Backpacking Sri Lanka

Hey Backpacker und alle die es werden wollen, hier auf Sri Lanka wird es niemals langweilig! Erkunde bezaubernde Küsten mit weißen Sandstränden und Teeplantagen im zentralen Hochland, erklimme Berggipfel, mache eine Dschungelwanderung durch den dichten Regenwald und besichtige pulsierende Städte und mysteriöse Tempelanlagen.

Sri Lanka ist ein Land zum Verlieben, das Besucher mit atemberaubender Natur und einem unglaublichen Facettenreichtum in seinen Bann zieht. Unsere Reiseroute wird deinen nächsten Urlaub zu einem unvergesslichen Abenteuer machen!


Wichtige Eckdaten

Sprache (Sinhala sowie Tamil)
DeutschSinhala
Halloei-bo!
TschüssBye
Dankesto-te
Jaov
Neinno-me-te
Hauptstadt

Colombo

Staats- und Regierungsform

präsidentielle Republik

Beste Reisezeit

West- und Südküste: Dezember bis April. Ostküste: April bis September

Fun Facts
  • Die erste weibliche Premierminister war Sirimavo Bandaranaike in Sri Lanka.
  • Wegen der einzigartigen Form Sri Lankas, trug es den Spitzname „ Träne Indeins“
  • Volleyball ist der Nationalsport Sri Lankas.
  • Der Hauptexportprodukte von Sri Lanka ist Tee. Danach kommt Zimt.

Städteübersicht.

Negombo

Flüge nach Sri Lanka gibt es bereits ab 500 EUR return von vielen deutschen Flughäfen.

Am internationalen Flughafen von Colombo angekommen, geht es jedoch nicht in die Hauptstadt, sondern in den kleinen Badeort Negombo an der westlichen Küste Sri Lankas, der deutlich näher am Flughafen gelegen ist als Colombo selbst.

Dort angekommen kannst du dich am acht Kilometer langen Sandstrand von der Anreise erholen. Sehenswert ist außerdem die charmante Innenstadt mit zahlreichen Kirchen, wegen der Negombo auch ‘das kleine Rom’ genannt wird. In der Hafen- und Handelsstadt erinnern alte Befestigungsanlagen und die vielen Kanäle, die von den Holländern als Transportsystem für Zimt angelegt wurden, an die einstige Kolonialzeit.

Ein besonderes Highlight ist zudem der zweitgrößte Fischmarkt des Landes. Jeden Morgen laufen traditionelle Fischerboote in den Hafen ein und versorgen die Marktstände mit exotischen Meeresfrüchte und frischem Fisch.

In einem ortsansässigen Hostel kostet dich eine Übernachtung im 7er Dorm 7 Euro.

Weligama

Von Negombo fährt du mit dem Zug für ca. 8 Euro in den Süden der Insel nach Weligama.

Der Küstenort ist die perfekte Location für Surfanfänger, denn die weichen Wellen machen es möglich, dass du schon nach wenigen Versuchen auf dem Board stehen kannst. Am Strand befinden sich etliche Surfschulen, wo du spontan eine Probestunde buchen und Surfboards zu günstigen Preisen mieten kannst. Der traumhafte Strand lädt zum Relaxen ein und in chilligen Beachbars kannst du erfrischende Drinks und den ‘Easy Way of Life’ genießen.

Empfehlenswert ist außerdem ein Ausflug zum nah gelegenen Polhena Beach und zur ‘Ocean Road’, die sich bestens für Radtouren oder Motorradausflüge eignet.

Ein Hostel in Weligama bekommst du schon ab 9 Euro pro Nacht. Dafür erhältst du eine Schlafmöglichkeit in einem 6er Dorm.

Mirissa

Unweit von Weligama befindet sich der Strandort Mirissa, den du für nur 2 Euro mit dem Tuk Tuk erreichst. Auch hier wartet die perfekte Kombination von traumhaften Stränden und hippen Beachbars auf dich.

Nach einem Strandtag mit Schnorcheln, Sonnenbaden und den Stick-Fishermans beim Angeln zugucken, kannst du abends in den zahlreichen Restaurants schick essen gehen und lokale Spezialitäten probieren. Auch die entspannte Atmosphäre und freundlichen Einwohner sprechen für einen Besuch des kleinen Küstenstädtchens.

Das Highlight sind hier jedoch die Whale Watching Touren, die du im Hafen buchen kannst und die Chance hast, Pottwale, Orcas, Delfine und sogar Blauwale zu sehen - ein einmaliges Erlebnis!

Während deines Aufenthalts in Mirissa kannst du in einem der Hostels dort schlafen. Für eine Übernachtung im 4er Dorm zahlst du im etwa 13 Euro die Nacht.

Ella

Nächste Station ist Ella. Das kleine Örtchen hat außer leckeren traditionellen Restaurants nicht besonders viel zu bieten, denn die eigentlichen Sehenswürdigkeiten liegen außerhalb von Ella.

Das beliebteste Ausflugsziel ist der Little Adam’s Peak. Der sogenannte Schmetterlingsberg wird in den vier großen Religionen des Landes als heiliger Ort angesehen und ist somit eine beliebte Pilgerstätte. Der Berggipfel ist über eine 7 Kilometer lange Treppe erreichbar und bietet einen fantastischen Ausblick auf die umliegenden Plantagen und den Ravana Wasserfall - vor allem bei Sonnenaufgang ein absolut einmaliges Erlebnis.

Sehenswert sind zudem der Ella Rock mit hervorragender Sicht auf die Umgebung und die malerische 9-Arches-Bridge, die du mit einer Wanderung entlang der Bahngleise erreichst. Wenn du dich nicht einer der zahlreichen Wandertouren anschließen möchtest, kannst du das zentrale Hochland auch mit einem gemieteten Moped erkunden.

Übernachtungsmöglichkeiten in Hostels vor Ort bekommst du schon ab 11 Euro pro Nacht in einem 8er Dorm.

Kandy

Von Ella geht es mit dem Zug für günstige 3 Euro weiter nach Kandy.

Die sechsstündige Fahrt zwischen den beiden Städten ist die beliebteste Zugstrecke des Landes und führt durch grüne Reisfelder, verschlafene Dörfer und idyllische Wälder. Aufgrund der atemberaubenden Landschaft ist die Zugfahrt an sich schon ein absolutes Erlebnis, das die Zeit wie im Nu verfliegen lässt.

In Kandy angekommen wird dich die Bergstadt mit ihrem Charme begeistern. Spaziere durch den Königlichen Botanischen Garten, besuche das Pinnawela Elefanten Waisenhaus und besichtige buddhistische Tempel wie den Zahntempel, der neben dem idyllischen See in der Stadtmitte gelegen ist und als wichtigster Tempel Sri Lankas gilt. Von der großen Buddha-Statue hast du zudem eine fantastische Aussicht über die Stadt.

Eine weitere Sehenswürdigkeit in der Umgebung Kandys ist der Sigiriya Löwenfelsen, der ca. 200 Meter hohe Magmablock eines erodierten Vulkans, auf dem die Ruine einer alten Königsfestung thront. Vor deiner Rückreise kannst du in Kandy noch die restlichen Nächte in einem Hostel verbringen. Für lediglich 10 Euro schläfst du hier in einem 6er Dorm.

Von Kandy aus fährst du mit Zug und Taxi zurück zum internationalen Flughafen Colombo, von wo du dann nach 2 abwechslungsreichen Wochen in Sri Lanka den Rückflug nach Deutschland antrittst.


Negombo

Negombo

Flüge nach Sri Lanka gibt es bereits ab 500 EUR return von vielen deutschen Flughäfen.

Am internationalen Flughafen von Colombo angekommen, geht es jedoch nicht in die Hauptstadt, sondern in den kleinen Badeort Negombo an der westlichen Küste Sri Lankas, der deutlich näher am Flughafen gelegen ist als Colombo selbst.

Dort angekommen kannst du dich am acht Kilometer langen Sandstrand von der Anreise erholen. Sehenswert ist außerdem die charmante Innenstadt mit zahlreichen Kirchen, wegen der Negombo auch ‘das kleine Rom’ genannt wird. In der Hafen- und Handelsstadt erinnern alte Befestigungsanlagen und die vielen Kanäle, die von den Holländern als Transportsystem für Zimt angelegt wurden, an die einstige Kolonialzeit.

Ein besonderes Highlight ist zudem der zweitgrößte Fischmarkt des Landes. Jeden Morgen laufen traditionelle Fischerboote in den Hafen ein und versorgen die Marktstände mit exotischen Meeresfrüchte und frischem Fisch.

In einem ortsansässigen Hostel kostet dich eine Übernachtung im 7er Dorm 7 Euro.

Weligama

Weligama

Von Negombo fährt du mit dem Zug für ca. 8 Euro in den Süden der Insel nach Weligama.

Der Küstenort ist die perfekte Location für Surfanfänger, denn die weichen Wellen machen es möglich, dass du schon nach wenigen Versuchen auf dem Board stehen kannst. Am Strand befinden sich etliche Surfschulen, wo du spontan eine Probestunde buchen und Surfboards zu günstigen Preisen mieten kannst. Der traumhafte Strand lädt zum Relaxen ein und in chilligen Beachbars kannst du erfrischende Drinks und den ‘Easy Way of Life’ genießen.

Empfehlenswert ist außerdem ein Ausflug zum nah gelegenen Polhena Beach und zur ‘Ocean Road’, die sich bestens für Radtouren oder Motorradausflüge eignet.

Ein Hostel in Weligama bekommst du schon ab 9 Euro pro Nacht. Dafür erhältst du eine Schlafmöglichkeit in einem 6er Dorm.

Mirissa

Mirissa

Unweit von Weligama befindet sich der Strandort Mirissa, den du für nur 2 Euro mit dem Tuk Tuk erreichst. Auch hier wartet die perfekte Kombination von traumhaften Stränden und hippen Beachbars auf dich.

Nach einem Strandtag mit Schnorcheln, Sonnenbaden und den Stick-Fishermans beim Angeln zugucken, kannst du abends in den zahlreichen Restaurants schick essen gehen und lokale Spezialitäten probieren. Auch die entspannte Atmosphäre und freundlichen Einwohner sprechen für einen Besuch des kleinen Küstenstädtchens.

Das Highlight sind hier jedoch die Whale Watching Touren, die du im Hafen buchen kannst und die Chance hast, Pottwale, Orcas, Delfine und sogar Blauwale zu sehen - ein einmaliges Erlebnis!

Während deines Aufenthalts in Mirissa kannst du in einem der Hostels dort schlafen. Für eine Übernachtung im 4er Dorm zahlst du im etwa 13 Euro die Nacht.

Ella

Ella

Nächste Station ist Ella. Das kleine Örtchen hat außer leckeren traditionellen Restaurants nicht besonders viel zu bieten, denn die eigentlichen Sehenswürdigkeiten liegen außerhalb von Ella.

Das beliebteste Ausflugsziel ist der Little Adam’s Peak. Der sogenannte Schmetterlingsberg wird in den vier großen Religionen des Landes als heiliger Ort angesehen und ist somit eine beliebte Pilgerstätte. Der Berggipfel ist über eine 7 Kilometer lange Treppe erreichbar und bietet einen fantastischen Ausblick auf die umliegenden Plantagen und den Ravana Wasserfall - vor allem bei Sonnenaufgang ein absolut einmaliges Erlebnis.

Sehenswert sind zudem der Ella Rock mit hervorragender Sicht auf die Umgebung und die malerische 9-Arches-Bridge, die du mit einer Wanderung entlang der Bahngleise erreichst. Wenn du dich nicht einer der zahlreichen Wandertouren anschließen möchtest, kannst du das zentrale Hochland auch mit einem gemieteten Moped erkunden.

Übernachtungsmöglichkeiten in Hostels vor Ort bekommst du schon ab 11 Euro pro Nacht in einem 8er Dorm.

Kandy

Kandy

Von Ella geht es mit dem Zug für günstige 3 Euro weiter nach Kandy.

Die sechsstündige Fahrt zwischen den beiden Städten ist die beliebteste Zugstrecke des Landes und führt durch grüne Reisfelder, verschlafene Dörfer und idyllische Wälder. Aufgrund der atemberaubenden Landschaft ist die Zugfahrt an sich schon ein absolutes Erlebnis, das die Zeit wie im Nu verfliegen lässt.

In Kandy angekommen wird dich die Bergstadt mit ihrem Charme begeistern. Spaziere durch den Königlichen Botanischen Garten, besuche das Pinnawela Elefanten Waisenhaus und besichtige buddhistische Tempel wie den Zahntempel, der neben dem idyllischen See in der Stadtmitte gelegen ist und als wichtigster Tempel Sri Lankas gilt. Von der großen Buddha-Statue hast du zudem eine fantastische Aussicht über die Stadt.

Eine weitere Sehenswürdigkeit in der Umgebung Kandys ist der Sigiriya Löwenfelsen, der ca. 200 Meter hohe Magmablock eines erodierten Vulkans, auf dem die Ruine einer alten Königsfestung thront. Vor deiner Rückreise kannst du in Kandy noch die restlichen Nächte in einem Hostel verbringen. Für lediglich 10 Euro schläfst du hier in einem 6er Dorm.

Von Kandy aus fährst du mit Zug und Taxi zurück zum internationalen Flughafen Colombo, von wo du dann nach 2 abwechslungsreichen Wochen in Sri Lanka den Rückflug nach Deutschland antrittst.

Sri Lanka Route Map

Stationen und Route.

Tag
Route/Station
Transport
Unterkunft
1. Deutschland - Colombo
Deutschland - Colombo
Flug
250
Nacht (7er Dorm)
7
2. Negombo- Weligama
Negombo- Weligama
Zug
8
Nacht (6er Dorm)
7
3. Weligama
Weligama
-
Nacht (6er Dorm)
7
4. Weligama
Weligama
-
Nacht (6er Dorm)
7
5. Weligama
Weligama
-
Nacht (6er Dorm)
7
6. Weligama-Mirissa
Weligama-Mirissa
Tuk Tuk
2
Nacht (4er Dorm)
13
7. Mirissa
Mirissa
-
Nacht (4er Dorm)
13
8. Mirissa
Mirissa
-
Nacht (4er Dorm)
13
9. Mirissa-Ella
Mirissa-Ella
Bus
24
Nacht (8er Dorm)
11
10. Ella
Ella
-
Nacht (8er Dorm)
11
11. Ella
Ella
-
Nacht (8er Dorm)
11
12. Ella- Kandy
Ella- Kandy
Zug
3
Nacht (6er Dorm)
10
13. Kandy
Kandy
-
Nacht (6er Dorm)
14. Kandy- Deutschland
Kandy- Deutschland
Zug+Taxi+Flug
258

Zusammengerechnet ergibt sich daraus folgender Gesamtpreis:

Flüge 500,00
Transport 37,00
Touren 0,00
Unterkünfte 135,00
Gesamt672,00

Du möchtest 

deine eigene

Reise erstellen?

Du möchtest deine

eigene Reise erstellen?

Dos and Donts, Essen & Getränke, Preise.

Frühstück

Kokos Roti: der Pfannkuchen wir zusammen mit Kokosraspeln gemacht und schmeckt einfach nur wie ein Traum. Das perfekte Frühstück auf Sri Lanka.

DOsa: auch hierbei handelt es sich um Pfannkuchen, der Teig ist jedoch wesentlich dünner, als bei Roti. Du bekommst dazu einen Dip aus Linsen und Curry und meist sogar noch etwas Reis. Ein traditionelles Frühstück!

Suppen

Lola Kanda: viele essen die Suppe zum Frühstück, du kannst sie aber auch untertags in jedem Restaurant bekommen. Die Kräuter Suppe wird aus natürlichen Produkten, wie einheimischen Kräutern und Gewürzen hergestellt.

Hauptspeisen

Kottu Roti: dieses Gericht gilt als das bekannteste auf den Street Food Märkten Sri Lankas. Der Roti wird hier in dünne Scheiben geschnitten und dann zusammen mit Eiern und Gemüse gebraten. Oft kommt noch ein wenig Käse dazu. Mit einer Soße bekommst du den Kottu dann.

Puttu: der Reiskuchen wird aus Kokosmilch und Reis hergestellt und hat meist eine zylinderartige Form. Hier wird mal wieder süß und salzig gemischt, denn die Einheimischen dippen den süßen Kuchen in ein Hühnchencurry.

Pol Sambol: dieses Gericht findest du als Beilage bei jedem Curry auf Sri Lanka. Es besteht aus Kokosraspeln, Chili und Tomaten und wird in einem kleinen Pfannkuchen serviert.

Idil: hierbei handelt es sich um kleine flache Kuchen, die aus einem leichten Teig bestehen. Zusammen mit Bohnen und Reis entsteht ein interessanter Mix, den du dann in ein scharfes Curry tunkst.

Reis und Curry: der Klassiker ist ein typisches Curry mit etwas Reis. Meist bekommst du dazu noch Kartoffeln und ein wenig Salat, sowie verschiedene Soßen.

Lamprai: der Reis wird hier in einem Bananenblatt angedämpft und mit Garnelen oder anderen Meeresfrüchten gemixt. Ein absolutes Muss auf deiner Reise!

Verschiedenes

Arrack: am Abend trinken die Einheimischen gern mal ein Gläschen Arrack, ein Schnaps aus Palmenblütensaft.

Ceylon Tee: dieser Tee ist quasi das Nationalgetränk. Der starke Geschmack überzeugt Touristen aus aller Welt.

Sri Lanka

Der Wechselkurs für 100 Sri Lanka Rupiah (LKR) sind circa 0.50 Euro (Stand Februar 2020) Unten sind die Kosten für die Beschaffung einiger Artikel oder Lebenshaltungskosten in Sri Lanka aufgeführt.

Lebenshaltungs-kosten

Essen

Freizeit

Lebenshaltungs-kosten

Dos

Abwarten und Tee trinken. In Sri Lanka solltest du so viel Tee, wie möglich trinken. Er ist eigener Anbau im Zentrum des Landes und eine absolute Spezialität.

Wage dich auch mal aus den Touristenzentren hinaus. Sri Lanka ist weit mehr, als nur der Süden und vor allem im Zentrum lernst du den wirklichen Charakter des Landes kennen.

Decke deinen Körper ab. Sri Lanka ist ein muslimisches Land und es ist extrem wichtig, dass du die Religion respektierst und dich außerhalb des Strandes angemessen kleidest.

Don'ts

Vermeide die Busse in Sri Lanka, denn für Touristen ist das nicht der beste Transport. Setze stattdessen lieber auf ein TukTuk.

Sri Lanka, die Perle Indiens. Ja, so wird das Land genannt, aber vergleiche die beiden Länder auf keinen Fall miteinander! Erwähne sie am besten gar nicht erst zusammen, sonst können Einheimische das schnell falsch verstehen, denn die Unterschiede sind größer, als du denkst.

Verzichte auf einen Ausflug auf einem Elefanten. So leistest du deinen Beitrag gegen die Tierquälerei und entgehst noch dazu einer völlig überteuerten Touristenfalle.

Auch wenn es verlockend ist und es zahllose Hunde in Sri Lanka gibt, die du am liebsten alle streicheln würdest, lass es sein. Außer sie haben eine Markierung am Ohr, aber selbst dann sollte es bei kurzem Streicheln bleiben. Die Krankheiten können sich schnell übertragen.

Reisepass, Visum & Impfungen.

Reisepass

Ja

Vorläufiger Reisepass

Ja

Personalausweis

Nein

Vorläufger Personalausweis

Nein

Kinder Reisepass

Ja

Visum

Ja

Standardimpfungen

Robert-Koch-Instituts

Anmerkungen.

Reisedokumente müssen im Zeitpunkt der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein.

Das Team von Backpackertrail wünscht dir viel Spaß und eine unvergessliche Reise!

>