Die 4 beliebtesten Festivals in Laos

Die 4 beliebtesten Festivals in Laos

Festivals sind eine gute Möglichkeit, sich vom alltäglichen Leben zu befreien. Dabei können wir unser Land und unsere Herkunft erkunden. Oft hat jeder Ort zudem seine eigenen Traditionen und einzigartigen Geschichten. Auch auf Reisen wirst du deshalb auf verschiedenen Festen die Kultur anderer Länder besser kennenlernen. Denn sie sind nicht nur eine großartige Quelle der Unterhaltung, sondern bringen uns gleichzeitig auch immer etwas bei. So auch in Laos.

Vor allem, wenn du am Buddhismus interessiert bist, solltest du das südostasiatische Land besuchen. Hier finden viele religiöse Feste statt, die stets Besucher aus der ganzen Welt anziehen. Oft beziehen die Traditionen dabei auch die Vorfahren der Menschen mit ein. Daneben sorgen Elemente wie Umzüge, Dekorationen und Räucherstäbchen für festliche Stimmung. Unten verraten wir dir die beliebtesten Events des Landes.

Pi Mai Lao / Neujahrsfest

Mitte April

Das neue Jahr wird in Laos drei Tage lang mit zahlreichen spannenden Aktivitäten und Traditionen eingeläutet. Die bekannteste darunter ist die Reinigung mit duftendem Blumenwasser. Dabei säubern die Menschen ihre Häuser, aber auch die Bilder und Statuen von Buddha. Anschließend finden spielerische Schlachten statt, bei denen die Kinder gerne auf Wasserpistolen und -bomben zurückgreifen. Nicht selten wird zusätzlich Mehl geworfen, du kannst dir also vorstellen, wie die Leute danach aussehen.

Die Einheimischen glauben, dass das Wasser sie von ihren Sünden befreit und Glück im neuen Jahr bringt. Dieses Spektakel kannst du besonders gut in Luang Prabang verfolgen. Bei einem weiteren Ritual bringen die Gläubigen Sand in die Tempel und formen kunstvolle Stupas. Blumen, Fahnen, Muscheln und andere Dinge werden für die Dekoration der Türme verwendet.

Blumenwasser

Außerdem sammeln die Mönche frische Blumen, um die Buddha-Statuen als Zeichen der Ehrerbietung damit zu schmücken. Dabei helfen die älteren Geistlichen den jüngeren dabei, die Pflanzen zu pflücken, waschen und bemalen. Ein weiteres faszinierendes Element ist der Schönheitswettbewerb am zweiten Tag. Dieser wird auch Tag ohne Tag genannt, da er sozusagen zwischen den Jahren liegt. Sieben Mädchen verkörpern dabei die Töchter von König Kabinlaphrom, die Gewinnerin wird anschließend bei einer festlichen Parade präsentiert.

Da die Mehrheit des laotischen Volkes buddhistisch ist, entlassen sie außerdem an Pi Mai Lao gefangene Tiere wieder in die Freiheit. Essen und Musik sind natürlich ein wesentlicher Bestandteil aller Festivals. Darum treffen sich auch hier Menschen jeden Alters zum gemeinsamen Tanzen und Spaß haben. Während dieses Festes besuchen die Gläubigen außerdem ihre Tempel und beten in der Hoffnung auf ein friedliches Jahr.

That Luang

November | Vientiane

Eines der berühmtesten religiösen Feste in Laos ist That Luang, das drei Tage während des Vollmonds im November gefeiert wird. Manchmal dauern die Festlichkeiten aber sogar eine ganze Woche lang an. Tausende von Einheimischen und Besuchern aus aller Welt versammeln sich dann um den gleichnamigen goldenen Stupa in der Hauptstadt Vientiane. Die Teilnehmer tragen hier ihre traditionelle Kleidung, was vor allem für Reisende eine besondere Atmosphäre schafft.

Hier kannst du tiefer in die laotische Kultur eintauchen und zusehen, wie Menschen aus verschiedenen Regionen des Landes und Hintergründen zusammenkommen, um gemeinsam Buddha zu huldigen.

Die verschiedenen religiösen Traditionen und Bräuche werden dabei strikt eingehalten. Neben zahlreichen Messen gibt es aber auch Jahrmärkte und verschiedene Konzerte. Darum ist das That Luang ein unverzichtbares Festival für alle Buddhisten und Kulturbegeisterten. Menschen aus der ganzen Welt reisen dafür an, um sich von der heiteren Stimmung und dem goldenen Wahrzeichen der Stadt verzaubern zu lassen.

Festival in Laos

Ablauf

Das Fest beginnt mit der zweitägigen Phasat Pheung, einem farbenfrohen Wachsfigurenumzug, bei dem die Gläubigen dreimal um den Tempel laufen und schließlich ihre Gaben dort ablegen. Sie tragen bei der von Mönchen geführten Prozession die schönsten Kleider, Kerzen und Weihrauch. Am nächsten Morgen versammeln sich Tausende von Menschen vor dem Pha That Luang, wo sie den Mönchen verschiedene Geschenke darbieten.

Während der folgenden Zeremonie sprechen die Laoten Gebete, zünden Kerzen an und gießen Wasser auf den Boden. Dadurch soll ihre Erdgöttin die Geister ihrer Verstorbenen rufen, damit diese die Gaben empfangen können. Am Nachmittag geht es weiter mit dem Tikhy. Bei diesem unterhaltsamen Ballspiel treten zwei Teams mit Hockey-ähnlichen Schlägern gegeneinander an.

Schließlich endet das Festival in Laos mit einer majestätischen Prozession bei Kerzenlicht, die von Blumen, traditionellen Liedern und Gebeten begleitet wird. Das große Finale bildet ein gigantisches Feuerwerk, zu dem die Menschen ausgelassen auf den Straßen feiern. Die selige Musik, der fröhliche Tanz und Gesang, die bunten Blumen und die Kerzenschein-Stimmung heben dieses Festival auf die nächste Stufe. Lass es dir also auf deiner Reise nicht entgehen!

Nationalfeiertag

2. Dezember

An diesem Tag erinnern sich die Laoten an die Abschaffung der Monarchie und die Bildung einer demokratischen Regierung in ihrem Land. Die Geschichte hinter diesem Fest ist deshalb sehr tiefgründig und faszinierend. Denn bis 1953 stand das Land unter der Kontrolle Frankreichs, die Menschen rebellierten aber und erlangten schließlich unter König Sisavang Phoulivong ihre Unabhängigkeit. Unmittelbar darauf folgte ein Bürgerkrieg zwischen den beiden Parteien, bevor Laos am 2. Dezember 1975 zur Demokratie erklärt wurde. 

Dies ist also ein besonderer Tag für die Menschen hier, um ihren Sieg zu feiern und gleichzeitig den Opfern zu gedenken. In der Hauptstadt finden darum aufwendige Paraden statt, viele kleinere Gemeinden feiern aus finanziellen Gründen gleichzeitig Boun Ok Phansa an diesem Datum. Der laotische Nationalfeiertag wird im ganzen Land von allen Gemeinschaften begangen. Zu den Festlichkeiten gehören neben Paraden auch offizielle Reden von Behörden, Zeremonien und Umzüge.

Dabei wirst du überall die Nationalflagge sehen können, die zusammen mit der Demokratie 1975 eingeführt wurde. Die Farben symbolisieren dabei das Blutvergießen während der Kriege (rot), die Gesundheit des Landes (blau) und den Mond (weiß). Obwohl das Festival im ganzen Land abgehalten wird, feiern einige Städte wie Vientiane das Ereignis weitaus pompöser. Die Paraden hier sind so atemberaubend und überwältigend, dass du dich bei deinem Besuch unbedingt an den festlichen Aktivitäten beteiligen solltest!

Boun Ok Phansa / Lichterfest

Mitte Oktober

Das für den Vollmond im Oktober vorgesehene Lichterfest gehört zweifellos zu den schönsten von ganz Laos. Denn hier kehrt nach der Regen- und Fastenzeit nicht nur die Sonne, sondern auch die Lebensfreude zur buddhistischen Bevölkerung zurück. Wenn du in dieser Zeit im Land bist, solltest du deshalb unbedingt daran teilnehmen! Der Anblick der vielen Lichter, Blumen und unzähligen Mönchen in ihren gelben und orangen Gewändern ist absolut einmalig. Neben der Andacht stehen hier aber auch lustiges Treiben, Gesang und Spaß im Vordergrund.

Festival in Laos: Boun Ok Phansa

Schon früh am ersten Vollmond-Tag wandern die Mönche auf dem Almosengang durch die Straßen der Städte. Gläubige warten bereits andächtig kniend und bieten ihnen währenddessen verschiedene Gaben dar. Die Menschen dekorieren außerdem alle Gebäude und Klöster mit Lichterketten, die abends aufleuchten und eine geradezu magische Atmosphäre schaffen.

In den Tagen vor dem Festival flechten die Gläubigen in Laos zudem kunstvolle Bambusboote in fantasievollen Gestalten, die anschließend mit bunten Blumen geschmückt werden. Nach einer Segnung werden die Boote dann am dritten Tag von den Mönchen auf dem Mekong zu Wasser gelassen, wo sie in einem Meer aus Lichtern und Blumen gen Süden fahren.

Besonders in Luang Prabang ist dieses Fest unglaublich prächtig und die Menschen gedenken gleichzeitig den 15 Schutz-Nagas ihrer alten Königsstadt.

Event-Kalender

Januar

 Neujahr (01.01.), Pathet Lao Tag (06.01.)

Februar

Chinesisches Neujahrsfest (01.02.)

März

Chinesisches Neujahrsfest (08.03.), Tag der Volksversammlung (22.03.)

April

Pi Mai Lao / Neujahrsfest

Mai

Tag der Arbeit (01.05.), Buddhas Geburtstag (16.05.)

Juni 

Kindertag (01.06.)

Juli

Khao Pansa (13.07.)

August

Lao Issara (13.08.)

September

 Boun Haw Khao Salaack (15.09.)

Oktober

Bouk Ok Pansa (05.10.)Tag der Befreiung (12.10.)Boun Ok Phansa

NOVEMBER

Messe in der Vientiane CapitalThat Luang (Vientiane)

Dezember

Nationalfeiertag (02.12.)

Fazit

Laos hält neben vielen spannenden Aktivitäten auch wunderschöne Festivals für dich bereit. Egal, zu welcher Jahreszeit du das Land besuchst, es finden stets eindrucksvolle religiöse Feiern statt. Lass dich dabei von den Menschen, ihrer Kultur und Religion verzaubern. Worauf wartest du noch?

Laos

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Laos Route ab.

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Kajakangeln – Mit dem Kajak auf Entdeckungstour

Angeln ist kein modernes Hobby, sondern eine alte Tradition, die vor Millionen von Jahren bereits das Überleben der menschlichen Rasse gesichert hat. Heutzutage sind die Menschen nicht mehr darauf angewiesen, zur Angelrute zu greifen, um sich das Abendbrot zu sichern.

Read More »

Norwegen mit dem Wohnmobil erkunden

Norwegen ist prädestiniert für einen Urlaub sowohl im Camper als auch für Backpacker. Das Land dehnt sich vom Süden bis zum Nordkap über 1.800 Kilometer aus und erstreckt sich über 14 Breitengrade. Die breiteste West-Ost-Ausdehnung erwartet Besucher zwischen dem Sognefjord

Read More »