Erfahrungen & Bewertungen zu Backpackertrail

Juli 5

Leben wie die Einheimischen – in Spanien


Leben wie die Einheimischen - in Spanien

Spanien hat eine vielfältige Kultur und ist voller Attraktionen, die von Stadt zu Stadt ganz unterschiedlich sein können. Wenn du in den südlichen und östlichen Teil des Landes fährst, wirst du lange sandige und felsige Küsten finden, wo du auch spanische Einheimische treffen kannst, die gerne feiern, und an vielen Festivals von Galizien bis Katalonien teilnehmen. Ein Teil der spanischen Kultur sind die Speisen und Getränke und jede Region des Landes ist sehr stolz auf ihre kulinarischen Spezialitäten und lokalen Zubereitungen. Spanien bietet seinen Besuchern auch eine herrliche Architektur, unglaubliche Naturwunder und Luxushotels. Du kannst dich darauf freuen, die spanische Kultur zu entdecken, die sehr vielfältig ist, und die Spanier, die im Allgemeinen warme und freundliche Menschen sind.

Erkunde den Markt

Obwohl es in Spanien große Supermarktketten gibt, ziehen es die meisten spanischen Einheimischen immer noch vor, ihre Lebensmittel auf den lokalen Märkten zu kaufen. Die Märkte sind gefüllt mit einer Vielzahl von frischen Meeresfrüchten, Gemüse, Fleisch und Brot. Du kannst die Megamärkte wie San Miguel in Madrid oder La Boqueria in Barcelona besuchen, um dich wie ein wahrer Spanier zu fühlen. Dort bekommst du einige der besten Speisen in familiengeführten Tante-Emma-Läden, die zum Beispiel hausgemachte Backwaren verkaufen.

Schaue dir ein Fußballspiel an

Spanien ist eines der Länder der Welt, in denen Fußball nicht nur ein Zeitvertreib ist, sondern etwas, das den lokalen und nationalen Stolz repräsentiert. Du wirst leicht als Tourist erkannt, wenn du absolut kein Interesse an Fußball zeigst. Ein Fußballspiel spiegelt auch die spanische Nachteulen-Kultur wider, da die meisten Spiele erst gegen 10:30 Uhr beginnen. So kann nämlich niemand das große Spiel verpassen.

Party wild in la Marcha, Spanien

Die spanischen Städte sind sehr beliebt für ihr pulsierendes Nachtleben, das die Spanier normalerweise la Marcha nennen. Es ist dem Bar-Hopping sehr ähnlich, aber mit spanischem Flair. Die meisten Spanier beginnen ihren Abend zwischen 20 und 23 Uhr, wenn sie Canas (Fassbiere) probieren und bis 1 Uhr morgens ein halbes Dutzend Bars und Restaurants besuchen, dann öffnen die Dance Clubs. Während du in Spanien bist, wirst du leicht ältere Paare, Studenten und Kinder finden, die alle bis 4 Uhr morgens an einem Samstagabend durch die Straßen schlendern. Das Wichtigste am spanischen Nachtleben ist, dass es nicht endet, bis die Sonne aufgeht.

Genieße ein langes Mittagessen

Wie in den meisten mediterranen Kulturen nehmen auch die Spanier mitten am Tag eine große Mahlzeit ein. Die spanische Esskultur ist anders als in anderen spanischsprachigen Ländern, da das Mittagessen in Spanien la comida ist, was so viel bedeutet wie das Essen. Obwohl diese uralte Tradition der Siesta normalerweise nicht mehr so praktiziert wird wie früher, machen die Spanier in der Regel zwischen 2 und 4 Stunden Pause, nur um das leckere Essen zu genießen, während sie mit Familie und Freunden reden und sich einfach entspannen. Das sollte man unbedingt ausprobieren, wenn man wie ein Einheimischer in Spanien leben will.

Versuche das Wetter richtig zu ​deuten

Es gibt eine Vielzahl von Regionen in Spanien, die im Allgemeinen für ihr extremes Wetter bekannt sind. Spanien zeichnet sich durch ein unterschiedliches Wetter aus, von den wüstenartigen Sommern bis hin zu den klirrend kalten Wintern. Auch wenn sie unterschiedliche extreme Wetterlagen haben, wirst du überrascht sein, wie dramatisch sie auf das Wetter reagieren, egal ob es heiß, regnerisch, kalt oder windig ist. Eine der bekanntesten touristischen Kampagnen für die südspanische Region Andalusien beinhaltet den vulgären Umgangssprachausdruck für die Reaktion der Einheimischen auf die hohe Hitze.

Die besten spanischen Festivals

Spanien ist ein großartiges Land mit einer vielfältigen und wunderbaren Kultur, es gibt eine Vielzahl von Festivals und Veranstaltungen, die du überall im Land finden kannst. Einige der besten spanischen Festivals, die man genießen kann, sind unten aufgeführt.

La Tomatina (Tomatenkampffestival)

Von allen spanischen Festivals im Land ist La Tomatina das wildeste. Das Festival La Tomatina ist in der ganzen Welt bekannt. Das Festival zieht Tausende von Einheimischen und Touristen in die Straßen von Bunol, wo du Tomaten auf andere schmeißen kannst und genauso von unzähligen getroffen wirst. Dieses Festival begann vor etwa 70 Jahren und ist ein berühmtes Ereignis im Land, da ein Ticket im Handumdrehen verkauft wird. Dieses Festival ist ein perfekter Ort, wenn du die Kultur der spanischen Einheimischen genießen willst und du wirst sehen, warum, wenn du einmal dort angekommen bist.

Las Fallas De Valencia (Festival des Feuers)

Die Liste der spanischen Festivals wäre unvollständig, wenn La Fallas nicht auf der Liste stünde. Es ist auch bekannt als das Festival des Feuers und es ist buchstäblich eine Party, die fünf Tage lang in Valencia stattfindet. Das Festival bringt einen großartigen Charakter in die Straßen der Stadt. Die meisten Statuen und Figuren hier sind in der Regel Teil der popkulturellen Veranstaltungen, die das ganze Jahr über stattfanden. Der Höhepunkt des Festivals sind seine großartigen Shows und das Feuerwerk, das tagsüber stattfindet. Die Lichtshow am letzten Abend darfst du unter keinen Umständen verpassen.

Festa Major De Gracia (Gracia Festival)

Barcelona ist einer der großartigsten Orte Spaniens, den du besuchen kannst, und du wirst sicherlich von der bezaubernden Landschaft während des Sommerfestivals begeistert sein. Das Viertel Gracia versammelt sich und bespritzt alles mit Farben, während sie um die extravaganteste Dekoration konkurrieren. Zum Festival gehören außerdem Paraden, Feuerwerke auf den Straßen und Akrobaten. Du kannst auch die faszinierenden Designs in jeder Ecke erkunden und du wirst das Gefühl haben, dass du in einer anderen Welt bist.

Semana Santa (Karwoche)

Es ist eines der beliebtesten traditionellen spanischen Feste und findet während der Osterzeit statt. Es ist auch eines der berühmtesten religiösen Feste Spaniens. Du wirst sehen, wie ein Dutzend Männer und Frauen mit der Statue des Schutzpatrons ihrer Kirche durch die Straßen marschieren. Auch wenn du nicht religiös bist, solltest du am Festival teilnehmen, denn die meisten spanischen Familien kommen mit ihren Stühlen und Snacks zusammen, während sie sich die Parade ansehen. Es ist eines der religiösen Feste in Spanien, das dir sicher gefallen wird.

San Fermin (Pamplona Stierlauf)

Dieses großartige Ereignis findet jedes Jahr eine Woche lang statt und beginnt am ersten Tag im Juli. Der Pamplona Stierlauf ist eines der berühmtesten Festivals Spaniens, er beginnt jeden Tag um 8 Uhr morgens und ist der perfekte Ort, wenn du ein nervenaufreibendes Abenteuer suchst. Wenn du mutig und abenteuerlustig bist, kannst du einer Gruppe wütender Bullen vorauslaufen. Auch wenn du nicht bereit für dieses aufregende Abenteuer bist, solltest du hierher kommen, um diese verrückte Szene live zu sehen.

Wie man sich in Spanien wie ein Einheimischer kleidet:

Trage keine Shorts

Zu kurze Kleidung verrät dich sofort als Tourist. Die meisten Spanier tragen Hosen oder Röcke und Kleider, die über die Knie gehen. Nach der Kleiderordnung in Spanien tragen sowohl Männer als auch Frauen jeden Tag schöne Hosen oder Jeans, auch an einem sonnigen Tag. Du kannst Shorts am Strand tragen, aber wenn du die Stadt erkunden willst, ist es am besten, lange Hosen zu tragen. Spanien ist für sein heißes Wetter bekannt, deswegen solltest du in einige leichte Baumwollhosen anstelle von Jeans aus Denim investieren.

Leichte Baumwollhosen sind die besten, da Trockner im Land nicht sehr verbreitet sind und du deine Kleidung manchmal an der Luft trocknen lassen musst. Die typische Kleidung in Spanien ist in der Regel leicht und wird meist aus Baumwolle oder luftigen Stoffen hergestellt. Um sich gut mit den Einheimischen zu integrieren, kannst du alles aus Denim einfach zu Hause lassen.

Zieh dich konservativ an

Spanien ist ein konservatives Land und Bescheidenheit wird hier sehr geschätzt, daher ist es am besten, das zu respektieren, wenn man sich Gedanken über seine Kleiderwahl macht. Spanier sind stilvoll und haben einen sehr guten Sinn für Mode und kleiden sich in der Regel gut, aber Tank-Tops oder Miniröcke sind normalerweise verpönt und man kann sie eher nur an einem Wochenende beim Weggehen mit Freunden tragen.

Sei nicht zu auffällig

Das Tragen von leuchtenden Farben und Mustern wird dich in Spanien auffallen lassen. Die meisten Einheimischen in Spanien bevorzugen matte und konservative Farben. Um sich der Mode in Spanien anzupassen, ist es am besten, matte Farben mit dezenten Mustern zu tragen. Du solltest auch Hemden mit beschrifteten oder bedruckten Wörtern vermeiden. Männer können Polo- oder Button-Down-Shirts tragen, wenn sie durch die Stadt in Spanien schlendern. Frauenkleidung besteht meistens aus langen Kleidern und konservativen Tops.

Spanien

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Spanien Route ab.

Ähnliche Beiträge

>

• Unser neues E-Book
Die Kunst des Backpackings

Jetzt kostenlos sichern.