Entspanne an der paradiesischen Karibikküste Mexikos!

Mexiko ist – wie du wahrscheinlich bereits weißt – ein enormes Land mit einer großen kulturellen, sprachlichen und geografischen Diversität. Aufgrund seiner Lage verfügt Mexiko außerdem über nicht nur eine unendlich lange Küste, sondern gleich zwei! Wir informierten dich bereits über die wunderschöne Pazifikküste Mexikos, und dieser Artikel widmet sich nun voll und ganz der etwas kleineren, aber nicht weniger schönen – und sogar unter vielen Reisenden oft beliebteren – Karibikküste.

Karibikküste - Strand und Meer


Allgemeines zur Karibikküste Mexikos und Klima

Die Karibik umfasst einige verschiedene Länder, darunter Belize, Honduras, Jamaika, Kuba, die Dominikanische Republik und eben auch Mexiko im Golf von Mexiko. Diese Region ist ein beliebtes Anlaufziel für Kreuzfahrtschiffe, doch auch der perfekte Strandurlaub wird hier gerne nicht nur von Mexikaner*innen, sondern von Reisenden aus der ganzen Welt verbracht. Dies liegt vor allem an der einzigartigen kulturellen und geografischen Zusammensetzung der Region. Hier kannst du dich nämlich nicht nur am Strand bräunen lassen und in kristallklarem Wasser schnorcheln, sondern auch über indigene Kulturen und verlassene Mayastätten lernen.

Das Klima an der mexikanischen Karibikküste ist generell tropisch, angenehm warm bis heiß mit hoher Luftfeuchtigkeit – perfektes Strandwetter also. Nur in ein paar begrenzten Zonen im Norden sowie in Yucatán ist die Luftfeuchtigkeit geringer und das Klima somit trockener. Zwischen Juni und November findet in vielen Teilen Mexikos, auch hier, die Hurrikan- und Regensaison statt, also versuche eher, diese Monate zu vermeiden, um nicht vom Wind verweht zu werden. Von Dezember bis Mai hingegen triffst du auf das beste Wetter. Die Karibikküste reicht vom nördlichen Staat Tamaulipas über den größten Staat der Karibikküste, Veracruz, über Campeche und Tabasco bis hin zum beliebten Yucatán und Quintana Roo. Mit seinen sechs Staaten ist diese Küste Mexikos also etwas übersichtlicher als die Pazifikküste, welche sich über ganze elf Staaten zieht.

Die folgenden Strände und Orte sind natürlich nicht die einzigen, die es in diesen Staaten gibt, sondern nur ein paar der schönsten, um dir ein Bild von dem zu machen, was dich alles erwartet.

Karibikküste - Strand


Die besten Strände in Tamaulipas und Veracruz

Tamaulipas ist unter all den genannten Staaten der Pazifikküste Mexikos einer der am wenigsten besuchten von zumindest internationalen Gästen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass du hier nicht wunderschöne Strände finden wirst. Die ruhige Playa Costa Azul (oder auch Bagdag genannt) eignet sich z. B. perfekt für einen entspannten Strandurlaub in einer ruhigen Umgebung. Auch der Strand der Stadt Tampico ist ein beliebtes Reiseziel, da du hier neben einem wunderschönen Sandstrand auch viele Vorteile des Stadtlebens genießen kannst: Museen, Kathedralen, große Plätze und vieles mehr. Zu guter Letzt empfehlen wir noch die Playa Miramar in der Stadt Madero. Dieser Strand ist wie aus dem Bilderbuch geschnitzt und hat ebenfalls weitere spannende Angebote in der Stadt.

Bezüglich Veracruz sieht es hier sogar noch um einiges besser aus, denn nicht ohne Grund ist dieser Staat einer der beliebtesten für traumhafte Strandurlaube. Die wunderschöne Costa Esmeralda bietet dir z. B. das perfekte Szenarium: kristallklares Wasser, sanfter und weißer Sand, und Palmen wohin das Auge reicht. An der Playa Tortuguero kannst du sogar vielleicht – wie es der Name bereits verrät – ein paar Babyschildkröten dabei erblicken, wie sie gerade ins Wasser laufen. An der Playa Escondida, welche in einer von Grünland umgebenen Bucht liegt, wirst du dich wie gestrandet auf einer einsamen Insel fühlen. Zu guter Letzt gilt es für Veracruz noch die einmalige Playa Chachalaca zu erwähnen, denn hier wird es dir bestimmt nicht an Sand fehlen. Gleich neben dem wunderschönen Strand befinden sich nämlich meterhohe Sanddünen, die das Landschaftsbild perfektionieren. In dieser Umgebung gibt es außerdem zahlreiche spannende Dörfer, wie z. B. Cardel oder Barra de Chachalacas, die deinen Urlaub etwas aufpeppen können.

Karibikküste - Meer bei Sonnenuntergang


Die besten Strände in Tabasco und Campeche

Wir bewegen uns weiter in Richtung Süden und kommen im wunderschönen Staat Tabasco an. Hier gibt es drei besonders schöne Strände zu erwähnen: die Playa Sánchez Magallanes, die Playa Paraíso und die Playa Bruja. Es gibt jedoch noch zahlreiche andere, nicht weniger schöne Strände, wie z. B. die Playa Bocana oder die Playa Limón. Die Playa Paraíso – ein wahrhaftig paradiesischer Strand – wird von Ortsansässigen als Teil der schönsten Stadtgemeinde betrachtet. Hier findest du außerdem zahlreiche Restaurants, in denen du schmackhafte traditionelle Gerichte probieren kannst. Es ist von großem Vorteil, wenn dir Meeresfrüchte und Fisch schmecken, wenn du an die Karibikküste Mexikos reist! Denn ein Großteil des Menüs hier wird aus leckeren Fischgerichten bestehen. Die Playa Limón ist übrigens gar nicht weit weg von hier entfernt, wodurch sich beide perfekt in jedem Trip kombinieren lassen.

Campeche ist wie Veracruz voll von wunderschönen – wenn nicht sogar noch schöneren – Stränden und deshalb ein sehr beliebtes Reiseziel im Golf von Mexiko. Ein absolutes Highlight ist z. B. die Seybaplaya, in der du viele verschiedene Abenteuer erleben kannst; es ist hier z. B. Camping erlaubt, falls du einmal genug von den üblichen Hotels hast und gleichzeitig etwas Geld sparen willst. In diesem malerischen Dorf kannst du außerdem gemütliche Abende in charmanten Restaurants in einer einmaligen Umgebung verbringen.

Auch in Campeche findest du eine Playa Paraíso, die – wie auch in Tabasco – ein wirkliches Paradies ist. Und zu guter Letzt wird die Playa Bonita – wortwörtlich ‚schöner Strand‘ – ihrem Namen mehr als gerecht. Hier ist auch oft etwas mehr los, und einige Sportfelder erlauben Sportfans, in dieser wunderschönen Umgebung Ballspiele, wie z. B. Volleyball, zu spielen. Nach einem langen Tag kannst du dann in einem der vielen Restaurants dein wohlverdientes Abendessen verspeisen und den traumhaften Sonnenuntergang genießen.


Die besten Strände in Yucatán und Quintana Roo

Die zwei beliebtesten Reiseziele für internationale Gäste sind definitiv diese beiden Staaten. Denk bei der Planung deiner Mexiko-Reise daran, dass es aus diesem Grund hier auch oft etwas teurer werden kann. Fangen wir mit Yucatán an. In diesem Staat befindet sich die sicherste Stadt des ganzen Landes, Mérida, welche definitiv einen Besuch wert ist. Nicht weit davon entfernt liegen auch gleich zwei der schönsten Strände, nämlich die Playa Progreso und Playa Chicxulub. In diesen beiden Städtchen findest du auch alles, was du brauchst – sogar Nachtclubs zum Feiern nach einem entspannten Tag am Strand. Des Weiteren findest du im ehemaligen Seehafen Sesal einen wunderschönen Strand, der perfekt für dich sein könnte.

Nun kommen wir doch einmal zu einem der wichtigsten Punkte in diesen beiden Staaten – die alten Mayastätten, die deine Reise hierher einzigartig machen. Hier gibt es einiges zu entdecken, darunter die beliebten Stätten Chichén Itzá, Ek Balam, Tulum, Coba und viele mehr. Chichén Itzá, Ek Balam und Coba befinden sich ziemlich weit im Landesinneren, also plane dir mindestens einen ganzen Tag oder besser gleich zwei ein, um diesen einmaligen Ort in Ruhe zu erkunden. Tulum befindet sich hingegen zu deinem Glück direkt an der Küste in Quintana Roo, weshalb du dir hierfür gleich einen Strand in der Nähe aussuchen kannst. Aus diesem Grund erlebt Tulum auch in den letzten Jahren einen erheblichen Aufschwung als Reiseziel. Diese Region ist unter all den erwähnten Orten und Stränden hier vielleicht sogar unser absolutes Highlight aufgrund dieser seltenen und wunderbaren Kombination aus Strand und alten Mayastätten. Die Playa Paraíso hier ist einer der schönsten Strände und befindet sich nur ein paar Kilometer von den Ruinen entfernt. Die Playa de las Ruinas hingegen ist gleich neben einer der spannenden Ruinen gelegen und auch definitiv einen Besuch wert.

Karibikküste - Strand und Felsen

Auch Chemuyil ist mit seinen versteckten Lagunen, in die du von Klippen springen, oder in denen du schnorcheln kannst – eine tolle Destination in dieser Gegend. In Tulum gibt es außerdem zahlreiche Yogazentren, in denen du das Entspannungsniveau noch einmal hochschrauben kannst. Einfach perfekt, nicht wahr?

Wir können natürlich nicht über Quintana Roo sprechen, ohne die beliebte Riviera Maya zu erwähnen. In dieser Region gibt es – vor allem in Playa del Carmen – unzählige Hotels, riesengroße Strände, und alles, was dein Backpackerherz so begehrt. Willst du dem Massentourismus jedoch eher entgehen, ist dieser Ort vielleicht nicht ganz das Richtige für dich. Unter den vielen Küstenregionen, die bereits vom Tourismus überflutet wurden, ist die Riviera Maya unserer Meinung nach jedoch eine der am wenigsten „nervigen“ und auf jeden Fall trotzdem einen Besuch wert. Es hängt ganz von deinen persönlichen Werten ab.

Zu guter Letzt können wir auf gar keinen Fall die wunderschöne Insel Cozumel in diesem Artikel auslassen! Sie befindet sich ebenfalls im Staat Quintana Roo und ist dank ihrer Schönheit auch ein beliebtes Ausflugsziel für Kreuzfahrten. Auch hier finden sich viele Reste der ehemaligen Mayas, wie z. B. die San Gervasio-Ruinen. Cozumel ist außerdem der ideale Ort fürs Schnorcheln, da sich hier wunderschöne, bunte Korallenriffe mit zahlreichen interessanten Meereslebewesen befinden.

Karibikküste - Wasser und Frau im Bikini


Fazit

Wie bereits erwähnt sind die hier aufgelisteten Strände bei Weitem nicht alle, die es an der langen Karibikküste Mexikos gibt. Sie sind jedoch definitiv die großen Highlights darunter, die vielleicht auch bald deine Mexiko-Reise verschönern werden. Wir hoffen, dass dir dieser Artikel bei der Planung dieses Trips helfen konnte und wünschen dir eine einzigartig schöne Erfahrung! Denk auch immer daran, Naturparadiese wie diese so gut wie möglich zu schützen; respektiere die Natur und reise so nachhaltig wie möglich. ¡Hasta luego!

Viktoria Katherl

Ähnliche Artikel

>
Open chat