Reisen wie die Einheimischen in Südkorea

Südkorea ist eine ostasiatische Nаtіоn, die sich in der Südhälfte der koreanischen Halbinsel befindet. Sie teilt eine der am stärksten bewachten Grenzen der Welt mit Nordkorea. Das Land ist allgemein bekannt für seine grüne, hügelige Landschaft umgeben von blühenden Kirschbäumen. Aber auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie buddhistische Tempel,
High-Tech-Städte und Fischerdörfer an den Küsten erwarten dich hier. Unten sind dabei einige der wichtigsten Dinge aufgeführt, die du über die reiche Kultur Südkoreas und seine Einheimischen wissen solltest.

südkorea_reise

Die südkoreanische Kultur

Südkorea ist als ein Land bekannt, in dem die Menschen hart arbeiten. Es ist eine Nation, die sich von der Armut nach dem Ende des Koreakrieges zu einer Industrienation entwickelt hat und heute eines der höchsten Pro-Kopf-Einkommen in Asien vorweist. Die Einheimischen folgen der konfuzianischen Ethik und zeigen großen Respekt vor Eltern, Alter, Arbeitgebern und Lehrern.

Obwohl es einen kulturellen Einfluss aus dem Westen in der Geschäftswelt gibt, wirst du immer noch einen großen Unterschied zwischen einem typisch koreanischen und einem westlichen Unternehmen feststellen. Die meisten Geschäfte folgen hier immer noch dem Senioritätsprinzip oder der altersgerechten Hierarchie Jedoch sind heute auch regelmäßige Treffen, Brainstorming und zahlreiche andere Teambuilding-Aktivitäten Teil der Unternehmenskultur des Landes.

Die Südkoreaner schätzen auch lebenslange Freundschaften, was an der Geschichte des Landes voll Invasionen und erschöpfenden Kriegsjahren liegt. Der Begriff Jeong bedeutet für die Menschen Sympathie, Zuneigung, Mitgefühl und Gemeinschaft. Dem entspricht Bonding im Englischen und Bindung im Deutschen. Ist diese Verbindung einmal hergestellt, wird in Südkorea selten darauf verzichtet.

Du solltest außerdem wissen, dass bei den Menschen hier ausländische Bekannte willkommener sind als in anderen asiatischen Kulturen. Südkoreaner lieben es, Reisenden beim Verstehen und Erleben ihrer Traditionen zu helfen. Dazu gehört natürlich auch die köstliche che des Landes! Sie erwarten aber im Gegenzug auch, dass du demütig, höflich und respektvoll gegenüber der Kultur bist.

Geheimtipps zum Erkunden wie ein Einheimischer

Windy Hill auf der Insel Geoje

Dies ist der perfekte Ort in Korea, um wunderschöne Bilder zu machen und gleichzeitig die faszinierende Landschaft zu genießen. Der Hügel hat einen tollen Panoramablick und gilt als sicherer Zufluchtsort für Fotoliebhaber und ermöglicht die Flucht vor dem Trubel der Stadt. Der Windy Hill befindet sich in dem ruhigen kleinen Hafenort Dojangpo und ist umgeben von einem bunten Ladenhaus in Meeresnähe.

Am besten erkundest du diesen Hügel, indem du auf den Gipfel steigst. Dort findest du ein riesiges Feld von Lallang-Gras und eine Windmühle, die besonders schön bei Sonnenuntergang aussieht. Sie ist von grün- und gelbfarbenen Weiden umgeben, ganz wie eine Szene aus einem Animationsfilm. Du wirst sicher von der Panoramalandschaft fasziniert sein. Dieser Hügel hat auch einen romantischen Aspekt, da er die tiefblauen Farbtöne des Ozeans mit den goldenen Strahlen der Sonne verbindet.

Jangsado Sea Park in Tongyeong

Diese Insel ist mit der Fähre von Tongyeoung aus erreichbar und ein großartiger Ort, wenn du ein Naturliebhaber bist. Der Park ist bekannt für seine Kamelien und Hortensien, die im Winter bzw. Sommer blühen. Du solltest versuchen diese Insel während der beiden Jahreszeiten zu besuchen, wenn du dieses Spektakel sehen willst. Es gibt auch eine Vielzahl von weiteren Attraktionen, die du in diesem Park erkunden kannst.

Der Ort ist besonders beliebt für das Filmen von koreanischen Dramen zu . Du kannst diese Insel auch besuchen, um die Orte aus deinen Lieblingsfilmen zu sehen, wie die legendäre Regenbogenbrücke aus
One Warm Word". Es gibt daneben noch viele andere Orte in diesem Park aus Filmen wie „You Who Came From The Stars“, die du erkunden kannst.

Naganeupseong-Volksdorf in Suncheon

In diesem wunderschönen Volksdorf kannst du das traditionelle Leben der Südkoreaner erleben. Du wirst hier das Gefühl haben, in die Vergangenheit zu reisen. Das Dorf gilt als eine der am besten erhaltenen Stadtfestungen des Landes. Es wird angenommen, dass es seit Anfang des
1. Jahrtausends bewohnt und während der Goryo- und Joséon-Dynastie lebendig war. Die kleine Bevölkerung des Dorfes zählt nur etwa
288 Einwohner.

Du wirst hier die Möglichkeit haben, das traditionelle Leben Koreas vor vielen Jahren zu beobachten. Der Höhepunkt in Naganeupseong ist, mehr über die traditionellen Strafpraktiken während der Dynastie-Zeit zu erfahren. Täter wurden so beispielsweise zur Rechenschaft gezogen, indem sie mit einem Stock aus Esche geschlagen wurden.

Gwanghalluwon-Garten

Ein Besuch in einem traditionellen koreanischen Palastgarten ist ein Muss, wenn du mehr über die Einheimischen des Landes erfahren möchtest. Der Gwanghalluwon Garden umfasst alles, was einen solchen normalerweise auszeichnet. Dieser Garten wird wegen seiner faszinierenden Schönheit auch Der Mondpalast genannt und ist ein überaus beliebter Ort. Hier trafen sich zum ersten Mal Lee Mong-ryong und Chuhyang, zwei Liebhaber einer populären koreanischen Volksgeschichte.

Du hast Glück, im Mai in dieser Gegend zu sein! Wenn das Wetter mitspielt, kannst du im Gwanghalluwon-Garten das Festival erleben, bei dem die tiefe und dauerhafte Liebe des Paares gefeiert wird. Du solltest unbedingt diesen Garten besuchen, um den atemberaubenden Sonnenuntergang zu genießen. Es ist außerdem ein tolles Panorama für schöne Fotos, da der Kobaltteich die Bilder des Palastes und der umliegenden Bäume widerspiegelt.

Du solltest auch die Innenräume des Palastes erkunden, wo du mehr über die Geschichte von Mong-ryong und Chuhyang erfahren kannst. Du findest hier Statuen aus Wachs, die diese traditionelle Volksgeschichte zeigen. In den Museen kannst du detaillierte Informationen über die Bedeutung der Geschichte für die koreanische Kultur erhalten.

Odongdo-Insel in Yeosu

Dies ist ein weiteres großes Naturjuwel, das vor den Augen vieler ausländischer Reisender verborgen bleibt. Auf der Insel wirst du eine faszinierende Landschaft mit Klippen am riesigen blauen Meer, bunten Kamelien sowie einem musikalischen Brunnen genießen und erkunden können. Es ist ein großartiger Ort für Familienausflüge, Natur- und Fotoliebhaber. Das Highlight der Insel sind die zahlreichen Aussichtspunkte, die du besuchen kannst. Am besten kommst du von Februar bis März hierher, wenn die Kamelien und Kirschbäume in voller Blüte stehen.

Japan Kirschblüte Hanami

Die schönen Bäche und Klippen samt Meer im Hintergrund solltest du ebenfalls nicht verpassen. Die Klippen sind ein großartiger Ort, um faszinierende Bilder zu machen. Oder du entspannst dich einfach auf den Felsen, während du den tobenden Wellen zusiehst. Die Odongdo-Insel ist sehr ruhig und du wirst den Spaziergang am Nachmittag mit Blick auf die Landschaft lieben. Einige der wichtigsten Attraktionen hier sind der Penisbaum, die Drachenhöhle und der Leuchtturm, von dem aus du die Insel aus der Vogelperspektive betrachten kannst.

Dinge, die Südkoreaner an Reisenden verrückt machen

Unangemessene Kleidung tragen

Es besteht die Notwendigkeit, sich für bestimmte Anlässe in diesem Land entsprechend zu kleiden. Wenn du das Land als Backpacker zu erkunden möchtest, kannst du als Mann alles tragen, was dir gefällt. Wenn du es aber für berufliche Zwecke besuchst, solltest du dich entsprechend anziehen und Jeans und lockere Shirts vermeiden.

Diese Regel gilt auch für Frauen, die glatte Röcke oder Hosen, geschlossene Schuhe und eine Bluse für geschäftliche Anlässe tragen sollten. Sie können auch Shirts mit schmalen Trägern in einigen Gebieten anziehen, die einer jüngeren Zielgruppe wie etwa Hongdae entsprechen. An anderen Orten erhältst du in dieser Kleidung allerdings reichlich negative Aufmerksamkeit. Du musst aber keine ganz neue Garderobe kaufen, du kannst einfach einen Cardigan über solchen Oberteilen tragen.

Toilettenpapier in der Toilette spülen

Du solltest es vermeiden, Klopapier in die Toilette zu werfen. Dies liegt vor allem daran, dass die koreanischen Sanitärsysteme nicht sehr gut im Umgang mit Toilettenpapier sind. Die meisten Badezimmer haben dafür einen Papierkorb. Auch wenn dies für dich ekelhaft ausschauen kann, möchtest du sicher nicht die Art Reisender sein, der die Toilette verstopft und sie deshalb überflutet.

Schuhe in Innenräumen anlassen

Du solltest es ebenso unterlassen, im Haus Schuhe zu tragen. Dies ist auch in Restaurants und Schulen der Fall. Am besten folgst du dem, was die Einheimischen in dieser Angelegenheit tun. In einigen Häusern musst du auf Socken gehen, während andere Pantoffeln anbieten, die du drinnen tragen kannst. Gleichwohl gibt es einige Plätze, in denen die meisten Leuten Schuhe tragen können. Es ist völlig in Ordnung, ihnen bei dem zu folgen, was sie tun.

Laut reden in der U-Bahn

In der U-Bahn erkennt man Ausländer in Südkorea leicht daran, wie laut sie reden. Obwohl die Südkoreaner Reden generell dort nicht für tabu halten, sprechen die Einheimischen unter sich leise, um andere nicht abzulenken. Du solltest versuchen dies im Hinterkopf zu behalten, um der negativen Aufmerksamkeit der Menschen zu entgehen.

Südkorea

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Südkorea Route ab.

Ähnliche Beiträge

November 25, 2021

Die Großstadt Seoul lädt dich ein die koreanische Kultur zu erleben – ein beeindruckender Spagat zwischen Tradition und Moderne!

Weiterlesen
Seoul: die Hauptstadt Südkoreas – die Top 10 Sehenswürdigkeiten

May 11, 2021

Die Hauptstadt von Südkorea ist auf jeden Fall eine Reise wert. Wir verraten dir, was du dir in Seoul nicht entgehen lassen darfst!

Weiterlesen
Die 10 besten Sehenswürdigkeiten in Seoul

March 26, 2020

Die absoluten Must-Dos in Südkorea findest du in diesem Artikel.

Weiterlesen
Südkorea Sehenswürdigkeiten

August 21, 2019

Hast du auch schon von der unglaublich leckeren Küche Südkoreas gehört? Wir verraten dir die besten lokalen Speisen!

Weiterlesen
Das Beste aus Südkoreas Küche
>