Städtetrip ​Madrid: 3 Tage in ​Madrid ab ​66€(!) Inkl. Flug und Hostel

​Madrid ist die Hauptstadt Spaniens und zugleich eine der meist besuchten Städte Europas neben Paris, London und Berlin. Neben und wegen der Tatsache, dass es die Hauptstadt Spaniens ist und sehr viele Leute anzieht, ist es das Zentrum der Wirtschaft, des Handels und der Verwaltung des Landes sowie das geografische Zentrum der gesamten iberischen Halbinsel.

​Madrid, was hast Du zu bieten?


​Die Architektur in Madrid verbindet das Erbe von tausenden Jahren Geschichte mit modernen Konstruktionen des 20. und 21. Jahrhunderts. Die Technologie ist gut entwickelt in Madrid, so dass Du auch einen Blick auf seine Zukunft neben seiner Geschichte werfen solltest, insbesondere in Bezug auf Kommunikation und audiovisuelle Medien. Und natürlich gibt es tolle Angebote an Unterkünften und Dienstleistungen für alle Touristen, die an einer Reise nach Madrid interessiert sind.
Für diejenigen, die sich für moderne Dinge interessieren, bietet die Stadt auch Technologie-Showrooms und viele andere Ereignisse. Du wirst immer eine Konzert-, Ballett- oder Theatervorstellung finden, zu der Du gehen kannst. Das Nachtleben ist auch sehr unterhaltsam, da Du viele Pubs, Bars und Clubs zur Auswahl hast.

Sehenswürdigkeiten


​Es gibt viele Sehenswürdigkeiten in Madrid, sodass Dir nicht langweilig wird. Wie bereits erwähnt, verfügt die Stadt über mehr als sechzig Museen mit unterschiedlichen Sammlungen und Disziplinen. Es hat auch eine der beeindruckendsten Altstädte der spanischsprachigen Gemeinschaft. Also, damit Du Dich auf Deinem Weg nicht unter all den Schönheiten verirrst, werden wir Dir einige hier vorstellen, mit denen Du anfangen kannst.
La Gran Via, oder Great Way, ist eigentlich und wie der Name schon sagt, eine großartige Möglichkeit, um Aktivitäten zu suchen oder das Leben in Madrid kennenzulernen. La Gran Via ist eine sehr große Straße von ca. 1,3 Kilometern Länge, die die Altstadt von Madrid durchquert schon vor hundert Jahren. Sein Name hat sich viele Male geändert, aber er war schon immer da. Sie ist eine sehr touristische und kommerzielle Straßen, in denen Du viele Kinos, Theater und Geschäfte finden wirst.
Palacio Real oder der Königspalast ist eine Burg, die zur Königsfamilie von Spanien gehört. Die königliche Familie hat viele Grundstücke, die sie wahrscheinlich nicht braucht. Zumindest, benutzen sie sie nicht oft, so dass sie stattdessen zu einer touristischen Attraktion werden. Du kannst die Burg und die meisten seiner dreitausend Räume besuchen, um die Architektur und das Design zu bewundern. Ja tatsächlich, dreitausend Zimmer hat dieser kleine Palast hier in Madrid, und das war nachdem Felipe Vs erste Idee für den Bau als zu ehrgeizig erachtet wurde.
Das Museo del Prado ist eine der bekanntesten touristischen Attraktionen Madrids. Der enorme neoklassischen Bau wurde von König Carlos dem Dritten in Auftrag gegeben, um ein Museum der Naturwissenschaften zu eröffnen; bis zum Abschluss des Baus entschloss sein Enkel, König
Fernando VII., stattdessen ein Kunstmuseum zu eröffnen, was damit das erste Mal war, dass die königliche Kunst Kollektion gezeigt wurde, um die Öffentlichkeit zu erreichen. Diego de Velasquez und Francisco Goya gehören zu den renommiertesten königlichen Malern, die in diesem Museum gezeigt werden. Dies ist eine Sammlung, die es schafft, sowohl das Künstlerische als auch die politische Geschichte der spanischen Krone zu zeigen. Wenn Du eine Tour im Museo del Prado machen willst, wirst Du sogar einen Raum voller Schätze sehen können, die von einem der umstrittensten Könige der spanischen Geschichte wegen seiner psychischen Gesundheit, und der längsten Herrschaft außer Felipe V., auch bekannt als der Dauphin. Du wirst wahrscheinlich mehr als einen Besuch brauchen in diesem Museum, wenn Du wirklich jeden Teil sehen möchtest. Das Museum bietet auch kürzere Touren an, bei der Du nur einen Blick auf die wichtigsten Stücke der Sammlung ​werfen kannst, wenn Du nicht genug Zeit alle zu sehen.

Geschichte von ​Madrid


​Madrid war von Anfang an eine interessante Stadt, wie man an den archäologischen Spuren sehen kann. Es gibt viele Spuren der paläolithischen und neolithischen Epoche, die uns zeigen, wie sich Tiere entwickelten in dieser spezifischen Gegend und wie die ersten Bewohner hier sich entwickelten. Durch die Untersuchung dieser Ergebnisse konnten Wissenschaftler einige interessante Erkenntnisse sammeln sowie Informationen über den Klimawandel in diesem Gebiet entlang der Geschichte erlangen. Es wird angenommen, dass nach den ursprünglichen iberischen Stämmen die Römer dieses Gebiet auch für einige Zeit besetzten. Die Stadt selbst wurde jedoch erst im neunten Jahrhundert von den Arabern gegründet und wechselte mehrmals den Besitzer während der Bestrebungen zur Wiedererlangung der Iberischen Halbinsel, bis sie schließlich katholisch und spanisch blieb. Die katholischen Eroberer taten zerstörten Tempel, Statuen, Gebäude, um zu verhindern, dass Muslimische Überreste in diesen Gebieten blieben. Madrid verlor dadurch viele historische Beweise. Tatsächlich kommt der Name Madrid von dem arabischen "al-Magrit", der sich auf den Fluss Manzanares bezieht. Al-Magrit bedeutet wörtlich "Wasserquelle". Die Hauptkathedrale von Madrid war eigentlich eine alte Moschee, die einst von den Christen übernommen wurde und zu einem Tempel zu Ehren der katholischen Jungfrau von Almudena wurde.

Wo kann man essen?


  • ​Madrid ist voll von Restaurants! Überall, wo Du hingehst, findest Du mindestens 2 oder 3 Möglichkeiten etwas zu Essen in der Nähe. Wir geben Dir ein paar Tipps um dir ein gutes Bild von der Madrider Küche zu machen.
  • Wenn Du durch die Calle Ponzano gehen, findest Du mehrere Restaurants, die gute Optionen bieten.
  • Wenn Du gerne Fleisch isst, empfehlen wir Dir, nach Sala de Despiece zu gehen, um großartiges Fleisch und ein Glas guten Wein zu genießen.
  • Wenn Du lieber die mediterrane Küche magst, dann geh zu Toque de Sal, es wird Dir gefallen.

Events


  • ​Neben den unzähligen Konzerten, Partys und Museen, die Du in ganz Madrid besuchen kannst, gibt es auch noch einige andere besondere Ereignisse im Laufe des Jahres, die interessant sein könnten.
    Zuerst einmal wird das neue Jahr von vielen Menschen gefeiert, die sich auf dem Platz direkt unterhalb der Uhr in Puerta del Sol versammelt.
  • Am 5. und 6. Januar dreht sich alles um die drei Heiligen Könige, die am Eingang zur Stadt oder zur Cabalgata de Reyes in einer lustigen Prozession Geschenke an Kinder verteilen, die später mit ihnen auf der Straße spielen werden. Anfang Februar ist das Fest von San Blas gewidmet. Du kannst in die San Blas Nachbarschaft gehen und all die Feste und Freuden bewundern. Später im selben Monat ist San
    Valentinstag, der nicht spezifisch für Madrid ist, aber warum nicht die Vorteile der Stadt nutzen, um eines der vielen romantischen Ziele mit Deinem Date zu besuchen?
  • Im März gibt es das Festival von Jesus de Medinaceli mit einem Jahrmarkt, einer Prozession und der Gelegenheit drei Wünsche entsprechend der Tradition zu erfragen; Saint Patrick's Day, um mit den Iren zu feiern in einem ihrer Pubs oder Restaurants; das San José Festival zu Ehren von Gottes irdischem Leben; und Karneval, wo man einen ausgefallenen Ball besuchen kann.
    Und das waren nur die ersten drei Monate des Jahres. Stell dir vor wie ​aufregend der Rest des Jahres wird!

Budget in der Stadt


​Eine Mahlzeit kostet in Madrid kostet ca. 10€, ein Bier 3€, eine Tasse Kaffee, eine Dutzend Eier oder eine Flasche Wasser wird mehr oder weniger 1,50 € kosten. Eine Flasche Cola würde bei ca. 2€ liegen. Ein Liter Milch oder ein Kilo Reis wären weniger als 1€. Vergleichsweise ist Madrid also relativ günstig.

​Die günstigsten Abflughäfen befinden sich in ​Berlin und Köln. 

Details & Buchung

ab 30 € pro Person (Hin- und Rückflug)

Abflugsorte


​Frankfurt am Main, ​Düsseldorf, ​Stuttgart, München, Köln, Berlin, Hamburg, 

Ankunftsort


​Madrid

​The Way Hostel ist nur fünf Gehminuten von La Puerta del Sol entfernt, was besonders gut ist, wenn Du planst, Neujahr in Madrid zu verbringen, da dies der Ort ist, an dem sich die Festlichkeiten versammeln. Dort wirst Du kostenloses WLAN, Klimaanlagen und schöne Schlafsäle finden, die toll dekoriert sind. Es gibt eine Küche und ein Wohnzimmer, das Du benutzen kannst. Frühstück ist inklusive, natürlich im spanischen Stil.

Transport vom Flughafen

  • Taxi
  • Bus 

Bus

  • Mit den Öffentlichen kann man die Herberge in ca. ​60 Minuten erreichen. ​Mit der Linie 203 kommst du für nur 3€ an dein Hostel

Places to party


Hier mal ein paar Eindrücke aus dem Nachtleben von ​Madrid:

  • Clubs & Bars
  • Samstags sind Fabriktage! Fabrik ist ein riesiger Techno-Musikclub mit Live-DJs und Platz für fast 7.000 Menschen. Es liegt direkt an der südwestlichen Grenze Madrids, in der Nähe der Stadt Fuenlabrada. Die Leute vergleichen die Partys hier mit denen auf Ibiza. Wenn Du früh ankommst, kannst Du schon mal mit den Frühaufstehern auf dem Parkplatz mit lauter Musik feiern, was auch eine gute Gelegenheit ist um neue Freundschaften zu knüpfen. 
  • Goya ist ein weiterer großartiger Techno-Club, wenn auch etwas kleiner. Er ist auf House spezialisiert, aber bietet auch einige andere Genres im Techno-Vibe. Viele DJs lieben es, ihre Musik dort auf der Bühne zu spielen und die Getränke sollen super sein, ebenso wie der Service und die Sicherheit. Außerdem ist es nicht zu teuer und der Eintrittspreis beinhaltet ein ​bis zwei Getränke.

Beste Reisezeit


  • ​Die beste Zeit für einen Besuch in Madrid ist im Mai oder Oktober, da das Wetter milder ist und die touristischen Attraktionen nicht so überfüllt. Außerdem gibt es einige ziemlich interessante Veranstaltungen in diesen Monaten. Wenn Du gerne feierst sind Juni und Juli die besten Monate aber auch am überfülltesten.

Schlussworte


​Madrid, als Hauptstadt von Spanien, der Kultur und Geschichte, hat eine der wichtigsten Altstädte für die spanischsprachige Welt. Es ist gefüllt mit architektonischen und historischen Gebäuden, Schönheiten, mehr als sechzig Museen für Kunst und Geschichte, Theatern, Denkmälern, Parks und Gärten. Das Way Hostel wird Dich immer mit offenen Armen empfangen. Wir wünschen Dir eine tolle Reise!

Worauf wartest du?

Auf nach ​Madrid.

About the Author

Hi, ich bin Fabio und habe diese Plattform gegründet um dir meine Erfahrung kostenlos zur Verfügung zu stellen, damit auch du mit einem kleinen Geldbeutel die Welt erkunden kannst!

>