Warum Backpacking in Südafrika?

Südafrika ist eines der vielfältigsten und abwechslungsreichsten Länder der Welt. Südafrika ist fast doppelt so groß wie Frankreich, liegt am anderen Ende der Welt und bietet exotische Kombinationen von atemberaubenden Landschaften, hellen Sandstränden und lebendigen Metropolen.

Dieses Land ist eine berauschende Mischung aus unterschiedlichen Kulturen und ist insbesondere bekannt für seine gastfreundlichen Bewohner.

Südafrika vereint alles, was man in einer Reise sucht: wunderschöne Strände, gutes Wetter, spektakuläre Aussichten, üppige Flora und Fauna, köstliche Küche und interessante Traditionen.

Hier erwarten Dich spannende Abenteuer und unberührte Natur in Wildparks, wie dem Krüger National Park. Dort kannst Du zahlreiche wilde Tiere wie Löwen, Giraffen und Elefanten hautnah beobachten und durch dichte Vegetation wandern.

Ein Besuch der Panorama Route darf auf Deiner Reise nicht fehlen. Sie ist das Pendant zur Garden Route, eine der beliebtesten kilometerlangen Regionen Südafrikas mit vielen Naturreservaten und Nationalparks. Sie zeichnet sich vor allem durch die vielfältige und wunderschöne Natur aus. Hier kannst Du beeindruckende Wasserfälle, den Blyde River Canyon bewundern und viele aufregende Aktivitäten unternehmen.

Bummele durch die vielseitige Metropole Kapstadt, entdecke den Neighbourgoods Market, verkoste leckeres Essen im Mama Africa Restaurant, unternehme eine Bootstour zu den Robben und entspann dich am Strand Camps Bay.

Wenn Du die multikulturelle und wuselige Stadt Johannesburg entdecken möchtest, kannst Du auch einen Halt in den majestätischen Drakensbergen machen. Diese Bergkette mit 3480 Meter Höhe bildet das höchste Gebirge Afrikas und stellt eines der herrlichsten Naturparadiese dar. Hier erwarten Dich unzählige Wasserfälle, unberührte Berglandschaften, Wildblumen und zahlreiche Vogelarten.

Die Bergkette erstreckt sich auf über 1000 Kilometer und es gibt viele Wanderwege, um sie zu erkunden. Egal, ob es das bunte Kapstadt, das aufregende Johannesburg, die atemberaubende Garden Route, das Northern Cape oder die Panorama Route mit dem Krüger Nationalpark ist, hier wird es Dir nie langweilig.

Alles auf einen Blick:

Hauptsaison


Dezember bis März

Nebensaison

April bis November

Safari

April bis September

Whale Watching

Juli bis Oktober

Surfen

März bis September

Wandern

September bis November

  • Hauptsaison: Dezember bis März
  • Nebensaison: April bis November
  • Safari: April bis September
  • Whale Watching: Juli bis Oktober
  • Surfen: März bis September
  • Wandern: September bis November

Wie ist das Klima in Südafrika?

Südafrika befindet sich auf der Südhalbkugel, daher sind hier die Jahreszeiten gegenüber Europa umgekehrt: Die Sommerzeit dauert von Dezember bis März, während die Winterzeit von April bis November ist.

Das Klima in Südafrika ist eher vielfältig aufgrund der enormen Große des Landes und lässt sich in drei Klimazonen unterteilen: Die mediterrane Westküste, die trockene Ostküste und das trockene Landesinnere.

Die Höhen- und Meereslagen beeinflussen auch stark das Klima Südafrikas.

Die Westküste und damit die Region um Kapstadt zeichnet sich durch trockene und warme Sommer sowie feuchte und kühle Winter aus. Die meisten Niederschläge in dieser Region fallen zwischen Juni und September.

An der Ostküste, wo auch Durban liegt, herrscht feuchtes und warmes Wetter. Der Agulhasstrom im Indischen Ozean sorgt für eher tropisches Klima mit bedeutenden Niederschlagsmengen und Durchschnittstemperaturen von 21 bis 23 °C. An der Ostküste wird es richtig warm und feucht in den warmen Sommermonaten.

Das Binnenland mit Johannesburg ist deutlich trockener im Vergleich zu den Küstenzonen. Hier dauert die Regenzeit von Oktober bis April, die aus spürbar wenigeren Niederschlägen als an der Küste besteht. Im Sommer wird es hier heiß mit Temperaturen über 30 °C und im Winter herrschen milden Temperaturen.

In den hohen Gebirgen des Landes wird es im Winter eiskalt mit Temperaturen unter dem Nullpunkt und es kann sogar Frost und Schnee auftreten.

Also unterscheidet sich das Klima Südafrikas stark, je nach Region, die Du besuchen möchtest. Daher solltest Du auf alles vorbereitet sein und besser eine Regenjacke neben deinen Shorts und T-Shirts einpacken.


Klima in Johannesburg


Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

Maximale Temperatur in °C

27

27

26

22

21

18

17

21

25

27

27

27

Minimale Temperatur in °C

16

15

14

11

9

5

5

8

11

14

15

16

Sonnenstunden

12

12

9

8

7

7

7

7

10

12

12

12

Regentage

21

18

17

10

4

2

2

2

4

10

16

20

Klima in Kapstadt


Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

Maximale Temperatur in °C

26

26

25

22

19

16

17

17

18

21

22

24

Minimale Temperatur in °C

18

18

17

15

13

11

10

10

11

13

14

16

Sonnenstunden

11

10

9

9

6

6

7

8

8

10

11

11

Regentage

6

5

7

9

11

14

9

12

12

9

7

6

Klima in Durban


Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

Maximale Temperatur in °C

26

27

26

24

23

22

21

22

23

23

24

25

Minimale Temperatur in °C

20

20

20

17

16

14

14

15

16

17

17

19

Sonnenstunden

8

9

8

6

7

7

6

6

7

8

7

7

Regentage

21

17

18

12

9

6

8

8

14

18

20

23

Saisonaler Klimaleitfaden Südafrika

Nebensaison (April bis November)

Die Nebensaison fällt auf die Regenzeit in Südafrika. Die ersten Regenfälle beginnen erst im April und häufige Gewitter sind in dieser Zeit zu erwarten.

Das Wetter bleibt aber angenehm und die Temperaturen relativ warm bei etwa 23 °C. So werden dein Safari-Erlebnis und deine Wildbeobachtung auf keine Weise beeinträchtigt.

Nachts oder in den ersten Morgenstunden kann es kühl werden. Vergiss daher nicht, eine Decke oder eine Jacke dabei zu haben.

Im Winter wird Südafrika nicht stark besucht und alle Nationalparks sind herrlich menschenleer. Das bedeutet, dass du all Deine Lieblingswildparks besuchen kannst, ohne stundenlang Schlange zu stehen.

Wenn Du ein Tierliebhaber bist, dann ist Juni die ideale Zeit für Walbeobachtungen an der entsprechend benannten Whale Coast und in Nationalparks sowie Naturreservaten, da es ziemlich trocken ist.

In dieser Zeit kannst Du auch Wandern und Radfahren durch die malerischen Landschaften genießen. Ab September sind die Tage sonniger mit wenig bis kaum Regen und Du kannst am Strand entspannen und eine Wandertour unternehmen.

Hauptsaison (Dezember bis März)

November signalisiert die Ankunft der Sommer- und Trockenzeit in Südafrika. Im Land herrschen heiße Temperaturen über 27 °C und so sind alle Strände von Einheimischen und Besuchern überfüllt.

Es ist die perfekte Zeit für entspannte Tage und herrliche Sonnenuntergänge am Strand.

 Im Sommer finden auch zahlreiche Nachtfeste statt, bei denen Du bis in die frühen Morgenstunden feiern kannst. Das heiße und warme Wetter lädt zu Outdoor-Aktivitäten und langen Wanderungen durch die dichten Wälder ein.

Die Nationalparks verwandeln sich mit dem Sommerregen in üppig grüne Landschaften und es ist somit die perfekte Zeit für Naturfotografien und Vogelbeobachtungen im Freien. Deine Safaris oder Wanderungen kannst Du in dieser Zeit bedenkenlos unternehmen und die Natur in allen Facetten genießen.

Im Sommer sind jedoch ein paar Regenfälle und Gewitter in manchen Regionen zu erwarten. Wenn Du aber einen Regenschirm bei Dir hast, kannst Du bedenkenlos deinen Abenteuern in der Natur weiter nachgehen.

südafrika_besuchen

Die beste Reisezeit Südafrika

Südafrika stellt ein beliebtes Reiseziel dar, das Du grundsätzlich das ganze Jahr über besuchen kannst. Aufgrund der regionalen Unterschiede sind bestimmte Monate für eine Reise empfehlenswert.

Wenn Du keine Lust auf große Ansammlungen von Menschen hast, dann sind die Monate von März bis Mai und von September bis November die ideale Zeit für Dich. Die Temperaturen in dieser Zeit sind warm und es gibt wenige bis keine Niederschläge.

Im Frühling zeigt auch die Natur ihre schönste Seite, denn die ersten Blumen über den Feldern malen die Landschaften mit bunten Farben.

Wenn Du die Metropole Kapstadt besuchen möchtest, dann sind die Monate November bis Februar zu empfehlen, da das Wetter am trockensten und angenehmsten wird.

Wenn du die Wale vor der Kapküste beobachten möchtest, dann solltest Du lieber zwischen Juli und Oktober nach Südafrika reisen. Das ist außerdem die beste Zeit für Safaris, da die Wanderwege der großen Nationalparks trocken sind und die Tiere sich relativ leicht an den Wasserlöchern beobachten lassen.

Die Monate von Dezember bis Februar eignen sich für alle Sonne- und Badeliebhaber, die kein Problem mit der Hitze im Binnenland und überfluteten Stränden haben. Es ist auch eine gute Chance, Weihnachten zum ersten Mal am Strand zu feiern.

Vergiss aber nicht, frühzeitig deine Reise zu buchen, da in der Hauptsaison fast alle Hotels ausgebucht sind und die Preise relativ hoch werden.

Wann immer Du nach Südafrika fährst, eines ist sicher: Du wirst unvergessliche und abenteuerliche Momente sowohl in den aufregenden Metropolen als auch in den zahlreichen Nationalparks erleben. Reisen nach Südafrika ist einfach eine einzigartige Lebenserfahrung.


Südafrika

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Südafrika Route ab.

Ähnliche Beiträge:

>