Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Lake District - Das Naturjuwel im Nordwesten Englands

Wenn du an England denkst, hast du sofort Bilder vom Big Ben, der
Tower Bridge oder dem London Eye vor deinen Augen, oder? Damit bist du nicht alleine. Genau aus diesem Grund wollen wir dich heute mit auf eine Reise in den Lake District mitnehmen. Lerne England von einer völlig neuen Seite kennen und lass´ dich von der Schönheit der Natur überraschen.

Der Lake District ist eine einzigartige Berg- und Seenlandschaft im Nordwesten Englands. Der gleichnamige Nationalpark ist seit 2017 sogar UNESCO-Weltkulturerbe. Englands höchster Berg sowie sein größter natürlicher See befinden sich in der Grafschaft Cumbria. Du wirst begeistert sein von den grünen tiefen Tälern und den wild bewachsenen Hängen.

Solltest du auf deiner Reise mehr Schafherden als Menschen antreffen, dann bist du vermutlich genau auf den richtigen Wegen unterwegs. Genieße die wunderschöne, ruhige Natur und einen atemberaubenden Blick auf einen der vielen glitzernden Seen beim Sonnenuntergang. 

Wir stellen dir jetzt die Highlights der Region vor – diese solltest du nicht verpassen!

Lake District Berge und Wanderweg

Die Highlights der Region

Berge, Seen und viel Grün hören sich nach Langeweile an? Warte mal ab. Du wirst staunen, was Englands nordwestliche Region so alles zu bieten hat. Wir nehmen dich mit zu den schönsten und ganz besonderen Orten im Lake District.

Windermere und Umgebung

Wir starten in Windermere. Dieser Ort liegt nur etwa einen Kilometer von dem gleichnamigen und zugleich größten See Englands entfernt. In Windermere findest du zahlreiche kleine Läden, Restaurants und ein Museum. Die Ortschaft kann mit typisch englischen Pubs punkten. Hier kannst du es dir bei Fish & Chips ordentlich gut gehen lassen.

Außerdem kannst du ganz wunderbar durch die Straßen schlendern und das englische Flair auf dich wirken lassen. Von hier gibt es zwar keinen direkten Seezugang, stattdessen kannst du dir den See aber schon einmal aus der Vogelperspektive anschauen. Wandere in einer knappen halben Stunde auf den Orrest Head und genieße den traumhaften Ausblick.

Wusstest du, dass es einst viele Dichter und Denker in den Lake District gezogen hat? Insbesondere an Aussichtspunkten wie dem Orrest Head, haben sie sich von der Weite der puren Natur für ihre Werke inspirieren lassen. Vielleicht solltest du dir auch ein kleines Notizbuch und einen Stift in deine Jacke stecken, falls du auf aufregende Ideen kommst.

Direkt an Windermere angrenzend befindet sich der Ort 
Bowness-on-Windermere. Hier hast du nun einen direkten Seezugang. Deshalb ist die Ortschaft auch ein sehr beliebtes Ziel für Reisende. Der Ort zählt zudem zu den Hauptdestinationen für Outdoor-Aktivitäten jeglicher Art. Hier kannst du dich nach Herzenslust austoben.

Ein Highlight wird definitiv die Fährfahrt über den Windermere Lake. Hierbei kannst du eine atemberaubende Aussicht genießen. Außerdem kannst du nach der Ankunft auf der anderen Seite in Sawrey zu Fuß oder mit dem Fahrrad auf Entdeckungstour gehen.

Wenn du lieber selber das Steuer in die Hand nehmen möchtest, kannst du dir auch ein kleines Motorboot ausleihen und selbst über den See schippern. Solltest du bereits Segelerfahrung haben oder wolltest es schon immer einmal ausprobieren, dann bist du hier genau richtig. Es gibt einige Segelschulen, die entsprechende Kurse anbieten und dir das passende Equipment ausleihen. Des Weiteren kannst du dir auch Kajaks oder Kanadier ausleihen. 

Wie du siehst, hast du hier wirklich alle Möglichkeiten!

Lake District - See & Dampfer

Ambleside und Umgebung

Weiter geht es nun am nördlichsten Punkt des Sees im Ort Ambleside. Hier erwarten dich unter anderem wunderschöne Wanderwege und das sehr empfehlenswerte und interessante Armitt Museum. Hier wird die Geschichte des Lake Districts dargestellt. Du kannst außerdem vieles über diejenigen Künstler und Künstlerinnen Englands erfahren, die sich gerne am Lake District niedergelassen haben, um ihre besten Werke zu verfassen.

Auf dem Weg nach Thirlmere kommst du an dem kleinen Dorf Rydal vorbei. Dort steht noch immer das Wohnhaus des Dichters William Wordsworth. Wenn du möchtest, kannst du hier einen kleinen Stopp einlegen und bei einem Spaziergang einen Wasserfall besuchen. In Thirlmere angekommen, wirst du erstaunt sein. Es erwartet dich ein circa sechs Kilometer langer See, der in einem Tal gelegen ist. Hier kannst du wieder ganz wunderbar wandern gehen und den ein oder anderen Berg erklimmen.

Nicht weit vom See Thirlmere befindet sich der Ort Keswick. Hier kannst du ebenso eine Menge unternehmen. Es gibt einen Wochenmarkt, Museen, einen Golfplatz sowie eine typische Lake Distillery. Dabei handelt es sich um eine Brennerei. Diese kannst du anschauen und auch das das ein oder andere Gläschen verkosten. Lass es dir auch hier an dem viertgrößten See von England, dem sogenannten Derwentwater, nicht nehmen, mit einem ausgeliehenen Boot über den See zu fahren.

England ist bekannt für unbeständiges und eher regnerisches Wetter – informiere dich daher am besten vorher, zu welcher Jahreszeit du am besten in den Nordwesten Englands reisen möchtest. Alle Informationen findest du zum Beispiel hier. Es wäre doch schade, wenn du aufgrund des Wetters auf einige aufregende Aktivitäten verzichten musst.

Anreise

Der Lake District liegt etwa 130 km nördlich von Manchester. Es bietet sich daher an, deine Reise von dort aus zu starten. Die wohl bequemste Variante, in den Nordwesten Englands zu gelangen, ist die Bahn. Dafür solltest du etwa 1 bis 2 Stunden einplanen. Wenn du am Flughafen ankommst, kannst du deine Reise problemlos direkt von dem anliegenden Bahnhof starten.

Solltest du allerdings in London starten, kannst du von dort aus ebenso mit der Bahn ohne Probleme den Lake District erreichen. Das nimmt allerdings etwas mehr Zeit in Anspruch.

Natürlich kannst du alternativ auch ganz entspannt mit dem Auto anreisen. Von Manchester oder von Liverpool aus brauchst du rund zwei Stunden.

Unterkunft

Es gibt zahlreiche Unterkünfte im Lake District. Von romantischen Cottages bis hin zu Campingplätzen – hier findest du wirklich alles. Vielleicht kannst du während deiner Rundreise gleich mehrere Unterkunftsarten ausprobieren. 

Die Hotels in Bowness direkt am See sind erstklassig. Sie bieten dir einen hervorragenden Komfort und können mit interessanten Arrangements für Seeurlauber punkten. Wenn du tiefer in das Landesinnere fährst, erwarten dich romantische, abgelegene Schlosshotels. Diese versetzen dich schlagartig in die Vergangenheit Englands. Du fühlst dich vielleicht sogar wie die Queen höchstpersönlich, wenn du am Morgen auf der Terrasse bei angenehmen Temperaturen deine Tasse Tee trinkst.

Wenn du eher Ferienwohnungen oder Campingplätze bevorzugst, kannst du etwas fernab der vielen Reisenden in einem netten englischen Cottage oder in einer gemütlichen Lodge dein Lager aufschlagen.

Lake District Ferienhaus

Fazit

Hättest du gedacht, dass sich im Nordwesten Englands eine derartig schöne und abwechslungsreiche Gegend verbirgt? Der Lake District ist das perfekte Reiseziel für alle Sportliebhaber und Outdoor Freaks. Du kannst hier grenzenlos wandern und dabei deine Seele so richtig baumeln lassen.

Erklimme auf 978 Metern den höchsten Punkt von England und düse auf dem Windermere West Shore Cycle Trail mit deinem Mountainbike entlang. Du wirst eine Menge Spaß haben, egal ob in den Winter- oder Sommermonaten.

Natürlich ist es reizvoll, in der Sonne auf einem Handtuch am See zu liegen. Aber stell dir doch einmal die grünen Wiesen mit einer dicken weißen Schneeschicht vor. Oder die wunderschönen typisch englischen Dörfer und Schlösser eingehüllt in einer weißen Decke. Du schlenderst dann durch die Straßen und holst dir auf dem Weihnachtsmarkt eine große Tasse leckeren Punsch. Du wärmst dich anschließend an einem der Holzöfen in einem der zahlreichen Pubs auf. Wie wäre das? 

Auf deiner Reise wirst du dich in dem ein oder anderen Dorf in die Zeit der Römer und Wikinger zurückversetzt fühlen – und das nicht nur vom Hören der Legenden und Sagen. Am besten packst du außerdem deine beste Kamera ein. Nur etwa zwei Stunden von den belebten Industriestädten entfernt, stehst du nun mitten im Wald, kannst die Ruhe genießen und eine Vielzahl an Vögel beobachten. Ist das nicht wunderschön? 

Eines ist sicher, der Lake District bringt nicht nur Dichter und Denker ins Schwärmen. Lass´ dich von der romantischen Landschaft verzaubern und tauche ein in die mystischen Täler und Wälder Englands!

Paula Krüger

Ähnliche Beiträge

>