Erfahrungen & Bewertungen zu Backpackertrail

Rovaniemi (Roavenjarga in Nordsamischer Sprache) ist die Hauptstadt Finnisch-Lapplands und liegt am Polarkreis zwischen den Bergen von Ounasvaara und Korkalovaara, am Zusammenfluss der Flüsse Kemijoki und Ounasjoki. Die Stadt ist als offizielle Heimat des Weihnachtsmanns berühmt, aber eigentlich hat sie so viel mehr zu bieten: von Orten voller Geschichte und Kultur bis zu einzigartigen Abenteuern in der wilden Natur Nordfinnlands. Wenn du also ein echter Backpacker bist, dann ist Rovaniemi die richtige Stadt für dich! In diesem Artikel werden wir dir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten zeigen. Dann lies weiter, wenn du alles über diese wundervolle Stadt erfahren willst!

Arctic Circle Center

Stadtzentrum Rovaniemi

Fangen wir mit der Innenstadt an: Nach einer 20-Minuten-Fahrt mit dem Flughafenbus kommst du im Herzen von Rovaniemi an. In der Nähe vom Busbahnhof gibt es das Verwaltungs- und Kulturzentrum, das aus verschiedenen Gebäuden besteht: dem Lappia House, der Stadtbibliothek von Rovaniemi und dem Rathaus. Das Lappia House beheimatet sowohl das Theater von Rovaniemi als auch das Kongresszentrum. Hier finden über 300 Veranstaltungen (von kleinen Feiern bis zu Musicals und Kongressen) jährlich statt, die tausende von Menschen anziehen. Alle Gebäude wurden nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg vom Architekt Alvar Aalto gebaut; der Bebauungsplan hat die Form eines Rentiergeweihs (das Rentier ist das Natursymbol Lapplands).

Eines der wenigen Gebäude in Rovaniemi, das im Zweiten Weltkrieg nicht zerstört wurde, war das Postwagendepot. 1986 wurde es aber in das Kunstmuseum Rovaniemi und später in das Korundi Kulturhaus umgewandelt, das heute auch das Kammerorchester Lappland beherbergt. Hier sind Ausstellungen moderner finnischer Kunst zu sehen, während der Konzertsaal eine einzigartige Akustik in einer wunderbaren Umgebung für Musikliebhaber bietet.

Ein Museum, das du auf keinen Fall verpassen darfst, ist das Arktikum. Es beheimatet sowohl das Lappländische Regionalmuseum als auch das Arktische Zentrum. Das Gebäude ist etwas ganz besonderes, denn seine Glasröhre stellt symbolisch den gefrorenen Finger des Nordens dar, in dessen Richtung er auch zeigt. Es handelt sich um ein interaktives Museum, das viel zu bieten hat: die Möglichkeit, in engen Kontakt mit der Flora und Fauna des Nordens zu treten, dein Wissen über die lokale Kultur zu vertiefen und die Geschichte des Landes zurückzuverfolgen.

Neben dem Arktikum befindet sich das Pilke Wissenschaftszentrum, das vollständig aus Holz gebaut wurde. Liebst du die nordischen Wälder? Dann musst du unbedingt das Science Center Pilke besuchen, um die tiefe Verbindung der Wälder mit der Stadt zu verstehen. Es erzählt dir mit allen fünf Sinnen, wie die Wälder des Nordens auf umweltverträgliche Weise genutzt werden können.

Vom Pilke kannst du einfach auch den Lordi-Platz zu Fuß erreichen, aber zuerst solltest du für einen kurzen Zwischenstopp an der Jätkänkynttilä-Brücke (auch Holzfällerbrücke genannt) anhalten. Die Brücke würdigt das Holzfällen und den Beruf der Holzfäller, der im 20. Jahrhundert in Rovaniemi sehr verbreitet war. Der Name Jätkänkynttiläsilta bezieht sich nämlich auf die Form einer aus Holz geschnitzten Fackel, die durch einige Lichter oben auf den Eckpfeiler reproduziert wird.

Rovaniemi Brücke

Ein Ort, der sicherlich reich an Kunst und Geschichte ist, ist die Rovaniemen Kirkko – die lutherische Kirche von Rovaniemi. Sie wurde 1950 gebaut und befindet sich in der Nähe des Flusses Kemijoki. Die Kirche ist vor allem für ihr großes Fresko „Frühling des Lebens” bekannt. Der Maler des Kunstwerks ist Lennart Segerstrale, einer der größten finnischen Künstler des 20. Jahrhunderts. Dieses Fresko ist wirklich interessant, weil es charakteristische lappländische Elemente in einen biblischen Kontext stellt (z.B. Rentiere statt Lämmer). Auf der anderen Seite des Flusses Kemijoki gibt es auch eine kleine orthodoxe Kirche.

Wenn du mehr über die Geschichte Finnlands erfahren möchtest, empfehlen wir dir auch einen Besuch des deutschen Militärfriedhofs in Norvajärvi, 19 km nordöstlich von Rovaniemi. Er kann als eine Art postmoderner Megalith-Tempel betrachtet werden, der aus großen Steinblöcken errichtet mitten im Wald besteht. Sein Mausoleum beherbergt die sterblichen Überreste von über 2.500 deutschen Soldaten, die während des Zweiten Weltkrieges gefallen sind. Am Eingang des Mausoleums steht „Mutter und Sohn”, eine Skulptur von Ursula Querner. Auf dem Friedhof steht ein hohes, eisernes Kreuz mit einer Gedenktafel, im Gedenken an die Gefallenen.

Schließlich, falls du Lust auf ein bisschen Einkaufsbummel hast, kannst du ins Stadtzentrum gehen: Auf dem Lordi-Platz, dem Hauptplatz von Rovaniemi, kannst du ein Einkaufszentrum, Cafés, Kneipen und (während der Weihnachtszeit) Weihnachtsmärkte finden.

Rovaniemi Weihnachtsmann


Offizielle Heimatstadt des Weihnachtsmanns

8 km nördlich von Rovaniemi gibt es einen magischen Ort, an dem du dich wie ein Kind fühlen kannst: das Santa Claus Village. Nachdem du den markierten Polarkreis überquert hast, kannst du in diese Märchenwelt eintreten und dich komplett in die Weihnachtsstimmung vertiefen! Das Santa Claus Village besteht aus dem Büro des Weihnachtsmanns, wo du ihn treffen und ein Foto zusammen machen kannst, dem Postamt des Weihnachtsmanns, wo die Postelfen leben und du deine Briefe verschicken kannst, und dem Santa Claus Reindeer, einer Rentierzucht, wo du die Rentiere des Weihnachtsmanns treffen und streicheln kannst. Das Village ist auch voller Cafés, Restaurants und Geschäfte, in denen du Weihnachtssouvenirs für deine Lieben kaufen kannst.

Nicht weit vom Santa Claus Village (etwa 2 km) gibt es den Santa Park, einen weihnachtlichen Vergnügungspark – der Himmel für jeden Weihnachtsliebhaber. Tritt in die Weihnachtsmannhöhle ein und sprich mit dem Weihnachtsmann selbst: Du kannst ihm alle deine Wünsche mitteilen!

Rovaniemi Polarlicht

Natur genießen

Nachdem du alles über die Geschichte und Kultur von Rovaniemi gelernt und seine größte Touristenattraktion besucht hast, ist es an der Zeit, die Wunder seiner Naturlandschaft zu entdecken und zu genießen. Zuerst einmal bietet Rovaniemi (wie ganz Lappland) die einzigartige Möglichkeit, eines der erstaunlichsten Naturschauspiele zu beobachten: die Aurora Borealis. Und wie wäre es, dieses Naturwunder hautnah mitzuerleben, während du auf einem zugefrorenen See auf den Rücken liegst? Du hast richtig gehört! Das ist die tolle Idee, auf die einige Touristenbüros gekommen sind. Dank des hermetischen Neoprenanzugs, den du dafür bekommst, kannst du einfach im eiskalten Wasser treiben, ohne nass zu werden. Deine Chancen, die Polarlichter gut zu sehen, sind auf diese Weise sicherlich höher, denn du befindest dich inmitten der Wildnis, weit weg von der Lichtverschmutzung. Wenn du Glück hast, kannst du vielleicht auch auf die Tiere Lapplands in ihrem natürlichen Lebensraum treffen, wie z.B. Schneehasen, Rentiere, Wölfe und Füchse.

Übrigens: Falls du ein Tierliebhaber und Fan des Zeichentrickfilms „Balto” bist, dann raten wir dir dazu, eine der besten Erfahrungen zu erleben: die Schlittenfahrt mit Huskys. In der Nähe von Rovaniemi gibt es nämlich verschiedene Husky-Farmen, die die Möglichkeit anbieten, diese wunderschönen Tiere zu treffen und eine Schlittenfahrt mit ihnen zu machen. Das Gute daran ist, dass du mit der Wildnis in Kontakt kommst und gleichzeitig sowohl Flora und Fauna völlig respektierst. Mach dir um die Hunde keine Sorgen: Die Huskys sind Zugtiere und sie haben gar kein Problem damit, deinen Schlitten zu ziehen.

Rovaniemi Schlittenhund

Geheimtipps in der Nähe von Rovaniemi

Manchmal ist es für einen Backpacker auch schön, sich von den bekannten Sehenswürdigkeiten zu entfernen und die verborgensten Orte allein zu besuchen. Dazu haben wir einen Geheimtipp für dich: das sogenannte Syväsenvaara Fell, einen Aussichtsturm, von dem du einen 360-Grad-Blick über Rovaniemi hast. Der Pfad ist weder ausgeschildert noch beleuchtet, aber wir können dir einige Hinweise geben, um den Turm zu erreichen: Vom Santa Park gehst du vom Treehouse Hotel aus, wenn du am Parkplatz des Hotels bist, nach rechts und für etwa 5 Minuten bergauf. Deine Mühe wird sicherlich durch die wunderbare Aussicht belohnt!

Ein weiterer Ort, an dem du die Naturlandschaft in Ruhe genießen kannst, ist Ounasvaaran Hiihtokeskus, ein Skigebiet nur 4,5 km vom Stadtzentrum von Rovaniemi entfernt. Natürlich ist es vor allem für Wintersport bekannt und falls du ein Liebhaber des Skifahrens oder Snowboardens bist, kannst du hier gerne einen Tag voller Sport und Spaß verbringen. Allerdings empfehlen wir dir, einen Spaziergang in den verschneiten Wäldern zu machen: Du wirst von der Magie und dem Klang der Stille bezaubert werden und die gedämpfte Atmosphäre wird dich glauben lassen, dass du in eine Märchenwelt eingetreten bist!

Rovaniemi Winter Wald

Eine letzte Attraktion – wenn du noch ein bisschen Zeit hast –ist das Naturschutzgebiet von Auttiköngäs, 80 km von Rovaniemi entfernt. Wir wissen, dass es nicht so nah ist, aber es ist trotzdem sehenswert. Vom Parkplatz beginnt der 3,5 km lange Pfad, der nach wenigen Metern die Überquerung einer Brücke und die Bewunderung der Hauptattraktion des Naturreservats ermöglicht: Auttiköngäs, ein kleiner Wasserfall. Der Name kann mit „Wasserfall der Schlucht” übersetzt werden. Der Begriff köngäs wird hauptsächlich in Nordfinnland verwendet, um einen „steilen, schäumenden Wasserfall" zu bezeichnen. Autti hingegen stammt aus der samischen Sprache und bedeutet „Schlucht, Klamm, tiefes Tal”.


Fazit

Rovaniemi ist eine seltene Perle Lapplands, in der du unvergessliche Erfahrungen erleben kannst. Ihre Naturlandschaft und Traditionen machen sie einzigartig auf der Welt: Es ist nämlich an wenigen anderen Orten möglich, mit der Flora und Fauna so in Kontakt zu treten und die Natur so zu genießen wie hier. Egal ob du Rovaniemi im Winter oder Sommer besuchst, die Stadt wird dein Herz auf jeden Fall rauben! Worauf wartest du noch? Plane deine Reise mit uns und entdecke diese wundervolle Stadt und ihre Umgebung – du wirst es nicht bereuen!



Finnland

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Finnland Route ab.

Mehr zu Europa

>