min read-August 3 2022

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Die Kulturrouten Europas

Vermutlich hast du schon einmal vom Jakobsweg nach Spanien gehört, aber wusstest du, dass es über Europa verteilt, noch mehr solcher thematischen Kulturrouten gibt? Der populäre Jakobsweg nach Santiago de Compostela war nur der erste von vielen.

Das Konzept der Kulturrouten wurde 1985 von der Europäischen Kommission gestartet und hat sich nun auf über 45 Strecken in mehr als 60 Ländern erweitert. Es ist der perfekte Beweis dafür, dass wir als Gesellschaft zusammengehören und ist deine Chance, die Länder Europas neu kennenzulernen. Alle im Detail aufzubereiten, würde viel zu viel werden, dennoch wollen wir dir einige von ihnen grob vorstellen und hoffentlich deine Neugier wecken noch mehr zu entdecken!

Was sind die Kulturrouten überhaupt?

Das Ziel

Das Ziel der Kulturrouten ist recht simpel: Menschen und Länder zusammenbringen. In unserer europäischen Vielfalt teilen wir Geschichte, Kultur und Kunst, wieso also nicht diese Gemeinsamkeiten feiern und würdigen? Reise durch Raum und Zeit, mit einem Gefühl von europäischer Gemeinschaft, wie du es zuvor noch nicht erlebt hast.

Auf jeder Route kannst du dir sicher sein einzigartigem und neuem zu begegnen. Dir wird nämlich noch einiges mehr geboten als der einfache Weg – von Führungen und informativen Veranstaltungen zu Märkten und Festivals. Ideal also, um Gleichgesinnte zu treffen und das Zusammenspiel der Kulturen hautnah zu erleben.

Globus mit Europas Kulturrouten

Arten von Kulturrouten

Auch wenn man bei dem Begriff „Kulturroute“ von befestigten Wegen ausgehen könnte, ist das nicht immer der Fall. Einige Routen, wie der Jakobsweg, geben durchaus konkrete Strecken vor, die du auf den Spuren alter Zeiten ablaufen kannst.

Andere hingegen beruhen einfach nur auf thematischen Bezügen zueinander, ohne dir einen genauen Weg vorzugeben. Es sind also eher „imaginäre“ Routen. Die Europäische Keramikstraße zum Beispiel verbindet Orte über den Kontinent hinweg, die mit Keramikprodukten zu tun haben.

Die Mehrdeutigkeit könnte sich durch das Englische „a way to connect people“ entwickelt haben, wo „way“ sowohl den physischen Weg meinen kann als auch andere Arten Menschen zu verbinden. Informiere dich also am besten vor deiner Reise über den genauen Routenverlauf und wie du von einem Ort zum nächsten kommst!

Die Kulturrouten

Bislang existieren 48 Routen (2022), die jedoch ständig erweitert, bewertet und überarbeitet werden. Wir haben versucht einige davon grob thematisch zu gliedern, damit du einen guten Überblick hast und weißt, was dich erwarten könnte.

Auf den Spuren von Gruppen

Mit den Kulturrouten kannst du dich in die Zeiten alter Bevölkerungen Europas begeben. So kannst du den Wikingern des achten bis elften Jahrhunderts auf der Route der Wikinger durch 13 Länder folgen. Die Wikinger waren Experten im Schiffsbau und der Seefahrt, entsprechend kannst du dich teilweise sogar auf Wasserwege einstellen. Dich erwarten die unterschiedlichsten Wikinger‑Sehenswürdigkeiten mit Wikinger‑Märkten als Highlight.

Andere Gruppen, denen du folgen kannst, sind die Routen der Phönizier, ein altertümliches Volk der östlichen Mittelmeerregion, die dich über drei Kontinente und über 100 Städte führen. Oder du wählst die Spuren der Hugenotten und Waldenser, die ins in Exil in protestantische Länder flüchteten. Dieser wurde so angelegt, dass du jede Menge über Themen wie Exil, Migration und Integration lernen und dich weiterbilden kannst.

Netzwerke durch Kulturrouten

Über die Zeit hinweg gab es die verschiedensten Zusammenschlüsse und Netzwerke von Menschen und Ländern. Die Hanse zum Beispiel kann als Vorgänger der Europäischen Union betrachtet werden und ist somit überaus wertvoll bei dem Gedanken einer gemeinsamen europäischen Vergangenheit. Sie ist auch ein Beispiel für eine Route ohne konkreten Weg, stattdessen kannst du frei die Städte bereisen, die dich interessieren.

Geografische Räume

Logischerweise können sich Routen auch auf bestimmte geografische Erscheinungen konzentrieren. Die Eisenroute in den Pyrenäen erstreckt sich über die gesamte Länge der europäischen Gebirgskette – Frankreich, Spanien, Andorra.

Die Region ist als große Eisenerzquelle wichtig für die internationale Eisenindustrie, sodass es hier viele typische Minen und Eisenhütten zu sichten gibt. Die Eisenstraße zählt zu einer der einfacheren Routen und ist somit für alle geeignet, die durch eine industriell geprägte und dennoch wunderschöne Berglandschaft schlendern wollen.

Wein

Auch der Weinanbau hat die Geografie und Landschaft stark geprägt, sodass er in Europa von hoher Bedeutung ist. So kannst du unter anderem der Route der Römischen Kaiser und des Weins entlang der Donau folgen. Wandere durch die malerischen Regionen der ehemaligen römischen Donaugrenze, an der damals bergeweise Wein angebaut wurde.

Die Tradition der Weinproduktion besteht auch heute noch in einigen Regionen. Auf der Iter Vitis kannst du die Wege der Weinberge in der faszinierenden Natur von 20 Ländern bestaunen. Wenn du dieses Thema besonders spannend findest, dann schau doch auch einmal bei unserem Artikel zur Kulturroute des Ölbaums vorbei!

Historische Regionen

Verschiedene Orte können ebenso durch gemeinsame geschichtliche Ereignisse in Verbindung zueinanderstehen. Die Route der Befreiung Europas beispielsweise erinnert an das Ende der nationalsozialistischen Zeit und des Zweiten Weltkriegs.

Die Straße des Eisernen Vorhanges bezieht sich wiederum auf die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg als Ost- und Westeuropa voneinander abgeschottet waren. Auf mehr als 10 000 Kilometern Fahrradweg wird einerseits auf die Ideologien des Kalten Krieges eingegangen, aber auch der Frieden nach dem Fall des Eisernen Vorhangs gefeiert.

Über Jahre hinweg war die Region zwischen Frankreich, Deutschland, Belgien und Luxemburg hart umkämpft. Daraus entwickelte sich eine einzigartige Szenerie mit so einigen Burgen und Festungen, die dem Schutz vor Auseinandersetzungen dienten. Die Festungsstädte der Großregion führt dich durch bemerkenswerte Landschaften vorbei an zwölf Bauwerken vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert. Das alte Schlachtfeld hat sich somit in einen Ort des friedlichen Zusammentreffens gewandelt.

Historische Persönlichkeiten

Einige Wegnamen orientieren sich sogar an ganz bestimmten historischen Persönlichkeiten. Auch auf Charaktere wie Napoleon Bonaparte wirst du hier treffen. Trotz negativer Ereignisse hat er ein mächtiges Erbe mit der Neuordnung Europas hinterlassen. Du möchtest mehr erfahren? Begib dich auf die Destination Napoleon durch 50 Städte in 10 Ländern, bei der du Napoleon von allen Seiten, gut und schlecht, kennenlernen wirst.

Religion

Religion bringt viele Menschen zusammen, kein Wunder also, dass es jede Menge religiöse Routen gibt. Die schon seit dem Mittelalter bekanntesten Pilgerwege sind die Jakobswege nach Santiago de Compostela, die 1987 als erste europäische Kulturroute ausgezeichnet wurden. Zahlreiche Reisende pilgern jedes Jahr in die nordspanische Stadt für die sterblichen Überreste des Heiligen Jakobus. Der Weg hat so viele, teils unerforschte, Abzweigungen und Teilstrecken, dass du ihn im Grunde überall beginnen kannst, auch vor deiner Haustür. Einige, die es ganz authentisch wollen, pilgern den Weg sogar mit Pferd oder Esel, es ist aber auch völlig in Ordnung, wenn du dich entscheidest, zu Fuß zu gehen. Egal welchen Weg und welche Weise du wählst, auf dich warten die unterschiedlichsten Landschaften und Aussichten.

Wegweiser nach Santiago de Compostela

Kunst

Auf der Suche nach Inspiration oder Gleichgesinnten reisten die verschiedensten Künstler durch Europa und Umgebung. Bewege dich auf ihren Spuren, um vielleicht auch auf neue Ideen zu kommen.

Die Europäischen Mozart-Wege zeigen dir den Kontinent aus der Sicht des erfolgreichen österreichischen Komponisten. Und das ist so einiges, denn Mozart befand sich mehr als zehn Jahre auf Reisen, um sich weiterzubilden und mit anderen Künstlern auszutauschen. Korrespondenzen und Originaldokumente aus der Zeit, erlauben es nun auch dir dieselben Orte zu besuchen. Insgesamt ergeben sich daraus zehn Länder, darunter auch die USA, und über 200 Sehenswürdigkeiten.

2022 neu eingeführt wurden weiterhin die Europäische Märchenroute und die Women Writers Route. Besuche mit der ersten die magischsten Orte deiner Kindheit oder folge den Autoren dieser Kreationen, die nicht aus unserem Leben wegzudenken sind. Auch thematische Freizeitparks erwarten dich auf der Route, die für jede Altersgruppe geeignet ist.

Die Women Writers Route hingegen folgt ausgewählten, häufig überschatteten weiblichen Schriftstellerinnen, ihrem Leben und ihrem künstlerischen Schaffen im 19. und 20. Jahrhundert. Dabei liegt der Fokus insbesondere auf den osteuropäischen Ländern Bulgarien, Kroatien, Montenegro, Polen, Serbien und Slowenien, mit dem Ziel Bewusstsein für diese Frauen zu schaffen.

Auch ganze Stilrichtungen und Architekturstile gestalten Routenwege, die bestimmte Zeiten charakterisiert haben. Dazu gehören die Wege der prähistorischen Steinkunst der ersten Europäer, das Europäische Jugendstil-Netzwerk oder die Impressionismus-Routen des 19. und 20. Jahrhunderts.

Auf der Transromanica kannst du dich von der bedeutenden und alten romanischen Architektur verzaubern lassen, mit ihren Rundbögen, symmetrischen Flächen und Würfelkapitellen. Die Route zwischen Ostsee und Mittelmeer wird dich mit ihrer Harmonie bestimmt vollkommen vereinnahmen.

Imaginäre Kulturrouten

Wie bereits erwähnt, gehören zu den Kulturrouten auch „imaginäre“ Wege, die gemeinsame thematische Schnittpunkte besitzen und meist wichtige Bestandteile europäischer Kultur sind. Einige Beispiele sind die Europäische Keramikstraße, die Europäische Route der Friedhofskultur und die Europäische Route der Historischen Gärten.

Die Europäische Route historischer Thermalstädte mag zunächst sonderbar klingen, ergibt bei näherer Betrachtung aber durchaus Sinn. Baden Baden, Bath und Karlovy Vary sind nur einige bekannte Beispiele innerhalb Europas für eindrucksvolle Thermalbäder alter und neuer Zeiten.

Kulturrouten in Karlsbad

Fazit

Der Europarat hat eine erhebliche Auswahl an Kulturrouten aufbereitet und so zahlreiche Themengebiete abgedeckt. Es wird sich mit Sicherheit für jeden etwas finden, auch für dich!

Wenn dich eine Route ganz besonders interessiert, kannst du auch mal beim Europarat selbst vorbeischauen für noch detailliertere Einblicke und noch mehr Routen.

Sie lassen Grenzen verschwimmen, indem sie europäische Geschichte neu beleuchten und eine gemeinsame Gesellschaft in den Vordergrund stellen. Erlebe das einzigartige Gefühl von Zusammengehörigkeit mit anderen Reisenden und erfreue dich an immer wechselnden Landschaften. Hier ist der Weg das Ziel!

Lass dir dieses unvergleichliche Abenteuer nicht entgehen, bei dem du enorm viel über Europa, Geschichte und Menschen lernen wirst!

Sophie Bikkel

Ähnliche Beiträge

>