Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Die schönsten Strände auf Koh Chang

Die Insel Koh Chang ist gleich nach Phuket und Koh Samui die drittgrößte Insel des Landes. Sie befindet sich in der Nähe der Grenze zu Kambodscha im Golf von Thailand und gehört zum 
Mu Ko Chang Nationalpark.

Ihren Namen verdankt sie ihrer Form – auf Deutsch übersetzt trägt sie den Namen „Elefanteninsel“. Mit ein wenig Fantasie kannst du tatsächlich die Form eines Elefanten erkennen, wenn du die Insel von oben siehst. Diese faszinierenden Tiere selbst wirst du auf Koh Chang leider nicht finden.

Im Vergleich zu Phuket und Koh Samui gilt Koh Chang nach wie vor als Geheimtipp und gute Alternative. Es verschlägt zwar mit der Zeit mehr und mehr Reisende dorthin, jedoch handelt es sich dabei nur im seltenen Fall um klassische All-inclusive-Reisende. Du wirst insbesondere auf der Ostseite primär von Einheimischen umgeben sein. 

Die thailändische Trauminsel Koh Chang hat so einiges zu bieten. Du kannst durch den Dschungel wandern, imposante Berggipfel wie den Khao Salak Phet besteigen und einige der schönsten Buchten der Welt bestaunen. Zudem sind die zahlreichen Wasserfälle und das Korallenriff ein wahrer Garant für jede Menge beeindruckender Erinnerungsfotos.

Das absolute Highlight der Insel sind die atemberaubenden Strände. Wir verraten dir in diesem Artikel, welche du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest.

White Sand Beach

Der White Sand Beach liegt nahe der Fährstation und ist demnach auch der belebteste Strand auf Koh Chang. Im Gegensatz zu den meisten anderen Teilen der Insel ist dieser Strand aber definitiv ein wenig überlaufen. Hier gibt es die wenigen Resorts und überteuerte Restaurants. Aber von den Zuständen, wie du sie vielleicht von Phuket kennst, ist dieser von Palmen gesäumte Strandabschnitt noch weit entfernt. Du findest also in jedem Fall genügend Platz, um dich zu entspannen.

Des Weiteren findest du dort zahlreiche Bars. Der White Sand Beach bietet dir eine gute Möglichkeit, in das Nachtleben auf Koh Chang einzutauchen. Vor allem in der am White Sand Beach gelegenen kleinen Stadt, gibt es eine Menge Ausgehmöglichkeiten. Du kannst hier mit Sicherheit viele neue Kontakte mit Menschen aus aller Welt knüpfen. Es ist der perfekte Ort, wenn du einfach mal ein bisschen Spaß haben möchtest. 

Zwischen 17:00 und 22:00 Uhr findet jeden Tag ein Nachtmarkt statt. Diesen solltest du unbedingt besuchen, wenn du ein paar typisch thailändische Gerichte ausprobieren möchtest – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Wenn du die Insel jedoch lieber von ihrer einheimischen und ursprünglichen Seite kennenlernen willst, solltest du lieber einen der anderen Strände aufsuchen.

Klong Prao Beach

Der Klong Prao Beach, welcher sich vier Kilometer weiter im Süden vom White Sand Beach befindet, ist der längste Strand Koh Changs. Hier gibt es vergleichsweise wenige Resorts. Es gibt genug Platz, um ungestört am Strand zu spazieren oder im Meer zu schwimmen.
Der Sonnenuntergang inmitten der zauberhaften Felsenlandschaft ist ein absolutes Highlight am Klong Prao Beach!

Das Besondere am Klong Prao Beach ist, dass er in drei Abschnitte geteilt ist. Dafür sorgt sowohl die Flussmündung des Wasserfalls 
Klong Plu als auch ein Kanal weiter im Süden des Strands.

Vom Strand hast du einen wunderschönen Blick auf einige andere Inseln. Diese kannst du mit einem Boot besuchen. Die beiden nächstgelegenen Inseln, Koh Rom und Koh Suwan, liegen in etwa eine halbe Stunde entfernt. Ein Kajak bekommst du zum Beispiel am südlichen Ende des Strandabschnitts. Viele der Unterkünfte auf 
Koh Chang bieten ebenso einen eigenen Bootsverleih an.

Selbst während der Hauptreisezeit, wenn es in anderen Teilen Thailands ziemlich voll wird, stößt du hier auf wenige andere Menschen. 

Ein Stück weiter im Norden befinden sich aber ein paar kleine Läden und Restaurants. In den meisten von ihnen kannst du typische Gerichte mit Meeresfrüchten probieren.

Kai Bae Beach

Am Kai Bae Beach gibt es einen nördlichen und einen südlichen Teil. Beide wurden inzwischen maßgeblich von Resorts eingenommen, die sich entlang des Strands aneinanderreihen. Das wohl bekannteste ist das Sea View Resort, welches am Ende der südlichen Hälfte des 
Kai Bae Beach liegt. Es wird von Einheimischen betrieben. Zwischen den Resorts gibt es auch hin und wieder ein paar Unterkünfte, die sich vor allem an Backpackerreisende mit einem geringeren Budget richten.

Vom Kai Bae Beach kannst du ebenso einige der Nachbarinseln 
Koh Changs sehen. Die Insel Koh Man Nai erreichst du beispielsweise auch innerhalb von 20 Minuten mit einem Boot. Bei Ebbe kannst du sie sogar einfach zu Fuß erreichen, denn der Strand ist sehr flach. Selbst weit draußen kannst du noch lange stehen kannst. 

Der ist darüber hinaus eher naturbelassen, weswegen hier deutlich mehr Algen wachsen als an einigen anderen Stränden auf Koh Chang. Für uns kein nennenswertes Problem. Doch manch einer würde dem Kai Bea Beach vermutlich andere Strände vorziehen. 

Das Highlight ist die auf der anderen Seite der Resorts verlaufende Straße mit zahlreichen kleinen Läden und urigen Restaurants. Diese sind deutlich günstiger als jene am White Sand Beach. Du kannst also ohne schlechtes Gewissen zugreifen.

Lonely Beach

Auch wenn „lonely“ ein wenig darauf hindeutet, wirst du hier keinen einsamen Strand vorfinden. Der Lonely Beach ist eine wahre Hochburg unter den Backpackerreisenden. Du findest dort allerhand Gasthäuser und Hostels zu günstigen Preisen. Allerdings befinden sich die meisten von ihnen ein wenig abgelegen vom Strand in einem Wohngebiet im Süden des Strands.

Die Eröffnungen einiger Resorts bleiben auch hier nicht verborgen.
Das Little Eden und das Oasis sind schon seit vielen Jahren eine beliebte Adresse unter Reisenden mit einem etwas höherem Backpackerbudget. Sie sind zwar vergleichsweise zu den Hostels ein wenig teuer, aber nach dem europäischen Verständnis immer noch sehr bezahlbar!

Die Restaurants sind an diesem Ort mit am günstigsten. Du kannst jegliche Leckereien der thailändischen Küche probieren, ohne dabei ein Vermögen ausgeben zu müssen.

Der Lonely Beach eignet sich hervorragen, um du dich zu entspannen, das Meer zu genießen und einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Aber auch das Nachtleben kommt hier nicht zu kurz – die perfekte Mischung für deinen Backpackertrip!

Bang Bao Bay

Die Bang Bao Bay ist eine Bucht im Süden von Koh Chang. Obwohl die Bucht vom idyllischen Fischerdorf ganz einfach zu erreichen ist, wird die nur von wenigen Leuten besucht. Du kommst hier an einen überraschend ruhigen Ort.  

In der Nähe der Bang Bao Bay befindet sich außerdem ein Pier, von dem viele Schnorchel- und Tauchtouren entlang der Küste von 
Koh Chang beginnen. Eine solche Tour durch die atemberaubende Unterwasserwelt der Korallenriffe Thailands, solltest du in jedem Fall auf deine Bucket List setzen.

Fazit

Thailands Trauminsel Koh Chang wird dich mit ihrem besonderen und stets einheimisch geprägten Charme verzaubern. Die Insel nimmt dich mit auf eine wunderbare Reise, weitestgehend fern von europäischen Einflüssen. Du wirst dich Thailand, ihrer Kultur und ihrem Lebensstil nah fühlen. 

Du kannst einigen Aktivitäten wie etwa Dschungelwanderungen oder Schnorchen- und Tauchtouren nachgehen. Insbesondere überzeugt die Insel aber mit ihren paradiesischen Stränden. 

Nun hast du schon mal eine Liste einiger wunderbarer und doch ganz unterschiedlicher Strände. Koh Changbietet für jeden Geschmack den passenden Strand – für Entspannungsliebende, Nachtschwärmer oder gar den kulinarischen Feinschmecker. 

Ähnliche Beiträge

>