Erfahrungen & Bewertungen zu Backpackertrail

September 23

Beste Reisezeit Spanien: Monatlicher Leitfaden

Beste Reisezeit Spanien 

Warum Backpacking in Spanien?

Spanien ist die Heimat der beliebtesten Reiseziele der Welt wie Madrid und Barcelona und ein Land, das auf der Wunschliste von sehr vielen Touristen steht. Es ist ein so vielfältiges Ziel, dass jeder gerne Wochen hier verbringen würde und sich nie langweilen würde. Dieses Land hat an jeder Ecke etwas zu bieten, egal, wohin man geht. Von den weltberühmten, geschäftigen Städten über atemberaubende Strände, vulkanische Inseln bis hin zu märchenhaften historischen Burgen – Spanien hat buchstäblich alles. Du wirst wirklich fast alles in Spanien finden! Es ist fast unmöglich, Spanien zu besuchen und nicht seine leckere Küche zu probieren, die von Region zu Region variiert. 

Wenn du planst, Spanien in naher Zukunft zu besuchen, musst du auf das Wetter vorbereitet sein. Wenn du Schneeliebhaber bist, dann ist Dezember bis Februar eine ideale Zeit. Wenn du jedoch mehr von Spanien sehen möchtest, solltest du die Saison im Herbst in Erwägung ziehen. Während dieser Jahreszeit ist das Wetter weder zu heiß noch zu kalt und du kannst deinen Urlaub in vollen Zügen genießen. Um die beste Zeit für einen Spanienaufenthalt besser einschätzen zu können, lies hier weiter unten unseren monatlichen Reiseführer über das Klima im Land:

Alles auf einen Blick:

Hauptsaison


April bis September

Nebensaison

Oktober bis Mai

Skifahren

Dezember bis März

Wandern

April/ Mai

Surfen

April bis Juni

Strandbesuche

Juni bis September

  • Hauptsaison: April bis September
  • Nebensaison: Oktober bis Mai
  • Skifahren: Dezember bis März
  • Wandern: April/ Mai
  • Surfen: April bis Juni
  • Strandbesuch: Juni bis September

Wie ist das Klima in Spanien?

Aufgrund der unterschiedlichen Regionen des Landes und des Höhenunterschiedes variiert auch das Klima innerhalb Spaniens sehr. Die Küstenregionen erleben ein ozeanisches und mediterranes Klima, welches vor allem durch sehr warme und trockene Sommer und ebenso milde Winter, charakterisiert ist. In den Bergen erlebst du ein Gebirgsklima, denn hier sind die Sommer kühl und vergleichsweise kurz und die Winter dagegen extrem lang und durch kalte Temperaturen, teils mit Schneefall, geprägt. Besonders in Zentralspanien fällt der Winter hart aus und die Schneemassen beeinflussen über mehrere Wochen das Leben der Einheimischen in den Bergdörfern.

Der Niederschlag ist in Spanien sehr reguliert und beschränkt sich meist auf die Regionen am Atlantik. Besonders ab einer Höhe von über 1500 Metern sind die größten Mengen an Niederschlag zu erkennen. In Spanien ist der Regen während der Monate im Herbst am stärksten, denn die Sommer sind eher trocken und niederschlagsarm. In den höheren Gebieten wird der Regen vor allem im Oktober stark, dieser geht dann im Laufe der Zeit in Schnee über. Hier können die Regenfälle jedoch auch stärker ausfallen und im Herbst ist mit stärkeren Böen zu rechnen, die die Gegend beeinflussen können.

Klima in Barcelona


Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

Maximale Temperatur in C°

13

14

16

18

21

25

28

28

25

21

16

13

Minimale Temperatur in C°

6

7

9

11

14

18

21

21

19

15

11

8

Sonnenstunden

5

6

6

7

8

9

10

9

7

6

5

4

Regentage

5

5

8

8

8

6

4

6

8

9

5

6

Klima in Alicante


Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

Maximale Temperatur in C°

16

17

19

21

24

28

31

32

29

25

20

17

Minimale Temperatur in C°

6

6

8

11

13

17

20

20

18

14

10

8

Sonnenstunden

6

7

7

8

10

11

12

11

9

7

6

6

Regentage

5

4

6

6

6

3

1

2

5

7

6

6

Klima in Malaga


Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

Maximale Temperatur in C°

17

17

18

21

23

27

29

30

27

23

20

17

Minimale Temperatur in C°

8

8

11

13

15

19

21

22

20

16

12

10

Sonnenstunden

6

6

6

8

10

11

11

11

11

7

6

5

Regentage

6

6

7

6

4

1

0

1

2

5

7

7

​Saisonaler Klimaleitfaden Spanien

Nebensaison (Oktober - Mai)

Die Nebensaison beginnt in Spanien mit dem Ende des Herbstes und gleichzeitig auch mit dem deutlich spürbaren Abfall der Temperaturen. Besonders in den höher gelegenen Gebieten wirst du den Unterschied deutlich merken, denn hier setzt der Winter schon früh an und vor allem die Nächte beginnen ab Oktober stark abzukühlen. Im Süden Spaniens fällt von Anfang November bis Januar ein erhöhter Niederschlag, der ebenfalls kühle Temperaturen mit sich bringt, aber dennoch bleibt der Winter mild. Im Nordwesten wirst du die feuchtesten Tage erleben, denn diese Region gilt als die regenreichste des Landes mit dem Höhepunkt im Januar. Insgesamt gilt dieser Zeitraum als der regenreichste in Spanien und in den höheren Lagen, in den Bergen, ist Schnee angesagt. Der Frühling bringt eine leichte Steigung in der täglichen Durchschnittstemperatur mit sich, doch auch in den Küstengebieten sind die Temperaturen noch frisch und auch die Wassertemperatur befindet sich noch im Rahmen zwischen 9 und 12 Grad. In dieser Zeit wirst du auch häufig einen frischen Wind spüren, der vor allem die Städte wie Barcelona betrifft, die direkt an der Küste liegen.

Hauptsaison (Juni - September)

Die Hauptsaison beginnt mit dem Sommer und dem Ansteigen der Temperaturen. Ab Ende Mai wird es in Spanien deutlich wärmer und die Urlaubsorte beginnen, sich zu füllen. Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen an den Küsten liegen bei etwa 30 bis 31 Grad und in der Landesmitte bei etwa 27 Grad. Auch in den Bergen wird es sommerlich warm, die Nächte bleiben zwar nach wie vor kühl aber untertags kannst du angenehme Temperaturen genießen. Die Sonnenstunden erhöhen sich, je weiter der Sommer fortschreitet, und du kannst bis zu 8 Stunden der spanischen Sonne genießen. Im Süden Spaniens entsteht während der Sommermonate eine drückende Hitze und man spürt die Nähe zum afrikanischen Kontinent, vor allem während der Mittagszeit. Der ausbleibende Wind im Sommer ist deutlich zu spüren und die Temperaturen können während des Nachmittags die 30 Grad überschreiten. Insgesamt ist der Sommer im Süden und am Mittelmeer warm mit viel Sonnenschein und einem konstanten blauen Himmel. Die Luft ist überwiegend trocken. Auch im Norden des Landes bringt der Sommer ein gutes Klima mit sich, trockene Luft und vereinzelte frische Winde aus Richtung des Atlantiks.

Wann ist die beste Reisezeit für Surfer?

Spanien ist ein idealer Ort zum Surfen, ein Grund, der viele Backpacker in das Land im Süden Europas zieht. Die besten Konditionen findet man hier in den Regionen am Atlantik und empfohlen wird die Zeit kurz vor der Hauptsaison von Mai bis Anfang Juli. Der Wind ist zu dieser Zeit noch stärker und sorgt für tolle Wellen, aber gleichzeitig bieten die Strände auch eine gute Möglichkeit für Anfänger zum Üben des beliebten Wassersports.

Wann ist die beste Reisezeit für Wanderer?

Spanien ist auch für seine tollen Wanderwege bekannt. Nicht nur führt ein Teil des berühmten Jakobsweges durch das Land, auch generell sind der Norden und das Landesinnere eine tolle Landschaft für einige Tage in den Bergen. Die beste Zeit für diese Aktivitäten ist der Frühling. Nicht nur profitierst du hier von einer gigantischen Blütezeit, sondern auch von idealen Temperaturen. Die Nächte sind noch kühl, aber im Vergleich zum Winter deutlich wärmer und die Tage sind von guten Temperaturen mit blauen Himmeln geprägt.

​​Die beste Reisezeit Spanien

Die beste Reisezeit in Spanien fällt auf den Beginn der Hauptsaison. Auch wenn die Bedingungen während der Hauptreisezeit im Juli und August ebenfalls hervorragend sind, so kannst du von Ende April bis Anfang Juni von den besten Angeboten profitieren. Viele Hotels haben tolle Preise und du kannst den Vorteil nutzen, dass das Land noch nicht von Touristen überfüllt ist. Auch für die spanischen Inseln eignet sich dieser Zeitraum perfekt und du hast trotzallem noch gute Wetterbedingungen und die Chancen auf Sonnenschein sind extrem hoch. Die Mittagssonne ist intensiv und doch kommt am Abend eine ersehnte Abkühlung. Die Strände sind noch nicht überfüllt und du kannst die Schönheit Spaniens noch ganz in Ruhe und ohne weitere Touristenmassen genießen.

Das Backpackertrail-Rating

Spanien ist ein besonderes Reiseziel, das nah an der Heimat liegt. Dieser Grund macht es sehr attraktiv für Backpacker, die genug von langen Flügen haben. Die einzigartige Atmosphäre des Landes, die aufgeschlossenen Menschen und die Vielfältigkeit in Natur, Landschaft und Kultur machen Spanien zu einem idealen Reiseziel. Tolle Strände aber gleichzeitig eine breite Auswahl an weiteren Aktivitäten und malerische Städte, zeichnen Spanien aus und du kannst dir sicher sein, dass du diese Zeit nicht vergessen wirst.

Spanien

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Spanien Route ab.

Ähnliche Beiträge:

>

 Das E-Book für Backpacker

Vollbepackt mit
60 Seiten Wissen.

Kostenlos ins Postfach.