Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Sehenswürdigkeiten in Chile: Unsere Top 13

Chile hat eine der vielfältigsten Landschaften der Welt und wird allmählich zu einem beliebten Reiseziel für Abenteuerlustige und Naturfans. Besuchende finden hier eine Vielzahl von herrlichen Landschaften: von den hohen Gipfeln der Anden über alte Vulkane und üppige Wälder bis hin zu dramatischen Küsten und Stränden.

Das südamerikanische Land ist gesegnet mit einer Fülle von atemberaubenden Nationalparks und Naturschutzgebieten, die beliebte Orte für alle Arten von sportlichen Aktivitäten sind. Es gibt Trekking- und Wanderstrecken oder du hast die Möglichkeit, Mountainbiking, Klettern, Reiten und River Rafting auszuprobieren.

Chilenische Städte bieten eine Vielzahl von schönen Museen und Kunstgalerien, die du besuchen kannst. Wir verraten dir die besten Sehenswürdigkeiten Chiles, die du nicht verpassen solltest!

Nationalpark Lauca

Der Nationalpark Lauca befindet sich im hohen Norden Chiles und liegt etwa
40 Kilometer östlich der Stadt Arica. Er gehört zu den besten Sehenswürdigkeiten Chiles und umfasst 1300 Quadratkilometer an Hochebenen und Gebirgszügen mit großen Vulkanen. Zu den Highlights des Parks gehören unberührte Bergseen wie Cotacotani und Chungara, die einen herrlichen Anblick bieten.

Der Park beherbergt auch wichtige archäologische Stätten. Zeugnisse früher europäischer Siedler findest du in den alten Kolonialkirchen und Gebäuden in diesem Gebiet.

Lauca ist auch ein beliebter Ort für Vogelbeobachter und -beobachterinnen: Hier leben über 140 Arten, darunter Schopfenten, Andengänse, chilenische Flamingos und der riesige Andenkondor.

Ein Flamingo im Nationalpark Lauca in Chile

Cajon del Maipo

Cajon del Maipo ist ein ausgedehnter Canyon in der Metropolregion
Santiago de Chile. Durch ihn fließen der Río Volcan, der Río Maipo, der Río Yeso und der Río Colorado sowie einige andere, kleinere Bäche.

Es gibt zahlreiche Reiseorganisationen, die Tagesausflüge zu diesen Sehenswürdigkeiten anbieten und dich durch das Tal führen können. Du wirst von der riesigen Schlucht und dem unbezahlbaren Panoramablick auf die umgebenden Berge fasziniert sein. Einige der besten Dinge, die du hier ausprobieren kannst, sind Trekking, Reiten, Schwimmen in den heißen Quellen und Radfahren.

Chilenisches Nationalmuseum für Bildende Kunst

Das älteste Kunstmuseum in Südamerika wurde 1880 gegründet und trägt offiziell den Namen Museo Nacional de Bellas Artes – auf Deutsch:
Nationalmuseum der Schönen Künste. Es wird von der Künstlerunion verwaltet, die zu den führenden Zentren für chilenische und südamerikanische Kunst gehört.

Das Museum zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Chiles und ist im
Palacio de Bellas Artes (Palast der Schönen Künste) in Santiago de Chile untergebracht. Schon das Gebäude selbst ist ein großartiges Werk, das vom chilenischen Architekten Emile Jequier entworfen wurde. Einige der Höhepunkte des Museums sind die Kunstwerke „Verkehr auf unserer Erde“ und
„Eine andere Art, die Unendlichkeit zu betrachten“.

Chilenischer Nationaler Zoo

Dieser Zoo wurde 1925 eröffnet und befindet sich im Metropolitan Park am
San Cristobal Hill in Santiago. Es ist ein 12 Hektar großes Stück Land, auf dem mehr als 158 Tierarten leben, darunter zahlreiche einheimische chilenische Tiere sowie seltene und gefährdete Arten.

Einige der Tiere im Zoológico Nacional de Chile sind Guanakos, Lemuren, Jaguare, Kondore, Humboldt-Pinguine, Elefanten, Löwen, Emus, Kängurus und der
Darwin-Nasenfrosch, ein seltener einheimischer Frosch.

Der Zoo ist eine familienfreundliche chilenische Sehenswürdigkeit, die du auch abends besuchen kannst. Es gibt auch diverse Pflanzenarten in den verschiedenen Schutz- und Forschungsprojekten des Zoos.

Palacio de La Moneda

Er ist auch bekannt als der Münzpalast und war früher eine Münzprägeanstalt. Heute ist er der Sitz des Präsidenten der Republik Chile. Der Palast befindet sich in der Innenstadt von Santiago und beherbergt die Büros von drei Kabinettsministern des Landes.

Schon allein wegen seiner prächtigen neoklassischen Architektur, die römisch-dorische Einflüsse hat, solltest du diesen Palast besuchen. Er wurde von den Einheimischen als das einzige Bauwerk Lateinamerikas angesehen, das in einem authentischen italienischen Neoklassik-Stil erbaut wurde.

Einige der sehenswertesten Orte im Palast sind der Platz der öffentlichen Bürger und das Kulturzentrum Palacio de La Moneda, in dem das ganze Jahr über kulturelle und historische Ausstellungen stattfinden.

Der Münzpalast in Chiles Hauptstadt Santiago

Die Salpeterwerke Humberstone und Santa Laura

Die beiden Werke gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe und stehen in der Kommune Pozo Almonte. Diese ist in der Nähe der Hafenstadt Iquique in der abgelegenen Pampa-del-Tamarugal-Senke der Atacama-Wüste.

Es ist eine interessante Geisterstadt, die einst eine geschäftige Gemeinde beherbergte. Die Stadt war gefüllt mit Tausenden von chilenischen, peruanischen und bolivianischen Arbeitskräften, die in dieser feindlichen Umgebung in den Salpeter-Minen arbeiteten.

Auf deiner Reise zu dieser Attraktion bekommst du einen Einblick in die schwierigen Bedingungen, unter denen diese Menschen lebten. Die größeren Strukturen des Geländes sind noch gut erhalten und warten darauf, von dir erkundet zu werden. Aufgrund der Abgeschiedenheit und des rauen Klimas ist es am besten, die Gegend mit einer professionellen Reiseleitung zu besuchen.

Eine Backpackerin in der Atacama-Wüste in Chile

La Portada

La Portada gehört zu den 15 Naturdenkmälern Chiles und ist ein Schutzgebiet. Du wirst den natürlichen Bogen knapp 18 Kilometer vor der Küste Chiles sehen, der aus schwarzem Andesitgestein, gelbem Sandstein, Sedimentgestein und Schichten von fossilen Muscheln besteht.

Dieses Denkmal wurde durch Meereserosion geformt und ist eine der schönsten Sehenswürdigkeiten Chiles. Du solltest es dir nicht entgehen lassen!

La Portada ist ein großartiger Ort für Naturfans und bietet die perfekte Gelegenheit, um Vögel zu beobachten. Du triffst hier unter anderem auf Inkaseeschwalben, Graumöwen, Pelikane, Guanotöpel, Seemöwen und Guanay-Kormorane.

Marmorhöhlen von Chile Chico

Diese Höhlen sind innerhalb von 6000 Jahren durch Wellen entstanden, die auf die Kalziumkarbonat-Umgebung in den patagonischen Anden getroffen sind. Die Höhlen befinden sich auf einer Halbinsel am Rande des Lago General Carrera.

Du wirst von den wirbelnden blauen Mustern der Höhlenwände begeistert sein, die ein großartiges Spiegelbild des blauen Wassers des Gletschersees abgeben. Du kannst die Höhle leicht mit einem Boot erreichen und es gibt verschiedene lokale Reiseorganisationen, die dich durch die Marmorhöhlen und ihre Verbindungstunnel führen können.

Museo Chileno de Arte Precolombino

Das Museo Chileno de Arte Precolombino wurde 1981 gegründet und ist ein idealer Ort für Kunstfans. Hier findest du Exponate präkolumbischer Artefakte und Kunstwerke aus Mittel- und Südamerika. Das Museum ist der Erhaltung, dem Studium und der Präsentation solcher Ausstellungsstücke gewidmet. Es befindet sich im Palacio de la Real Aduana in Santiago, der Hauptstadt Chiles.

Das Museum beherbergt mehr als 10 000 Jahre alte Sammlungen und einige der Highlights des Museums sind Masken und Kupferfiguren aus den zentralen Anden, moderne Stücke aus der San Pedro-Kultur und Keramik von Valdivia.

Plaza de Armas

Er ist der Hauptplatz von Santiago und das Herzstück des quadratischen Rasterplans der Hauptstadt. Du kannst hier gemütlich über den Platz schlendern, einfach das sonnige Wetter genießen und dabei die umliegenden historischen Gebäude erkunden.

Einige von ihnen kannst du sogar besuchen, wie beispielsweise die
Catedral Metropolitana de Santiago, das Correo Central de Santigao (das historische Postamt) und der Palacio de la Real Audiencia de Santiago
(Palast der Königlichen Audienz).

Letzteres war früher Sitz des höchsten Gerichts in Chile, der sogenannten Königlichen Audienz des spanischen Königreichs, und beheimatet heute das Nationale Historische Museum.

Das Highlight des Platzes sind die Entertainer wie Komiker, Künstler, Pantomimen und Maler.

Der Plaza de Armas in Santiago, Chile

Cerro San Cristóbal

Der San-Cristobal-Hügel ist ein beliebtes Wahrzeichen von Santiago und erhebt sich über Chiles Hauptstadt. Die spanischen Eroberer benannten den Hügel nach St. Christopherus.

Auf der Spitze des Hügels gibt es ein Amphitheater und eine Kapelle. Das Highlight des Hügels ist jedoch die riesige, 22 Meter hohe Statue der Jungfrau Maria, die zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Chiles gehört.

Von dem Fuß des San-Cristobal-Hügels kannst du sogar den japanischen Garten und den chilenischen Nationalzoo sehen.

Stein-Moai auf der Osterinsel

Es ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Chiles: Die Sammlung von monolithischen menschlichen Figuren auf der Osterinsel. Sie wurden zwischen
1250 und 1500 von den Rapa Nui geschnitzt. El Gigante ist die größte Steinskulptur der Insel und wiegt mit einer Höhe von fast 22 Metern etwa 180 Tonnen.

Die Insel ist vom Meer umgeben und bietet eine perfekte Möglichkeit für einen Tagesausflug. Es gibt unzählige verschiedene Statuen, die über den ganzen Hang der Insel verstreut und unglaublich faszinierend sind.

Stein-Moai auf der Osterinsel vor Chile

Schloss Wulff

Das Schloss wurde 1906 für die Familie Wulff erbaut und ist ein historisches Gebäude mit Blick auf das Meer in Vina del Mar. Das Schloss war für viele Jahre das Zuhause der Familie, bevor es 1959 an die Stadt verkauft wurde und dann das Museum der chilenischen Marine beherbergte. Zusätzlich wurde es mit einer Sammlung von Gegenständen des Schriftstellers Salvador Reyes Figueroa gefüllt.

Es ist heute ein nationales historisches Denkmal und dient als Sitz des Stadtkulturerbes. Es ist für die Öffentlichkeit zugänglich, die die mittelalterlichen Besonderheiten der Burg zu schätzen weiß und den herrlichen Blick auf die Küste von der Burg aus genießen kann. Es gibt einen bestimmten Teil des Schlosses, in dem du temporäre Kunstausstellungen sehen kannst, die Skulpturen, Gemälde und Fotografien umfassen.

Fazit

Chile hat eine vielfältige Kultur und eine wunderbare Mischung von Attraktionen für Reisende zu bieten. Ganz gleich, ob du ein Abenteuer-, Geschichts- oder Naturfan bist, in Chile ist ganz bestimmt etwas für dich dabei.

Chile

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Chile Route ab.

Ähnliche Beiträge

>