Die besten Ziele für einen Urlaub in Mazedonien

Planst du, deinen nächsten Urlaub mal in einem Land zu verbringen, das einiges zu bieten hat und trotzdem noch als echter Geheimtipp durchgeht? Nun, da gibt es sogar in der Tat etwas. Das Beste ist, dass dieses Land sogar gar nicht mal so weit entfernt ist. Dürfen wir vorstellen? Mazedonien!

Dieses Land wird – wahrscheinlich weil das Land vollkommen im Landesinneren liegt und keinen Zugang zum Meer hat – von vielen Leuten komplett vernachlässigt. Selbst bei Leuten, die gerne Reisen, ist dieses wundervolle Land im Balkan noch weitestgehend unbesucht.

Dabei muss sich Mazedonien überhaupt nicht verstecken. Dich erwarten bei einem Besuch beeindruckende Nationalparks, imposante Gebirgszüge und natürlich auch der bezaubernde Ohridsee. Zudem bietet das Land auch eine Reihe von UNESCO-Weltkulturerbestätten. Wir können wirklich nicht verstehen, warum so viele Leute immer noch nicht wissen, dass Mazedonien sich perfekt für einen Urlaub eignet.

Natürlich wirkt so ein kaum besuchtes Land doch etwas mysteriös. Das möchten wir jedoch ändern, aus diesem Grund werden wir dir dieses Land mal etwas genauer vorstellen. Du lernst im Folgenden nicht nur die Städte kennen, sondern auch, welche idyllischen Dörfer sich für einen Besuch anbieten und welche Besonderheiten die Natur zu bieten hat.

Mazedonien Urlaub Landschaft


Urlaubsziele für Städtereisende


Skopje

Eines ist klar: Wenn wir von einem Urlaub in Mazedonien reden, dann führt kein Weg an der Hauptstadt des Landes vorbei. Diese liegt am Fluss Vardar und wird dich garantiert nicht enttäuschen. Zu ihrer Glanzzeit war sie ein wichtiges europäisches Handelszentrum, das Chemikalien und Maschinen in die ganze Welt exportiert hat.

Die Stadt wurde einst von den Römern, den Serben und den Osmanen regiert. Wegen dieses geschichtlichen Hintergrunds strahlt Skopje ein lebendiges, abwechslungsreiches Flair aus. Zudem sorgen die Landschaft rund um die Stadt sowie die Moscheen aus der osmanischen Ära und die imposanten Strukturen aus der kommunistischen Ära dafür, dass sie dich bei jeder Tour durch die Straßen in ihren Bann ziehen wird.

Der Hauptplatz der Stadt ist der Porta Macedonia. Hier finden jedes Jahr am 8. September die berühmten Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag statt. Während dieser Zeit erwacht Skopje mit Feuerwerk, Paraden und musikalischen Darbietungen zum Leben.


Ohrid

Die historische Stadt Ohrid liegt direkt am Ohridsee und ist mit Sicherheit eines der interessantesten und auch optisch beeindruckendsten Reiseziele des Landes. Sie wird bereits seit der Antike von den griechischen Dassaretae und den illyrischen Stämmen bewohnt. Bekannt ist Ohrid vor allem für seine Architektur, die bis ins 4. Jahrhundert zurückreicht.

Eine der faszinierendsten Ruinen der Gegend ist Samuels Festung. Dieses Bauwerk wurde während der Herrschaft von Zar Samuel errichtet, um die Stadt vor möglichen Angreifern zu schützen.

Ohrid sieht oftmals aus, als würde die Stadt direkt aus einem Bilderbuch entspringen. Vor allem die verwinkelten Kopfsteinpflastergassen, die malerischen Restaurants in der Altstadt und die Häuser mit orangefarbenen Dächern sorgen dafür. Das wunderbare türkisfarbenen Wasser des Sees ist da nur noch das i-Tüpfelchen.

Mazedonien Urlaub Ohrid

Im Sommer gibt es hier auch das Ohrider Sommerfestival. Während du zu dieser Zeit hier Urlaub machst, kannst du Ohrid von seiner lebendigsten Seite erleben. Diese Veranstaltung zieht Menschen aus der ganzen Welt an, die eine Fülle von Veranstaltungen erleben wollen, die alle die reiche soziale und kulturelle Geschichte Mazedoniens feiern.


Bitola

Bitola ist eine selbst für Mazedonien oft unterschätzte Stadt und liegt eingebettet zwischen den Gebirgszügen Baba, Nitze und Kajmakčalan. Das sorgt für eine dramatische und atemberaubende Landschaft.

Die Stadt ist weitgehend unberührt vom Tourismus und ist Mazedoniens heimliches kulturelles Zentrum. Vor allem die zahlreichen Galerien, Museen, Restaurants und die blühende Kaffeehauskultur machen Bitola zu einem der schönsten Orte in Mazedonien.

Vom Felsmonument Veluška Tumba, das auf prähistorische Zeiten zurückgeht, bis hin zu den neoklassizistischen Gebäuden ist Bitola eine wunderschöne Melange aus verschiedenen architektonischen Stilen. Damit eignet sich dieser Ort perfekt, um hier deinen Urlaub zu verbringen und einige großartige Fotos zu machen.

Zudem beherbergt die Stadt das Bitola-Museum und verschiedene schöne Kirchen und Moscheen, darunter die elegante Yeni-Moschee. Wie du siehst, gibt es einfach keinen Grund, warum du Bitola nicht besuchen solltest.


Idyllische Dörfer für einen entspannten Urlaub in Mazedonien


Struga

Wie auch Ohrid liegt Struga ebenfalls am Ohridsee. Das kleine Dorf ist jedoch viel ruhiger und nicht so voller Trubel wie die größte Stadt am größten See des Landes. Der malerischen Seelandschaft, die du hier genießen kannst, tut das auf jeden Fall gut.

Dank des milden Klimas und der relativ ruhigen Strände fühlt sich ein Urlaub in Struga so an, als würdest du einen Badeort in einem Land besuchen, das keine Küstenlinie hat. Trotzdem kannst du hier einer Reihe von Wassersportarten nachgehen.

Struga ist auch ein entspannter Ort, an dem du dich komplett zurücklehnen kannst. Du kannst aber auch die umliegende Wald- und Berglandschaft bei einer ausgiebigen Wandertour genießen. Zudem teilt der Fluss Schwarzer Drin die Stadt und bietet so die perfekte Kulisse für einige erinnerungswürdige Fotomotive.


Radožda

Dieses verschlafene Fischerdorf ist ein weiteres verstecktes Juwel des Ohridsees. Es liegt nahe an der Grenze zu Albanien und bietet seinen Besuchern eine Kultur, die von den beiden Nationen beeinflusst wurde.

Radožda gibt einen Vorgeschmack auf das echte mazedonische Landleben und die Geschichte des Landes. Besonders, wenn du während deines Urlaubs den authentischen Lebensstil, das leckere Essen und die Kultur der einheimischen Bevölkerung kennenlernen willst, solltest du Radožda unbedingt einen Besuch abstatten.

Eines der schönsten Ausflugsziele ist die Kirche des Heiligen Erzengels Michael, die vor mehreren Jahrhunderten in einen Berghang oberhalb des Dorfes gebaut wurde.


Kratovo

Dieses charmante Dorf befindet sich im Krater eines erloschenen Vulkans an den Hängen des Berges Osogovo. Kratovo ist bekannt für seine Brücken und Türme aus dem Mittelalter. Zudem wirkt das Dorf dank seiner verwinkelten Gassen, gepflasterten Straßen und rustikalen Steinhäusern wie ein Postkartenmotiv.

Kratovo war, bevor es weitgehend modernisiert wurde, eine wichtige Bergbausiedlung. Besonders, wenn du die Straßen des Dorfes entlangläufst, wirst du ein Gefühl von Nostalgie verspüren. Zudem wohnen hier die wohl freundlichsten Einheimischen des Landes, die ihren Gästen mit hilfreichen Ratschlägen und Informationen so gut wie möglich weiterhelfen.


Urlaub für Naturliebhaber


Mavrovo-Nationalpark

Mavrovo ist der größte der mazedonischen Nationalparks und rühmt sich mit einigen der schönsten Landschaften des Landes. Damit ist er bei Liebhabern der Natur ein ideales Ziel für einen Urlaub.

Der Gipfel des Mavrovo-Gebirges ist der höchste in der Region, deswegen ist der Park auch ein beliebtes Ziel für Kletterer. Zudem dient er auch als Winterskigebiet, in dem es von verschneiten Abenteuern nur so wimmelt.

Der Mavrovo-See erstreckt sich über eine Fläche von 10 Kilometern und lädt zum Schwimmen, Segeln und Wandern ein. Du solltest dir auch unbedingt die Zeit nehmen und die halb versunkene St. Nikolaus-Kirche bewundern. Diese stand in den 1950er Jahren nach einer Überschwemmung komplett unter Wasser. Mittlerweile kannst du sie aber auch wieder teilweise in voller Pracht bewundern, sofern der See gerade einen niedrigen Wasserstand hat.

Wir können dir empfehlen, dass du ein Zelt mitnimmst und ein paar Tage im Park verbringst. Auf diese Weise kannst du noch viel mehr von den üppigen Wäldern, dem See und den zerklüfteten Bergen des Mavrovo-Nationalparks genießen. Ansonsten bietet das benachbarte Dorf Mavrova eine kleine Auswahl an gemütlichen Hotels und Restaurants.


Pelister-Nationalpark

Der Pelister-Nationalpark ist für seine vielfältige Ökologie und seine Wanderwege bekannt. Genau deswegen ist er vor allem für Wanderern ein hervorragendes Ziel für einen Urlaub. Hier kannst du die abwechslungsreiche Flora und Fauna beobachten und mit etwas Glück vielleicht sogar ein Reh oder Wildschwein sehen.

Zudem ist Pelister neben Mavrovo ein wundervolles Skigebiet. Hier kannst du die Vorteile von 1172 Metern Höhenunterschied ohne die Menschenmassen anderer beliebter Skigebiete genießen.


Matka-Schlucht

Vor allem Abenteurer und Naturliebhaber werden die Matka-Schlucht lieben. Diese erstreckt sich über 5.000 Hektar Land und ist ein ideales Ziel für einen Urlaub in der wilden Natur. Der Komplex umfasst mehrere natürliche Höhlen, die du zu Fuß oder beim Klettern erkunden kannst. Zudem findest du hier auch eine Reihe von mittelalterlichen Gebäuden. Darunter befinden sich Klosterruinen sowie die Überreste der alten Stadt Matka.

Mit seinem glasklaren, türkisfarbenen Wasser und den zerklüfteten Schluchten bietet die Matka-Schlucht eine der schönsten Landschaften des Landes und darüber hinaus. In dem rustikalen Canyon Matka-Hotel kannst du in dem Restaurant auch die traditionelle mazedonische Küche und Gastfreundschaft genießen.

Mazedonien Urlaub Matka


Fazit

Mazedonien ist ein tolles Ziel für einen Urlaub. Wenn du den ganzen überfüllten Ferienorten überdrüssig bist, dann wirst du dieses Land auf jeden Fall lieben. Denn hier kommen nur wenige Touristen zu Besuch, obwohl das Land auf jeden Fall einiges zu bieten hat.

Wenn du gerne in Städten unterwegs bist, dann können wir dir vor allem die mazedonische Hauptstadt Skopje ans Herz legen. Aber auch Ohrid und Bitola sind wundervolle Ziele für einen Urlaub in Mazedonien.

Wenn dir eher der Sinn nach kleinen und idyllischen Dörfern steht, dann empfehlen wir dir einen Besuch in Struga, Radožda oder Kratovo. In diesen entkommst du nicht nur dem Trubel der großen Städte, sondern kannst auch einen authentischen Einblick in das Leben der Mazedonier bekommen.

Für Freunde der Natur eignen sich besonders die beiden Nationalparks Mavrovo und Pelister. Beide bestechen durch ihre beeindruckende Landschaft und sind auch hervorragende Skigebiete. Aber auch die Matka-Schlucht bietet ihren Besuchern das eine oder andere Abenteuer.

Weitere Beiträge

>