Kapstadt: Ein Ferienparadies

Kapstadt mit dem berühmten Tafelberg im Hintergrund gehört zu den beliebten Orten Südafrikas. Hier erfährst du, wieso auch du einmal nach Kapstadt reisen solltest und was du in den Kapprovinzen so erleben kannst.


Anreise nach Kapstadt

Kapstadt, am Fuße des Tafelbergs wird von zwei verschiedenen Ozeanen eingeschlossen – dem Atlantischen und dem Indischen Ozean. Es gibt die Möglichkeit mit Lufthansa direkt von den internationalen Flughäfen München und Frankfurt abzufliegen. Der Flug dauert ungefähr 13 Stunden.

Sonnenuntergang in Kapstadt

Die Stadt

Kapstadt hat eine sehr interessante Geschichte und datiert auf die Zeit der Kolonialisierung zurück. Es ist ein Ort der Geschichte und der Kultur, den du nicht verpassen solltest!

Aufgrund ihrer interessanten Geschichte verfügt die Stadt über zahlreiche Museen. Schockierend, aber auch sehr interessant, ist das District Six Museum. Dieses gibt dir einen Einblick in die Zeit der ApartheidFür Naturliebhaber gibt es das Iziko South African Museum, welches dir einen Überblick über die Naturgeschichte und Anthropologie Kapstadts gibt.

Andere spektakuläre Sehenswürdigkeiten sind das schöne Rathaus (City Hall) und das elegante Theater Artscape. Schauspiel ist sehr populär in Südafrika, vor allem am Westkap (siehe auch Stellenbosch). Das beliebtes Artscape Theater ist ein absolutes Muss, wenn du Kapstadt besuchst! Lass dich von spannenden Theaterstücken, mitreißenden Musicals, verzaubernden Balletts oder sensationellen Opern begeistern.

Rathaus von Kapstadt

Außerdem gibt es auch die sehenswerten kleinen bunten Häuser – im Bo Kaap Viertel im Zentrum der Stadt. Diese bunte Häuserreihe wurde Mitte des 18. Jahrhunderts errichtet und sorgt für ein farbenfrohes Fotomotiv. Auch berühmt ist der Coon Carnival – eine große Straßenparty, die am 2. Januar hier stattfindet.

Sehr beliebt ist zudem das Castle of Good Hope. Es wurde zwischen 1666 und 1679 errichtet und ist heutzutage das älteste Kolonialgebäude in Südafrika. Es ersetzt ein anderes, älteres Fort, das aus Lehm und Holz errichtete Fort de Goede Hoop. Dieses wurde von Jan van Riebeeck angefertigt. Es gibt täglich geführte Touren durch das eindrucksvolle Bauwerk. Um 10 Uhr an jedem Wochentag wird ein Böllerschuss mit der Kanone abgegeben.  

Du solltest unbedingt auch die Sea Point Promenade besuchen. Hier gibt es nämlich den ersten erbauten Leuchtturm an der südafrikanischen Küste am Green Point. Er wurde 1824 errichtet und ist heute ein nationales Denkmal.


Robben Island

Die etwa 12 Kilometer von Kapstadt entfernte Insel ist ziemlich bekannt. Sie wurde in der Zeit der Apartheit als Gefängnis genutzt, in dem die Gegner der Regierung untergebracht wurden. Der bekannteste Insasse der Gefängnisinsel war der weltberühmte Nelson Mandela. Besuche seine Gefängniszelle, wo er über 20 Jahre lang inhaftiert war. Täglich fahren Boote auf diese bekannte Gefängnisinsel. Also statte Robben Island doch einmal einen Besuch ab. Außerdem wurde die Insel 1999 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt.


Der Tafelberg (Table Mountain)

Der Name des Tafelbergs kommt von seinem flachen Plateau und der manchmal überhängenden Wolkendecke. Daher sieht dieser Berg manchmal wie ein Tisch mit einer Tischdecke aus.

Es gibt zwei Möglichkeiten zum Gipfel zu gelangen – entweder mit der Seilbahn oder über einen wunderschönen Wanderweg. Der Wanderweg startet am Botanischen Garten Kirstenbosch. Wir empfehlen den wunderschönen Skeleton Gorge Trail zu wählen.

Oben auf dem flachen Plateau findest du ein Restaurant, ein Café und einen Shop. Genieße das atemberaubende Panorama und lass dich von dem wunderschönen Ausblick verzaubern.

Ausblick vom Tafelberg

Botanischer Garten Kirstenbosch

Der Botanische Garten in Kirstenbosch ist einer der schönste Gärten der Welt. Riesige Bäume, grüne Wiesen und heimischen Pflanzen der Kapregion laden dich zum Picknick ein. Hier gibt es herrliche Spazierwege, sowie einen 130 Meter langen Baumwipfelpfad namens Centenary Tree Canopy Tree Walkway mit spektakulären Aussichten. Der Garten ist täglich von 8 Uhr bis 19 Uhr geöffnet und ist zuganglich gegen eine geringe Gebühr. Kostenlose Führungen werden vor Ort angeboten.

Sehr empfehlenswert sind außerdem die Kinoabende und Konzerte, die unter freiem Himmel stattfinden. Sie finden immer zwischen November und April statt.


V&A Waterfront

Durch die bezaubernde Lage am Wasser gilt die V&A Waterfront als eine der größten Attraktionen von Kapstadt. Die Victoria & Alfred Waterfront (V&A Waterfront) verfügt über viele Restaurants, Handwerksmärkte, Essensstände, Museen und eine große Shopping Mall. Die brausende Atmosphäre hier sorgt für ein beliebtes Ausflugsziel!

Hier befindet sich auch das sehr beliebte Zeitz Mocaa Museum. Es gilt als eines der größten Museen für zeitgenössische afrikanische Kunst weltweit.

Vor allem kannst du von hier aus spektakuläre Bootstouren und Ausflüge aufs Meer unternehmen. Wir empfehlen eine Sunset Cruise auf dem Segelboot, um den Tag abzuschließen. Nur eine kleine Vorwarnung: Manchmal muss du mit Wind in Sturmstärkte kämpfen. Also sei darauf gefasst und ziehe dich warm an!

Hafen von Kapstadt

Weitere Sehenswürdigkeiten in Kapstadt

Wir empfehlen vor allem die Touren mit den roten Bussen, welche dich zu fast allen populären Sehenswürdigkeiten bringen. Es gibt auch die Möglichkeit mit dem Helikopter die atemberaubende Aussicht über Kapstadt zu genießen.

Kapstadt und seine Umgebung ist ein Paradies für Weinliebhaber! Besuche Constantia mit seinen luxuriösen Villen und mache die hoch gelobte Constantia Wine Route. Diese führt dich zu verschiedenen Weingütern wie Buitenverwachting, Steenberg, Klein Constantia usw.


Signal Hill & Lions Head

Für Wanderer und Naturliebhaber gibt es zwei weitere bekannten Berge oberhalb der Stadt: Signal Hill und Lions Head. Signal Hill ist 350 Meter hoch und ist bekannt für seinen Aussichtspunkt, von dem du ganz Kapstadt sehen kannst. Es lohnt sich am Abend mit dem Auto hinaufzufahren, um den schönsten Sonnenuntergang der Welt und die bezaubernden Lichter der Stadt zu bewundern.

Man kann nur zur Fuß auf den 669 Meter hohen Lions Head. Der Rundweg dauert etwa zwei Stunden bis auf den Gipfel des Berges und zum Ende wird der Wanderweg auch noch zu einem aufregenden Klettererlebnis. Unterhalb des Lions Head liegen die zwei bekanntesten Strände Südafrikas: Camps Bay und Clifton Beach. Sie sind perfekt zum Sonnen, Baden und Surfen.


Kap-Halbinseln

Wenn du längere Zeit in der Stadt bleibst, kannst du auch die charmante Kap-Halbinsel erkunden. Nimm dir ruhig zwei bis drei Tage dafür Zeit und entdecke die Umgebung rund um Kapstadt. Fange am besten an mit dem legendären Chapmans Peak Drive – der schönsten Panoramastraße der Welt. Hier warten einige spektakuläre Aussichtspunkte auf dich. Fahre die Küstenstraße entlang und besuche die zahlreichen malerischen Strände wie Llandudno und ruhigen Dörfer wie Muizenberg bis zum Kap der Guten Hoffnung und Cape Point.

1939 wurde das Kap der Guten Hoffnung zum Naturschutzgebiet ernannt – dem Cape of Good Hope Nature Reserve mit insgesamt 8.000 Hektar Fläche. Das Highlight ist bestimmt der 238 Meter hohen Leuchtturm am Cape Point. Die besonders schöne Panoramaaussicht ist unvergesslich!

Der südlichster Punkt Südafrikas liegt 150 Kilometer östlich vom Kap der Guten Hoffnung am Cape Agulhas. Hier kannst du auch den hübschen Leuchtturm besuchen.


Tagesausflüge ab Kapstadt

Simon’s Town

Die Hauptattraktion der Kap-Halbinsel und ein sehr beliebtes Ziel ist die Pinguinkolonie bei Boulders Beach. Hier leben Brillenpinguine (Cape African Penguins) und gegen eine geringe Gebühr kannst du sie besuchen.

Mache viele tolle Fotos und nutze diese Gelegenheit mit den Pinguinen zu schwimmen. Eine andere Möglichkeit ist eine Kajak-Tour rund um den Boulders Beach, um die süßen Pinguine vom Wasser aus zu beobachten.

Pinguine am Boulders Beach

Hermanus

Ungefähr 115 Kilometer südlich von Kapstadt liegt eines der weltweit schönsten Ziele für Walbeobachtungen: Hermanus. Es ist ein Hotspot, insbesondere wenn hier die Wale während des Südwinters und-frühlings vor der Küste tummeln.

Du kannst die Wale aber auch vom Land aus bestaunen. Es gibt dort einen 11 Kilometer langen Wanderweg namens Hermanus Cliff Path, der zu vielen Aussichtspunkten führt. Sehr beliebt sind aber auch die Bootstouren, bei denen du direkt in Kontakt mit den gigantischen Meeresbewohnern kommst. Das Highlight ist das Hermanus Whale Festival, das jedes Jahr im September stattfindet. Die beste Reisezeit, um die meisten Wale zu sehen, ist zwischen Juni und Dezember.

Außerdem ist Hermanus auch eine malerische Stadt, die früher ein kleines Fischerdorf war. Mache einen Spaziergang durch den alten Hafen und besuche das Old Harbour Museum, das Artefakte aus der Fischereitradition zeigt. Verpass nicht die Gelegenheit, die Kunstgalerien, Boutiquen und Kunstgewerbeläden zu erkunden. Bei den Strandrestaurants kannst du frischen Fisch genießen.  

Hermanus Küste

Stellenbosch

Stellenbosch wurde im Jahre 1679 von Simon van der Stell gegründet und ist somit die zweitälteste Stadt des Landes. Der malerische Ort verfügt über zahlreiche Museen, Theater und Eichen überwachsene Straßen. Das wichtigste Wahrzeichen der Stadt ist die 1863 eröffnete Stellenbosch Universität.   

Die Geschichtsliebhaber unter euch werden vor allem das Stellenbosch Museum lieben. Es umfasst eine Tour von vier alten Häusern aus verschiedenen Zeiträumen der Stadtgeschichte. Am eindrucksvollsten sind immer die kapholländisch-viktorianischen Häuser. Auch spannend sind das Bletterman House und die kleinen hübschen Geschäfte wie Oom Samie se Winkel.

Stellenbosch ist ein Zentrum für Kultur und Geschichte. Es lohnt sich auf jeden Fall, das Woordfees zu erleben. Dazu gehören über 500 Musik- und Theaterstücke, welche an spektakulären Veranstaltungsorten wie Endler Hall und Oude Libertas Amphitheatre stattfinden.

Die malerische Stadt ist berühmt aufgrund ihrer erstklassigen Weine und hat ausreichend Restaurants im Angebot. Weinliebhaber sollten Weingut Kleine Salze und Weingut Delheim auf jeden Fall nicht verpassen!

Stellenbosch Stadt

Fazit

Südafrika hat so viel zu bieten, aber Kapstadt und die atemberaubende Kap-Halbinsel sind besonders beeindruckend. Es bietet für jeden etwas: Geschichtsliebhaber, Weinkenner, Sportler und Naturliebhaber. Mache eine Sunset Cruise am V&A Waterfront. Fahre die 114 Kurven des Chapmans Peak Drive, erkunde die Umgebung und verliere dich in die Schönheit der mächtigen Berge, welche dir einen magischen Ausblick bieten.

Ähnliche Beiträge

June 8, 2021

Wenn du nach Südafrika fährst, sollest du unbedingt die atemberaubende Provinz Mpumalanga und den dortigen Krüger Nationalpark besuchen.

Weiterlesen

May 19, 2021

Die malerische Westküste Südafrikas lohnt sich definitiv. Wie wäre es mit einem Roadtrip, bei dem du alle Highlights entdecken kannst?

Weiterlesen

May 14, 2021

Wie wäre es mit einem Roadtrip entlang der Garden Route in Südafrika? Plane auf jeden Fall einen Zwischenstopp in Knysna ein!

Weiterlesen

May 13, 2021

Du fragst dich, was es mit der Apartheid in Südafrika auf sich hat, wie es dazu kam und wie die Lage heute aussieht? Hier erfährst du es!

Weiterlesen

May 12, 2021

Oft wird Südafrika auch als Regenbogennation bezeichnet – kein Wunder bei der Multikulturalität. Wie dies zustande kam, erfährst du hier!

Weiterlesen

May 3, 2021

Du planst gerade, nach Namibia zu reisen, aber bist verunsichert, wie dieses afrikanische Land in Punkten Sicherheit aufgestellt ist? Hier verraten wir dir die Lage vor Ort.

Weiterlesen
>