11 Top-Strände in Marokko

Die marokkanische Küste verläuft entlang des Atlantiks und des Mittelmeers, weshalb es dort ein breites Spektrum an Stränden für dich zum Erkunden gibt. Sie bieten zum einen eine Vielzahl an Wassersportarten, die du ausprobieren kannst. Wenn du einmal hier warst, wirst du bestimmt immer wieder kommen wollen. Aber auch wenn du dich einfach entspannen und auf dem goldenen Sand sonnen möchtest, stehen dir dafür viele Strände zur Auswahl. Unten aufgeführt sind einige der besten des Landes, die du auf deiner Reise hier nicht verpassen solltest!

Legzira, Sidi Ifni

Dieser Strand befindet sich im südwestlichen Teil Marokkos an den Ufern des Atlantiks. Die Stadt Sidi Ifni hat eine ruhige Atmosphäre und ist voll spanischer Kunst und Wandmalereien, die du sicher lieben wirst. Ein Highlight dieser Ortschaft sind die Strände, die versteckt liegen und sich perfekt für lange Spaziergänge eignen. Hier findest du auch felsige Klippen, auf denen du den atemberaubenden Sonnenuntergang genießen kannst.

Am besten schlenderst du in Legzira die Klippen hinunter. Achte dabei unbedingt auf den atemberaubenden Felsbogen, der durch Tausende von Jahren der Erosion entstanden ist! Wenn du Glück hast, kannst du bei Ebbe sogar unter ihm hindurchgehen, während du das Rauschen der Wellen genießt.

Las Cuevas-Strand, Asilah

Nur 6 Kilometer südlich der alten Festungsstadt Asilah findest du diesen Strand. Er befindet sich am Fuße der staubigen Klippen, die ihm Schutz bieten. Die steile und staubige Strecke die Klippe hinunter ist ziemlich schwierig zu befahren, aber es gibt eine Vielzahl von alternativen Transportmöglichkeiten. Am Ufer ist der Strand umgeben von Restaurants, in denen du fangfrischen Fisch mit Kartoffeln und marokkanischen Salaten probieren kannst.

Oder du gehst für eine Weile ins Café, wo du kostenlos Sonnenliegen und -schirme benutzen darfst. Las Cuevas ist außerdem ein großartiger Ort zum Surfen, da er besonders hohe Wellen bietet. Im Sommer ist der Strand ein Hotspot für lokale Familien, Verkäufer und Anbieter von Kamelausritten.

Agadir-Strand

Der Strand von Agadir befindet sich zwischen dem Atlantik und den Ausläufern der atemberaubenden Atlasberge. Er verfügt über hügelige Sanddünen, die sich durch die Trockenheit der Sahara-Wüste zum Meer hin ausbreiten. Der Strand hat ein mildes Klima, was ihn das ganze Jahr über zu einem perfekten Ort zum Schwimmen macht.

An dieser Stelle in Marokko kannst du viele Wassersportarten wie Surfen, Kajakfahren und Windsurfen ausprobieren. Das kleine Fischerdorf Agadir bietet eine pulsierende Atmosphäre und ist voll von schönen Aktivitäten, die du ausprobieren kannst. Darunter das Erkunden der Cafés und Boulevards, am Meer spazieren zu gehen und vieles mehr.

Essaouira-Strand

Essaouira ist eine antike und historische Stadt, die einst ein beliebtes Ziel der Hippie-Bewegung in den 1960er Jahren war. Hier gibt es zahlreiche Orte, in denen du die umliegende Natur und marokkanische Kultur erkunden kannst. Die einflussreiche Hafenstadt zieht heute viele Reisende an und ist von einem stilvollen halbmondförmigen Strand umgeben. Dieser ist für seine ruhige Atmosphäre sowie den glänzenden Sand bekannt und immer noch ein beliebter Treffpunkt für Hippies.

Der Strand bietet auch hervorragende Möglichkeiten, um leckere lokale Gerichte auszuprobieren und gleichzeitig einen atemberaubenden Blick auf den Strand zu genießen. Allerdings ist dies nicht der richtige Ort für dich, wenn du ein entspannendes Bad in der Sonne planst, denn der Wind ist meist stark. Dafür kannst du hier optimal alle Arten von Surfen ausprobieren.

Oualidia-Lagune

Die Lagune zieht viele Einheimische an, ist jedoch bei internationalen Reisenden eher unbekannt. Sie liegt nahe Oualidia und schlängelt sich an der Küste entlang. Die Stadt liegt nur wenige Autostunden von Marrakesch entfernt und verfügt über eine wilde und natürliche Küste. Diese wird durch den tiefblauen Farbton der Lagune ergänzt und ist durch rote Klippen vor der Rauheit des Atlantiks geschützt.

Du wirst an den Ufern eine Vielzahl von bunten Booten von lokalen Fischern und Reiseleitern finden. Am besten machst du eine Bootsfahrt in die Lagune, wo du die Stille der umliegenden Landschaft erleben kannst. Oder du probierst köstliche Meeresfrüchte in den gemütlichen Restaurants der Stadt. Die Uferlinie ist auch der perfekte Ort, wenn du dich einfach nur entspannen und dem Trubel des Alltags entfliehen willst.

Rmilate Beach, Asilah

Dieser wird auch als Paradiesstrand bezeichnet und ist ideal, um unter den Einheimischen zu sein. Der Strand liegt nur wenige Kilometer von der befestigten Stadt Asilah entfernt und hat zahlreiche freie Plätze, wo du einfach nur in der Sonne liegen und entspannen kannst. Das Beste ist, dass er meist nicht so überfüllt ist wie die zentral gelegenen marokkanischen Strände und auch viel sauberer.

Hier kannst du sogar auf einem Pferd entlang des Wassers reiten und dabei die Vielfalt der Aussichtspunkte genießen. Beim Erkunden der Stadt dagegen bieten sich dir prächtige Gebäude mit bunten Korallen. Das ganze Jahr über finden hier kulturelle Feste statt, an denen du teilnehmen kannst.

Sidi Kaouki

Auf der Suche nach einem weniger bekannten Ort abseits der Menschenmassen wirst du hier fündig werden. Der Strand bietet nämlich Reisenden eine ruhige und traditionelle Atmosphäre. Er ist weitestgehend wild geblieben und von Sanddünen und Pflanzen umgeben, die eine Art Wüstenoase am Meer bilden. Sidi Kaouki befindet sich in der Nähe des gleichnamigen Berber-Dorfes, das Leben in der Gegend ist noch recht einfach und unkompliziert.

Der Strand verfügt über hohe Wellen, was ihn zu einem großartigen Ziel für Surfer macht. Du kannst dich aber auch in den einfachen Cafés und Restaurants rund um den Strand entspannen. Hier wirst du eine Vielzahl von Liegen für Strandbesucher finden, die entspannen und die Sonne genießen wollen. Außerdem kannst du Kamelreit-Touren um die angrenzenden Dünen herum unternehmen.

Drachenstrand

In der umstrittenen Westsahara auf der Halbinsel Dakhla befindet sich der Drachenstrand, der sich bis zum Atlantik erstreckt. Er bietet Reisenden kristallklares Wasser und weiße Sanddünen. Der Strand ist ein perfektes Ziel für Wassersportler und Naturliebhaber, da er sich an einer kleinen Insel inmitten der tiefblauen Lagune befindet.

Hier legst du dich am besten einfach in eine Hängematte an der Strandbar, während du den kleinen Vögeln entlang der Küste beim Fliegen und Tauchen zusiehst. Der Strand bietet auch eine faszinierende Aussicht auf den Sonnenuntergang, den du sicher lieben wirst. Hier finden außerdem jährlich die Weltmeisterschaften im Kitesurfen statt. Wenn du zu dieser Zeit herkommst, erwartet dich ein großes Spektakel!

Ain Diab

Der Stadtstrand von Casablanca gilt als Schauplatz für die wohlhabenden Stadtbewohner, die sich eine Auszeit von ihrem geschäftigen Leben nehmen wollen. Ain Diab befindet sich zwischen zwei felsigen Klippen und ist daneben ein beliebter Hotspot für Jugendliche, Reisende und Familien. Wenn du im Sommer hier bist, wirst du Schwimmbäder und Surfschulen entlang des Strandes finden und viele Besucher, die sich in der Hitze abkühlen.

Der Strand ist umgeben von schicken Restaurants und Nachtclubs, die aber etwas teurer sind. Am besten kommst du unter der Woche oder am Wochenende früh morgens her, wenn du den Strand ganz für dich alleine haben willst. Du kannst dann in einem der Strandcafés entspannen, spazieren gehen oder dich auf dem Sand und in der Brandung vergnügen.

Martil

Dies ist eine prächtige kleine Stadt, die im Sommer meist von lokalen Reisenden besucht wird. Der dazugehörige Strand bietet weißen Sand mit warmem Wasser und einen herrlichen Blick auf die üppig grünen Berge, die aus dem Wasser ragen. Martil ist ein ganzjähriges Reiseziel und Einheimische aus den nahegelegenen Städten kommen oft übers Wochenende her. Den Strand kannst du ideal auf der langen Promenade erkunden, während du unterwegs marokkanische Köstlichkeiten in den Cafés und Eisdielen ausprobierst.

Tamara Plage

13 Kilometer südlich von Rabat befindet sich ein besonders wilder Strand. Von der Hauptstadt Marokkos aus ist er leicht erreichbar und bietet zahlreiche Unterkünfte für Reisende, die hier übernachten möchten. Tamara Plage ist zudem ein Hotspot für reiche Einheimische, die meist Villen in der Umgebung des Strandes besitzen. Außerdem dient er mit seinen zahlreichen Busverbindungen zwischen den Städten als idealer Ausgangspunkt für dich, wenn du Rabat erkunden möchtest.

Fazit

Marokkos Strände befinden sich am Atlantik im Westen und am Mittelmeer im Norden des Landes. Sie bieten eine Vielzahl an spannenden und unterhaltsamen Aktivitäten, die du während deines Aufenthalts ausprobieren kannst. Aber auch Sonnenanbeter kommen garantiert auf ihre Kosten, die hier die Ruhe und idyllische marokkanische Landschaft genießen können.

Marokko

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Marokko Route ab.

Ähnliche Beiträge

December 13, 2021

Willkommen in Kairo! In der wunderschönen Hauptstadt Ägyptens erwartet dich einiges und das geschichtlich, kulturell und kulinarisch!

Weiterlesen
Kairo: die Hauptstadt Ägyptens – die Top 10 Sehenswürdigkeiten

October 29, 2021

Orientalischen Flair gibt es in Rabat zu Genüge. Die marokkanische Hauptstadt macht deine Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis!

Weiterlesen
Rabat: die Hauptstadt Marokkos – die Top 10 Sehenswürdigkeiten

May 4, 2021

In diesem Artikel verraten wir dir, wieso das Atlas-Gebirge in Marokko definitiv einen Besuch wert ist!

Weiterlesen
Der Atlas – Marokkos beeindruckendes Gebirge

April 26, 2021

Agadir ist ein interessantes Reiseziel in Marokko, das hauptsächlich wegen seiner wunderschönen Strände besucht wird.

Weiterlesen
Agadir, die marokkanische Küstenstadt

January 20, 2021

Ägypten hat mehr zu bieten als Strand und Pyramiden! Wir zeigen dir, was die Sinai-Halbinsel so einzigartig und besonders macht.

Weiterlesen
Die Sinai-Halbinsel

November 21, 2019

Du willst nach Marokko reisen und in das Leben der Einheimischen eintauchen? Wir verraten dir, worauf du dabei achten musst!

Weiterlesen
Leben wie die Einheimischen in Marokko
>