Backpacking Irland| Beste Irland-Route + Guide & Transport


Backpacking ​Irland

Hey Backpacker und alle, die es werden wollen!

​Irland besteht aus der Republik Irland und Nordirland. Nordirland gehört zum Vereinigten Königreich während die Republik Irland politisch selbstständig ist. Es gibt in Irland insgesamt 4 Provinzen und 32 Grafschaften. Die vier Provinzen sind: Connaught im Westen, Leinster im Osten, Munster im Süden und Südwesten sowie Ulster im Norden.
Backpacking in Irland lohnt sich, da es sehr viele verschiedene spannende Ziele gibt wie die Haupstadt Dublin oder die verschiedenen Nationalparks des Landes.

Wenn du in Irland bist, solltest du auf jeden Fall die irische Küche probieren! Irisches Frühstück soll lecker sein. Es besteht aus gebratenem Speck, gebackenen Bohnen, irischen Würstchen, Black and White Pudding, Spiegelei, Tomate, Spannkuchen und manchmal auch Kartoffeln oder Toast mit gesalzener Butter. Dazu gibt es oft eine Tasse Tee.
Andere typische irische Gerichte, die du testen solltest, sind Irish Stew (ein Eintopf mit Hammelfleisch, Kartoffeln und Gemüse). Shepherd’s Pie (Fleisch mit Zwiebeln, das mit Kartoffeln überbacken ist) und Chowder (gehaltvolle Suppe, zum Teil auch mit Meeresfrüchten). Nicht nur die Reise selbst, sondern auch das Essen sind hier ein Abenteuer!

In Irland gibt es zudem endlos viele Pubs, selbst im kleinsten Ort wirst du einen Pub finden. Dort gibt es abends oft Livemusik und die Stimmung in Pubs ist einzigartig, daher solltest du ihnen auf jeden Fall einen Besuch abstatten!

Auch geschichtlich ist Irland ein sehr spannendes Land. Von der großen Hungersnot, die Great Famine genannt wird, die im 19. Jahrhundert stattfand, hat sicherlich schon jeder mal gehört. Die katastrophalen Auswirkungen prägen Irland bis heute. Es starben etwa eine Million Menschen und eine Million wanderten in die USA aus.
Andere sehr einschneidende Jahre war die Zeit Unabhängigkeitsbewegung. Es war ein sehr langer und blutiger Krieg bis Großbritannien 1921 den Irish-Free-State anerkannte. Es waren nicht alle mit der Lösung zufrieden, sodass der Kampf auch danach weiterging. In den 79ern und 80ern war der Nordirlandkonflikt weltweit sehr bekannt. Seit dem Good Friday Agreement besteht Waffenstillstand. Dennoch gilt der Konflikt bis heute als ungelöst.

Noch mehr über die Geschichte und die verschiedenen Sichtweisen kannst du hautnah in Irland miterleben. Geschichtsbücher sind die eine Sache, aber es lohnt sich immer in Länder zu reisen und Einheimische kennenzulernen, denn so lernt man ganz andere Dinge, die einem vorher gar nicht bewusst waren.

Das Wetter ist wechselhaft und insgesamt kühler als in Deutschland. Es gibt zum Beispiel selten Tage, an denen es über 30 Grad warm ist, Frost gibt es allerdings auch nicht. Es ist normal, dass es bis zu zehnmal am Tag kurz und eher wenig regnet.

Irland ist einfach etwas anderes und darum sehr spannend! Du möchtest mehr erfahren und dir vor Ort alles angucken? Dann los!

Hier findest du die perfekte Route für eine unvergessliche Reise:

Städteübersicht

Dublin

Wicklow NP

Killarney

Dingle

Galway

  • ​Dublin
  • ​Wicklow Np
  • ​Killarney
  • ​Dingle
  • ​Galway

​Galway

​Von Dingle aus fährst du mit dem Mietwagen zu deinem letzten Stopp nach Galway.

Galway ist gleichzeitig die Hauptstadt der Grafschaft Galway. Die Stadt hat rund 80000 Einwohner und liegt an der Westküste Irlands am nördlichsten Ufer der Galway Bay.

Die Sommermonate sind hier am wärmsten und die Durchschnittstemperatur im Juli und August beträgt circa 19 Grad.  

Galway wird auch die „city of the tribes“ genannt, da die Stadt seit Beginn des 15. Jahrhunderts von vierzehn Kaufmannsfamilien beherrscht wurde, die „tribes“ also Stämme genannt wurden. Diese Familien bauten viele Schlösser im gesamten County Galway. Zudem tragen viele bekannte Ecken und Straßen Namen, die an diese „tribes“ erinnern.

Das Haus Lynch’s Castle ist wunderschön und sehenswert. Ebenso lohnt sich ein Besuch im Galway City Museum. Der Spanish Arch, also der spanische Torbogen, liegt am südwestlichen Ende der Stadt und ist einer der wenigen Überreste, die früher die Stadt beschützten. Den Torbogen solltest du dir angucken. Du schläfst im Kinnlay House Hostel. Die Übernachtung kostet 25 Euro pro Person in einem 6er Dorm.

Nachdem du viele verschiedene Ecken Irlands entdeckt hast, in der pulsierenden Hauptstadt warst und die Natur und Ruhe im Nationalpark genossen hast, geht es für dich mit dem Flugzeug zurück nach Deutschland. Du fährst mit dem Mietwagen von Galway nach Dublin und fliegst von dort aus zurück nach Deutschland.

Stationen und Route

Tag

Route/Station

Transport

Kosten (EUR)

Unterkunft

1

Deutschland - ​Dublin

Flug

​50

​Sky Backpackers

27€/Nacht (6er Dorm)

2

​Dublin



​"

3

​Dublin- ​Wicklow NP



​Lus Mor

32€/Nacht (8er Dorm)

4

​Wicklow NP



"

5

​Wicklow NP- Killarney

​Mietwagen


​Black Sheep Hostel

​27€/Nacht (8er Dorm)

6

​Killarney



​"

7

​Killarney



"

8

​Killarney-Dingle

​Mietwagen


​Dingle Hostel
​18€/Nacht (Dorm)

9

​Dingle



"

10

​Dingle


"

11

​Dingle- Galway

​Mietwagen


​Kinnlay House Hostel

​25€/Nacht (6er Dorm)

12

​Galway


​"

13

​Galway


"

14

​Galway-Dublin-Deutschland

​Mietwagen+ Flug

​50


Tag 1 - Dublin

Tag 2 - Dublin

Tag 3 - Wicklow NP

Tag 4 - Wicklow NP

Tag 5 - Killarney

Tag 6 - Killarney

Tag 7 - Killarney

Tag 8 - Dingle

Tag 9 - Dingle

Tag 10 - Dingle

Tag 11 - Galway

Tag 12 - Galway

Tag 13 - Galway

Tag 14 - Deutschland


Zusammengerechnet ergibt sich daraus folgender Gesamtpreis:


Preis (Euro)

Flüge

​100,00€

Transport

​67,00€

Unterkünfte

​328,00€

Gesamt

​495,00€

Visum

Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige laut dem Auswärtigen Amt derzeit wie folgt möglich:

Art des Passes

Kommentar

Reisepass:

 Ja

Vorläufiger Reisepass:

Ja

Personalausweis:

​Ja

Vorläufiger Personalausweis:

​Ja

Kinderreisepass:

Ja

Anmerkungen

​Irland ist nicht Vertragspartei des Europäischen Übereinkommens über die Regelung des Personenverkehrs zwischen den Mitgliedsstaaten des Europarates vom 13.12.1957. Reisedokumente müssen daher bei Ein- und Ausreise gültig sein.

Visum

​Deutsche Staatsangehörige benötigen für Irland kein Einreisevisum. Für deutsche Staatsangehörige gibt es auch bei einem längeren Aufenthalt in Irland im Rahmen der Freizügigkeit innerhalb der Europäischen Union keine Melde- und Registrierungspflicht. Sie benötigen keine Aufenthalts- und/oder Arbeitserlaubnis.

Impfungen

​​Jeder Reisende nach ​Irland sollte über die für Deutschland allgemein empfohlenen Standardimpfungen verfügen. Insbesondere über eine aktuelle Impfung gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis, Masern und eine Grundimmunisierung gegen Polio. Darüber hinaus ist eine Hepatitis A und Hepatitis B Impfung empfehlenswert.

Mehr zu Europa

>