min read-März 31 2021

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Negril in Jamaika

Negril liegt am westlichen Ende von Jamaika und hat sich bis heute einen tropischen, aber verschlafenen Charme bewahrt. Dieser Ort hat in den 60er Jahren schon Reisende angezogen und ist auch heute noch sehr beliebt. Außerdem ist Negril viel entspannter als Montego Bay oder Ocho Rios.

Aber auch wenn es im Westen von Jamaika deutlich ruhiger zugeht, gibt es hier ebenfalls zahlreiche verlockende, natürliche Attraktionen. Sowohl im Inneren des Landes als auch entlang der Küste gibt es viel zu sehen und zu tun. Es ist also für wirklich jeden etwas dabei.

Wir werden dir in diesem Artikel verraten, welche Sehenswürdigkeiten es in Negril zu entdecken gibt und was du dort überhaupt so alles machen kannst.

Jamaika Negril - Strand, Meer

Die Strände

Seven Mile Beach

Dieser Strand, der sich von der Bloody Bay im Norden bis zur Long Bay und den Klippen im Süden erstreckt, ist einer der schönsten Küstenabschnitte Jamaikas. Bekannt ist er unter dem Namen
Seven Mile Beach, wobei dieser Name etwas irreführend ist. Er ist nämlich in Wirklichkeit nur vier Meilen lang.

Dieser hinreißende Abschnitt eignet sich mit seinem weichen Sand und türkisfarbenem Meer hervorragend zum Spazieren, Schwimmen und Sonnenbaden. Außerdem gibt es viele Arten von Wassersport, denen du hier nachgehen kannst.

Wenn du eher Lust auf ein bisschen Ruhe hast, kannst du auch entlang des Strands einen entspannten Spaziergang machen. Besonders bei Sonnenuntergang ist die Strecke einfach nur atemberaubend. Des Weiteren kannst du eine Bootstour zu den Korallenriffen unternehmen oder vor den Klippen im Süden schnorcheln.

Am Strand gibt es außerdem auch zahlreiche Restaurants und Hotels, die das Ufer überblicken. Die meisten Resort-Anlagen liegen jedoch versteckt hinter den Kokosnusspalmen. Sie werden also auf keinen Fall deine Sicht verschandeln.

Bloody Bay

Nördlich vom Seven Mile Beach gelegen, ist die Bloody Bay tendenziell etwas ruhiger als ihr berühmter Nachbar. Das Wasser ist hier ruhig und klar, zudem findest du unter den Palmen auch ausreichend Schutz vor der Sonne. Außerdem gibt es entlang des Ufers zahlreiche Sonnenliegen.

Wie auch beim Seven Mile Beach gibt es an der Bloody Bay zahlreiche Hotels und Restaurants zu finden. Trotz dessen ist dieser Abschnitt in der Regel deutlich weniger überlaufen als der bekanntere Strand von Negril.

Wenn du Hunger hast, kannst du hier auch leckere gegrillte Meeresfrüchte genießen. Diese bekommst du in den rustikalen Strandhütten, die sporadisch quer über den Strand verteilt sind.

Half Moon Beach

Der Half Moon Beach ist wie auch der Strand von Bloody Bay ruhiger als der Seven Mile Beach und ein friedliches Stück der Küste von Jamaika. Dort gibt es auch ausreichend viele Hängematten, wo du dich im Sand sonnen und im Restaurant frisch gegrillte Meeresfrüchte genießen kannst.

Der Strand ist allerdings in Privatbesitz. Gegen eine kleine Gebühr kannst du diesen jedoch den ganzen Tag über nutzen, das gilt auch für sämtliche Einrichtungen des Strands. Außerdem gibt es am Half Moon Beach an bestimmten Tagen Live-Musik.

Des Weiteren kannst du von hier auch eine kurze Bootstour zu der kleinen Insel Calico Jack Pirate's Island machen. Dort hast du unter anderem die Möglichkeit, dich beim Schnorcheln zu erfrischen.

Natürlich besteht auch die Möglichkeit, hier mehrere Tage zu verbringen. Dann kannst du dir eine der bunten Holzhütten buchen und in dieser eine oder sogar mehrere Nächte verbringen und direkt am Strand aufwachen.

Die Klippen

Südlich des Strands erheben sich diese malerischen Klippen über das Meer. Sie haben übrigens für den James-Bond-Film Thunderball als Kulisse gedient. An ihrem höchsten Punkt ragen diese Kalksteinfelsen bis zu zwölf Meter hoch.

Die Klippen sind ein beliebter Ort bei sowohl Einheimischen als auch Reisenden. Viele von ihnen tauchen hier gerne in das ruhige Meer ein, das sich unter ihnen befindet. Wenn du auf der Suche nach einer adrenalintreibenden Aktivität bist, ist dies also der perfekte Ort für dich. Und das Beste ist, dass dies sogar vollkommen kostenlos ist.

Wenn du das ganze ziemlich cool findest, aber dich selber nicht traust, den Sprung zu wagen, kannst du natürlich auch einfach nur anderen Leuten dabei zuschauen. Besonders das berühmte Rick's Café, welches sich hoch über dem Ozean befindet, ist ein beliebter Ort dafür. Von dort aus hast du eine gute Sicht und kannst den Leuten beim Klippenspringen zuschauen.

Nur einen kurzen Spaziergang von Rick's Café entfernt liegt der Leuchtturm von Negril, welcher im Jahr 1894 erbaut wurde. Er befindet sich in 30 Metern Höhe und ist somit das höchste Bauwerk, das du hierfinden kannst. Leider können Besucher diesen Leuchtturm nicht betreten, aber von außen kannst du ihn natürlich trotzdem bewundern.

Die Mayfield Falls

Etwa eine Stunde mit dem Auto von Negril entfernt befinden sich die Mayfield Falls. Allein schon die Anfahrt ist bezaubernd, auf dem Weg dorthin kommst du nämlich an zahlreichen Papayabäumen und Plantagen vorbei. Wenn du kein eigenes Auto hast, kannst du natürlich auch mit einem Taxi zum Ausgangspunkt für eine Wanderung zu den Mayfield Falls zu gelangen.

Der Weg durch den Dschungel zu den Wasserfällen ist rau und zerklüftet, aber das ist Teil des Abenteuers. Das Beste ist, dass die Mayfield Falls nicht so bekannt sind wie die Dunn's River Falls. Dementsprechend sind sie zum Glück auch nicht so überlaufen.

Diese quellgespeisten Kaskaden stürzen in mehr als 20 Pools und bieten ruhige Plätze zum Eintauchen in das belebende Rauschen des Wassers. Definitiv einer der romantischsten Orte in Negril, also wundere dich nicht, wenn du hier auch ab und zu ein paar Pärchen begegnest.

Du hast natürlich auch die Möglichkeit, einen Tourguide anzuheuern, der dich auf einer etwa einstündigen Wanderung zu den Wasserfällen führt. Dabei erfährst du auch einige interessante Sachen über die Vögel, Schmetterlinge und Pflanzen, die hier heimisch sind.

Bei einer Wanderung solltest du aber unbedingt nur Dinge mitnehmen, bei denen es kein Problem ist, dass sie nass werden. Auf dem Weg zu den Wasserfällen musst du nämlich auch unter anderem für etwa eine Stunde durch den Fluss waten. Es gibt natürlich aber auch einige Schließfächer zum Mieten, in denen du deine Sachen verstauen kannst.

Barney's Flower & Hummingbird Garden

Dieses kleine Schatzkästchen der Vogelwelt findest du eine fünfminütige Autofahrt von Rick's Café entfernt, wo es versteckt im tropischen Blattwerk liegt. In Barney's Flower & Hummingbird Garden kannst du Kolibris dabei zuschauen, wie sie über Hibiskus, Bougainvillea, Ingwer und anderen tropischen Pflanzen in diesem kleinen Garten schweben.

Gleich beim Eingang kannst du dir eine Flasche mit Zuckerwasser kaufen, mit der du diese geflügelten Schönheiten füttern kannst. Auf diese Weise kommst du in den Genuss einer hautnahen Begegnung mit den Kolibris und kannst zudem noch einige eindrucksvolle Fotos machen.

Neben den Kolibris gibt es aber auch noch zahlreiche andere kleine Tiere, die du entdecken kannst. Dazu gehören vor allem Schmetterlinge, Bienen und Eidechsen. Wenn du Glück hast, kannst du sogar den seltenen und vom Aussterben bedrohten Doktorvogel, Jamaikas Nationalvogel, entdecken.

Die Blue Hole Mineralquelle

Etwa 25 Minuten südöstlich von Negril liegt die Blue Hole Mineralquelle, welche sich in einer Kalksteinhöhle befindet. Du kannst in dem kühlen, klaren Wasser baden und dabei die therapeutischen Eigenschaften der Quelle testen. Der weiße Schlamm, der die Quelle umgibt, soll nämlich gut für die Haut sein.

Du kannst sowohl von einer Klippe in das kühle Nass eintauchen als auch über die lange Leiter hinunterklettern. Alternativ kannst du aber auch im Schwimmbad etwas herumplanschen, dieses wird ebenfalls von der Blue Hole Mineralquelle gespeist.

Kool Runnings Adventure Park

Brauchst du nach all den fantastischen Touren in und rund um Negril herum eine Pause, aber das bloße Herumliegen am Strand ist dir zu langweilig? Nun, dann ist der Kool Runnings Adventure Park ein toller Ort, an dem du bestimmt gerne ein paar Stunden verbringen wirst.

In diesem Freizeitpark kannst du unter anderem Wasserrutschen hinuntersausen, mit den Go-Karts fahren und auf dem Bungee-Trampolin hüpfen. Und für etwas Entspannung sorgt eine Fahrt auf dem Lazy River. Beim Paintball, Laser-Tag oder Rafting ist hingegen auch dann etwas geboten, wenn du doch lieber Lust auf ein bisschen Action hast.

Jamaika Negril - Silhouette bei Sonnenuntergang

Fazit

Das im Westen von Jamaika gelegene Negril ist ein vielseitiges und aufregendes Reiseziel, das wir immer wieder gerne besuchen. Vor allem, wenn dir beliebte Urlaubsorte wie Montego Bay zu überlaufen sind, ist dies der perfekte Ort. Es gibt viele Sachen zu tun und zu erleben. Negril ist also in der Tat ein fantastischer Urlaubsort, der dich definitiv begeistern wird.

Ähnliche Beiträge

>