Koh Lanta – Die unbekannte Insel Thailands

Hast du schon mal darüber nachgedacht, eine Reise in das ferne Thailand zu unternehmen? Aber dir sind die vielen Tourist*innen, die ebenfalls gerne ihren Urlaub in diesem fernöstlichen Land verbringen, ein Dorn im Auge?

Nun, dass Thailand vor allem bei Backpacker*innen nicht gerade eine unbekannte Destination ist, wirst du bestimmt schon wissen. Aber das muss noch lange nicht bedeuten, dass du dieses wundervolle Land jetzt von deiner Bucket List streichen musst. Denn es gibt auch noch die Nebensaison, wo du nicht allzu viele Tourist*innen findest. Oder du suchst dir einfach eines der Reiseziele im Land, welches noch nicht dem Massentourismus verfallen ist.

Eines von ihnen ist die Insel Koh Lanta. Was dich dort erwartet und was du so alles über diese Destination wissen solltest, erfährst du, wenn du diesen Artikel weiterliest.


Was macht Koh Lanta so besonders?

Koh Lanta ist eine der Inseln in Thailand, die nur von wenigen Tourist*innen besucht wird. Trotzdem verfügt sie über eine hervorragende touristische Infrastruktur, welche es dir einfacher macht, die Insel zu erkunden.

Außerdem gibt es viele Sehenswürdigkeiten, die du auf Koh Lanta entdecken kannst, aber auch die Strände sind einfach nur atemberaubend. Des Weiteren eignet sich Koh Lanta hervorragend für verschiedene Ausflüge auf eine der benachbarten Inseln.


Die Natur von Koh Lanta

Auch die Natur ist einer der zahlreichen überzeugenden Gründe, Koh Lanta auf deine Bucket List zu setzen. Sei es der tropische Dschungel oder die imposanten Berge, die Insel wird dich immer wieder zum Staunen bringen. Und von dem märchenhaften Sonnenuntergang, den du hier beobachten kannst, wollen wir erst gar nicht anfangen zu schwärmen.


Die Einwohner*innen der Insel

Wenn du Koh Lanta mit dem Rest Thailands vergleichst, dann wirst du schnell bemerken, dass sich die Insel davon in der Tat extrem unterscheidet. Dies liegt vor allem daran, dass die Einwohner*innen der Insel im Gegensatz zu den meisten Thailänder*innen keine Buddhist*innen sind, sondern Muslim*innen. Dies ist so, weil sich Koh Lanta sehr nahe am südlichen Nachbarstaat Malaysia befindet und sich dort vor allem malaysische Fischer niedergelassen haben. Statt riesigen Tempeln wirst du also eher Moscheen finden.

Der Islam wird hier allerdings nicht so streng ausgelegt. Zwar wirst du hier eher auf Gerichte mit Schweinefleisch verzichten müssen, aber die Einheimischen lieben es, zu feiern und Zeit in einer der Bars zu verbringen. Außerdem sind Muslim*innen vor allem dafür bekannt, äußerst gastfreundlich zu sein. Dies ist nämlich ein wichtiger Teil ihrer Religion, du wirst also immer wieder auf hilfsbereite Menschen stoßen.

Koh Lanta aus der Vogelperspektive

Wie du nach Koh Lanta gelangst

Um nach Koh Lanta zu gelangen, musst du glücklicherweise nicht erst stundenlang durch die Gegend reisen oder tagelang nach einem möglichen Anreiseweg suchen. Am einfachsten ist es, wenn du von Krabi aus einfach mit dem Bus anreist, wobei du über eine Fähre vom Festland aus auf die Insel kommst.

Außerdem kannst du von mehreren thailändischen Städten aus, wie etwa der Hauptstadt Bangkok, mithilfe eines Flugzeugs auf die Insel kommen. Aber auch vom Ausland bieten dir günstige Fluggesellschaften wie Air Asia oder Scoot preiswerte Flüge von Kuala Lumpur oder Singapur aus an.

Selbstverständlich kannst du auch über eine Fähre nach Koh Lanta gelangen. Falls du dich für diese Art der Anreise entscheidest, solltest du jedoch auf die richtige Reisezeit achten. Die Fähren zwischen den anderen Inseln Thailands verkehren nur während der Trockenzeit. In der Regenzeit wird es dementsprechend schwieriger, von einer der anderen Inseln aus auf Koh Lanta zu gelangen.


Wann ist die beste Reisezeit?

Die Trockenzeit

Die meisten Reisenden besuchen Koh Lanta während der Trockenzeit, welche von November bis März ist. Dann ist das Wetter angenehm warm und es ist überwiegend trocken. Vor allem, wenn du dich am Strand entspannen willst, ist dies die optimale Zeit, um eine Reise auf Koh Lanta zu unternehmen.

Während diesem Zeitraum ist auch das Meer herrlich ruhig. Wenn du also Lust darauf hast, ein paar Runden im warmen Wasser zu schwimmen oder mal beim Tauchen die Unterwasserwelt zu erkunden, solltest du ebenfalls deine Reisezeit in die Trockenzeit legen.

Außerdem ist dieser Zeitraum besonders geeignet, wenn du auch ein paar Ausflüge zu den benachbarten Inseln machen möchtest. Dann verkehren regelmäßig Fähren, was während der Regenzeit aus Sicherheitsgründen nicht der Fall ist.

Allerdings bedeutet dies auch, dass du während dieser Zeit deutlich mehr für die Unterkünfte zahlen musst als während der Regenzeit. Vor allem über Weihnachten steigen die Preise für die Gasthäuser extrem an.


Die Regenzeit

Wenn du lieber günstig verreisen möchtest, dann ist die Regenzeit von Mai bis September ein guter Zeitraum, um dich auf Koh Lanta aufzuhalten. Allerdings solltest du dann nicht erwarten, dass du allzu vielen Aktivitäten nachgehen kannst. Fähren verkehren während dieser Zeit zum Beispiel überhaupt nicht, außerdem sind einige Hotels und Restaurants nur während der Trockenzeit geöffnet. Dafür kosten die Übernachtungen in der Regel nur die Hälfte dessen, was du in der Trockenzeit bezahlst.

Nur weil es Regenzeit heißt, bedeutet dies nicht, dass es permanent einen Wolkenbruch gibt. Es regnet nur öfter als zur Trockenzeit, das ist der einzige Unterschied. Es kann also sowohl mehrere Tage in Folge regnen, aber du kannst auch öfters mal ein paar Wochen erleben, an denen kein einziger Regentropfen herunterfällt. Natürlich kann es auch sein, dass du den Niederschlag vielleicht gar nicht mitbekommst, weil es zum Beispiel nur in der Nacht regnet, während du schläfst.

Während der Regenzeit sind auch die Strände deutlich leerer. Vor allem das Meer ist während dieser Jahreszeit merkbar rauer, zum Schwimmen oder Tauchen eignet sich dies eher weniger. Außerdem spült die See auch öfters mal Müll an den Strand, was den sonst paradiesischen Eindruck extrem mindert.


Der Übergang zwischen den beiden Jahreszeiten

Die Monate April und Oktober eignen sich hervorragend für deine Reise auf Koh Lanta. Dann hast du fast alle Vorteile der Trockenzeit und kannst dich trotzdem über günstige Preise freuen. Allerdings solltest du bedenken, dass es vor allem während des Übergangs von der Trockenzeit zur Regenzeit auf dieser südthailändischen Insel ziemlich heiß werden kann.

Palmen


Was du auf Koh Lanta machen kannst

Spaziergang am Long Beach

Der Long Beach trägt seinen Namen völlig zu Recht. In der Tat ist dieser riesige Strand im Norden der Insel der längste auf Koh Lanta. Zudem handelt es sich dabei auch noch um einen der schönsten von ihnen.

Entlang des Strands findest du auch zahlreiche Unterkünfte und Restaurants. Wenn du also innerhalb kurzer Zeit an den Strand gelangen willst, dann können wir dir nur empfehlen, dir genau hier ein Gasthaus zu buchen.

Der Sand, den du hier am Strand vorfindest, verfügt über eine traumhafte goldene Farbe. Zudem ist das Wasser während der Trockenzeit herrlich warm und absolut klar. Darin zu schwimmen oder zu tauchen ist eines der Erlebnisse, die du garantiert nicht so schnell vergessen wirst. Aber auch der Sonnenuntergang gehört zu den schönsten Fotomotiven, die du hier vorfinden wirst.

Im Süden von Long Beach kannst du des Weiteren auch noch ein paar kleine, wunderschöne Buchten finden. Vor allem die Relax Bay und der Secret Beach gehören zu den Ecken, die dir garantiert den Atem rauben werden.

Strand von Koh Lanta

Erkunde die Strände im Süden von Koh Lanta

Die Strände im Süden Koh Lantas sind ebenfalls beeindruckend. Vor allem die Buchten, wie etwa die Bamboo Bay, die Waterfall Bay und die Kantiang Bay solltest du unbedingt auf deine Bucket List packen.

Der Süden eignet sich aber auch dann, wenn du ein paar Wanderungen durch die malerische Landschaft machen möchtest. Vor allem beim Weg zur Waterfall Bay kommst du an ein paar spektakulären Wasserfällen vorbei.


Besuche den Koh Lanta Nationalpark

Dieser Nationalpark kostet zwar 200 Baht Eintritt, aber eignet sich hervorragend, um ein paar Wanderungen zu unternehmen. Vor allem der Leuchtturm und die weiten Strände sind beliebte Ausflugsziele für Besucher*innen dieses Parks.

Allerdings solltest du hier auch etwas vorsichtig sein. Es gibt hier zum Beispiel Affen, die gerne mal etwas aus den Taschen ahnungsloser Reisender stehlen. Vor allem dann, wenn du etwas zum Essen dabeihast. Zu deiner eigenen Sicherheit ist es natürlich von Vorteil, wenn du dich im Voraus gegen Tollwut impfen lässt. Sollte dies nicht der Fall sein, solltest du dich, falls du von einem Tier gekratzt oder gebissen wirst, so schnell wie möglich zu einem Arzt bzw. einer Ärztin begeben.


Besuche die Altstadt von Koh Lanta

Erwarte beim Begriff „Stadt“ in diesem Fall keine richtige Stadt. Es handelt sich hierbei eher um ein kleines Dorf, aber das Attribut „alt“ passt dafür perfekt. Du findest die Altstadt an der Ostküste von Koh Lanta.

Vor allem die Bambushütten und die Häuser aus Holz machen den Reiz dieser idyllischen Siedlung aus. Aber auch der atemberaubende Blick auf das klare Meer ist auf keinen Fall zu unterschätzen.

Außerdem findest du hier auch noch einige Restaurants. Wenn du dich also nach einigen Ausflügen auf Koh Lanta erholen willst, dann bist du hier definitiv an der richtigen Adresse. Und falls du auf der Suche nach einem Souvenir bist, findest du dafür ebenfalls ein paar Geschäfte.


Fazit

Koh Lanta ist eines der eher unbekannten Reiseziele in Thailand, aber verfügt dennoch über eine hervorragende Infrastruktur. Du musst dich also nicht darauf einstellen, an einen Ort zu reisen, an dem du keine Straßen vorfindest oder in der wilden Natur übernachten musst.

Die Insel ist wahnsinnig vielseitig, du kannst sowohl durch den Nationalpark Koh Lanta laufen, im Dschungel ein unvergessliches Abenteuer erleben oder dich einfach nur am Strand entspannen. Aber eines ist auf jeden Fall sicher, du wirst deine Zeit auf Koh Lanta mit vollen Zügen genießen.

Ähnliche Beiträge

September 15, 2021

Entdecke hier die interessantesten Fakten und die Top 10 Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt von Thailand: Bangkok!

Weiterlesen
Bangkok: die Hauptstadt Thailands – die Top 10 Sehenswürdigkeiten

May 27, 2021

Du wolltest schon immer einmal nach Thailand? Dann solltest du dir die Hauptstadt Bangkok keineswegs entgehen lassen!

Weiterlesen
Bangkok, die atemberaubende Hauptstadt Thailands

May 26, 2021

Die UNESCO-Weltkulturerbestätte Ayutthaya in Thailand verrät dir einiges über die Vergangenheit des Landes. Besichtige doch einen der Tempel!

Weiterlesen
Die Ruinenstadt Ayutthaya, Thailands ehemalige Hauptstadt

May 19, 2021

Koh Phangan – die Mischung aus wundervoller Natur und aufregendem Nachtleben dank der Full Moon Partys sind ideal für Backpacker!

Weiterlesen
Koh Phangan – Thailands Backpacker-Traum

April 9, 2021

Die Insel Koh Chang ist eine der Inseln Thailands, die noch relativ unberührt vom zunehmenden Tourismus innerhalb des Landes geblieben ist.

Weiterlesen
Die schönsten Strände auf Koh Chang

April 9, 2021

Eines der schönsten Reiseerlebnisse hatten wir im Khao Sok Nationalpark in Thailand, der problemlos als Geheimtipp bezeichnet werden kann.

Weiterlesen
Der Nationalpark Khao Sok
>