Leben wie die Einheimischen in Spanien

Leben wie die Einheimischen in Spanien

Spanien hat eine vielfältige Kultur und ist voll spannender Attraktionen, die von Stadt zu Stadt ganz unterschiedlich sein können. Wenn du in den südlichen und östlichen Teil des Landes fährst, wirst du felsige Küsten und idyllische Strände finden. Du kannst außerdem viele Einheimische beim Feiern treffen und an zahlreichen Festivals von Galizien bis Katalonien teilnehmen.

Ein weiterer Aspekt hier sind die vielfältigen Speisen und Getränke, jede Region ist dabei sehr stolz auf ihre kulinarischen Spezialitäten und lokalen Zubereitungen. Das Land bietet seinen Besuchern zudem herrliche Architektur und unglaubliche Naturwunder. Du kannst dich also darauf freuen, die vielfältige Kultur zu entdecken und die Lebensweise der Spanier zu erleben.

Unten sind einige der besten Dinge aufgeführt, die du dafür machen kannst.

Spanien

Erkunde den Markt

Obwohl es in Spanien natürlich auch große Supermarktketten gibt, kaufen immer noch viele Einheimische gerne ihre Lebensmittel auf traditionellen Märkten ein. Diese sind in der Regel gefüllt mit einer Vielzahl von frischen Meeresfrüchten, allerlei Arten von Gemüse, Fleisch und Brot.

Du kannst die Megamärkte wie San Miguel in Madrid oder La Boqueria in Barcelona besuchen, um die besondere Atmosphäre zu genießen. Dort bekommst du einige der besten Speisen in familiengeführten Läden, die oft auch hausgemachte Backwaren verkaufen.

Schau dir ein Fußballspiel an

Alle Spanier lieben Fußball! Der Sport ist hier deshalb nicht nur ein beliebter Zeitvertreib, sondern repräsentiert gleichzeitig den lokalen und nationalen Stolz. Nutze also die Gelegenheit, zu einem solchen Spiel zu gehen, wenn du dich voll in die Sportkultur des Landes integrieren willst. Anpfiff ist in La Liga zudem meistens zwischen 20 und 22 Uhr, so kann nämlich niemand das große Spektakel verpassen.

Gehe feiern

Die spanischen Städte sind sehr beliebt für ihr pulsierendes Nachtleben, die Hostels bieten darum oft Pub Crawls für junge Reisende an. Die meisten der Spanier beginnen ihren Abend zwischen 20 und 23 Uhr, wenn sie cañas (Biere vom Fass) probieren und bis 1 Uhr morgens mindestens ein halbes Dutzend Bars und Restaurants besuchen. Dann öffnen die Clubs und die Nacht wird zum Tag gemacht.

Während du in Spanien bist, wirst du deshalb vor allem viele Studenten oder Backpacker sehen, die am Wochenende bis 4 Uhr morgens durch die Straßen schlendern. Das Wichtigste am spanischen Nachtleben ist nämlich, dass es nicht endet, bevor die Sonne aufgeht!

Genieße ein langes Mittagessen

Wie in den meisten mediterranen Kulturen nehmen auch die Spanier mitten am Tag eine große Mahlzeit ein. Die Esskultur hier ist darum etwas anders als in den meisten spanischsprachigen Ländern Lateinamerikas.

Obwohl hier die uralte Tradition der Siesta heute nicht mehr so praktiziert wird wie früher, machen die Einheimischen in der Regel trotzdem länger Mittagspause als wir. In dieser Zeit genießen sie das leckere Essen, während sie mit ihrer Familie und Freunden plaudern oder sich einfach nur entspannen. Das solltest du bei deiner Reise auf jeden Fall auch ausprobieren!

Versuche, das Wetter zu deuten

Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Regionen in Spanien, die im Allgemeinen für ihr eigenes Wetter bekannt sind. Das Land zeichnet sich deshalb durch sehr unterschiedliches Klima aus, von wüstenartigen Sommern bis hin zu klirrend kalten Wintern. Auch wenn die Einheimischen die extremen Wetterlagen eigentlich gewöhnt sind, reagieren sie in der Regel trotzdem recht dramatisch darauf. Und zwar egal, ob es gerade heiß ist, regnet, kalt ist oder windet.

Besuche ein Festival

Die lebensfrohen Spanier veranstalten das ganze Jahr über eine Vielzahl von Festivals und anderen aufregenden Veranstaltungen, die du besuchen kannst. Dabei geht es meistens recht wild her und der ein oder andere seltsame Brauch kommt zu Tage. Einige der besten Festivals des Landes sind unten aufgeführt.

La Tomatina

Von allen spanischen Festen im Land ist die Tomatina mit Abstand das wildeste und deshalb fast in der ganzen Welt bekannt. Das Spektakel zieht jedes Jahr Tausende von Einheimischen und Reisenden in die Straßen von Buñol (nahe Valencia), wo sie sich gegenseitig mit Tomaten bewerfen.

Der Brauch begann bereits vor etwa 70 Jahren und ist heute eines der Highlights im Land, ein Ticket dafür ist normalerweise im Handumdrehen verkauft. Dieses etwas eigentümliche aber sehr spaßige Festival ist der perfekte Ort, wenn du die Kultur der Spanier erleben willst. Du wirst schon sehen, warum.

Las Fallas De Valencia

Die Liste der spanischen Festivals wäre unvollständig ohne Las Fallas! Es ist auch als das Festival des Feuers bekannt und buchstäblich eine Party, die fünf Tage lang im schönen Valencia stattfindet. Die Straßen der Stadt sind dann voller Leben und auch die meisten Statuen oder Figuren sind in der Regel Teil der popkulturellen Veranstaltung.

Der Höhepunkt dabei sind die großartigen Shows und das Feuerwerk, das auch tagsüber stattfindet. Die aufwendige Lichtershow am letzten Abend darfst du aber ebenfalls unter keinen Umständen verpassen!

Semana Santa

In der Karwoche vor Ostern findet eines der beliebtesten traditionellen Feste in Spanien statt. Es ist gleichzeitig auch von hoher religiöser Bedeutung für die gläubigen Menschen hier. Dabei marschieren ein Dutzend Männer und Frauen mit der Statue von Schutzpatron oder -patronin ihrer Kirche durch die Straßen.

Auch wenn du nicht religiös bist, solltest du trotzdem an diesem Umzug teilnehmen, denn die meisten einheimischen Familien kommen dafür mit ihren Stühlen und Snacks zusammen, während sie sich die Parade ansehen. Die Atmosphäre wird dir sicher gefallen!

Festa Major De Gracia

Barcelona ist zweifellos einer der großartigsten Orte, den du auf deiner Reise durch Spanien besuchen kannst. Gerade die bezaubernde Landschaft während des Sommerfestivals wird dich sicher begeistern! Dann versammeln sich nämlich die Bewohner des Gracia-Viertels und bespritzen alles mit bunter Farbe, während sie um die auffälligste Dekoration wetteifern.

Zum Festival gehören außerdem Paraden, Akrobaten und Feuerwerke auf den Straßen. Du kannst hier die faszinierenden Designs in jeder Ecke erkunden und wirst bestimmt das Gefühl haben, in einer anderen Welt gelandet zu sein.

Fazit

Die warmen und lebhaften Spanier bringen in der Regel gerne Besuchern die faszinierende Kultur ihres Landes näher. Bei deinem Besuch wirst du neben dem Erkunden der Sehenswürdigkeiten ebenfalls zahlreiche Gelegenheiten haben, die Lebensweise und auch Eigenheiten der Menschen kennenzulernen. Mit unseren Tipps bist du top vorbereitet und kannst deine Zeit hier in vollen Zügen genießen!

Spanien

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Spanien Route ab.

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Drakensberg

Grüne Hänge, gigantische Wasserfälle und seltene Tierarten: Als bekennender Abenteurer und Naturliebhaber kommst du im südafrikanischen Drakensberg voll auf deine Kosten! Denn Drakensberg durchläuft nicht nur der längste Fluss Südafrikas, der Orange River. Vielmehr stürzt sich das Wasser an fünf

Read More »

Bolivien Salzwüste

Stell dir vor, du betrittst eine endlose, weiße Ebene, die sich wie eine weite, glänzende Schneelandschaft unter einem strahlend blauen Himmel ausbreitet. Dies ist der Salar de Uyuni in Bolivien – die größte Salzwüste der Welt und ein Wunderwerk der

Read More »

Thailand mit Kindern

Du fragst dich, wo du und deine Kids euren Jahresurlaub verbringen könnt? Wie wäre es mit dem Land des Lächelns? Thailand bietet nämlich zahlreiche Highlights für Familien, kann mit einem Nonstop-Flug erreicht werden und bietet unzählige Möglichkeiten, in die Kultur

Read More »

Nordlichter Island

Geschenke der Sonne: So beschreiben Isländer ihre Polarlichter (Aurora borealis), mit denen jeder Einheimische aufwächst. Im Land der Mythen und Legenden tauchen die Polarlichter das gesamte Jahr über auf und hüllen den magischen Ort in ein ganz besonderes Licht.   

Read More »