Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Die beliebtesten Festivals in Malaysia

Bei Malaysia denkst du sicher zuerst an wunderschöne Architektur und Landschaft, ebenso wie die lokale Küche. Es ist aber auch die Heimat einiger Feste, von denen dir manche auf den ersten Blick vielleicht seltsam erscheinen mögen. Andere Events wie das Blumen- oder Wasserfestival dagegen beinhalten hauptsächlich Vergnügen, Spiele und leckeres Essen. Das Land hat zudem eine große hinduistische Bevölkerung, weshalb es viele Feste wie Dipawali mit Indien teilt.

Unten findest du einige der beliebtesten Veranstaltungen hier, außerdem werfen wir einen Blick in den Event-Kalender.

Thaipusam

Januar | Kuala Lumpur

Das Fest an Vollmond wird zu Ehren des Herrn Murugan in der tamilischen Gemeinschaft abgehalten. Das Ritual hat seinen Ursprung im Mythos des Gottes, der seine Mutter Parvati mit Speeren beschenkte. Bei Thaipusam wird heute an das Geschenk an die Göttin der Liebe und Fruchtbarkeit erinnert, indem die Anhänger Haken, scharfe Spieße oder auch kleine Speere durch ihre Haut bohren. So symbolisiert beispielsweise das Durchdringen von Zungen und Wangen, dass die Sprache geopfert wird.

Während du an den dreitägigen Feierlichkeiten teilnimmst, sei respektvoll gegenüber der Kultur Malaysias und zeige kein Entsetzen. Vor allem solltest du die Anhänger nicht wie Freaks behandeln, die sich freiwillig ihren Körper durchbohren lassen. Fotografieren ist zwar erlaubt, darf die Rituale aber in keiner Weise stören. Achte auch unbedingt auf deine Wertsachen in der Menschenmenge!

Ablauf

Die verschiedenen Formen der Selbstverstümmelung werden unter lauten „Vel, Vel!“-Rufen vom Publikum befeuert. Obwohl diese Prozedur sehr schmerzhaft aussieht, tut sie den Feiernden dank einer strengen Vorbereitung kaum weh. Dabei reinigen diese sich 48 Tage lang durch Zölibat, spezielle Diät, Sprechgebete, Bädern in ausschließlich kaltem Wasser und dem Schlafen auf dem Boden. Außerdem befinden sich viele zum Zeitpunkt des Piercings in einer Art Trance, bluten kaum und haben auch keine Narben.

Diese Burden Dance oder Kavadi Aattam genannte Prozession wird von lauten Trommeln und Gesang begleitet. Sie beinhaltet manchmal sogar das Gehen auf glühenden Kohlen. Besonders mutige Teilnehmer des Festivals ziehen auch schwere Lasten wie riesige kunstvolle Schreine, indem sie diese mit scharfen Spießen an ihren Körpern befestigen. Die Anstrengung endet erst, wenn sie die dafür vorgesehenen Orte erreichen.

 In den prächtigen Batu-Höhlen beispielsweise stehen zahlreiche Kavadis an der knapp 43 Meter hohen prächtigen Statue von Lord Murugan. Die gesamte Umgebung ist dann mit Blumen und Pfauenfedern geschmückt, die Anhänger in orangen und gelben Kleidern stellen außerdem Krüge mit Milch auf. Auch nach der langen Wanderung und dem Aufstieg über die 272 Stufen zu den Höhlen lächeln die Teilnehmer noch immer und feiern dieses alte Fest mit Freude.

Hungriges Geisterfestival

August-September

Dieses wird nach dem Mondkalender stets am 15. Tag des 7. Monats von Buddhisten und Taoisten gefeiert. Nach chinesischem Glauben soll sich an diesem Tag das Höllentor öffnen, um alle Geister freizulassen, die dann auf der Erde nach Nahrung suchen. Tatsächlich stammt der Name des Festes aus der Fusion buddhistischer, konfuzianischer und taoistischer Lehren.

Im Buddhismus wird so angenommen, dass die Welt aus sechs Reichen besteht. Eines davon ist die Preta, was hungriger Geist bedeutet. Die Bewohner dieses Reiches haben immer unglaublichen Appetit, sind zum Essen aber unfähig. Normalerweise wurden sie zu Lebzeiten von ihren Familien ignoriert, ohne richtige Zeremonie bestattet oder starben einen ungerechten Tod.

An diesem Tag erinnern sich die Menschen in Malaysia darum an ihre verstorbenen Angehörigen und leisten Gaben, um Unglück vorzubeugen. Dazu gehören Papiertücher, Nahrung und Gebete ebenso wie das sogenannte Höllengeld. All diese Opfer werden später verbrannt, damit sie den verstorbenen Seelen im Jenseits zukommen.

myanmar_festivals

Ablauf

Auf leeren Feldern und Tempeln werden zunächst riesige Zelte aufgestellt und Feste für die hungrigen Geister abgehalten. Abends werden Partys und Konzerte vor allem für die jüngeren Teilnehmer veranstaltet, bei denen hauptsächlich chinesische Livemusik von der Bühne ertönt. Diese aufwendigen Events werden von Mitgliedern bestimmter Verbände und Organisationen finanziert. Durch westliche und moderne Einflüsse wird so dieser altehrwürdige Anlass mit Liebe und Respekt auch von neuen Generationen bewahrt.

Chinesische Opern, Marionettenspiele und andere eher traditionelle Veranstaltungen dagegen finden heute nur noch bei den älteren Einheimischen Anklang. Es gibt außerdem immer weniger ausgebildete Darsteller, sodass sie allmählich von den Bühnen des Geisterfestivals verschwinden. Ob du es glaubst oder nicht, sogar Plätze in der ersten Reihe sind hier für die geisterhaften Ehrengäste reserviert!

Niemand darf auf diesen Stühlen Platz nehmen, da dies die Geister verärgert und sie die Betreffenden mit Unglück oder einer Krankheit verfluchen. Aber keine Angst, unwissende Reisende werden im Voraus gewarnt.

Wenn das Fest zu Ende geht, wird der Tai Su Yeah („König der Unterwelt“) in Form von brennenden Papierfiguren in die Hölle zurückgeschickt. An einigen Orten Malaysias werden diese von den Anhängern in kleinen Holzbooten platziert und verbrannt. Danach verrichten die Menschen in der Regel ihre letzten Gebete in der Hoffnung, dass ihre verstorbenen Vorfahren mit den diesjährigen Opfergaben zufrieden sind.

Langkawi International Water Festival

April | Pulau Langkawi

Seit 2002 verwandelt sich die Insel vor Nordwestküste Malaysias jeden April in ein einziges Schlachtfeld, bei dem sich die Teilnehmer gegenseitig mit Wasser bespritzen. Doch das ist längst nicht alles! Bei dem Event werden auch zahlreiche weitere Aktivitäten an den Stränden wie Ballspiele, Sandburgen-Wettbewerbe und sogar Kissenschlachten veranstaltet.

Der Wassersport kommt auf Langkawi natürlich auch nicht zu kurz. So kannst du an Kajak-Rennen, Unterwasser-Schatzsuchen und Angelturnieren teilnehmen. Die meisten dieser Herausforderungen finden dabei an Pantai Kok und Pantai Cenang statt.

Das Ganze ähnelt dem ebenso lustigen Songkran-Wasserfestival in Thailand, das immer auf Labuan veranstaltet wird. Die Straßen sind zudem mit Ständen übersät, die Wasserpistolen oder -kanonen verkaufen. Schleichende Angriffe mit Wasserbomben tragen zusätzlich zum Spaß und Unfug dieses Spiels bei. Ahnungslose Reisende können da schon mal leicht ins Kreuzfeuer der begeisterten Teilnehmer geraten.

Doch das Event mit seiner Karneval-ähnlichen Atmosphäre hat auch einen religiösen Hintergrund. Wasser symbolisiert hier wie in vielen anderen ostasiatischen Kulturen Reinheit. Es soll bei den zahlreichen Festen die Menschen von ihren Sünden reinigen und vor Unglück bewahren. Deshalb beginnt das Festival meist mit Gebeten und anderen Ritualen in den Tempeln, bevor die wilde Wasserschlacht beginnt.

Neben Utensilien findest du an den unzähligen Straßenständen auch köstliche Verpflegung und es schallt laut Musik durch die Straßen. Zweifellos ein ganz besonderes Erlebnis für deinen Aufenthalt in Malaysia!

Event-Kalender

Januar

Pongal
 Gawai Dayak
Thaipusam (Kuala Lumpur)

Cell

Februar

Chinesisches Neujahr
Tianan Surfing Festival
Pasiv Gudang Kite Festival (auch im März)
Kuching Heritage Race 
Penang Hot Air Balloon Fiesta

Cell

März

Putrajaya International Hot Air Balloon Fiesta
 Kota Kinabalu Jazz Festival
Mini Afro Latein Fiesta

Cell

April

Anzac Tag
International Water Festival (Langkawi)

Cell

Mai

Vesak-Tag

Cell

mai - Juni 

Fastenmonat Ramadan.

Cell

Juni

Dragon's Back Run
Hai Raya Adilfitri

Cell

juli

Borneo Kulturfestival
Regenwald Weltmusikfestival
St. Anna Novene

Cell

august

George Town Festival of Penang
Royal Floria
Hungriges Geisterfestival

Cell

september

Vinayagar Chaturthi
Awal Muhoram
Yang Dipertuan Agang's Geburtstag
Malaysia-Tag

Cell

OKTOBER

Siniawan Erbe Fiesta
Dipawali

Cell

NOVEMBER

Miri Country Music Festival

Cell

Dezember

Weihnachten

Cell

Bon Odori Festival (Termin variiert)
Geburtstag des Propheten Mohammed (")

Fazit

Wie du siehst, kannst du es dir in Malaysia nicht nur an den vielen Stränden und auf Inseln gut gehen lassen. Das Land bietet ebenfalls spaßige Veranstaltungen, die von seltsamen Ritualen bis hin zu reinem Unfug reichen. Sei einfach offen und lass dich auf die Erfahrung ein. So findest du zu jeder Jahreszeit spannende Events, die deine Reise zu etwas ganz Besonderem machen!

Malaysia

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Malaysia Route ab.

Ähnliche Beiträge

>