Schottland – die 11 besten Sehenswürdigkeiten

Schottland – die 11 besten Sehenswürdigkeiten

Wie wäre es denn mal mit einer Reise in ein völlig neues Land in Europa? Ein Land, das vielleicht nicht gleich deine erste Wahl ist, aber dennoch so einiges zu bieten hat. Wir reden von Schottland. Eine Rundreise durch Schottland und ein Besuch bei den verschiedenen Sehenswürdigkeiten des Landes ist ein Punkt für deine Bucket List.

Schottland ist geprägt von einer einmaligen Natur und tollen Aussichten über die weite Landschaft. Somit ist klar: Naturfans kommen hier voll auf ihre Kosten. Aber das Land bietet noch weit mehr an schottischen Sehenswürdigkeiten, als du es auf den ersten Blick für möglich halten würdest. Wir stellen dir heute die Besten für deine Rundreise vor. So lernst du die Highlights von Schottland kennen und bist ideal auf den Trip vorbereitet.

ein Bootshaus in Schottland mit stillem Wasser davor und grüner Landschaft im Hintergrund

Alles über Schottland

Schottland gehört zu Großbritannien und liegt im Norden der Insel. Hier leben knapp über fünf Millionen Menschen. Das Land ist geprägt von einem relativ rauen Klima. Besonders charakteristisch für Schottland ist die einzigartige Landschaft zu welcher insbesondere die steilen Klippen an der Küste gehören. Dies ist einer der Gründe, wieso immer mehr Backpacker nach Schottland kommen und eine Rundreise durch das gesamte Land planen.

Oft wird diese mit einer Reise nach Großbritannien verbunden. Du kannst aber auch einfach nur die Highlights von Schottland selbst bereisen. Denn mit der Landschaft ist den Sehenswürdigkeiten Schottlands noch lange kein Ende gesetzt. Aber das siehst du gleich selbst.

Die TOP 11 Sehenswürdigkeiten von Schottland

Die Sehenswürdigkeiten von Schottland verteilen sich über das gesamte Land. Aus diesem Grund ist ein Roadtrip durch Schottland eine der besten Möglichkeiten, um die verschiedenen Highlights gut kennenzulernen. Alleine die langen Fahrten durch die Landschaft sind bereits eine Sehenswürdigkeit für sich und überzeugen mit einmaligen Ausblicken.

Die Stadt Edinburgh

Die Stadt Edinburgh ist das Zentrum von Schottland und die Hauptstadt des Landes. Hier leben die meisten Schotten und höchstwahrscheinlich ist hier auch der Beginn deiner Reise durch das Land. In Edinburgh kannst du Schottland ein wenig besser kennenlernen und dich auch mit der Kultur der Schotten ein wenig vertraut machen. Es gibt zahlreiche Pubs und Museen, die dir die verschiedensten Einblicke in das Leben der Stadt geben. Auch das Edinburgh Castle ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Der Loch Ness

Von dem bekannten See Loch Ness hast du wohl mit Sicherheit bereits gehört. Hier hat die Legende des großen Seeungeheuers ihren Ursprung. Ob du die Geschichte nun glaubst und dich auf eine der bekannten Touren einlässt, ist deine Entscheidung. Ein Besuch dieser Sehenswürdigkeit ist aber unabhängig davon ein absolutes Muss. Allein die Landschaft um den Süßwassersee herum ist ein schottisches Meisterwerk und du kannst tolle Wanderungen unternehmen. Zudem hat Loch Ness etwas Mystisches und gibt dir ein einzigartiges Erlebnis auf deiner Reise durch das schöne Schottland.

Der Loch Lomond

Bleiben wir gleich bei den Seen in Schottland. Diese sind landschaftlich eine wahre Sehenswürdigkeit, die du dir auf keinen Fall entgehen lassen darfst. Der Loch Lomond ist der vielleicht schönste See, den Schottland zu bieten hat. Hier erwartet dich das klare Wasser des Sees inmitten der grünen Hügel, wie sie für Schottland typisch sind.

Loch Lomond ist der richtige Ort für jeden Backpacker, der ein wenig die Natur und natürlich auch die Ruhe von Schottland genießen möchte. Hier kannst du wandern oder einfach nur am Seeufer entspannen. Der Loch Lomond ist eine der Top Sehenswürdigkeiten von Schottland.

spitze Felsen ragen aus dem Meer vor Schottland

Der Ben Navis

Hast du mal Lust auf eine richtige Wanderung? Wie wäre es mit einem Marsch auf den höchsten Berg. Und damit noch nicht genug, denn der Ben Navis ist nicht nur der höchste Berg von Schottland selbst, sondern von ganz Großbritannien. Wenn das mal nicht Grund genug ist, diesen Weg einzuplanen. Die Wanderung ist zwar ein wenig anspruchsvoll, aber in jedem Fall machbar und ein tolles Erlebnis. Du kannst in die Natur eintauchen und vom Gipfel aus den einmaligen Ausblick genießen. Und als kleiner Tipp: Gemeinsam mit anderen Backpackern macht alles nicht nur viel mehr Spaß, sondern die Wanderung fällt auch deutlich leichter.

Die Highlands

Die Highlands sind wohl die bekanntesten landschaftlichen Formen von Schottland. Sie prägen einen großen Teil des Landes und charakterisieren sich durch die grünen Hügel und die Berge. Einsame Landstraßen schlängeln sich durch die Highlands und führen dich an die schönsten Spots von Schottland. Wir würden dir empfehlen, ein paar Tage einzuplanen, um die Highlands richtig zu erkunden. Dies ist in jedem Fall eine ultimative Sehenswürdigkeit von Schottland, die du einfach gesehen haben musst.

Wasser fließt steil einen Hang in den Highlands von Schottland hinab

Der Glenfinnan-Viadukt

Du bist HarryPotter-Fan? Dann ist diese Sehenswürdigkeit von Schottland ein absolutes Muss für dich. Es handelt es sich dabei um eine der ältesten Eisenbahnbrücken des Landes, die als Drehort für den berühmten Hogwarts-Express bekannt wurde. Aber nicht nur dieser Faktor macht die Brücke zu einer einmaligen Sehenswürdigkeit.

Auch die Kulisse ist ein Highlight. Die Brücke befindet sich in der Mitte der grünen Hügel und schlängelt sich durch eine fast schon einsame und verlassene Landschaft. Backpacker beschreiben den Glenfinnan-Viadukt als einen der besten Fotospots des Landes.

Das Stirling Castle

Neben seiner tollen Natur ist Schottland unter anderem auch bekannt für die alten historischen Schlösser und Burgen. Eines der besten Beispiele hier ist das Stirling Castle. Für Reisende ist es der absolute Favorit der Schlösser und somit auch für dich einen Besuch wert.

Es stammt aus der Zeit der Renaissance und gilt für Geschichtsfans somit als Meisterwerk. Aber auch wenn Geschichte nicht so deins ist, solltest du das Stirling Castle auf deine Liste setzen. Am besten buchst du eine Tour und erfährst so viele Details über die Geschichte von Schottland. Das Schloss spielt nämlich für diese, keine unwichtige Rolle.

Die Museen von Schottland

Wie bereits erwähnt, befinden sich unter anderem in der Hauptstadt Edinburgh einige der besten Museen des Landes. Wenn du ein wenig mehr über die Hintergründe von Schottland erfahren willst und deinen Horizont erweitern möchtest, dann bietet sich ein Besuch in dem einen oder anderen Museum an.

Auch in den kleinen Dörfern werden dir immer wieder kleine traditionelle Museen begegnen, die du für wenig Geld besuchen kannst. Besonders sehenswert sind jedoch dieNational Gallery, das National War Museum oder das National History Museum. Tolle Sehenswürdigkeiten für die Tage, an denen du mit schlechterem Wetter rechnen musst.

Die Insel Skye

Hierbei handelt es sich um eine der schottischen Inseln. Sie entspricht einem wahren Naturparadies. Unter anderem ist derNeist Point eine Sehenswürdigkeit der Insel. Von hier siehst du über die grünen Klippen bis hin zum Ozean. Ein Leuchtturm vervollständigt das Motiv. Die Insel Skye liegt etwas abseits vom Zentrum des Landes und beansprucht einen etwas längeren Roadtrip sowie eine Fährfahrt. Aber diese Sehenswürdigkeit von Schottland solltest du dir nicht entgehen lassen!

grüne Landschaften bei bewölktem Himmel auf der Insel Skye von Schottland

Die Fairy Pools

Was gibt es Besseres, als in natürlichen Pools zu baden und sich eine Abkühlung zu gönnen? Richtig, nur eines: die natürlichen Pools in Schottland mit ihrer grandiosen Umgebung. Gemeinsam mit den Wasserfällen und den grünen Hügeln um die Fairy Pools herum, ist das eine äußerst lohnenswerte Sehenswürdigkeit der Natur. Viele Backpacker kommen an die Fairy Pools während der Rundreise oder auch gerne nach einer Wanderung in der Gegend, um sich zu entspannen.

Das Glen Coe Tal

Für Backpacker, die einfach noch nicht genug bekommen können und ein wenig Wandern oder Outdoor-Abenteuer erleben möchten, ist das Glen Coe eine weitere tolle Sehenswürdigkeit in Schottland. Im Winter ist hier übrigens der Skitourismus zu Hause, im Sommer dann bietet sich eine ideale Kulisse für das Wandern.

Ein Hirsch steht vor nebliger Kulisse in Schottland

Fazit

Schottland hat unzählige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die oben genannten sind nur ein kleiner Einblick hinter die Kulissen des Landes und dienen lediglich dazu, dir einen kurzen Vorgeschmack zu geben. Alleine bei deiner Rundreise wirst du immer wieder an einmaligen Spots vorbeikommen, wo du einfach anhalten musst. Das können Wanderwege sein, Wasserfälle oder einfach nur Aussichtspunkte in den Highlands. Für Schottland empfehlen wir dir, einfach deinem Herzen zu folgen. Folge der Route, auf die du Lust hast und lass dich verzaubern von der schönen Natur des Landes. Auch die kleinen Dörfer und Städte haben einen ganz speziellen schottischen Charme und ziehen dich schnell in ihren Bann. Somit ist fast schon garantiert, dass dir Schottland eine unvergessliche Zeit bietet. Für Backpacker ist das Land eine Rundreise wie aus dem Bilderbuch und eine Destination, die man einfach einmal gesehen haben muss.

Schottland 

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Schottland ab.

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Vorteile von Reiserücktrittsversicherungen und Co.

Als passionierter Backpacker kannst du es kaum erwarten, deine nächste Reise anzutreten und zu neuen Abenteuern aufzubrechen. Doch wer eine kostspielige Reise plant, sollte sich im Vorfeld um die passenden Versicherungen bemühen.   Denn allzu schnell können unvorhersehbare Ereignisse wie

Read More »

Geld sparen fürs Reisen – so funktioniert’s

Dass man vor einer großen Reise Geld benötigt, ist kein Geheimnis. Während manche Menschen jahrelang dafür sparen, verkaufen andere kurz vor der Reise unnötige Gegenstände. Eine weitere Methode ist das Geld verdienen von unterwegs, was sich besonders für Freelancer anbietet.

Read More »