Die 10 besten Strände in Jamaika – das wahre Paradies der Karibik

Die 10 besten Strände in Jamaika – das wahre Paradies der Karibik

Seien wir mal ehrlich: Die Karibik steht wirklich bei jedem Reisenden auf der Bucket List. Einmal an den traumhaften Stränden entspannen, das blaue Wasser genießen und unter einer Palme einen erfrischenden Cocktail schlürfen. Wer hat davon noch nicht geträumt? Besonders Jamaika ist neben seiner atemberaubenden Natur für seine weißen Strände bekannt.

Jamaika ist wirklich ein absolutes Traumziel, wenn es um Strände geht. Du hast vielleicht das Bild langer Sandbuchten im Kopf, dazu ein wenig entspannte Musik sowie gute Laune. Und dann geht es ab ins Wasser. Zugegeben, das mag oft ein wenig zu traumhaft klingen, aber diese Vorstellung kann schon bei deiner nächsten Reise zur Wirklichkeit werden.

Aber nun kommen wir zu der Frage der Fragen: Welche Strände sind denn nun die schönsten auf Jamaika? Um keinen dieser paradiesischen Orte auszulassen, machen wir mit dir eine kleine Tour an die besten Strände, die Jamaika zu bieten hat. Aber Achtung: Das wird dein Fernweh noch ein bisschen mehr verstärken.

 Meerblick vom Strand auf Jamaika aus

Wissenswertes zu Jamaika und den Stränden

Zu Beginn geht es erst einmal um wichtige Informationen, die du zu dem Thema Jamaika und Strand wissen solltest. Das Land hat überwiegend helle Sandstrände, die sich oft über mehrere Kilometer an der Küste entlangschlängeln.

Du kannst somit frei wählen, ob du lieber einen der beliebten Strände besuchen oder es ein wenig ruhiger angehen lassen möchtest. Denn viele der Strände in Jamaika befinden sich ein wenig abgelegen und sind noch sehr natürlich gehalten. Somit ist klar, dass hier wirklich für jeden Backpacker ein passender Ort dabei ist. Die Strände sind meist sehr gut zum Schnorcheln und Baden geeignet. Sie verfügen über die besten Bedingungen für einen Strandaufenthalt der Superlative. Wenn das mal nicht überzeugend klingt, oder? Aber welche Strandnamen solltest du dir denn nun merken?

Die 10 schönsten Strände Jamaikas

Seven Mile Beach

Wir starten die Rangliste der besten Strände in Jamaika mit dem Seven Mile Beach. Dieser liegt ganz in der Nähe der Stadt Negril und ist somit problemlos zu erreichen. Hier bekommt das Thema Jamaika und Strand noch einmal eine ganz neue Bedeutung. Denn der Seven Mile Beach ist für seine atemberaubende Kulisse bekannt.

Er liegt im westlichen Teil der Insel und bietet einen herrlichen Blick auf das Meer. Und alleine bei dem Namen sollte dir klar werden, dass du hier sicher ein Plätzchen finden wirst. Über knapp 11 Kilometer erstreckt sich der Strand. Und führt somit ganz klar unsere Rangliste der schönsten Strände in Jamaika an.

Burwood Beach

Der Burwood Beach befindet sich in Trelawny in der Nähe von Ocho Rios. Der Strand ist öffentlich zugänglich und besonders bei Familien sowie anderen Reisenden beliebt. Für Backpacker ist er vielleicht nicht immer geeignet, da Angebote wie ein Kinderspielbereich im Fokus stehen. Aber es gibt auch eine Konzertbühne. Du musst dich nur ein wenig informieren und kannst den Burwood Beach dann ebenfalls richtig ausnutzen.

Frenchman‘s Cove

Du hast langsam genug von den überfüllten Stränden? Dann hat Jamaika auch hier etwas Passendes für dich. Denn weit abseits der üblichen Wege warten die einsamen Buchten nur darauf, von dir erkundet zu werden. Eine davon ist die Frenchman’s Cove. Auch diese ist privat, aber du bezahlst hier für die Ruhe und Idylle der Natur.

Für viele Backpacker ist klar, dass die Frenchman’s Cove eine der schönsten Buchten des Landes ist. Hier zeigt sich Jamaika von seiner besten Seite. Du findest hier auch einige kleine lokale Restaurants. Und der Sonnenuntergang ist einfach unschlagbar.

Strand mit Palmen auf Jamaika

Reggae Beach

Alleine der Name klingt schon nach jeder Menge Spaß, oder? Der Reggae Beach ist auch als der Bambusstrand bekannt. Er befindet sich in dem kleinen Ort Prospect in der Nähe von Ocho Rios. Somit kannst du den Besuch ideal mit einer Besichtigung der Kleinstadt verbinden.

Der Reggae Beach ist ein kleiner Strand, der von Klippen umgeben ist und somit eine sehr natürliche Atmosphäre hat. Backpacker berichten, dass dies einer der am wenigsten überfüllten Strände in Jamaika ist. Das macht ihn natürlich noch einmal besonders interessant. Hier kannst du einfach nur entspannen und abschalten. Natürlich darf dabei die Musik nicht vergessen werden. Kurz gesagt: Hier fehlt es dir an nichts.

Boston Bay Beach

Kommen wir direkt zu einem weiteren Highlight der Strände. Du liebst Surfen und willst in den Surfer Lifestyle in Jamaika eintauchen? Dann ab an den Boston Bay Beach. Dieser befindet sich in Portland, einer Region im Osten des Landes. Der Strand ist als das ultimative Surf-Paradies bekannt – und für das scharfe Essen!

Hier bekommst du wirklich das gesamte Paket. Sowohl ein wenig Action und Abenteuer als auch ein kulinarisches Erlebnis der Superlative. Denn der Boston Bay Beach ist bekannt für den Geburtsort von Jerk-Food. Dabei wird Fleisch in einer Mischung aus scharfen Gewürzen mariniert. Die perfekte Stärkung nach einer erfolgreichen Surf-Session auf den Wellen Jamaikas!

Aber auch wenn du nicht so surfbegeistert bist, solltest du dir diesen Strand auf keinen Fall entgehen lassen. Denn den Surfern zuzusehen, ist mindestens genauso toll, wie selbst auf dem Brett zu stehen. Die Einheimischen selbst kommen gerne an diesen Hotspot und zeigen ihr Können.

Winnifred Beach

Unser nächstes Ziel in der Liste der besten Strände von Jamaika ist der Winnifred Beach. Diesen findest du in Port Antonio. Der Strand ist für seine Natürlichkeit bekannt. Als Reisender bekommst du ein tolles Erlebnis. Denn viele der Einheimischen kommen hierher. So kannst du dich ein wenig unterhalten, traditionell essen oder einfach nur den Jamaikanern zusehen, wie sie das Meer genießen.

Das mag vielleicht erst ein wenig suspekt klingen. Aber wenn du dieses Volk erst einmal kennengelernt hast, weißt du, dass dies ein Erlebnis für sich ist. Der Winnifred Beach ist einer der wenigen wirklich öffentlichen Strände an dieser jamaikanischen Küste. Das klare Wasser sowie das Korallenriff machen ihn zu einem außergewöhnlichen Ort zum Schnorcheln. Bring also unbedingt deine Ausrüstung mit!

Strand auf Jamaika

Blue Hole

Hast du schon einmal etwas von dem Blue Hole in Jamaika gehört? Hierbei handelt es sich streng genommen nicht um einen Strand. Aber eine Abkühlung bekommst du hier dennoch. Das Blue Hole ist ungefähr 55 Meter tief und bietet dir eine prächtige Farben-Show. Das klare Blau des Wassers mischt sich mit dem Grün der umgebenden Pflanzen und sorgt so für eine einzigartige Atmosphäre. Hier wartet ein Abenteuer auf dich und du kannst das Thema Jamaika und Strand noch einmal aus einer völlig neuen Perspektive erleben.

Long Bay Beach

Im südlichen Teil der Insel befindet sich ein langer, fast menschenleerer Strand. Dieser darf nicht mit dem Long Bay Beach Park in Negril verwechselt werden. Wenn du eine völlig jamaikanische Erfahrung machen möchtest, ist der Long Bay genau dein Platz. Hier bist du fast für dich alleine und kannst surfen, schnorcheln oder entspannen. Auch an Restaurants mangelt es nicht. Ein weiterer Strand in Jamaika, der sich einfach lohnt.

Strand bei Sonnenuntergang auf Jamaika

Homers Cove

Apropos, alleine. Deine Ruhe vor Menschenmassen hast du auch an der Homers Cove – eine wunderschöne Bucht, in der Sand und Korallen zusammenkommen, um einen Pool aus ruhigem Wasser zu bilden. In der Nähe befinden sich weitere kleine, ruhige Strände wie die Little Bay oder der Lost Beach. Hier kannst du dich fühlen wie der letzte Mensch auf Erden und eine kurze Atempause einlegen. Viele Reisende neigen dazu, diese südwestlichen Schätze der Insel zu übersehen. Das sollte dir aber auf keinen Fall passieren, denn dann würdest du einiges verpassen.

Doctor‘s Cave Beach

Wir haben uns das Beste für den Schluss aufgehoben. Um zu diesem Strand zu kommen, musst du nach Montego Bay. Die Stadt ist einer der absoluten Hotspots in Jamaika – eine Region, in der es sich vor allem auch als Backpacker sehr gut aushalten lässt. Hier reiht sich ein traumhafter Strand an den nächsten, wie der Aquasol Beach Park, der Royal Decameron Cornwall Beach oder der Dead End Beach. Aber eben auch der Doctor’s Cave Beach. Er ist einer der beliebtesten und meistbesuchten Strände in der Bucht.

Wichtig zu wissen ist vor allem, dass der Strand zwar privat ist, du die Bucht aber gegen einen kleinen Geldbetrag betreten kannst. Und eines ist sicher: Diese Investition wirst du nicht bereuen. Denn mit fast 200 Metern weißem Sandstrand wartet hier das wahre Paradies auf dich. Das Meer vor der Bucht ist sehr ruhig. Ob Schnorchel, Jetski oder Kajak – hier ist einfach alles möglich.

Fazit

Nun kennst du die absoluten Highlights des Strandparadieses Jamaika. Hier kannst du es als Backpacker wirklich aushalten. Ein Strand scheint den nächsten zu übertreffen. Welcher dein Favorit ist, findest du am besten selbst bei deiner Backpacking-Reise nach Jamaika heraus. Bist du bereit? Los geht’s!

Jamaika

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Jamaika Route ab.

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Kajakangeln – Mit dem Kajak auf Entdeckungstour

Angeln ist kein modernes Hobby, sondern eine alte Tradition, die vor Millionen von Jahren bereits das Überleben der menschlichen Rasse gesichert hat. Heutzutage sind die Menschen nicht mehr darauf angewiesen, zur Angelrute zu greifen, um sich das Abendbrot zu sichern.

Read More »

Norwegen mit dem Wohnmobil erkunden

Norwegen ist prädestiniert für einen Urlaub sowohl im Camper als auch für Backpacker. Das Land dehnt sich vom Süden bis zum Nordkap über 1.800 Kilometer aus und erstreckt sich über 14 Breitengrade. Die breiteste West-Ost-Ausdehnung erwartet Besucher zwischen dem Sognefjord

Read More »