Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Die 11 besten Dinge, die du in Ica, Peru unternehmen kannst

Die Stadt Ica liegt an der Zentralküste Perus. Sie zeichnet sich durch ein warmes Klima und Wüstengebiete mit Ackerland aus, das hauptsächlich dem Weinbau und dem Export von Nutzpflanzen dient.

Die Stadt ist voll von freundlichen Einheimischen und der beste Ort, wenn du neben der Stadtbesichtigung noch etwas Zeit an den Stränden der peruanischen Küste verbringen möchtest. Ica bietet dir spaßige und aufregende Attraktionen und Sehenswürdigkeiten, die du während deines Aufenthaltes in der Stadt entdecken kannst. Einige der besten Dinge, die du in der Stadt unternehmen kannst, verraten wir dir hier.

Ica, Peru

Die beste Zeit für einen Besuch

Ica hat das ganze Jahr über warmes und sonniges Wetter, doch die beste Zeit für einen Besuch der Stadt ist von Mai bis November. Denn das Wetter in dieser Zeit ist meist warm und die Durchschnittstemperatur liegt meist unter 24 Grad Celsius. Zwischen Dezember und April ist das Klima oft sehr heiß und die Temperaturen liegen bei über 30 Grad Celsius.

Anreise

Es dauert ca. 4 Stunden, um von der Hauptstadt Lima nach Ica zu fahren, und
ca. 2-3 Stunden von Nazca. Es gibt auch verschiedene öffentliche Busse nach Ica, die täglich von Cusco, Lima, Nazca, Arequipa und Paracas abfahren.

Du wirst kein öffentliches Busunternehmen finden, das dich direkt nach Huacachina bringt, sondern wirst ein Taxi vom Busbahnhof aus bezahlen müssen. Es gibt aber Reisebusse von Lima, Nazca, Paracas, Cusco und Arequipa, die direkt nach Huacachina fahren. Sie sind bekannt als Peru Hop.

Die besten Aktivitäten in Ica

Probiere Sandsurfen aus

Es ist eine der Aktivitäten, die du unbedingt ausprobieren musst, während du in Ica bist. Du hast kein eigenes Board? Keine Sorge! Es gibt viele Unternehmen, die Boards anbieten, auf die du dich legen und einfach wie ein Boogie-Board fahren kannst.

Sandsurfen um die riesigen Sandberge herum musst du einfach ausprobieren, wenn du auf der Suche nach aufregenden Abenteuern bist. Die Sandsurfabenteuer werden von vielen Unterkünften angeboten, aber auch in der Stadt wirst du viele Schilder mit Angeboten entdecken können.

Sandsurfen in der Wüste

Erkunde das Reservat von Paracas und den Ballestas-Inseln

Die Islas Ballestas befinden sich 260 km von Lima entfernt und sind ein idealer Ort, um verschiedene gefährdete Tierarten zu beobachten, die hier alle koexistieren. Einige der Arten, die du hier sehen wirst, sind Seelöwen, Humboldt-Pinguine, Fischotter, Flamingos und Tausende von Zugvögeln.

Du wirst auch die Überreste der Paracas- und der Nazca-Kultur sehen, die in der Nähe der Wüste begraben und in Höhlen und sogenannten Nekropolen – antiken Grabstätten – perfekt erhalten geblieben sind.

Diese Gräber haben eine Flaschenform und sind etwa 6 m tief. Du wirst bei der Erkundung der Gräber einige der Mumien sehen können, die künstliche, für die Kulturen typische Schädelverformungen aufweisen. Diese Verformungen waren zu ihrer Zeit ein Symbol für ein hohes soziales Niveau.

Islas Ballestas bei Ica

Besichtige den Cañón de los Perdidos

Er ist ein neu entdeckter Canyon in der Atacama-Wüste und bedeutet übersetzt so viel wie „die verlorene Schlucht“. Am besten erkundest du diesen Ort mit einer Reisegruppe, da dir so während der Anreise auch verschiedene interessante Orte gezeigt werden.

Wenn du den Cañón de los Perdidos erreichst, wirst du sicherlich von seiner Schönheit begeistert sein. Das Beste daran ist, dass die Schlucht recht isoliert ist, wodurch du den ganzen Platz für dich allein haben wirst. Der verlorene Canyon ist auch der perfekte Ort, wenn du unvergessliche und einzigartige Bilder machen möchtest.

Mache eine Tour durch das Weingut El Catador

Ica ist die Heimat vom Pisco, dem Nationallikör der Peruaner. Außerdem sind die lokalen Weine weit über die Landesgrenze hinaus bekannt.

Es gibt viele alte Wiengüter in der Gegend, die seit Ewigkeiten in Familienbesitz sind. Besonders bekannt ist das Weingut El Catador in der Nähe der Innenstadt. Du kannst hier eine Tour durch den Weinberg machen, bei welcher du mehr über den Destillationsprozess von Pisco und anderen Weinen erfahren und am Ende der Tour einige der Weine probieren kannst.

Besuche das Museum von Ica

Es ist ein perfekter Ort für Geschichtsfans, da du mehr über die Geschichte der peruanischen und der prä-inkaischen Kulturen erfahren kannst. Du wirst in diesem Museum eine vielfältige Sammlung von Artefakten sehen, die Kleidung, Mumien, Tücher, Keramiken, Schädel und Textilien umfasst.

Das Beste daran ist, dass das Museum nicht so groß ist und du es in weniger als einer Stunde erkunden kannst. Einige der Artefakte werden auf Englisch ausgestellt, während die meisten auf Spanisch sind. Es gibt allerdings auch englischsprachige Museumsführer, die dir gerne weiterhelfen.

Erlebe das Weinlesefestival

Ica gilt als die Weinhauptstadt Perus. Der Wein hat hier in der Gegend sogar einen so hohen Stellenwert, dass dem Getränk ein eigenes Festival gewidmet wird.

Wenn du zwischen dem 6. und 15. März in Ica bist, kannst du am großen Fest des Weins und des Piscos teilnehmen. Es wird von viel Musik und unterschiedlichen Tänzen begleitet. Zudem gibt es Umzugswägen, Messen und Pisco- sowie Weinverkostungen.

Es gibt auch einen Schönheitswettbewerb für das Festival. Die Gewinnerin, die Königin des Karnevals, leitet dann einen essenziellen Programmpunkt ein, um an die lange Tradition der Weinherstellung in Peru zu erinnern: Sie wird auf Trauben treten, um die Säfte zu extrahieren, die später vergoren werden. Es ist eine 10-tägige Veranstaltung und du solltest deinen Besuch so planen, dass du dieses Festival nicht verpasst.

Probiere Dünen-Buggying aus

Buggyfahren ist ein aufregender und extremer Sport, den du dir in Ica nicht entgehen lassen solltest. Beim Fahren über die Dünen wirst du dich fühlen, als wärst du Teil der Mad-Max-Wüstenapokalypse. Du wirst förmlich darauf warten, dass die Buggys wie im Film um die Dünen herum explodieren und gleichzeitig die Motoren der Raketen losgehen.

Das wird natürlich nicht passieren, aber dennoch ist das Dünen-Buggying ein unvergessliches und adrenalinreiches Erlebnis. Außerdem ist es die perfekte Alternative zum Sandboarding. Du kannst die beiden Aktivitäten auch zusammen ausprobieren, wenn du ein maximales Abenteuer willst.

Dünen-Buggying in Ica

Genieße die atemberaubenden Sonnenuntergänge über Ica

Ica bietet einen bezaubernden Ausblick auf den Sonnenuntergang, der den Himmel über dem orangefarbenen Sand der Atacama-Wüste in den schönsten Farbtönen erscheinen lässt.

Willst du das Spektakel selbst erleben, empfehlen wir dir eine Buggyfahrt am späten Nachmittag, bei welcher du zu den höchsten Dünen gebracht wirst. Von hier aus kannst du ungestört den Sonnenuntergang genießen. Alternativ kannst du auch zur nächstgelegenen Düne von der Stadt aus wandern und erhältst ebenfalls einen faszinierenden Sonnenuntergang, den du sonst nirgendwo in Peru erleben wirst.

Bade in der Sonne an den verlassenen Stränden des Pazifiks

Um zu den einsamen Stränden des Pazifiks zu gelangen, fährst du 70 km durch die Wüste. Obwohl der Strand eine lange Fahrt von Ica entfernt ist, ist er definitiv einen Ausflug wert!

Sobald du an einem der Strände angekommen bist, findest du bestimmt einen versteckten Platz zwischen den Felsen, sodass du dich vor dem Wind schützen und ein Picknick mit einem Snack und einem Pisco Sour machen kannst. Du kannst dann am Strand spazieren gehen und Tiere wie Seesterne, Krabben und andere kleine Kreaturen sehen. Danach kannst du zurück nach Ica fahren und an einigen Stellen Halt machen, um dir faszinierende, Millionen Jahre alte Fossilien anzuschauen.

Pazifikküste vor Peru

Probiere leckeres Essen

In der Stadt gibt es eine Vielzahl von kleinen Restaurants, in denen du die
lokale Küche zu einem vernünftigen Preis probieren kannst. Eines der besten Restaurants, um traditionelle Gerichte auszuprobieren, ist La Olla de Juanita, das sich nur 10 Minuten vom Stadtzentrum oder etwa 20 Minuten von Huacachina entfernt befindet.

Du solltest auf jeden Fall einen Pisco, einen fermentierten Traubenlikör, oder den Pisco Sour, einen berühmten peruanischen Cocktail, probieren.

Stürze dich ins Nachtleben von Ica

Am Wochenende ist Huacachina meist mit Partygästen gefüllt, vor allem mit einheimischen. Der kleine Nachbarort Icas hat eine pulsierende Partyatmosphäre und ist auch voll von einer Vielzahl von Backpackern, die nur wegen des Nachtlebens in der Gegend übernachten. Du wirst einige Bars rund um die Oase finden und viele große Clubs, die am Wochenende geöffnet sind.

Reisetipps

  • Achte darauf, tagsüber ausreichend Flüssigkeit zu dir zu nehmen und genügend Wasser mit dir zu führen, denn in Ica ist es das ganze Jahr über sonnig und warm. Du solltest auch einen Hut, Sonnencreme und eine Sonnenbrille dabeihaben.
  • Wenn du nachts in der Stadt unterwegs bist, solltest du eine Jacke oder einen Pullover mitzunehmen, da die Temperaturen in der Nacht oder am frühen Morgen drastisch fallen können.
  • Nachts nimmst du dir am besten ein Taxi zurück zu deiner Unterkunft.

Fazit

Ica ist eine beeindruckende Stadt mitten in der Wüste, die dir als Backpacker eine unvergessliche Reise ermöglicht. Du kannst zahlreichen verschiedenen, spannenden und actionreichen Aktivitäten in der Umgebung nachgehen. Du kannst aber auch die peruanische Kultur und Küche näher kennenlernen.

Haben wir deine Neugier geweckt? Wenn auch du Ica hautnah erleben willst, dann schau gleich bei unserer WebApp vorbei und plane auf deiner Peru-Rundreise einen Stopp in Ica ein!

Peru

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Peru Route ab.

Ähnliche Beiträge

>