Der Nationalpark Khao Sok

Eines der schönsten Reiseerlebnisse hatten wir im Khao Sok Nationalpark. Bisher kannst du ihn noch problemlos als Geheimtipp bezeichnen, denn bisher besuchen nur wenige andere Reisende dieses wunderschöne Fleckchen Erde, welches sich im Süden von Thailand befindet. Bei einer Reise hierher erwartet dich vor allem eine atemberaubende Natur. Zudem kannst du hier das eine oder andere Abenteuer erleben.

Khao Sok liegt von Phuket im Süden Thailands etwa 150 Kilometer entfernt. Vor allem die tiefblauen Seen sowie die imposanten Wasserfälle und gigantischen Gipfel aus Kalkstein machen diesen Nationalpark zu etwas Besonderem. Er verfügt über eine Fläche von mehr als 700 Quadratkilometern und besteht zum größten Teil aus dichtem Regenwald.

Dieser ist sogar einer der ältesten Urwälder der Welt, damit erwartet dich also Natur in ihrer reinsten Form. Vor mehr als 200 Millionen Jahren hättest du hier anstelle eines Nationalparks ein riesiges Korallenriff gefunden, welches fünf mal so groß war wie das heutige größte Korallenriff der Erde: das Great Barrier Reef. Den Beweis dafür findest du in den Kalksteinbergen, die teilweise bis zu 900 Meter hoch sind.

Khao Sok Nationalpark Wasser und Wald

Uns haben vor allem der Chieo Lan See und der Rachabrapha See gefallen. Letzterer befindet sich in einer Ebene, in welcher bis in die frühen 1980er Jahre noch kaum Wasser zu finden war. Entstanden ist der See, als ein Staudamm erbaut wurde. Beide Seen sind hervorragend zum Schwimmen geeignet, zudem kannst du auch noch auf dem Fluss Sok mit einem Kajak entlangfahren und dabei die Landschaft in ihrer vollen Blüte erleben. Aber natürlich kannst du auch noch vielen anderen Aktivitäten nachgehen, wie etwa der Erkundung von einigen Höhlen oder Wanderungen durch den tiefen Dschungel.

Du siehst also, dass es erstaunlich viele Gründe gibt, weshalb du den Nationalpark Khao Sok unbedingt mal besuchen solltest. Wir verraten dir in diesem Artikel, was du so alles an Aktivitäten in diesem wundervollen Ort machen kannst und weshalb er ganz oben auf deiner Bucket List stehen sollte.

Wie du zum Khao Sok Nationalpark kommst

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie du in diesen Nationalpark gelangst. Wenn du zum Beispiel mit dem Flugzeug anreist, dann fliegst du am besten zum Flughafen von Surat Thani. Von dort aus fahren jeden Tag Minivans in diesen Park, der Preis für die Fahrt liegt bei etwa 200 Baht.

Aber auch von Orten wie Krabi, Phuket oder Khao Lak aus kannst du recht einfach hierhergelangen. Von dort aus gibt es zahlreiche Verbindungen mit verschiedenen Minibussen, die dich in die unmittelbare Nähe des Khao Sok Nationalparks bringen.

Um den Nationalpark zu betreten, musst du einen Eintritt in Höhe von 300 Baht bezahlen. Dafür kannst du aber auch so lang im Nationalpark bleiben, wie du möchtest. Weitere Ausgaben hängen davon ab, ob du dort auch übernachten möchtest und falls ja, in welcher Unterkunft du deine Nacht verbringst.

Verabschiede dich vom Internet

Du wirst es vielleicht kaum glauben, aber es gibt in Thailand, dem Paradies für digitale Nomaden, tatsächlich einen Ort, in dem du keinen Zugriff auf das Internet hast. Auch vom Handynetz kannst du dich hier komplett verabschieden. Das heißt, du musst, solang du hier bist, voll und ganz auf deine Verbindung zur Außenwelt verzichten. Klingt für ein so hervorragend digitalisiertes Land wie Thailand eher ungewöhnlich.

Fragst du dich jetzt, wo das überhaupt vorteilhaft sein soll? Nun, das lässt sich einfach erklären. Statt ständig auf dein Smartphone zu schauen und regelmäßig Instagram zu checken, konzentrierst du dich hier vor allem auf die umwerfende Natur. Und nicht ständig auf sämtlichen Social Media Plattformen unterwegs zu sein, ist doch wahnsinnig entspannend. In unseren Augen wäre es also gar nicht mal so schlecht, wenn auch weiterhin kein Zugriff zum Internet vorhanden bleibt.

Vielleicht sollten wir auch noch extra erwähnen, dass der Teil mit dem fehlenden Internet auch für die Unterkünfte gilt. Wenn du also vorhast, in einer der Unterkünfte im Nationalpark Khao Sok eine Nacht zu verbringen, solltest du dich auf einige Zeit ohne Kontakt zur Außenwelt vorbereiten. Dies gilt auch für dein Geld, denn keine Internetverbindung bedeutet auch, dass du hier nur mit Bargeld zahlen kannst. Nimm auch lieber etwas mehr mit, falls du dir vor Ort den einen oder anderen Snack oder Drink gönnen willst.

Bewundere die wunderschönen Sonnenauf- und -untergänge

Wenn du im Khao Sok Nationalpark bist, solltest du deinen Wecker auf jeden Fall lieber auf eine etwas frühere Zeit stellen. Denn wenn die Sonne erst einmal aufgeht und langsam über den Bergen aufzieht, kannst du über dem bereits genannten Chieo Lan See einen Schleier aus mystisch wirkendem Nebel beobachten. Damit bekommt der Nationalpark eine ganz eigenartige Atmosphäre. Vor allem das orangerote Licht, welches die Sonne über den See wirft, dient als wunderbare Vorlage für das eine oder andere neue Erinnerungsfoto in deinem Album.

Aber nicht nur die Sonnenaufgänge sind atemberaubend. Im Gegenteil, die Sonnenuntergänge stehen ihnen in nichts nach. Wir haben uns vor allem in die pinken Schlieren, welche sich bei der Abenddämmerung am Himmel abzeichnen, verliebt. Zudem wirken die imposanten Felsformationen, welche du hier findest, fast so, als würden sie unter dem Einfluss des Lichts der untergehenden Sonne regelrecht leuchten.

Natürlich ist es schwer, bei einem Ausflug sowohl den Sonnenaufgang als auch den Sonnenuntergang mit deinen eigenen Augen zu sehen. Vor allem dann, wenn du nur für einen Tag hier bist. Wir würden dir aus diesem Grund empfehlen, lieber mindestens eine Nacht hier zu verbringen, um auch wirklich in den Genuss dieses atemberaubenden Naturschauspiels zu kommen. Die Unterkünfte sind hier zwar nicht allzu günstig, aber für den Anblick, den du im Austausch dafür bekommst, lohnen sich die Extrakosten auf jeden Fall.

Mache eine Wanderung durch den Dschungel

Bei einem Besuch in Khao Sok solltest du unbedingt auch mal durch den Regenwald wandern. Dies mag bei der ungünstigen Mischung aus Hitze und einer hohen Luftfeuchtigkeit zwar extrem anstrengend sein, aber glaub uns, dieses Erlebnis darfst du dir auf keinen Fall entgehen lassen!

Natürlich gibt es mehrere Möglichkeiten, durch den Urwald zu wandern. Wir können dir vor allem jene empfehlen, die zu einem Aussichtspunkt führt. Der hat leider keinen Namen, selbst die Hinweisschilder deuten lediglich auf einen „Viewpoint“ hin. Den Startpunkt für diese Wanderung erreichst du jedoch nur mit dem Boot. Aus diesem Grund ist sie nur möglich, wenn du dafür eine Tour gebucht hast.

Bei der Wandertour kommst du unter anderem an riesigen Bambusbäumen und Lianen vorbei. Außerdem kannst du auch noch einige Tiere in ihrer heimischen Umgebung beobachten, wie etwa Geckos, Vögel und Affen. Kurz vor dem Ende der Wanderung endet allerdings der Fußweg und du musst die letzten paar Meter hinaufklettern, wenn du zum Aussichtspunkt gelangen willst.

Die Mühe, welche dir diese enorm anstrengende Wanderung bereitet, lohnt sich in jedem Fall. Von dort oben kannst du nämlich einen atemberaubenden Blick über den türkisfarbenen Chieo Lan See genießen. Gemeinsam mit dem Urwald und den Bergen, welche sich im Hintergrund auftun, wirkt der See einfach nur malerisch.

Erkunde den Nationalpark mit dem Boot

Du kannst in Khao Sok zusammen mit einem Tourguide eine Bootstour durch den Nationalpark machen. Dabei bekommst du auch die Möglichkeit, vom Wasser aus zahlreiche wilde Tiere zu beobachten. Mit etwas Glück entdeckst du sogar einen Nashornvogel. Das ist ein exotischer Vogel, der hier heimisch ist.

Die meisten der Tiere, denen du hier begegnen kannst, kommen vor allem früh am Morgen oder während der Abenddämmerung zum Vorschein. Das Wichtigste hierbei ist, dass du so still wie möglich bist, um die wilden Tiere nicht zu verscheuchen.

Alternativ kannst du aber auch auf eigene Faust mit dem Kajak über den Chieo Lan See fahren. So ein Boot kannst du dir in einer der Unterkünfte ausleihen, egal ob du dort übernachtest oder nicht. Besonders schön ist ein Bootsausflug zu den berühmten Three Rocks, welche mitten aus dem türkisfarbenen Wasser des Chieo Lan Sees herausragen. Diese drei Kalksteinfelsen sind sozusagen das Wahrzeichen des Nationalparks.

Fazit

khao sok Nationalpark - Wasser und Boote

Der Khao Sok Nationalpark ist in unseren Augen einer der faszinierendsten Orte, die du in Thailand besuchen kannst. Im Gegensatz zu vielen anderen Orten des Landes ist er auch eher weniger besucht, was bedeutet, dass du hier auch dem mittlerweile überhandnehmenden Tourismus dieses südostasiatischen Landes entkommen kannst.

Der Park ist ein wahrer Geheimtipp, der kaum von Reisenden aus anderen Ländern besucht wird. Aber das macht ihn nicht weniger interessant, denn Khao Sok kann ohne Probleme mit vielen anderen Touristenzielen konkurrieren. Zudem ist der Regenwald, der sich ebenfalls hier befindet, einer der ältesten unserer Erde. Selbst jener im Amazonas ist jünger als dieser.

Um ihn zu erreichen, fährst du am besten von Surat Thani aus mit einem der Minibusse, die regelmäßig verkehren, hierher. Für den Eintritt fallen etwa 300 Baht an, dafür steht dir danach aber der gesamte Nationalpark offen. Du kannst zahlreichen Aktivitäten nachgehen, wie etwa Wanderungen durch den Dschungel oder Ausflüge mit dem Boot. Besonders beeindruckend sind die Three Rocks, die aus dem Chieo Lan See herausragen.

Den Nationalpark zu besuchen ist auch ein kleines Abenteuer für sich. Du bist nämlich gezwungen, dich voll und ganz von der Außenwelt zu verabschieden, zumindest für den Zeitraum, in dem du hier bleibst. Es gibt nämlich weder WLAN noch ein Mobilfunknetz. Und so ganz ohne Social Media ist es natürlich deutlich interessanter, dich voll und ganz auf dieses atemberaubende Erlebnis einzulassen. Deine Bilder kannst du schließlich auch später noch auf Instagram hochladen!

Ähnliche Artikel

May 27, 2021

Du wolltest schon immer einmal nach Thailand? Dann solltest du dir die Hauptstadt Bangkok keineswegs entgehen lassen!

Weiterlesen
Bangkok, die atemberaubende Hauptstadt Thailands

May 26, 2021

Die UNESCO-Weltkulturerbestätte Ayutthaya in Thailand verrät dir einiges über die Vergangenheit des Landes. Besichtige doch einen der Tempel!

Weiterlesen
Die Ruinenstadt Ayutthaya, Thailands ehemalige Hauptstadt

May 25, 2021

Koh Lanta – hier findest du abseits der Touristenpfade in Thailand dein ganz persönliches Paradies. Finde hier die schönsten Orte der Insel!

Weiterlesen
Koh Lanta – Die unbekannte Insel Thailands

May 19, 2021

Koh Phangan – die Mischung aus wundervoller Natur und aufregendem Nachtleben dank der Full Moon Partys sind ideal für Backpacker!

Weiterlesen
Koh Phangan – Thailands Backpacker-Traum

April 9, 2021

Die Insel Koh Chang ist eine der Inseln Thailands, die noch relativ unberührt vom zunehmenden Tourismus innerhalb des Landes geblieben ist.

Weiterlesen
Die schönsten Strände auf Koh Chang

March 18, 2021

Wer träumt nicht von einer Rundreise durch Thailand? Thailand hat sich in eines der beliebtesten Länder in Südostasien verwandelt.

Weiterlesen
Eine Rundreise durch Thailand 2021
>