Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

9 Top-Aktivitäten in Mekka

ACHTUNG: Dieser Artikel richtet sich an muslimische Reisende und Pilger, da Nichtmuslime zum derzeitigen Stand keinen Zutritt in die Stadt haben. Wenn du also nicht zu dieser Gruppe gehörst und Mekka besuchen willst, schau in die aktuellen Bestimmungen der Regierung von Saudi-Arabien.

Mekka ist für Muslime die heiligste Stadt der Welt. Rund 23 % der Weltbevölkerung folgen der Doktrin des Propheten Mohammed und sprechen ihre Gebete fünfmal täglich überall auf der Erde. Obwohl die Reisebranche in Saudi-Arabien in der Regel von rein religiösen Wallfahrten geprägt ist, wächst der Bereich doch stetig an und jährlich besuchen etwa 3 Millionen Menschen das Land.

Die Stadt selbst ist dabei voll mit allem, was du brauchst. Von glamourösen Hotels bis zu prächtigen Restaurants aus der ganzen Welt, wo du verschiedene internationale Köstlichkeiten wie amerikanische, südostasiatische und natürlich nahöstliche Spezialitäten findest. In Saudi-Arabien wird jedoch keine Art von Schweinefleisch oder Alkohol angeboten, da dies vom Koran verboten ist und das Land dem islamischen Gesetz strengstens folgt.

Es gibt aber viele spannende Sehenswürdigkeiten in und um die Stadt, die du erkunden kannst. Einige der besten davon sind unten aufgeführt.

Besuche die Heilige Moschee & Kaaba

Die al-Harām-Moschee aus dem 7. Jahrhundert ist die größte ihrer Art weltweit und das Herzstück der jährlichen Pilgerfahrt, Haddsch genannt. Sie ist gewaltig und bietet Platz für ganze vier Millionen Menschen, du wirst mit Sicherheit von der kunstvollen Struktur des Gebäudes fasziniert sein.

Die Moschee wurde zudem um die quaderförmige Kaaba herum entworfen, dem „Haus Gottes“ und zentralen Heiligtum des Islam. Du wirst beide Bauwerke sehr wahrscheinlich während deines Haddsch oder der Omrah besuchen, Letztere kann zu jeder Zeit des Jahres durchgeführt werden. Der Anblick der vielen Pilger zieht jedoch auch immer mehr Reisende an.

Die Moschee ist während dem Haddsch bei Tageslicht meist überfüllt und du musst mitunter stundenlang warten, um ins Haus gelangen und beten zu können. In dieser Zeit ist es deshalb schwierig, die Moschee für dich zu haben. Du kannst aber auch nach Einbruch der Dunkelheit herkommen für eine persönlichere Erfahrung mit weniger Menschen.

Entdecke Hira

In der Höhle im Berg nordöstlich von Mekka soll der Prophet Mohammed seine erste Offenbarung von Allah erhalten haben. Darum ist Hirā eine Top-Attraktion, die du bei deinem Aufenthalt in der Stadt nicht verpassen solltest! Der Weg zur Höhle ist jedoch beschwerlich, da er über den Berg führt, der auch Dschabal an-Nūr genannt wird. Gerade, wenn du noch nicht an das Klima in der Wüste gewöhnt bist, ist das eine echte Herausforderung.

Die Wanderung dauert etwa drei Stunden, du wirst währenddessen aber mit einem herrlichen Ausblick über die heiligste Stadt belohnt. Nimm unbedingt genügend Wasser und einige Früchte oder Nüsse zu diesem Ausflug mit, um deinen Körper unterwegs mit genügend Energie und Feuchtigkeit zu versorgen!

Bewundere die Abraj Al-Bait

Direkt neben der Heiligen Moschee findest du unter einer Gruppe von Hochhäusern einen außergewöhnlichen Turm, in dem sich das exklusive Mecca Royal Clock Tower Hotel befindet. Dank der erstklassigen Lage hast du es von hier aus nicht weit zur Kaaba, somit ist es der perfekte Ort für einen Aufenthalt während deiner Pilgerreise. Das Gebäude zählt mit 120 Stockwerken sogar zu den höchsten der Welt und beherbergt über 1500 Gästezimmer, Suiten und Residenzen.

Unzählige Aufzüge erleichtern dabei die Bewegung im Hotel, beispielsweise um eines der Restaurants darin zu erreichen. Hier wird verschwenderisches Design mit der Tradition von warmer, arabischer Gastfreundschaft kombiniert. Du solltest darum sicherstellen, dass du diese Attraktion während deiner Reise nach Saudi-Arabien nicht verpasst!

Wandere um den Arafat

Dieser wird auch der Berg der Barmherzigkeit oder Jabal ar-Rahmah genannt. Der etwa 70 Meter hohe Hügel befindet sich südöstlich von Mekka. Es wird angenommen, dass hier der Prophet Mohammed die letzte Predigt seines Lebens hielt. Darum ist der Besuch des Berges für viele Haddsch-Pilger eines der spirituell lohnendsten Ereignisse. Die Muslime glauben außerdem, dass dies das Land ist, in dem wir alle auferstehen werden.

Es ist allerdings ziemlich anstrengend, den Gipfel zu erreichen. Darum achtest du am besten darauf, währenddessen genug zu trinken und dir immer wieder etwas Zeit zum Ausruhen zu nehmen. Auch wenn du dich nicht auf Pilgerreise befindest, ist dieser Ort großartig zum Beten geeignet.

Besuche den Geburtsort des Propheten

Das ist eine der wichtigsten Attraktionen, die du unbedingt in der Stadt aufsuchen solltest! Auch Reisende können derzeit sehen, wo der Prophet Mohammed geboren wurde. Im Jahre 570 erblickte er als Abul Kasim Muhammed Ibn Abd Allah in Mekka das Licht der Welt.

Das Gebäude beherbergt heute eine Bibliothek und ein Museum, das du erkunden kannst. Dabei kannst du mehr über das frühe Leben des Propheten erfahren und dich mit anderen Besuchern austauschen. Auch als Liebhaber von Geschichte bist du hier bestens aufgehoben, da das Museum zahlreiche Einblicke in die jahrhundertelange Entwicklung des Islam gibt.

Besichtige die Masjid e Taneem

Nur acht Kilometer von der Stadt entfernt findest du diese Moschee, die auch als Masjid Ayesha Miqat For Makkah bezeichnet wird. Sie bietet vor allem großartige Einrichtungen für Bäder und Waschungen. Dafür stehen extra Umkleiden für Pilger und Menschen zur Verfügung, die hier beten möchten.

Die Moschee wird von den einheimischen Muslimen als Miqat genutzt, einer Station zum Anziehen von Pilgerkleidern. Die Masjid e Taneem ist deshalb genau der richtige Ort, wenn du in Mekka die Omrah durchführen möchtest. Hier kannst du nämlich in den Weihezustand Ihram eintreten, bevor du in die heiligste Stadt zurückkehrst.

Erkunde Mina

Dieses beliebte Viertel befindet sich in einem Tal östlich der Stadt und beherbergt immer Millionen von Muslimen während des jährlichen Haddsch. Die Wallfahrtsregeln des Islam schreiben nämlich vor, dass die Pilger sich am 8. Dhu l-hiddscha hierher begeben und die Nacht in Minā verbringen. Dafür gibt es eine künstliche Siedlung mit ganzen 100 000 klimatisierten Zelten.

Dank der Beschichtung aus Teflon halten diese Temperaturen von bis zu 70 °C aus und bieten so Pilgern aus der ganzen Welt ein komfortables Zuhause. Jedoch dürfen hier Männer und Frauen nicht am selben Ort schlafen.

Schlendere durch die Makkah Mall

Von Minā führt dich dein Weg zurück in das Innere der Stadt zu diesem Einkaufszentrum. Es hat sich der Schaffung einer lebendigen und gehobenen Einkaufs-, Unterhaltungs- und Speiseatmosphäre für die ganze Familie verschrieben. Die Mall wird darum von Einheimischen und Reisenden als wichtigstes Zentrum in Mekka angesehen.

Du findest hier zahlreiche lokale und internationale Marken, Restaurants, Supermärkte und andere Einrichtungen. Bummele einfach an den Schaufenstern entlang und bestaune die Waren, während du die einzigartige Atmosphäre des Ortes genießt.

Bestaune den Al Wahbah

Im Nordosten der Stadt findest du einen riesigen Krater in der Wüste, der auch Maqlaʿ Ṭamiyyah genannt wird. Sein Durchmesser beträgt ganze zwei Kilometer, die Klippen ragen rund 250 Meter bis zum Boden der Grube. Wenn du den Vulkankrater während der Regenzeit besuchst, wird der Grund mit Wasser gefüllt sein. Dieses verdunstet dann im Laufe der Zeit durch die Sonne und lässt eine große Salzpfanne zurück.

In der Gegend waren früher viele vulkanische Aktivitäten zu beobachten, weshalb die sandigen Ebenen um den Krater herum hauptsächlich aus Asche bestehen. Am besten wanderst du hier auf den Gipfel des Al Wahbah, wo Palmen entlang der nördlichen Klippe wachsen und müden Wanderern Schatten spenden. Du kannst auch rund um den Krater zelten gehen, benötigst aber einen Führer, wenn du hier die Nacht verbringen möchtest.

Reisetipps

  • Während der Gebetszeit ist in Saudi-Arabien alles geschlossen, das Gebet dauert immer ungefähr 30 Minuten.
  • Homosexuelle Handlungen sind in diesem Land leider strafbar und werden mit öffentlichen Auspeitschungen geahndet. Sie können aber auch eine lange Haft- oder sogar die Todesstrafe nach sich ziehen!
  • Du kannst zahlreiche Outdoor-Aktivitäten wie Schnorcheln, Tauchen und Schwimmen im Roten Meer der Provinz Mekka ausprobieren. Es ist das ganze Jahr über sicher und warm.

Fazit

Es gibt so viele Orte und wichtige Sehenswürdigkeiten, die du in Mekka besuchen kannst. Dabei ist es egal, ob du zum großen Haddsch, zur kleinen Omrah oder nur so zu Besuch in der Stadt bist. Neben den vielen Heiligtümern des Islam gibt es hier auch spannende Attraktionen in der Umgebung, die du auf deiner Reise erkunden kannst. Viel Spaß!

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Saudi-Arabien Route ab.

Ähnliche Beiträge

>