Backpacking Südafrika

Hey Backpacker und alle, die es werden wollen!

‘Die ganze Welt in einem Land’ - mit diesem Slogan wirbt Südafrika. Nirgendwo sonst auf der Welt sind so viele Landschaftsformen vereint - von Hochgebirgen, Wüsten und Sümpfen über Wälder, Küsten, Wiesen, Subtropen und viele mehr. In dieser wilden Landschaft sind zahlreiche Tierarten zuhause. In Südafrika stößt du unter anderem auf Pinguine, Giraffen, Elefanten, Flusspferde, Hyänen, Löwen, Nashörner und Leoparden. Dass macht das Land zum ‘place to be’ für alle, die schon immer von einer Safari geträumt haben.

Die unzähligen Nationalparks sind ein Paradies für Naturfreunde und Adrenalin Junkies. Ob Hiking, Reiten, Surfen, Tauchen, Sky Diving, Kayaking oder Bungee Jumping - die Liste der angebotenen Outdoor-Sportarten ist endlos. Südafrika hat nicht nur eine abwechslungsreiche Flora und Fauna, sondern zeichnet sich auch durch seine Vielfalt an verschiedenen Kulturen aus. Die Regenbogennation ist von der tragischen Apartheidgeschichte geprägt, die sich vor allem in den Townships zeigt.

Wettermäßig ist man in Südafrika größtenteils auf der Sonnenseite - es ist meist trocken und angenehm warm. Südafrika, ein Ziel, das bisher eher wenige Backpacker auf dem Radar haben, ist das perfekte Einstiegsland in Afrika. Kein anderes Land des Kontinents hat eine vergleichbare Infrastruktur und eine so große Auswahl an preiswerten, schönen Hostels. Die beste Art des Reisens in Südafrika ist ohne Frage ein Road Trip. Einen Mietwagen bekommst du für 25 Tage bereits ab 500 Euro. So kannst du das Land auf eigene Faust erkunden und hast maximale Bewegungsfreiheit. Alternativ  gibt es auch das Baz Bus System, dessen Streckennetz du nach Kauf eines Bus-Passes für einen bestimmten Zeitraum unbegrenzt nutzen kannst. Der Nachteil dessen ist, dass nur bestimmte Hostels angefahren werden und du deine Route nicht individuell planen kannst.

Ein wichtiges Thema bei Reisen in Südafrika ist die Sicherheit. Generell solltest du dich nicht vom Ruf des Landes abschrecken lassen. Achte, wie überall sonst auch, stets auf deine Wertsachen. Vermeide es zudem, nach Einbruch der Dunkelheit durch die Gegend zu laufen und lege auch kurze Strecken per Auto oder Taxi zurück. Informiere dich im Voraus, ob du bestimmte Gegenden alleine erkunden kannst oder lieber organisiert besuchen solltest. Solange du diese Grundsätze beachtest, solltest du keine Probleme haben. Südafrika ist nicht nur super vielseitig, sondern es ist auch ein Land voller Gegensätze. Das macht Backpacking an der Südspitze Afrikas unglaublich spannend und absolut empfehlenswert. Starte dein persönliches Südafrika-Abenteuer und überzeuge dich selbst!

Wir zeigen dir die beste Route.

Städteübersicht

Kapstadt 

Hermanus

Mossel Bay

Wilderness

Storms River

Jeffreys Bay

Hogsback

Coffee Bay 

Durban

Drakensberge 

Kruger NP 

Johannesburg 

  • Kapstadt
  • Hermanus
  • Mossel Bay
  • Wilderness
  • Storms River
  • Jeffreys Bay
  • Hogsback
  • Coffee Bay
  • Durban
  • Drakensberge
  • Kruger National Park
  • Johannesburg

DURBAN

Durban wird wegen der ganzjährig subtropischen Temperaturen auch das ‘Miami des Südens’ genannt und ist einer der beliebtesten Badeorte des Landes.

Die multikulturelle Metropole bietet zudem zahlreiche Attraktionen für Kulturinteressierte. Neben Moscheen, Kirchen und Hindu-Tempeln sind vor allem das Rathaus, die Durban Art Gallery und das KwaMuhle Museum, das die Zeit der Apartheid thematisiert, sehenswert.

Schlendere an der Strandpromenade ‘Golden Mile’ entlang, mache ein Picknick im Botanischen Garten oder nimm an einer geführten Township-Tour teil.

Im Aweh Africa Backpackers zahlst du für eine Nacht im 6er Dorm 12 Euro.

Route und Stationen

Suedafrika Route Map
Landkarte_SouthAfrica

Tag 1 - ​Kapstadt

Tag 2 - ​Kapstadt

Tag 3 - ​Kapstadt

Tag 4 - ​Kapstadt

Tag 5 - ​Hermanus

Tag 6 - ​Hermanus

Tag 7 - ​Mossel Bay

Tag 8 - ​Mossel Bay

Tag 9 - Wilderness

Tag 10 - Wilderness

Tag 11 - Storms River

Tag 12 - Storms River

Tag 13 - Jeffreys Bay

Tag 14 - Jeffreys Bay

Tag 15 - Jeffreys Bay

Tag 16 - Hogsback

Tag 17 - Hogsback

Tag 18 - Coffee Bay

Tag 19 - Coffee Bay

Tag 20 - Coffee Bay

Tag 21 - ​Durban

​Tag 22 - Durban

​Tag 23 - Drakensberge

​Tag 24 - Drakensberge

Tag 25 - Marloth Park

​Tag 26 -  Marloth Park

​Tag 27 - Johannesburg

Tag 28 - Joahnnesburg

​Tag 29 - Johannesburg

​Tag 30 - Deutschland

Tag

Route

Transport

Kosten (EUR)

Unterkunft

1

Deutschland - Kapstadt

Flug

300

Cape Town Backpackers

18€/Nacht (6er Dorm)

2

Kapstadt


"

3

Kapstadt

"

4

Kapstadt


"

5

Kapstadt- Hermanus

Auto

Hermanus Backpacker & Budget Accomadation

13€/Nacht (6er Dorm)

6

Hermanus


"

7

Hermanus- Mossel Bay

Auto

Mile Crunches

10€/Nacht (10er Dorm)

8

Mossel Bay

"

9

Mossel Bay- Wilderness

Auto

The wild Farm Backpackers

28€/Nacht (Doppelzimmer)

10

Wilderness


"

11

Wilderness- Storms River

Auto

Djembe Backpackers Hostel

11€/Nacht (10er Dorm)

12

Storms River

"

13

Storms River- Jeffreys Bay

Auto

Island Vibe Backpackers

12€/Nacht (4er Dorm)

14

Jeffreys Bay


"

15

Jeffreys Bay


"

16

Jeffreys Bay- Hogsback

Auto

Away with the Fairies

13€/Nacht (6er Dorm)

17

Hogsback

"

18

Hogsback- Coffee Bay

Auto

Coffee Shack

12€/Nacht (6er Dorm)

19

Coffee Bay


"

20

Coffee Bay

"

21

Coffee Bay- Durban

Auto

Aweh Africa Backpackers

12€/Nacht (6er Dorm)

22

Durban

"

23

Durban- Drakensberg

Auto

Amphitheatre Backpackers Lodge

33€/Nacht (Doppelzimmer)

24

Drakensberg

"

25

Drakensberg- Marloth Park

Auto

Jackalberry Ridge

50€/Nacht (Doppelzimmer)

26

Marloth Park

"

27

Marloth Park- Johannesburg

Auto

Westmore Lodge

22€/Nacht (Doppelzimmer)

28

Johannesburg

"

29

Johannesburg

"

30

Johannesburg-Deutschland

Flug

300


Zusammengerechnet ergibt sich daraus folgender Gesamtpreis:


Preis (Euro)

Flüge

600,00€

Mietwagen

500,00€/2= 250,00€

Touren

70,00€

Unterkünfte

774,00€/2= 387,00€

Gesamt

1.307,00€

Visum, Reisepass & Impfungen


Die Einreise ist für deutsche Staatsangehörige laut dem Auswärtigen Amt (Stand Dezember 2019) derzeit wie folgt möglich:

Art des Passes

Kommentar

Reisepass:

 Ja

Vorläufiger Reisepass:

Ja

Personalausweis:

nein

Vorläufiger Personalausweis:

Nein

Kinderreisepass:

Ja, sofern nicht verlängert oder aktualisiert

Anmerkungen

Reisedokumente müssen noch mindestens 30 Tage über den Tag der Ausreise hinaus gültig sein und über mindestens zwei freie Seiten für Visastempel verfügen.

Visum

Deutsche Staatsangehörige benötigen für kurzfristige touristische, Besuchs- oder Geschäftsreisen nach Südafrika grundsätzlich kein Visum.
Gegen Vorlage eines gültigen Rückflugscheins wird bei Einreise in aller Regel eine Besuchsgenehmigung („visitor’s visa“) für den Zeitraum der geplanten Reise, maximal für 90 Tage erteilt.

Impfungen

Wenn du nach Südafrika reist, solltest du die aktuellen Standardimpfungen des Robert Koch Instituts haben. 

südafrika_besuchen

Das Team von Backpacker Trail wünscht dir viel Spaß und eine unvergessliche Reise!


Noch Fragen oder Zweifel?

Wer ist Backpackertrail?

Wart ihr selber an all den empfohlenen Orten?

Kennt ihr auch die jeweiligen Hostels?

Wie kamt ihr gerade auf diese Route?

Verdient ihr etwas an dieser Reise?

Ich habe noch weitere Fragen, wie kann ich euch erreichen?

Muss ich Hostels & Flüge genauso buchen, wie angegeben?

Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

Mehr zu Südafrika und Afrika


>