosas: Die Teigtaschen werden mit Fleisch und Gemüse gefüllt und in feineren Restaurants gibt es Käse dazu.

Nyama Choma: Dieses gebratene Fleisch (meist Ziege oder Rind) ist Kenias inoffizielles Nationalgericht und wird oft mit Ugali und einem Bier genossen.

Verschiedenes

Tusker Bier: Das bekannteste Bier des Landes und dazu ist es noch absolut Backpacker-approved.

Data Cocktail: Dieses alkoholische Gebräu aus Honig, Limette, weißem Zucker, Eis und Wodka ist eines der beliebtesten alkoholischen Getränke in Kenia und wird nur vom Tusker-Bier übertroffen.

Kenia

Der Wechselkurs für 100 Kenianische Schilling sind circa 0,91 Euro (Stand Februar 2020) Unten sind die Kosten für die Beschaffung einiger Artikel oder Lebenshaltungskosten in Kenia aufgeführt.

Lebenshaltungs-kosten

Essen

Freizeit

Lebenshaltungs-kosten

Dos

Safari: Ein Muss für jeden Backpacker ist in Kenia die Safari. Ein unvergessliches Erlebnis!

Schütze dich gegen die Moskitos: Das ist in Kenia ein ernstes Problem, bereite dich also ausreichend vor, um lästige Stiche zu vermeiden.

Bleib den Tieren fern: Auf einer Safari oder auch auf einer eigenständigen Erkundungstour ist es besser, du bleibst alleine und näherst dich den Tieren nicht an.

Don'ts

Laufe nicht alleine in der Dunkelheit: Egal ob in der Stadt oder auf dem Land, versuche immer in Begleitung unterwegs zu sein.

Füttere nicht die Tiere: Das ist nicht nur gefährlich für dich und die Tiere, sondern dazu noch strengstens verboten!

Keine unnötigen Geräusche: Wenn Tiere in der Nähe sind, solltest du so ruhig wie möglich sein, sonst kann es zu unerwarteten Reaktionen kommen.

Reisepass, Visum & Impfungen.

Reisepass

Ja

Vorläufiger Reisepass

Ja

Personalausweis

Nein

Vorläufger Personalausweis

Nein

Kinder Reisepass

Ja

Visum

Ja

Standardimpfungen

Robert Koch Instituts

Anmerkungen.

Reisedokumente müssen im Zeitpunkt der Einreise noch mindestens sechs Monate über das Aufenthaltsende hinaus gültig sein. Die Vorlage eines Rück- oder Weiterreisetickets ist notwendig.

Das Team von BackpackerTrail wünscht dir viel Spaß und eine unvergessliche Reise!

>