Erfahrungen & Bewertungen zu Backpackertrail


Backpacking USA

Hey Backpacker und alle, die es werden wollen!

Die USA sind definitiv auch in Bezug auf Backpacking das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Hier kannst du pulsierende Großstädte, traumhafte Strände, malerische Nationalparks, Wüstenlandschaften, eine vielseitige Kultur und vieles mehr erleben. Der beste und beliebteste Weg das „land of the free“ zu bereisen, ist auf vier Rädern. Ein Roadtrip durch Amerika verkörpert den Traum ultimativer Freiheit und steht ganz oben auf der Bucketlist eines jeden Abenteurers. Und welcher Teil der Vereinigten Staaten würde sich besser dazu eigenen diesen Traum zu verwirklichen als die sonnige Westküste?

Also auf nach Kalifornien! Dort reiht sich ein Highlight an das andere, sodass du einfach dem Ruf der Straße folgen kannst. Nun ja, einen groben Plan solltest du für die Reise durch den Golden State schon haben, aber dafür gibt es ja unseren Routenvorschlag. Aufgrund der gut ausgebauten Infrastruktur mit zahlreichen Tankstellen, Raststätten und Übernachtungsmöglichkeiten ist Roadtripping in Kalifornien besonders bequem und einfach. Die Kraftstoffpreise vor Ort sind relativ niedrig und auch Mietwagen sind in den USA vergleichsweise günstig. Bei Juicy Rentals kannst du einen Van beispielsweise bereits ab 70 Dollar pro Tag mieten.

Für einen drei-wöchigen Roadtrip würdest du somit ungefähr 1470 Dollar zahlen, wobei der Mietwagen für insgesamt bis zu vier Personen ausgestattet ist. Somit würden sich die Kosten von umgerechnet 1.200 Euro auf 300 Euro pro Person reduzieren. Der Gesamtpreis variiert dabei je nach Reisezeit und Personenanzahl. Wir empfehlen dir stets eine Versicherungsoption ohne Selbstbeteiligung zu wählen und dich vorab sorgfältig über Zuschläge, zum Beispiel für zusätzliche Fahrer oder Fahrer unter 25 Jahren, zu informieren. Außerdem solltest du deinen Mietwagen stets vorab online reservieren. Also schnapp dir deine Travelbuddies, erstelle eine legendäre Roadtrip-Playlist und stürze dich ins Abenteuer.

Hier findest du die perfekte USA Route für eine unvergessliche Reise:

Städteübersicht

  • Los Angeles
  • Monterey
  • San Francisco
  • Lake Tahoe
  • Yosemite NP
  • Death Valley
  • Las Vegas
  • Grand Canyon NP
  • Joshua Tree Nationalpark

Los Angeles

Hin- und Rückflug nach Los Angeles gibt es von vielen deutschen Flughäfen bereits ab insgesamt 500 Euro. Ob Beverly Hills, Walk of Fame oder Hollywood-Sign - die Liste der Must-Sees in der Stadt der Engel ist lang. Bevor du deinen Mietwagen abholst, solltest du dir also ein paar Tage Zeit nehmen, um die zweitgrößte Stadt der Vereinigten Staaten zu erkunden.

Entspanne am Venice Beach, schlendere durch das hippe Downtown, besuche den Rodeo Drive und stürze dich ins legendäre Nachtleben in West-Hollywood. Wenn du in der Entertainment-Hauptstadt der USA bist, darf natürlich auch ein Besuch der Warner Bros. Studios in Hollywood nicht fehlen.

Dabei kannst du nicht nur hinter die Kulissen von weltberühmten Filmen und Serien blicken, sondern auch eine Szene aus der Kultserie ‘Friends’ nachspielen, auf den Besen von Harry Potter steigen und die interaktive Klangbühne Stage 48 testen. Außerdem erfährst du interessante Fakten über den Produktionsprozess von Hollywood-Filmen und erfährst wie aus Skript und Drehbuch Schritt für Schritt fertiges Filmmaterial wird. Ein dreistündiger geführter Rundgang kostet dich circa 50 Euro.

Nachdem du den Mietwagen abgeholt hast, solltest du den legendären Sunset Boulevard entlang cruisen und nach Santa Monica oder Malibu fahren. Empfehlenswert ist zudem ein Trip nach Newport Beach und zum wunderschönen Laguna Beach.


Los Angeles

Monterey

San Francisco

Lake Tahoe

Yosemite NP

Death Valley

Las Vegas

Grand Canyon NP

Joshua Tree Nationalpark

Atemberaubende Philippinen 1

Top 5 Fakten USA

Top 5 Fakten USA

Stationen und Route

USA Route Map

Tag 1 - Los
Angeles

Tag 2 - Los
Angeles

Tag 3 - Los
Angeles

Tag 4 - Monterey

Tag 5 - Monterey

Tag 6 - San Francisco

Tag 7 - San Francisco

Tag 8 - Lake Tahoe

Tag 9 - Lake Tahoe

Tag 10 - Yosemite NP

Tag 11 - Yosemite NP

Tag 12 - Death Valley

Tag 13 - Death Valley

Tag 14 - Las Vegas

Tag 15 - Las Vegas

Tag 16 - Grand Canyon NP

Tag 17 - Grand Canyon NP

Tag 18 - Joshua Tree NP

Tag 19 - Joshua Tree NP

Tag 20 - Los Angeles

Tag

Route/Station

Transport

Kosten (EUR)

Unterkunft

1

Deutschland -Los
Angeles

Flug

250

Camper

2

Los Angeles



"

3

Los Angeles-
Monterey

Van


"

4

Monterey



"

5

Monterey- San
Francisco

Van


"

6

San Francisco



"

7

San Francisco- Lake
Tahoe

Van


"

8

Lake Tahoe



"

9

Lake Tahoe- Yosemite
NP

Van


"

10

Yosemite NP

-


"

11

Yosemite NP- Death
Valley

Van


"

12

Death Valley



"

13

Death Valley- Las
Vegas

Van


"

14

Las Vegas



"

15

Las Vegas- Grand
Canyon NP

Van


"

16

Grand Canyon NP



"

17

Grand Canyon NP-
Joshua Tree NP

Van


"

18

Joshua Tree NP



"

19

Joshua Tree NP- Los
Angeles

Van


"

20

Los Angeles-
Deutschland

Flug

250

"

Philippines_Traffic


Zusammengerechnet ergibt sich daraus folgender Gesamtpreis:


Preis (Euro)

Flüge

500,00€

Transport

1.200€/4= 300,00€

Gesamt

800,00€

Do´s and Don´ts,  Essen & Getränke, Preise


  • Do´s and Don´ts
  • Essen & Getränke 
  • Preise

Essen & Getränke USA

Frühstück

  • American Breakfast: es besteht aus Eiern, Schinken, Cornflakes und Toast. Meist gibt es noch Speck oder Würstchen dazu.
  • Continental Breakfast: das ist ein wenig schlichter als die volle Portion. Es basiert auf Brötchen, Muffins, Cornflakes, und es können auch Pfannkuchen dabei sein.

Suppen

  • Clam Chowder: das ist eine cremige Muschelsuppe, die in den USA ein Klassiker ist. Aus frischen Meeresfrüchten wird hier eine leckere Suppe gezaubert, die du in vielen Restaurant kosten kannst.

Hauptspeisen

  • Curly Fries: diese gerollten Pommes sind ein Hit. Du kannst sie zu einem Burger bestellen oder einfach so mit einem beliebigen Dip genießen.
  • Spare Ribs: diese gehören zu einem typischen amerikanischen BBQ. Die gebratenen Rippchen kommen mit einer pikanten Soße und etwas Pommes.
  • Hot Dogs: diese kennst du natürlich schon, aber in den USA sind sie doppelt so gut. Die Hotdogs kommen mit einer Remoulade, Zwiebeln, sowie Essiggurken.
  • Burger: Natürlich darf in den USA auch ein Burger nicht fehlen.

Verschiedenes

  • Bagels: der kleine Snack ist ein Muss. Es handelt sich um ringförmige belegte Brötchen mit verschiedenen Aufstrichen und Varianten.
  • Cheesecake: in den USA ist dieser Kuchen ein Favorit und das nicht ohne Grund.
  • 7 Up: das Getränk gibt es mittlerweile auch in Europa, sein Ursprung liegt jedoch in den USA.

Visum, Reisepass & Impfungen für die USA


Die Einreise in die USA ist für deutsche Staatsangehörige laut dem Auswärtigen Amt (Stand Dezember 2019) derzeit wie folgt möglich:

Art des Passes

Kommentar

Reisepass:

 Ja, mit ESTA oder Visum

Vorläufiger Reisepass:

Ja, aber nur mit Visum

Personalausweis:

Nein

Vorläufiger Personalausweis:

Nein

Kinderreisepass:

Ja, aber nur mit Visum

Anmerkungen

Das Reisedokument muss mindestens für die gesamte Aufenthaltsdauer, einschließlich dem Tag der Ausreise, gültig sein.

Die Anforderungen einzelner Fluggesellschaften an die von ihren Passagieren mitzuführenden Dokumente weichen zum Teil von den staatlichen Regelungen ab.

Visum für die USA

Als Teilnehmer am U.S.-Visa Waiver Programm können deutsche Staatsangehörige zu Zwecken des Tourismus, für Geschäftsreisen oder im Transit visumfrei in die USA einreisen, sofern sie über einen elektronischer Reisepass (e-Pass mit Chip), eine gültige elektronische Einreisegenehmigung (ESTA) sowie ein gültiges Rück- oder Weiterflugticket verfügen.

Impfungen für die USA

Die Standardimpfungen gemäß Impfkalender des Robert-Koch-Instituts sollten sich auf dem aktuellen Stand befinden.



Das Team von Backpacker Trail wünscht dir viel Spaß und eine unvergessliche Reise!


Mehr zu USA und Nordamerika


>