Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Blumenau in Brasilien

Eine bayrische Stadt wie aus dem Bilderbuch nicht weit vom Amazonasregenwald. Das zweitgrößte Oktoberfest der Welt mitten in Brasilien. Das kannst du dir nicht vorstellen? Dann hast du wohl noch nichts von dem beliebten Städtchen Blumenau gehört…

Blumenau befindet sich im brasilianischen Bundesstaat Santa Catarina
und hat eine Bevölkerung von ca. 300 000. Inmitten einer saftig grünen Landschaft, direkt am Rio Itajaí gelegen, befindet sich dieses schöne Reiseziel. Und ja, du hast ganz richtig gelesen: Es handelt sich um eine Stadt, die jeden Besucher glauben lässt, er sei in einer bayrischen Gemeinde gelandet.

Das Stadtbild ist geprägt von alten, urigen Fachwerkhäusern. Es gibt ein Biermuseum mit einem Biergarten und die Straßen tragen teilweise deutsche Namen wie Rua Reinhold Gaertner oder Rua Paul Hering. Man kann es sich kaum vorstellen, doch die Bilder überzeugen. Und jeder, der bereits einmal dort war, kann sicherlich berichten, wie authentisch die Stadt wirkt – besonders, wenn er das Oktoberfest vor Ort miterlebt hat. 

Du wirst dich bestimmt fragen, wie es dazu kam, dass Blumenau sich so entwickelt hat, wie man es heute vorfindet. Die Geschichte der Stadt beginnt vor ca. 150 Jahren. Der deutsche Apotheker Dr. Hermann Blumenau segelte nach Südamerika und traf auf das besagte Stück Land, wo bis dato indigene Volksstämme lebten. Mit ein paar weiteren immigrierten Menschen fing er an, dort Landwirtschaft zu betreiben. Nach und nach machten sich weitere Deutsche und andere Europäer und Europäerinnen auf den Weg nach Brasilien und landeten schließlich in Blumenau.

So kam es dazu, dass Kultur und Sprache deutlich geprägt wurden. Bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs war Deutsch tatsächlich die Amtssprache. Heute ist es jedoch Portugiesisch, was in einer derart deutsch aussehenden Stadt manchmal sicherlich zu Verwirrung führen kann. Dennoch hat fast die Hälfte der Einheimischen heutzutage noch deutsche Wurzeln. Viele haben Doppelnamen, die aus den unweigerlich entstandenen Zusammenkünften von Nationalitäten hervorgegangen sind. 

Sehenswertes in und um Blumenau

Die Innenstadt Blumenaus ist recht überschaubar. Dennoch lohnt sich ein Stadtspaziergang, um die urigen Fachwerkhäuser und Backsteinbauten zu bestaunen. Anschließend läufst du durch Straßen, an deren Rändern Palmen wachsen. Bei einem Besuch im Zentrum Blumenaus solltest du auf jeden Fall das Biermuseum und den Biergarten direkt daneben besuchen und eines der lokal gebrauten Biere probieren.

Auch ein Blick auf das Castelinho da Havan lohnt sich – tatsächlich handelt es sich hierbei um einen Nachbau eines Rathauses aus einer Stadt im deutschen Odenwald. Einen Besuch der Catedral São Paulo Apóstolo empfehlen wir dir allein schon, um den Blick vom Kirchplatz auf die Stadt nicht zu verpassen.

Solltest du einmal das Bedürfnis haben, dich aus der doch manchmal so vertraut wirkenden Stadtumgebung herauszubewegen, bietet das Umland einige sehenswerte Orte. Beispielsweise befindet sich ca. 20 km von Blumenau entfernt – mitten im Regenwald – ein Nationalpark namens Parque das Nascentes.

Blumenau liegt nur 50 km vom atlantischen Ozean entfernt.
In ca. zwei Autostunden erreichst du den Ferienort Ilha de Santa Catarina bei Florianópolis. Hier befindet sich auch ein Flughafen. 

Wie kommst du nach Blumenau?

Es bietet sich an, den Flughafen im rund 150 km weit entfernten
Florianópolis anzufliegen. Noch näher an Blumenau gelegen ist der 50 km weit entfernte Flughafen in Navegantes. Am besten gelangst du zu den beiden Städten, indem du nach São Paulo fliegst und von dort einen Anschlussflug nimmst.

Von Navegantes aus gibt es Busse, die dich nach Blumenau bringen. Der Busbahnhof liegt am Rande der Stadt. Andernfalls kannst du am Flughafen natürlich auch ein Auto mieten. 

Wie ist das Klima in Blumenau?

Um deine Reise nach Blumenau in Brasilien besser planen zu können, findest du hier ein paar wichtige Informationen zum Klima in der Stadt. Wie dir sicher bekannt ist, befindet sich Brasilien auf der Südhalbkugel. Das bedeutet, dass die Jahreszeiten umgekehrt zu denen in Deutschland verlaufen. Während es hier also zwischen Dezember und Februar ziemlich kalt werden kann, verspricht dir eine Reise nach Blumenau warmes, sonniges Wetter. 

Tagsüber wird es oft bis zu 32 °C warm, die Mindesttemperaturen liegen bei ca. 21 °C. Dennoch regnet es in dieser Zeit auch oft. Das heißt also: Wenn du kein Fan von feuchtheißem, subtropischem Wetter bist, empfiehlt es sich, auf die Monate März bis Mai umzusteigen. Im brasilianischen Herbst hast du dann deutlich weniger Niederschlag und es bleibt bei bis zu 30 °C trotzdem angenehm warm. Selbst an den kälteren Tagen fallen die Temperaturen in der Regel nicht unter 18 °C. 

Im Frühling – also zwischen September und November – ist das Wetter ähnlich. Tagsüber bleibt es mit bis zu 30 °C warm, während es lediglich nachts etwas kälter wird. Bist du also gut ausgerüstet und hast kein Problem damit, wenn es ab und an etwas kälter als 20 °C wird, empfehlen sich die Übergangsjahreszeiten sehr gut für eine Reise nach Blumenau.

Theoretisch kannst du aber auch ganzjährig nach Blumenau reisen, denn so wirklich schlecht oder kalt wird das Wetter aufgrund der subtropischen Verhältnisse nie. Selbst im Winter kann es bis zu 24 °C warm werden. 

Alles in allem lohnt es sich natürlich, deine Reise nach Blumenau während des großen Oktoberfestes – natürlich im Oktober – anzutreten. Alle wichtigen Informationen hierzu findest du im nächsten Abschnitt.

Ein unvergessliches Erlebnis: Das Oktoberfest in Blumenau

Auf zum zweitgrößten Oktoberfest der Welt nach Blumenau in Brasilien! Das klingt verrückt? Wahrscheinlich ist es das auch, aber auf jeden Fall eine Reise wert. Immerhin finden sich jedes Jahr 800 000 Besucher zusammen, um das beliebte deutschstämmige Fest in Saus und Braus zu feiern. Darunter befinden sich sowohl Brasilianer und Brasilianerinnen als auch Reisende aus aller Welt. 

Um dich auf dieses Spektakel vorzubereiten, haben wir hier die heißesten Facts rund um das Volksfest für dich zusammengetragen. Wenn man hört, dass es sich hierbei um das zweitgrößte Volksfest Brasiliens – natürlich nach dem Karneval in Rio – handelt, kann man sich schon vorstellen, wie viel Spaß man bei dem Besuch dieses Oktoberfests haben wird. 

Es fand das erste Mal 1984 statt, nachdem die Stadt bei einer Überschwemmung durch den nahegelegenen Rio Itajaí-Açu Geld für den Wiederaufbau benötigte. Das Fest wird jedes Jahr im Oktober 18 Tage lang gefeiert und beginnt in der ersten oder zweiten Oktoberwoche. Tatsächlich gibt es sogar einen eigenen Park, in dem das Volksfest gefeiert wird:
den Vila Germânica Park.

Wie es sich für ein waschechtes Oktoberfest gehört, gibt es natürlich alles, was dein Herz begehrt: Bier, das deutsche Namen wie Wunderbier,
Eisenbahn oder Schornstein trägt und in allen möglichen Sorten angeboten wird. Köstlichkeiten, die das Herz eines jeden Deutschen höherschlagen lassen, werden an unterschiedlichen Ständen auf dem Festgelände angeboten. Von Spätzlen über Kartoffelsalat und Schnitzel bis hin zu Apfelstrudel kannst du dir hier, falls du schon etwas länger am Backpacken sein solltest, den Bauch mit deutschen Leckereien vollschlagen.

Da kannst du die südamerikanische Küche auch mal guten Gewissens außen vor lassen. Auch für die Ohren gibt es was Feines – Livebands, die natürlich bayrische Volksmusik spielen und für eine super Stimmung sorgen, begleiten die Besuchenden bei diesem unglaublichen Erlebnis. 

Ach ja: Sicherlich lohnt es sich auch, eine angemessene Tracht zu tragen, denn mehrmals wöchentlich werden die schönsten Kostüme unter den Teilnehmenden gewählt. Der Gewinner oder die Gewinnerin erhält einen Bierkrug. Besonders die Mädels sollten sich bei der Wahl ihres Dirndls ins Zeug legen, denn ebenso gibt es einen Wettbewerb, der die schönste Frau und somit die Königin des Oktoberfests kürt.

Bei einem weiteren Contest kannst du deine Trinkschnelligkeit unter Beweis stellen: Ein 1 m hohes Glas wird mit 0,6 Litern Bier gefüllt und von den Teilnehmenden so schnell wie möglich getrunken. Na, wie schätzt du deine Chancen als Deutscher ein? 😉 

Aber nicht nur im Vila Germânica Park geht die Post ab – auch die Innenstadt von Blumenau hat einen Anteil am Festgeschehen. Anders als in München fahren hier üppig geschmückte Umzugswägen durch die Straßen. Märsche und Schützenwettbewerbe finden im Rahmen des Volksfestes ebenso statt. Garantiert wirst du beim Besuch dieses Festes eine unvergessliche Zeit haben und einige lustige Geschichten vom zweitgrößten Oktoberfest der Welt mitten auf dem südamerikanischen Kontinent erzählen können!

Fazit

Blumenau wird deine Erwartungen an eine brasilianische Kleinstadt übertreffen. Sei es sein urtümliches Stadtbild mitten im Regenwald oder die verrückte Meute, die singend und in Tracht Bierkrüge in die Höhe stemmt. Dazu fast immer Sonne und Menschen mit guter Laune! 

Worauf wartest du also noch? Die Bewohner Blumenaus werden dich mit einem freudigen und lauten „Jetzt geht’s los“ empfangen!

Brasilien

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Brasilien Route ab.

Ähnliche Beiträge

>