Erfahrungen & Bewertungen zu Backpackertrail

Die 7 schönsten Strände in Málaga


Hast du schon einmal von Málaga gehört? Wenn wir vom Urlaub im heißen Spanien träumen, stellen sich viele eine Reise nach Madrid oder Barcelona vor; Doch wo gibt es die wirklich schönen Orte am spanischen Mittelmeer? Wo kannst du dich so richtig gut entspannen und das kristallklares Wasser genießen? Wo gibt es das beste Essen und wo die beste Unterhaltung?

 Die Antwort dazu ist einfach. In Málaga natürlich! Málaga ist sowohl der Name der Provinz im Süden Spaniens als auch der größten Stadt in der Provinz. Málaga gehört zur Region Andalusiens, die in Spanien zu den 17 autonomen Regionen zählt. Wenn du vom Urlaub im Paradies träumst, bist du hier genau an der richtigen Stelle. Wir zeigen dir die 7 besten Plätze in Málaga, damit deine Reise nach Spanien zum perfekten Erlebnis wird.


1. Málaga, der Stadtstrand

Das erste Ziel der schönsten Strände in der Provinz Málaga ist natürlich die Stadt Málaga selbst. Entlang der Küste der verträumten Stadt gibt es gleich mehrere Strände, an denen du die Seele baumeln lassen kannst. Wie wäre es also bei deiner Ankunft am Flughafen in Málaga mit einem Sprung ins kühle Nass?

Der Playa de la Malagueta verbindet den Trubel der Stadt mit den glitzernden Wogen des Meeres. Schon bei der Ankunft locken dich die Palmen Richtung Wellen, bis du die weitläufige Strandpromenade betrittst. Trotz der unmittelbaren Nähe zur Innenstadt findest du hier immer wieder Plätze, an denen du dich ganz alleine entspannen kannst. Gute Tipps sind zudem die Strände Playa de las Acacias (Norden) und Playa de la Misericordia (Süden).

Wenn du zwischendurch hungrig bist, kannst du einen Abstecher in die Restaurants in der Nähe machen. Probier doch einmal das traditionelle Gericht Gazpachuelo, das in Málaga erfunden wurde. Dabei handelt es sich um eine Suppe aus frischem Fisch, Knoblauch und Mayonnaise. Damit bist du schnell wieder bereit fürs Abenteuer.

Wenn du mehr über die Stadt Málaga erfahren möchtest, findest du in unserem Artikel über die Sehenswürdigkeiten von Málaga die besten Anreize für dein Abenteuer. Da lässt sich die Reiselust gar nicht mehr bändigen!

malaga stadtstrand


2. Benalmádena

Weiße Häuschen reihen sich in der Innenstadt aneinander, die Pfade sind mit bunten Fliesen ausgelegt und Blumen und Pflanzen hängen von den Fassaden. In Benalmádena trifft spanische Architektur auf das Paradiesfeeling, nach dem sich so viele Reisende nach dem Alltagsstress sehnen. Benalmádena befindet sich an der Costa del Sol (Küste der Sonne), der Küstenregion Andalusiens, die seit dem 20. Jahrhundert von Touristen und Einheimischen so genannt wird.

Wer in Benalmádena ankommt, könnte auch glauben, in Kalifornien Urlaub zu machen. Nicht umsonst wird die Region aufgrund ihrer langen Sonnentage und dem mediterranen Wetter am Mittelmeer mit Kalifornien verglichen. Das Baden an den kleinen Stränden entlang der Küste ist hier etwas ganz besonderes. Yachten und Boote schaukeln im Wasser und die Restaurants gehören zu den besten in der ganzen Region.

Wenn du nach dem langen Sonnenbaden Lust auf Unterhaltung hast, kannst du im Tivoli World Themenpark Achterbahnen bis zum Umfallen fahren. Die Seilbahn von Benalmádena bringt dich von der Stadt zum Aussichtspunkt am Berg Calamorro und im Schmetterlingspark von Benalmádena (Mariposario de Benalmádena) erlebst du mehr als tausend Schmetterlingsarten in dem Gebäude eines traditionellen thailändischen Tempels.


3. Torremolinos

Die Region um Torremolinos liegt zwischen Benalmádena und der Stadt Málaga und hat sich als Geheimtipp für das berauschende Nachtleben an der Costa del Sol etabliert. In den bunten Straßen der Innenstadt tummeln sich die Reisenden in den zahlreichen Bars und Clubs, lauschen der Musik und trinken genüsslich frische Cocktails. Wer die Nacht zum Tag machen will, ist in Torremolinos genau an der richtigen Stelle.

Aber auch am Tag ist das Urlaubsfeeling vorprogrammiert. Unter den Strohschirmen streckst du dich auf deiner Sonnenliege aus und tauchst deine Zehen in den warmen Sandstrand. Das Meer liegt ruhig vor deinen Füßen und der Geruch von Sonnencreme liegt in der Luft. Obwohl Torremolinos beliebt bei Reisenden ist, gibt es untertags Plätze, an denen du alleine den Strand genießen kannst, während sich der Rest der Region von der Nacht erholt.


4. Fuengirola

Das Meer rauscht im Vordergrund der orangen und gelben Häuser, die Palmen wehen im Wind. Die kleinen Shops an der Promenade verkaufen Snacks und Eiscreme und die Sonne wärmt dir den Rücken, während du dich auf dem weißen Sand ausbreitest.

Fuengirola liegt im Süden der Stadt Málaga und gehört zur Küstenregion der Costa del Sol. Wer neben Sand, Sonne und Meer nach richtig guter Unterhaltung sucht, findet in Fuengirola die besten Clubs, in denen das Nachtleben boomt. Hauptattraktionen sind neben Wassersportarten das Castillo de Sohail, eine Burgruine aus dem 10. Jahrhundert, und die Trödelmärkte, die du in der Innenstadt finden kannst. Zudem gibt es entlang der Promenade mehrere Wasserparks für Abenteuerlustige.


5. Marbella

Die Strände von Marbella schlängeln sich paradiesisch entlang der Küste und erinnern an die weißen Wogen der Karibik. Stell dich auf Sonnenuntergänge an der Promenade, klare Wellen und ganz viel Entspannung ein.

Der Hafenteil von Puerto Banús liegt im Vordergrund weißer Häuser, die mit ihren gelben Dächern direkt aus dem Paradies stammen könnten. Die Yachten säumen den Hafen und die Geschäfte verkaufen Luxusgegenstände und Souvenirs. Wie wäre es mit einer Platte frischem Fisch oder einem Gläschen Wein, während du dem ruhigen Plätschern des Meeres lauscht? Wer Lust auf Partys hat, wird hier in der Nacht auch auf keinen Fall enttäuscht. Marbella ist für hippe Musikclubs und Tanzlokale berühmt, in denen die Szene ihre Cocktails genießt.

 Danach geht es auf ins Zentrum zum Plaza de los Naranjos. Auch hier sind die Häuser weiß gestrichen und mit Blumentöpfen verziert. Das Ratshaus stammt noch aus dem 16. Jahrhundert und erzählt die Geschichte der Costa del Sol, als die Region noch vom Fischfang lebte. Die kleine Kapelle Ermita de Santiago liegt gegenüber und ist mit muslimischen Kacheln verziert. Sie ist auf jeden Fall einen Besuch wert, wenn du durch die Innenstadt spazierst.

spanien strand


6. Estepona

In Estepona begrüßen dich neben den traditionellen weißen Häusern der Costa del Sol gelbe und bunte Häuser im spanischen Baustil. Brunnen verstecken sich in den Seitengassen und der Geruch von gebratenem Fisch strömt dir beim Schlendern durch die Straßen in die Nase. Hier gibt es günstige Preise, frisches Essen und die beste Qualität, die du dir vorstellen kannst. In der Innenstadt findet du in den Sommermonaten zudem an jeder Ecke blühende Blumentöpfe.

Das Orchideenhaus ist neben den weißen, langen Sandstränden und der grün bepflanzten Promenade die Hauptattraktion von Estepona. Werde Zeuge der schönsten Pflanzen auf Erden und lass dich von der Ruhe verführen. Der Strand von la Rada ist weitläufig und führt dich in die Wogen des warmen Mittelmeers. Trotz der Lage an der Costa del Sol ist die Region um Estepona noch ruhiger und liegt fernab des Trubels anderer Strände.

Toll ist außerdem, dass Estepona in der Nähe des Sierra Bermeja Nationalparks liegt, in dem du deine Wanderträume erfüllen kannst. Beim Erklimmen der Berge bekommst du den allerbesten Ausblick über weite Teile der Costa del Sol, die atemberaubend im Sonnenschein glitzert.


7. Nerja

Die Strände von Nerja liegen versteckt zwischen Klippen und Palmen im Norden der Provinz Málaga. Steintreppen leiten dich entlang der Hänge zu den weißen Buchten, in denen das türkisfarbene Wasser des Mittelmeers die Sonne widerspiegelt. Nerja unterscheidet sich aufgrund seiner Klippenlage von den anderen Stränden an der Costa del Sol im Süden und ist somit eine der beliebtesten Regionen bei Reisenden.

 Auf den Klippen von Maro-Cerro Gordo wanderst du entlang der Pfade im Sonnenschein, entdeckst versteckte Buchten und Lagunen, bevor du das perfekte Urlaubsfoto schießt. Auf der Aussichtsplattform Balcón de Europa blickst du auf die unendlichen Weiten des Meeres durch die berühmten, weißen Torbögen und im Sierras of Tejeda, Almijara und Alhama Naturpark erlebst du die spanische Wildnis in den Bergen. Wandern, Schwimmen und die beste Küche Andalusiens ‒ mehr kann man sich nicht für den perfekten Urlaub wünschen!


Dein Urlaub an der spanischen Küste

Hast du jetzt so richtig Lust darauf, den nächsten Flieger nach Málaga zu nehmen und dich in der Sonne zu entspannen? Dann schau doch zu unserem Artikel über deinen perfekten Städtetrip in Málaga. Mehr Informationen zu deiner perfekten Backpacking-Reise durch Spanien findest du in unserem Beitrag zu Spanien: Backpacking in Spanien.


Spanien 

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Spanien Route ab.

Mehr zu Spanien

>