Was ist die beste Reisezeit für Brasilien? [Monatlicher Leitfaden]

Beste Reisezeit Brasilien

Beste Zeit für einen Besuch in Brasilien - Monatlicher Leitfaden

Brasilien hat sich in den letzten Jahren aufgrund seiner außergewöhnlichen und riesigen Strände, tropischen Landschaften, leckeren Speisen und gutherzigen, hilfsbereiten Menschen als eines der besten Reiseziele etabliert. Ob du nun am Karneval von Rio de Janeiro teilnehmen oder die mächtige Statue des Christuserlösers bewundern möchtest, Brasilien ist ein faszinierendes Reiseziel, das viele unglaubliche Attraktionen hat, um seine Besucher zu begeistern. 

Wie in anderen Ländern Südamerikas ist auch in Brasilien das Wetter in den einzelnen Regionen unterschiedlich. Es kann in einer Region stark regnen, in einer anderen kann es trocken sein und umgekehrt. Um dir das Klima in Brasilien näherzubringen, werden wir dir Monat für Monat Informationen zum Wetter geben.


Januar

Die Januartage in Brasilien sind heiß, weil sie mitten im Sommer liegen. Es ist auch die Zeit, in der es an Orten wie Rio und anderen im Süden häufig regnet, wobei Belem besonders feucht ist. Es ist auch die Zeit direkt vor dem Karneval von Rio, der normalerweise im Februar stattfindet, so dass Menschen aus der ganzen Welt einfliegen und sich die Orte bereits füllen, es sich aber noch in Grenzen hält. Die Durchschnittstemperatur Brasiliens im Januar liegt zwischen 19 und 30 Grad.

Februar

Da es noch immer heiß und feucht ist, können die Temperaturen im Februar an den meisten nördlichen Orten wie Manaus im Amazonasgebiet bei 30 bis 35 Grad liegen. Das Highlight des Monats Februar ist natürlich der Karneval von Rio, der die größte jährliche Veranstaltung des Landes ist. Infolgedessen steigen die Preise und damit auch die Anzahl der Touristen. Wenn dir die Preise und/oder die Menschenmassen nichts ausmachen, dann ist es eine gute Gelegenheit, das Land zu besuchen, da es in lebendige Farben getaucht wird und die Luft voller Spannung und guter Stimmung ist.

​März

Der März liegt noch in der heißen Regenzeit, d. h. die Sonne brennt den ganzen Tag über und es gibt häufige Regenfälle. Infolgedessen werden viele Straßen unzugänglich und der Amazonas wird überflutet. Die Überflutung des Amazonas hat sowohl gute als auch schlechte Seiten. Die schlechte Nachricht ist, dass man den Wald nicht zu Fuß erkunden kann und auf ein Kanu oder Boot zurückgreifen muss (was auch nicht schlecht ist) und die gute Nachricht ist, dass man viel höher (fast 10 Meter) gelegen ist und somit Tiere sehen kann, die etwas weiter oben in den Bäumen leben. Die durchschnittliche Tagestemperatur liegt bei etwa 25 Grad. Sie kann jedoch je nachdem, in welchem Teil Brasiliens du dich befindest, steigen oder fallen.

April

Die Temperaturen beginnen zu sinken, wenn der April beginnt. Aber es gibt immer noch Städte in ganz Brasilien, die noch nicht von der schwül-sommerlichen Hitze der Saison erlöst werden. Brasiliens Regenzeit ist noch nicht ganz vorbei, denn die letzten Schauer finden im April statt. Es ist auch eine tolle Zeit, um die Tiere im Amazonas und im Pantanal zu sehen. Aufgrund des Regens der letzten Monate suchen die Tiere auf großen Inselgruppen Schutz und so kann man die Tierwelt hervorragend beobachten.

Mai

Wenn du den Amazonas besuchen möchtest,  ist jetzt der perfekte Zeitpunkt. Da der Winter gerade erst beginnt, ist das Wetter sehr angenehm und ideal für eine Reihe von Aktivitäten im ganzen Land. Die Durchschnittstemperaturen liegen nach wie vor bei 23 Grad. Das Pantanal, das größte tropische Feuchtgebiet der Welt, ist auch im Mai einen Besuch wert. Wenn du Outdoor-Sportarten wie Windsurfen machen möchtest, fährst du am besten weiter nach Sao Miguel do Gostoso, wo die Windverhältnisse ideal sind.

Juni

Im Juni beginnt die Wintersaison richtig. Die Temperaturen sinken im Durchschnitt auf ca. 18 Grad, werden aber trotzdem nicht unerträglich kalt. Das Wetter ist genau richtig, um eine Reihe von Orten in der weiten, schönen und malerischen Natur zu erkunden. Es gibt gelegentlich Wind und Regen, aber nichts, was den Ablauf der Aktivitäten stört oder die Reise ruiniert. Wenn du Jaguars beobachten möchtest, solltest du unbedingt das Pantanal im Juni besuchen.

Juli

Es ist die Zeit, in der das Gras üppig ist und die Hänge von Grün und Wildblumen bedeckt sind. Die Wasserstände sind gesunken, Gras breitet sich aus und bietet reichlich Möglichkeiten für schöne Naturaufnahmen. Für Tierliebhaber ist der Juli eine besonders gute Zeit, da viele Vögel in den Sümpfen ruhen und viele exotische Vogelarten beobachtet werden können. Santa Catarina empfängt in diesem Monat außerdem große Buckelwale, die zur Paarung und Geburt kommen. Der beste Ort für die Walbeobachtung ist Praia do Rosa. Der Juli bietet eine angenehme Temperatur zwischen 17 und 28 Grad.

August

August ist einer der belebtesten Monate des Jahres, mit vielen Menschen aus der ganzen Welt, die Brasilien besuchen, bevor die Sommerferien vorbei sind. Aber was das Wetter betrifft, ist der August definitiv die beste Reisezeit, da die Temperaturen nicht nur mild sind, sondern es auch wenig bis gar keinen Regen gibt und werden deine Reisepläne wahrscheinlich nicht durch schlechtes Wetter durchkreuzt. Auch ein Besuch des Amazonas und der Nord- und Ostküste Brasiliens bietet sich im August an. 

September

Der September ist eine weitere gute Zeit, um das Land zu besuchen, denn der Frühling ist gleich um die Ecke, die Landschaft sieht wunderschön aus, der Himmel ist schön und klar mit einer sehr geringen Regenwahrscheinlichkeit und das Wetter ist angenehm. In Südbrasilien können die Abende etwas kühler werden, aber eine leichte Strickjacke oder langärmelige Shirts genügen. Der September ist auch ein weiterer großartiger Monat für die Vogelbeobachtung im Pantanal.

Oktober

Das Oktoberwetter ist eine Mischung aus allem. An manchen Orten beginnt die Regenzeit gerade erst, während in anderen der Frühling noch nicht vorbei ist und die letzten Tage dazu dienen, das gute Wetter zu genießen und nach draußen zu gehen. Eine Reise im Oktober hängt wirklich davon ab, in welchen Teil des Landes du reisen willst.

November

Die Temperaturen beginnen wieder zu steigen, wenn der November um die Ecke kommt, wobei Orte wie Rio de Janeiro Temperaturen zwischen 40 und satten 50 Grad Celsius erleben. Dann ist auch die Regenzeit mit gelegentlichen, heftigen Gewittern auf dem Höhepunkt, die aber nicht so lange anhalten. Dadurch wird das Reisen ein wenig lästig und viele Orte werden entweder überflutet oder unzugänglich.

Dezember

Wenn du vorhast, das Pantanal zu besuchen, denke daran, dass die heißeste Jahreszeit im Dezember ist, mit steigenden Hitze- und Feuchtigkeitswerten und besonders hungrigen Moskitos. Die Unterkunftsmöglichkeiten sind auch deshalb begrenzt, weil es erstens die Regenzeit ist und damit viele Orte bereits schwer zugänglich sind und zweitens in dieser Zeit ohnehin nicht viele Besucher im Land sind. Die Weihnachtsferien beginnen und viele Preise steigen auch in Vorbereitung auf den kommenden Rio-Karneval.

Fazit: Die beste Zeit für einen Besuch in Brasilien

Wenn du das Land in der Sommersaison besuchen willst, dann musst du von November bis März reisen, da diese Monate ideal sind, um Festivals in Brasilien zu genießen, einschließlich der Neujahrs- und Weihnachtsfeiern. Andere Monate, in denen du deine Reise planen kannst, sind Juli oder August, da diese Monate besonders in Rio schöne Vormittage und kühles Wetter bieten.

Ähnliche Beiträge:

About the Author

Hi, ich bin Fabio und habe diese Plattform gegründet um dir meine Erfahrung kostenlos zur Verfügung zu stellen, damit auch du mit einem kleinen Geldbeutel die Welt erkunden kannst!

>