Erfahrungen & Bewertungen zu Backpackertrail


Backpacking USA

Hey Backpacker und alle, die es werden wollen!

Die USA sind definitiv auch im Bezug auf Backpacking das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Hier kannst du pulsierende Großstädte, traumhafte Strände, malerische Nationalparks, Wüstenlandschaften, eine vielseitige Kultur und vieles mehr erleben. Der beste und beliebteste Weg das “land of the free” zu bereisen ist auf vier Rädern. Ein Roadtrip durch Amerika verkörpert den Traum von ultimativer Freiheit und steht ganz oben auf der Bucketlist eines jeden Abenteurers. Und welcher Teil der Vereinigten Staaten würde sich besser dazu eigenen diesen Traum zu verwirklichen als die sonnige Westküste?

Also auf nach Kalifornien! Dort reiht sich ein Highlight an das andere, sodass du einfach dem Ruf der Straße folgen kannst. Nun ja, einen groben Plan solltest du für die Reise durch den Golden State schon haben, aber dafür gibt es ja unseren Routenvorschlag. Aufgrund der gut ausgebauten Infrastruktur mit zahlreichen Tankstellen, Raststätten und Übernachtungsmöglichkeiten ist Roadtripping in Kalifornien besonders bequem und einfach. Die Kraftstoffpreise vor Ort sind relativ niedrig und auch Mietwagen sind in den USA vergleichsweise günstig. Bei Juicy Rentals kannst du einen Van beispielsweise bereits ab 70 Dollar pro Tag mieten.

Für einen 3-wöchigen Roadtrip würdest du somit ungefähr 1470 Dollar zahlen, wobei der Mietwagen für insgesamt bis zu vier Personen ausgestattet ist. Somit würden sich die Kosten von umgerechnet 1.200 Euro auf 300 Euro pro Person reduzieren. Der Gesamtpreis variiert dabei je nach Reisezeit und Personenanzahl. Wir empfehlen dir dabei stets eine Versicherungsoption ohne Selbstbeteiligung wählen und dich vorab sorgfältig über Zuschläge, zum Beispiel für Fahrer unter 25 oder zusätzliche Fahrer, zu informieren. Außerdem solltest du deinen Mietwagen stets vorab Online reservieren. Also schnapp dir deine Travelbuddies, erstelle eine legendäre Roadtrip-Playlist und stürze dich ins Abenteuer.

Hier findest du die perfekte USA Route für eine unvergessliche Reise:

Städteübersicht

  • Los Angeles
  • Monterey
  • San Francisco
  • Lake Tahoe
  • Yosemite NP
  • Death Valley
  • Las Vegas
  • Grand Canyon NP
  • Joshua Tree Nationalpark

Monterey

Entlang des legendären Highway One geht es weiter nach Monterey. Die bekannteste Sehenswürdigkeit des Küstenortes ist eines der weltweit größten Aquarien, das Monterey Bay Aquarium . Das Highlight ist jedoch der 17-Mile-Drive nach Carmel by the Sea.

Die Strecke führt entlang eines der schönsten Küstenabschnitte Kaliforniens. Dort kannst du an zahlreichen Aussichtspunkten halten, die atemberaubende Landschaft bestaunen und mit etwas Glück sogar Seehunde beobachten.

Auch Carmel by the Sea mit seinen tollen Stränden, kleinen Boutiquen und romantischen Cafés ist äußerst sehenswert. Ein weiteres Highlight, dass du dir nicht entgehen lassen solltest, sind die berühmten McWay Falls und die fantastische Aussicht auf der Fahrt nach Big Sur.

 

Los Angeles

Monterey

San Francisco

Lake Tahoe

Yosemite NP

Death Valley

Las Vegas

Grand Canyon NP

Joshua Tree Nationalpark

Atemberaubende Philippinen 1

Top 5 Fakten USA

Top 5 Fakten USA

Stationen und Route

USA Route Map

Tag 1 - Los
Angeles

Tag 2 - Los
Angeles

Tag 3 - Los
Angeles

Tag 4 - Monterey

Tag 5 - Monterey

Tag 6 - San Francisco

Tag 7 - San Francisco

Tag 8 - Lake Tahoe

Tag 9 - Lake Tahoe

Tag 10 - Yosemite NP

Tag 11 - Yosemite NP

Tag 12 - Death Valley

Tag 13 - Death Valley

Tag 14 - Las Vegas

Tag 15 - Las Vegas

Tag 16 - Grand Canyon NP

Tag 17 - Grand Canyon NP

Tag 18 - Joshua Tree NP

Tag 19 - Joshua Tree NP

Tag 20 - Los Angeles

Tag

Route/Station

Transport

Kosten (EUR)

Unterkunft

1

Deutschland -Los
Angeles

Flug

250

Camper

2

Los Angeles



"

3

Losa Angeles-
Monterey

Van


"

4

Monterey



"

5

Monterey- San
Francisco

Van


"

6

San Francisco



"

7

San Francisco- Lake
Tahoe

Van


"

8

Lake Tahoe



"

9

Lake Tahoe- Yosemite
NP

Van


"

10

Yosemite NP

-


"

11

Yosemite NP- Death
Valley

Van


"

12

Death Valley



"

13

Death Valley- Las
Vegas

Van


"

14

Las Vegas



"

15

Las Vegas- Grand
Canyon NP

Van


"

16

Grand Canyon NP



"

17

Grand Canyon NP-
Joshua Tree NP

Van


"

18

Joshua Tree NP



"

19

Joshua Tree NP- Los
Angeles

Van


"

20

Los Angeles-
Deutschland

Flug

250

"

Philippines_Traffic


Zusammengerechnet ergibt sich daraus folgender Gesamtpreis:


Preis (Euro)

Flüge

​500,00€

Transport

1.200€/4= 300,00€

Gesamt

​800,00€

Do´s and Don´ts,  Essen & Getränke, Preise


  • Do´s and Dont´s
  • Essen & Getränke 
  • Preise

Do´s and Dont´s USA

Do´s

  • Sei pünktlich: die Amerikaner legen großen Wert auf Pünktlichkeit, alles andere gilt als Beleidigung.
  • Beachte die Straßenschilder: sie schauen auf den ersten Blick etwas anders aus, als in Deutschland, also orientiere dich genau!
  • Sprich formal: die Amerikaner legen großen Wert darauf, dass formal und höflich untereinander gesprochen wird.
  • Beachte den Alkoholkonsum: in Amerika wird gerne mal kontrolliert, wie viel du getrunken hast also pass während einem Party-Abend eher auf.

Dont´s

  • Zieh nicht deine Schuhe aus, außer man fordert dich dazu auf: du musst sie nicht ausziehen, wenn du ein Haus betrittst, außer der Besitzer möchte es so.
  • Kein respektloses Verhalten gegenüber der Diversität: in den USA leben viele Kulturen, man sollte also stets offen sein.
  • Vergiss deine Dokumente nicht: von Führerschein zu Versicherung, hier brauchst du alles.

Visum, Reisepass & Impfungen für die USA


Die Einreise in die USA ist für deutsche Staatsangehörige laut dem Auswärtigen Amt (Stand Dezember 2019) derzeit wie folgt möglich:

Art des Passes

Kommentar

Reisepass:

 Ja, mit ESTA oder Visum

Vorläufiger Reisepass:

Ja, aber nur mit Visum

Personalausweis:

Nein

Vorläufiger Personalausweis:

Nein

Kinderreisepass:

Ja, aber nur mit Visum

Anmerkungen

Das Reisedokument muss mindestens für die gesamte Aufenthaltsdauer, einschließlich Tag der Ausreise, gültig sein.

Die Anforderungen einzelner Fluggesellschaften an die von ihren Passagieren mitzuführenden Dokumente weichen zum Teil von den staatlichen Regelungen ab.

Visum für die USA

Als Teilnehmer am U.S.-Visa Waiver Programm können deutsche Staatsangehörige zu Zwecken des Tourismus, für Geschäftsreisen oder im Transit visumfrei in die USA einreisen, sofern sie über einen elektronischer Reisepass (e-Pass mit Chip), eine gültige elektronische Einreisegenehmigung (ESTA) sowie ein gültiges Rück- oder Weiterflugticket verfügen.

Impfungen für die USA

​Die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts sollten sich auf dem aktuellen Stand befinden.



Das Team von Backpacker Trail wünscht dir viel Spaß und eine unvergessliche Reise!


Noch Fragen oder Zweifel?

Wer ist Backpackertrail?

Wart ihr selber an all den empfohlenen Orten?

Kennt ihr auch die jeweiligen Hostels?

Wie kamt ihr gerade auf diese Route?

Verdient ihr etwas an dieser Reise?

Ich habe noch weitere Fragen, wie kann ich euch erreichen?

Muss ich Hostels & Flüge genauso buchen, wie angegeben?

Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

Mehr zu USA und Nordamerika


>
× Whatsapp kontaktieren