Erfahrungen & Bewertungen zu Backpackertrail

Juli 15

Albanien – die besten Sehenswürdigkeiten des Landes

1  comments

Sind wir einmal ehrlich, viel wissen wir von Albanien nicht. Selbst als Backpacker ist das Land noch ein wenig unbekannt und auch die klassische Route durch Europa führt nicht nur Albanien. Selbst für den typischen Pauschaltourismus ist das Land bisher noch kaum infrage gekommen und somit befindet es sich kaum auf der Bucketlist der Reisenden. Aber genau das möchten wir nun ändern. Denn in diesem Artikel stellen wir dir Albanien einmal richtig vor.

Denn nur weil das Land noch vergleichsweise unbekannt ist und der Tourismus dort noch nicht in Massen auftritt, bedeutet das noch lange nicht, dass Albanien keine Reise wert ist. Gerade für Backpacker macht es doch genau dieser Fakt erst so richtig interessant. Du hast die Möglichkeit ein ruhiges Land zu erkunden und so mal richtig in die Kultur und die Lebensweise der Einheimischen vor Ort, also der Albaner, einzutauchen.

Wenn das mal nicht nach den besten Bedingungen für dich als Rucksackreisender klingt. Aber welche Sehenswürdigkeiten hat Albanien denn nun zu bieten? Wir verraten es dir in diesem Artikel und somit erhältst du eine ultimative Liste über all die Dinge, die du in Albanien auf keinen Fall verpassen solltest.

Albanien – wir stellen es dir vor

Zuerst einmal geht es an die Grundlagen. Denn was genau ist eigentlich Albanien? Um dein Fernweh für dieses Land so richtig zu wecken, verraten wir dir zu Beginn einmal die Details. Albanien liegt am Balkan und ist somit ein Teil von Südosteuropa. Durch den relativ großen Küstenanteil ist Albanien gerade für die Einheimischen ein absoluter Traum – die Strände liegen direkt an der Adria und versprechen somit einiges. Aber damit noch lange nicht genug, denn das Land hat weit mehr zu bieten, als blaues Meer und tolle Strände. Im Landesinneren befinden sich die sogenannten Albanischen Alpen.

Hierbei handelt es sich um eine Gebirgskette, die den Balkan stark prägt. Die tolle Landschaft und die vielen Möglichkeiten, hier etwas zu unternehmen, machen Albanien sogar noch attraktiver. Ob für Outdoorfans, für Strandurlauber oder auch für die Geschichtsfreaks – Albanien hat so ziemlich für jeden etwas zu bieten. Also musst auch du dir keine Sorgen machen, dass dich Albanien nicht ansprechen könnte. Aber welche Sehenswürdigkeiten gibt es denn nun?


Die besten Sehenswürdigkeiten für deine Liste

Wie bereits erwähnt, die Sehenswürdigkeiten und auch Albanien selbst charakterisieren sich vor allem durch die breite Vielfalt. Wir geben dir hier in die verschiedenen Bereiche einen kurzen Einblick, sodass du dir dann ein gutes Gesamtbild von dem Land machen kannst.

Das historische Butrint

Beginnen wir direkt mit ein wenig Geschichte, denn gerade dieser Aspekt prägt eine Reise durch Albanien und die Sehenswürdigkeiten im Land stark. Gerade für den Anfang ist die historische Stadt Butrint ein guter Start. Butrint gilt als die Ruinenstadt von Albanien und lädt dich ein, ein wenig in die Vergangenheit einzutauchen. Hier lernst du einiges über die Kulturen, die früher am Balkan präsent waren. Am besten machst du eine Tour und erkundest so gemeinsam mit anderen Reisenden die Ruinen der alten Stadt.

Die Hauptstadt Tirana

Hier beginnt höchstwahrscheinlich dein Abenteuer in Albanien. Die Hauptstadt Tirana ist das Zentrum des Landes und ein wahres Highlight gerade für die Backpacker. Denn hier tummelt sich das Leben der Albaner. Zwar hast du an Sehenswürdigkeiten hier eine eher überschaubare Liste, aber dennoch lohnt es sich ein oder zwei Tage in der Stadt selbst zu bleiben. So kannst du bereits ein wenig die Lebensweise der Albaner kennenlernen und dich auf die Reise durch das Land und die Sehenswürdigkeiten Albaniens vorbereiten.

Die Stadt Pogradec

Machen wir direkt weiter mit ein wenig Stadtleben. Zwar ist die Stadt Pogradec kaum so stark besiedelt, wie du es dann aus Tirana kennst, aber dennoch nicht weniger lebendig. Pogradec befindet sich direkt an der Grenze zu Mazedonien und ist somit ein beliebter Urlaubsort. Hier kannst du an den Stränden entspannen und dich vor allem für die Nächte ausruhen. Denn Pogradec ist bekannt für das Nachtleben. Hier geht wirklich einiges und auch Backpackern bleibt dieser Geheimtipp kaum vorenthalten. Somit kannst du dich auf eine abwechslungsreiche Zeit freuen und auch tagsüber ein wenig durch die Gassen der Stadt ziehen.

Der Koman See

Nun mal ein kleiner Einblick in die Natur von Albanien. Denn diese ist in jedem Fall auch eine beliebte Sehenswürdigkeit, die du dir gerade als Backpacker in Albanien nicht entgehen lassen solltest. Der Koman See ist hier ein Beispiel. Dieser befindet sich direkt auf dem Weg, wenn du dich auf in die Albanischen Alpen machst und ist somit ein lohnenswerter Stopp. Der Koman See ist ursprünglich ein Stausee und schlängelt sich durch die Schluchten der Berge. Hier hast du die Chance, tolle Fotos zu bekommen und das erste Mal so richtig den Blick auf Albaniens Natur zu genießen. Wir können dir fast schon versprechen, dass du dich sofort verlieben wirst.

Wandern in den Alpen

Dein Weg führt dich dann weiter in die Albanischen Alpen. Und wie kann man denn die Berge besser erleben, als auf einer Wanderung? Allerdings ist in Albanien eine Wanderung noch lange nicht genug und du wirst mit Sicherheit einige Touren mehr unternehmen wollen. Für das volle Erlebnis gibt den Peaks of Balkan. Dies ist ein Rundweg, der dich durch mehrere Länder des Balkans führt. Klar, das ist natürlich ein wenig aufwendig, aber für die wahren Outdoor Fans in jedem Fall interessant. Auch für dich gibt es aber als Backpacker tolle Alternativen. Die Albanischen Alpen bieten Touren für jeden Schwierigkeitsgrad an und fast immer wirst du mit sensationellen Aussichten belohnt.

Der Canyon Osum

Du hast Lust auf ein wenig Action? Dann ist die Region Corovonda eine Sehenswürdigkeit Albaniens, die du dir merken solltest. Hier triffst du auf den bekannten Canyon des Osum, welcher dich zu einer Runde Adrenalin einlädt. Hier kannst du Rafting machen oder mit dem Kajak den Fluss hinunterpaddeln. Die richtige Abwechslung also nach ein wenig Sightseeing und wandern und genau das Richtige für Backpacker. Plane den Trip am besten mit anderen Backpackern gemeinsam, denn so macht es erst doppelt so viel Spaß.

Die Stadt der 1000 Fenster

Was darf man sich nun unter dieser Sehenswürdigkeit Albaniens vorstellen? Die Beschreibung ist eigentlich bereits sehr passend. Die Stadt ist geprägt von alten historischen Häusern, die eng aneinandergebaut wurden. Zudem fallen dir sofort die großen Fenster auf. Aber damit noch nicht genug. Auf einer Festung kannst du den Ausblick genießen und ein kleiner Rundweg führt dich ein wenig abseits. Von hier aus kannst du eine neue Perspektive auf die Sehenswürdigkeit bekommen und tolle Motive bieten sich dir. 

Das Blue Eye

Hierbei handelt es sich um ein knapp 50 Meter tiefes Loch in einem Fluss. Ja, es ist tatsächlich so spektakulär, wie es sich nun anhört. Charakterisierend sind außer der Tiefe des Loches noch die Farbe, denn das Wasser erstrahlt in einem schönen Blau. Hier zeigt sich dir erneut, wie vielseitig die Natur von Albanien ist und wie viele unterschiedliche Sehenswürdigkeiten dich erwarten.

Die Strände von Saranda

Du hast genug von dem Sightseeing und willst nun endlich mal wieder an den Strand? Klar, das kann man nachvollziehen, denn diese Strände muss man einfach richtig erlebt haben. Am besten kannst du diese Sehenswürdigkeit von Albanien in der kleinen Stadt Saranda erleben. Hier erwartet dich eine traumhafte Kulisse und genau das, was man sich unter dem Paradies am Balkan vorstellt. Die Stadt selbst hat sich in den letzten Jahren zu einem richtigen Badeort entwickelt – also genau die richtigen Voraussetzungen für dich, oder?

Nationalpark Llogara

Du kannst dich nicht entscheiden, ob Natur in den Bergen oder am Strand? Wieso nicht einfach beides? Dieser Nationalpark ermöglicht genau diese Mischung. Es führt ein toller Pass durch die Landschaft, du siehst Berge und einsame Buchten. Somit bietet sich vor allem an, den Nationalpark Llogara auf eigene Faust zu erkunden und so ein wenig die Freiheit zu spüren. Genieße die tollen Aussichten und das facettenreiche Land – klingt das nicht einfach nur verlockend?

Albanien – einfach eine Reise wert

Für uns ist klar: Albanien ist einfach eine Reise wert. Gerade im Sommer bietet das Land unglaublich viel und du kannst in die verschiedenen Bereiche eintauchen. Ob Wandern in der Natur oder ein wenig die Kultur und die Geschichte dieser Region in Europa kennenlernen, Albanien lohnt sich gerade für dich als Backpacker.

So erlebst du noch einmal einen völlig neuen Teil von Europa und der Balkan überrascht dich mit tollen Sehenswürdigkeiten. Stelle dich also auf eine abenteuerliche und abwechslungsreiche Zeit ein. Wir sind uns sicher, dass du eine Reise nach Albanien in keinem Fall bereuen wirst. Also, worauf wartest du noch?

Albanien

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Albanien Route ab.

Mehr zu Europa

>
× Whatsapp kontaktieren