Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Tipps für deinen nächsten Städtetrip nach Brügge

Brügge ist schon lange kein Geheimtipp mehr, wenn es um einzigartige Reiseziele geht. Die belgische Stadt an der Nordseeküste ist nicht ohne Grund so beliebt – vor allem ihre Kanäle, die ein wenig an die Atmosphäre in Amsterdam erinnern, ziehen viele Menschen an. Sie überzeugt jedoch auch mit ihrer wundervollen Architektur und ihren atemberaubenden Sehenswürdigkeiten, die du an jeder Ecke der Stadt findest.

In diesem Artikel möchten wir dir verraten, was du alles über Brügge wissen solltest. Hier erfährst du, wie du am besten in die Hauptstadt Westflanderns kommst, wann die beste Reisezeit ist und wo du am besten in der Stadt übernachtest, wenn du für eine längere Zeit dort bleiben möchtest.

Architektur und Kanal in Brügge

Anreise nach Brügge

Eine bequeme Art der Anreise nach Brügge ist natürlich auf dem Luftweg, denn viele Fluggesellschaften bieten Direktflüge zu einem der Flughäfen in der Nähe an. Der nächstgelegene Flughafen ist der von Brüssel. Du erreichst die Stadt aber auch von den Flughäfen von Charleroi im Süden von Brüssel oder von der französischen Stadt Lille aus recht gut.

Vom Flughafen Brüssel aus gelangst du innerhalb von etwa 90 Minuten nach Brügge. Wenn du jedoch am Flughafen in Charleroi ankommst, dann solltest du mit etwa 3 Stunden Zugfahrt rechnen. Ab Lille sind es sogar über 3 Stunden Fahrt bis nach Brügge.

Es gibt noch eine andere Möglichkeit, die mindestens genau so bequem, aber viel umweltfreundlicher ist: Die Anreise mit der Bahn ist dank des ausgezeichneten belgischen Bahnsystems überhaupt kein Problem. Von der Station Brussel-Zuid bzw. Bruxelles-Midi (beide bezeichnen die gleiche Station) in Brüssel fahren alle 30 Minuten Züge nach Brügge, wobei die Fahrt etwa 50 Minuten dauert.

Wenn du von England aus mit dem Eurostar anreist, kannst du sogar zu einem günstigen Preis ein sogenanntes Any Belgian Station Ticket bekommen. Mit diesem kannst du mit einem der Züge der SNCB, also der belgischen Eisenbahngesellschaft, zu einem Ziel deiner Wahl in Belgien fahren. Beachte jedoch, dass das Ticket nur für diese Züge gilt! Du kannst also nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie dem Stadtbus oder der U-Bahn fahren. Aber die Anreise nach Brügge ist damit überhaupt kein Problem.

Das Ticket ist für volle 24 Stunden gültig. Du kannst also mit der Weiterreise von Brüssel nach Brügge etwas warten und ein bisschen durch die belgische Hauptstadt spazieren gehen. Auch für eine Essenspause ist das ganz praktisch. Wenn du nämlich schon in Brüssel bist, musst du unbedingt ein paar Highlights der belgischen Küche probieren – wir empfehlen dir die berühmten Pommes und Waffeln.

Natürlich kannst du auch mit dem Auto oder einem Wohnwagen anreisen. Falls letzteres das Fortbewegungsmittel deiner Wahl ist: Denke daran, dass diese innerhalb der Stadtmauern nicht erlaubt sind. Außerdem sind die Parkmöglichkeiten für PKW in der Stadt stark begrenzt. Aus diesem Grund empfehlen wir dir, dein Fahrzeug lieber außerhalb der Stadt stehenzulassen. Auf der Südseite Brügges gibt es dafür einen geeigneten Parkplatz.

Brügge im Sommer

Die beste Zeit für deine Reise

Das Klima in Brügge ist kontinental-atlantisch, weshalb du das ganze Jahr über mit Niederschlägen rechnen musst. Zudem hat Brügge eher strengere Winter zu bieten, was vor allem an den kalten Winden der Nordsee liegt. Im Sommer wird es hingegen nicht unangenehm warm – dank der Abkühlung durch den Atlantik ist es eher angenehm frisch. Da das Klima dieser Stadt zu jeder Zeit des Jahres recht wechselhaft ist, rechne am besten auch an sonnigen Tagen mit plötzlichen Regenschauern.

Der meiste Niederschlag kommt jedoch in den Monaten Oktober, November und Dezember runter. Im Winter liegen die Temperaturen oft unter dem Nullpunkt, die Höchstwerte liegen in dieser Jahreszeit zwischen 7 und 8 °C. Im Sommer kannst du hingegen mit viel Sonne, aber auch starken Gewittern rechnen. Die durchschnittlichen Sommertemperaturen liegen dabei zwischen 19 und 22 °C.

Aus diesem Grund ist die Zeit von Juni bis August die Hauptreisezeit für Brügge. Frühling und Herbst gelten hingegen als Nebensaison. Du kannst selbstverständlich auch in dieser Zeit die Stadt besuchen, denn dann sind weniger Leute auf den Straßen unterwegs.

Doch auch wenn es im Winter ziemlich kalt werden kann, ist Brügge ein wundervolles Reiseziel in dieser Zeit. Denn die Stadt bietet vor allem in der Vorweihnachtszeit eine Vielzahl von Weihnachtsveranstaltungen, darunter auch die wunderschönen Weihnachtsmärkte.

Wenn du noch mehr Informationen zum Klima in Brügge und ganz Belgien möchtest, lies dir einfach unseren Klimaleitfaden durch!

Wie lang solltest du in Brügge bleiben?

Natürlich kannst du so lange in Brügge bleiben, wie du möchtest. Im Grunde kannst du die meisten der Sehenswürdigkeiten innerhalb von nur einem einzigen Tag erkunden. Wenn du aber mehr über die Stadt erfahren möchtest und noch tiefer in die Kultur der Einheimischen eintauchen willst, dann plane ein paar Tage mehr für deinen Besuch ein.

Wir empfehlen dir, mindestens drei Tage in Brügge zu verbringen. Dann hast du genug Zeit und musst dich bei deiner Sightseeing-Tour nicht abhetzen. Und für genug Puffer ist auf jeden Fall auch gesorgt – wenn es also mal zu stark regnet, musst du nicht gleich alle Reisepläne über den Haufen werfen.

Um für längere Zeit in der Küstenstadt zu bleiben, brauchst du selbstverständlich eine Übernachtungsmöglichkeit. Leider ist Belgien nicht das günstigste Land; das gilt auch für die Preise in Hostels. Trotzdem kannst du für relativ wenig Geld einen guten Schlafplatz zu bekommen. Wo du dich niederlassen kannst, zeigen wir dir als nächstes.

Empfehlenswerte Hostels in Brügge

Wie auch andere beliebte Backpacking-Reiseziele hat Brügge einige fantastische Hostels zu bieten. Einer unserer Favoriten ist das St. Christopher’s Inn at the Bauhaus.  Dieses liegt direkt gegenüber vom Bauhaus, einer authentischen und rustikalen Bierbar aus den 30er Jahren. Hier tummelt sich immer eine bunte Mischung aus Einheimischen und Reisenden, die du ganz einfach kennenlernen kannst. Wusstest du, dass du hier mehr als 25 Sorten Bier probieren kannst? Zweimal am Tag ist sogar Happy Hour! Und wenn du mal etwas über den Durst getrunken hast, ist der Heimweg ja zum Glück nicht allzu lang.

Dank einer freundlichen und geselligen Atmosphäre zieht das Snuffel Hostel sowohl Einheimische auf der Suche nach einem leckeren Bier als auch Backpacker aus aller Welt an. Und an der Bar oder auf der geräumigen Terrasse des Hostels fällt es dir bestimmt leicht, neue Leute kennenzulernen. Im Sommer gibt es hier sogar regelmäßige Live-Konzerte! Am besten ist jedoch, dass du am Morgen ein kostenloses Frühstück genießen kannst. Noch mehr Geld sparst du dadurch, dass du in der Hostelküche tagsüber dein eigenes Essen kochen kannst.

Der Grote Markt in Brügge

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Brügges

Brügge ist nicht einfach nur eine schöne Stadt. Sie könnte in der Tat direkt aus einem Märchen entsprungen sein. Vor allem die gepflasterten Gassen und Kanäle, die die Marktplätze miteinander verbinden, sind unglaublich malerisch – uns ist es oftmals schwergefallen, die Kamera überhaupt aus der Hand zu legen.

Vor allem für Architekturfans ist die Hauptstadt der Region Westflandern dank ihrer gotischen und barocken Gebäude ein Traum. Und da das historische Zentrum von Brügge recht überschaubar ist, kannst du ohne Probleme nur zu Fuß die Stadt erkunden.

Das Herz der Stadt ist natürlich der Grote Markt. Dieser ist ein schöner offener Platz, der von reizvoller Architektur und zahlreichen Cafés und Restaurants umgeben ist. Die meisten der umliegenden Häuser sind jedoch nicht original, sondern wurden entsprechend der ursprünglichen Entwürfe erbaut.

Der Burgplatz direkt neben dem Grote Markt ist zwar weniger bekannt, aber definitiv nicht minder sehenswert. Der Palast auf dem Platz war viele Jahre lang der Sitz des Grafen von Flandern. Die Burg ist eine der besten Sehenswürdigkeiten für Architekturfans.

Eines der beeindruckendsten Gebäude in der Nähe des Burgplatzes ist die Heilig-Blut-Basilika. Da sich hier angeblich die Phiole mit dem Blut von Jesus befinden soll, ist sie eines der beliebtesten Ziele für Christen aus aller Welt. Wir empfehlen dir, sie recht früh am Tag zu besuchen.

Grachten mit historischen Bauten in Brügge

Fazit

Das belgische Brügge ist ein äußerst beliebtes Reiseziel. Unserer Meinung nach hat das auch seine Gründe: Zum einen hat die Stadt ein ähnliches Flair wie Amsterdam, ist aber überschaubarer, und zum anderen könnte sie direkt aus einem Märchenbuch entsprungen sein.

Nach Brügge kommst du entweder, wenn du mit dem Flugzeug nach Brüssel, Charleroi oder Lille fliegst und von dort aus mit dem Zug weiterfährst. Alternativ wählst du direkt die bequeme und günstigere Variante mit dem Zug oder Fernbus.

Klimatisch gesehen ist der Sommer die beste Reisezeit. Aber auch im Winter hat die Stadt ihren eigenen Reiz, vor allem dank des Weihnachtsmarktes im Dezember. Wir können dir jedoch auch den Frühling oder Herbst nahelegen, denn in dieser Zeit ist es nicht allzu kalt und die Zahl der anderen Reisenden hält sich in Grenzen.

Übernachten kannst du in einem der vielen Hostels. Zwei der Hostels, die wir dir aus eigener Erfahrung empfehlen können, sind das Christopher’s Inn at the Bauhaus und das Snuffel Hostel.

Konnten wir dich vom einzigartigen und charmanten Charakter der Stadt überzeugen? Dann schau gleich bei unserer WebApp vorbei und plane deine Belgien-Reise mit Zwischenstopp in Brügge!

Belgien

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Belgien Route ab.

Ähnliche Beiträge

>