Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Digitale Nomaden in Europa

Dank Corona haben wir gesehen, dass das Arbeiten aus dem sogenannten „Home-Office“ in den meisten Jobs definitiv möglich ist. Warum also nicht deinen Arbeitsplatz in ein völlig neues Land verschieben? Digitale Nomaden in Europa können ihr liebstes Hobby – das Reisen – ausleben, ohne dabei auf den Job verzichten zu müssen.

Für Digitale Nomaden in Europa ist das Arbeiten sehr attraktiv. Hier musst du nämlich kaum auf die Zeitverschiebung achten. Das kann besonders bei Jobs, bei denen du an vielen Meetings teilnehmen musst, von Bedeutung sein. In den meisten europäischen Länder gibt es zu Deutschland überhaupt keine Zeitverschiebung und wenn doch – wie beispielsweise in den östlicheren Ländern – sind es nur maximal drei Stunden.

Die beste Reisezeit, um in die Länder Europas zu kommen, hängt unserer Meinung nach von mehreren Faktoren ab. Zum einen wirst du höchstwahrscheinlich in der Hauptsaison – also von circa Juni bis August ­– die meisten Reisenden antreffen. Wenn du es lieber etwas ruhiger haben möchtest, empfehlen wir dir daher, eher in der Nebensaison zu reisen – also beispielsweise in den Frühlingsmonaten. Auch die Preise für Hostels und Co. werden vermutlich in der Hauptsaison höher liegen als in der Nebensaison.

Andererseits ist dir natürlich in den Sommermonaten – besonders in Ländern wie Spanien oder Kroatien – ein wärmeres Klima garantiert als in der Nebensaison. Die beste Reisezeit richtet sich dementsprechend nach deinen individuellen Präferenzen, was dir bei deiner Reise am wichtigsten ist. Da die verschiedenen Länder in Europa zum Teil sehr unterschiedlich sind, was zum Beispiel das Klima angeht, solltest du dich natürlich auch dementsprechend vor deiner Reise ausführlich informieren. 

Spanien

Spanien zählt zu den beliebtesten Ländern in Europa. Sonne, Meer und tolle Städte zum Sightseeing – damit verbindet man Spanien in der Regel. Warum also das Land nicht auch einmal für eine längere Zeit als Digitaler Nomade bereisen? Wie wäre es hier beispielsweise mit Barcelona? Die Stadt ist quasi ein Hotspot für Digitale Nomaden in Spanien. Du findest hier sowohl traumhafte Strände als auch eine wunderschöne Innenstadt. Barcelona hat die dritthöchste Konzentration an Freelancern im ganzen Kontinent und schneidet außerdem im Ranking der besten Städte für Digitale Nomaden in Europa gut ab.  

Die Stadt wimmelt förmlich von Co-Working-Spaces oder geeigneten Cafés zum digitalen Arbeiten. So haben sich beispielsweise das Federal Café oder das Fab Café zu einem Treffpunkt digitaler Arbeiter entwickelt. 

Auch die Lebenshaltungskosten sind in Barcelona vergleichsweise geringer als in anderen europäischen Städten. Ein besonders wichtiger Faktor zum digitalen Arbeiten ist natürlich eine stabile Internetverbindung. Diese ist in Barcelona definitiv gegeben. Nahezu überall findest du kostenloses WLAN oder öffentliche Hotspots, die von der Stadtverwaltung bereitgestellt werden. 

Auch die Lage von Barcelona eignet sich besonders gut, da es hier im Umland so einiges zu entdecken gibt. Wie wäre es beispielsweise mit einem Ausflug zu den Pyrenäen oder an die traumhafte Küste der Costa Brava?

Barcelona als perfekte Stadt für Digitale Nomaden in Europa

Portugal

Digitale Nomaden in Europa sollten Portugal bei der Wahl eines geeigneten Landes berücksichtigen. Gerade Lissabon gehört hierbei definitiv auf deine Bucketliste. Die Stadt sprüht förmlich vor Leben und tollen Sehenswürdigkeiten. 

Auch hier findest du eine Menge verschiedener Co-Working-Spaces, welche du für unterschiedliche Zeiträume ganz nach deinen Präferenzen mieten kannst. Co-Working-Spaces sind eine tolle Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen und vielleicht sogar berufliche Kontakte zu knüpfen.

Die Lebenshaltungskosten sind relativ gering und freie Internetzugänge gibt es an jeder Ecke. Für Digitale Nomaden, die vorhaben, längerfristig in Portugal zu bleiben, gibt es außerdem das Non‑Habitual Residents (NHR)‑Programm, welches für steuerliche Vorteile sorgt.

Das bunte Portugal für Digitale Nomaden in Europa

Kroatien

Bei unserer Liste der besten Länder zum digitalen Arbeiten darf Kroatien auf gar keinen Fall fehlen. Das Land gilt schon lange als ideales Reiseziel. Die Vielfältigkeit Kroatiens ist einzigartig. Jede Menge Nationalparks und Inseln warten darauf, von dir erkundet zu werden. Die zentrale Lage sowie eine gut ausgebaute Infrastruktur sorgen dafür, dass du auch die Nachbarländer von Kroatien relativ schnell bereisen kannst.

Eine stabile und moderne Internetverbindung führt dazu, dass du hier ohne Probleme deiner Arbeit nachgehen kannst. In Kroatien kommen besonders Sonnenliebhaber auf ihre Kosten. Das Klima verspricht gerade in den Sommermonaten ein entspanntes Urlaubsfeeling. Mit Blick auf das türkisblaue Wasser lässt sich die Arbeit doch wohl aushalten, oder etwa nicht? 

Kroatien gilt außerdem als ein sehr sicheres Land, was es gerade für Einsteiger zu einem geeigneten Reiseziel macht. Auch die Lebenshaltungskosten halten sich hier für europäische Verhältnisse in Grenzen.

Nationalpark Kroatien

Schweden

Suchst du eher nach einem wärmeren Land, bist du in Schweden eher weniger gut aufgehoben. Das skandinavische Land zählt auch in den Sommermonaten eher zu den kälteren Regionen. Das sollte dich jedoch nicht davon abhalten, diesem traumhaften Land einen Besuch zu erstatten. Schweden begeistert mit einer vielfältigen und atemberaubenden Natur sowie zahlreichen Städten wie GöteborgStockholm und Malmö, die es zu erkunden gilt. 

Auch Schweden überzeugt, besonders in den größeren Städten, mit einer modernen Internetverbindung, einer gut ausgebauten Infrastruktur sowie zahlreicher Coworking Spaces und Cafés – also quasi die perfekten Bedingungen für Digitale Nomaden in Europa. 

Leider ist das Leben in Schweden nicht gerade günstig. Die Preise für Unterkünfte und Lebensmittel sind hier im Vergleich zu anderen europäischen Ländern höher. Wir glauben allerdings, dass sich das Leben als Digitaler Nomade trotzdem lohnt – wenn auch nur für eine kürzere Zeit.

Smögen, Schweden

Dänemark

Ähnlich wie in Schweden sieht es auch in Dänemark aus. Das Land gilt als sehr arbeitsflexibel. Hier kannst du dich auf eine stabile und sichere Internetverbindung verlassen und aufgrund des gut ausgebauten öffentlichen Verkehrsnetzes die umliegende Natur sowie tolle Städte wie Kopenhagen und Aarhusbesichtigen. 

Auch wenn die Community der Digitalen Nomaden noch nicht ganz so etabliert ist wie vielleicht in anderen Städten, gibt es hier dennoch genügend Co-Working-Spaces, die dir die Arbeit definitiv erleichtern werden. Auch hier solltest du dir allerdings über die etwas höheren Lebenshaltungskosten im Klaren sein, bevor du dein Abenteuer nach Dänemark startest.

Bovbjerg, Dänemark

Fazit

Nun ist wohl klar: Europa eignet sich definitiv als Anlaufstelle für Digitale Nomaden. Du musst dir in den meisten Fällen über Dinge wie Visum und Zeitverschiebung keine Gedanken machen. Auch die Anreise gestaltet sich recht unproblematisch, da du theoretisch auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln zwischen den Ländern umherreisen kannst. Hierzu bietet sich beispielsweise auch ein Interrail Ticket an.

Die verschiedenen Länder Europas sind alle sehr vielfältig und kaum eine Stadt ähnelt der nächsten. Somit kannst du auf deinem Abenteuer das Bestmöglichste herausholen und deine Arbeit perfekt mit dem Reisen verbinden. Weitere wissenswerte Informationen für Digitale Nomaden und was du bei der Planung alles berücksichtigen musst, findest du hier. Worauf wartest du also noch?

Lena Reischl

Beste Digitale Nomaden für nahegelegene Reiseziele

>