Erfahrungen & Bewertungen zu Backpackertrail

Indonesien – das ideale Backpacking Reiseziel

Backpacking ist eine der intensivsten Möglichkeiten, eine Reise zu gestalten. Statt wie die meisten Touristen einfach nur schnell von A nach B zu fahren, dort in Windeseile alle Sehenswürdigkeiten abzuklappern und dann noch ständig Geld in oft völlig überteuerten Restaurants aus dem Fenster zu werfen, nehmen sich Backpacker oft mehrere Tage oder auch Wochen Zeit, um eine Region zu erkunden.

Natürlich gibt es auch für Backpacker typische Reiseziele. Vor allem Südostasien spielt da ganz vorne mit. Viele Rucksackreisende haben nämlich auch oft nur ein begrenztes Budget, und die Länder in dieser Region sind extrem günstig.

Klassiker unter Backpackern sind vor allem Thailand, die Philippinen und Indonesien.Vor allem Indonesien hat uns von vorne bis hinten begeistert. Nicht ohne Grund hat Indonesien sich zu seinem Status als eines der beliebtesten Reiseziele für eine Backpacking Tour gemausert.

Und genau deshalb möchten wir dir verraten, warum Indonesien unserer Meinung nach das beste Reiseziel für Backpacker ist.


Warum eignet sich Indonesien so gut für Backpacking?

Indonesien ist eines der vielfältigsten Länder in Südostasien und besteht aus über 17.000 Inseln. Die meisten von ihnen haben ihre eigene Kultur und die Einheimischen ihre ganz eigene Lebensweise. Mit solch einzigartigen Kulturen und Landschaften fühlt sich jede Insel wie ein eigenes Land an.

 Es gibt so viele Dinge in diesem Land zu tun, dass du mit Sicherheit nicht nur ein einziges Mal eine Backpacking Tour durch Indonesien machst.Egal, was du suchst – Indonesien hat es. Von den islamischen und hinduistischen Architekturen von Java und Bali über die schönen Strände von Gili und Flores bis hin zu den atemberaubenden Vulkanen im ganzen Land. Wenn du auf der Suche nach einem einzigartigen Abenteuer bist, dann ist Indonesien die beste Wahl, die du treffen kannst.

Eine Rucksackreise durch Indonesien ist ein Abenteuer wie kein anderes. Du kannst aktive Vulkane besteigen, Orang-Utans im Dschungel begegnen und antike Tempel besuchen. Zudem wirst du bei deiner Reise von den wohl freundlichsten Menschen willkommen geheißen, die du je kennenlernen wirst.

Dass du auf deiner Backpacking Reise außerdem noch die abwechslungsreiche und köstliche Küche Indonesiens genießen kannst, ist ein weiterer Pluspunkt. Das Beste ist aber, dass du in Indonesien auch mit einem begrenzten Budget ohne Probleme zurechtkommst.

Reisekosten beim Backpacking

Indonesien ist ziemlich günstig, aber natürlich gibt es an einigen Orten Ausnahmen. Der Süden Balis mit seinen Luxushotels und Resorts kann zum Beispiel auch gern mal ziemlich ins Geld gehen. Allerdings ist das Land auch nicht ganz so günstig wie das südostasiatische Festland. Den Unterschied wirst du allerdings kaum im Geldbeutel zu spüren bekommen.

Wir sind bei unserer Reise mit 15 bis 35 Euro pro Person am Tag ausgekommen. Da sind die Kosten für die Unterkunft und für 3 Mahlzeiten am Tag in der Regel auch locker drin gewesen. Wir sind mit diesem Budget auch sehr gut ausgekommen, obwohl wir sogar einen Vielfraß in unseren Reihen dabei hatten. Und so viel Budget wird wohl jeder irgendwie zusammenbekommen für eine Backpacking Tour durch Indonesien.

Natürlich kannst du aber auch noch weiter sparen. Je mehr Komfort du benötigst, desto mehr Geld musst du bezahlen. Unser Budget hat auf jeden Fall für einen Schlafsaal im Hostel gereicht. Auswärts haben wir nur alle paar Tage mal gegessen, ansonsten haben wir immer unsere eigenen Gerichte auf den Tisch gezaubert.

Das Essen in Indonesien ist ebenfalls ziemlich günstig. Vor allem das indonesische Streetfood können wir dir voll und ganz empfehlen. Die Snacks, Suppen und Nudeln am Straßenrand kosten oft nicht mal 60 Cent. Für eine günstige Mahlzeit in einem Restaurant kannst du mit etwa 80 Cent rechnen. In einem Mittelklasse-Restaurant, in dem du bedient wirst und zu dem Essen auch noch ein Getränk bekommst, bezahlst du mit etwa 5 Euro natürlich schon deutlich mehr. Aber immer noch günstiger als ein Döner bei uns um die Ecke.


Die beste Reisezeit

Aufgrund der geografischen Lage Indonesiens herrscht das ganze Jahr über ein tropisches Klima. Das Land kennt nur zwei Jahreszeiten, die Regenzeit und die Trockenzeit. Die Trockenzeit dauert von Mai bis September, die Regenzeit ist von Oktober bis April.

Auf Bali wirst du den Übergang von der trockenen zur nassen Jahreszeit kaum spüren, auf Inseln wie Lombok hingen sind die jahreszeitlichen Auswirkungen viel stärker. Oft kommt es während des Monsuns zu Überschwemmungen und zu Dürren während der Trockenzeit.

Das ganze Jahr über herrschen auf allen Inseln einigermaßen konstante Temperaturen von 28 bis 30 °C. In höheren Lagen ist es natürlich etwas kühler, wenn du also auf Vulkane steigst, solltest du dir auch ein paar wärmere Klamotten einpacken.

Die nächste Sache, die du bei einer Backpacking Tour in Indonesien beachten solltest, ist die Art der Aktivität, der du nachgehen willst. Wenn du vor den Küsten tauchen möchtest, dann solltest du unbedingt die raue See im Januar und Februar meiden. Besonders dann, wenn du Bali oder Lombok dafür in Betracht ziehst.

Das Innere der Inseln lässt sich hingegen am besten während der trockenen Monate erkunden. Vermeide also in diesem Fall, sofern dies möglich ist, die Regenzeit. Auch für die Besteigung von Vulkanen sind die Monate in der Trockenzeit am besten geeignet.

Unserer Meinung nach ist die beste Zeit, um nach Indonesien zu reisen, von Mai bis September. Das ist genau in der Trockenzeit und das Wetter ist in diesem Zeitraum auch etwas vorhersehbar. Zudem wirst du dann auch öfters einen klaren blauen Himmel haben. Das ist besonders dann gut, wenn du auf die Berge oder an einen Strand willst.

indonesien_meer

Ausrüstung

Wir reisen ja grundsätzlich lieber mit leichtem Gepäck. Mit nur einem Rucksack bewaffnet zu sein macht das Packen für eine längere Reise aber auch zu einer wahren Kunst. Aber darum geht es ja beim Backpacking, dafür steht das Wort „Backpack“ schließlich.

Eines der wichtigsten Dinge in deinem Gepäck sind deine Klamotten. Klar, je länger du unterwegs bist, desto mehr Kleidung wirst du auch benötigen. Viele Hostels bieten jedoch einen Wäscheservice an, damit du auch wieder saubere Kleidung hast. Aus diesem Grund reicht es vollkommen aus, wenn du ungefähr für eine Woche Kleidung in den Rucksack packst und dann einmal pro Woche deine Klamotten waschen lässt.

Natürlich sollte deine Kleidung auch der Umgebung und deinem Vorhaben entsprechend angepasst sein. Wir lieben es, neue Städte zu erkunden oder mal eine Wanderung zu machen. Deswegen nehmen wir auch grundsätzlich immer bequeme Schuhe mit auf unsere Reisen.

Außerdem kann es in Indonesien ziemlich heiß werden. Vor allem dann, wenn die Sonne scheint und der Himmel klar ist. Nimm also unbedingt atmungsaktive Kleidung mit. Falls es jedoch mal regnet, ist eine Outdoor-Jacke mit Sicherheit ebenfalls nützlich.

Natürlich haben wir aber auch mehr dabei als nur ein paar Klamotten. Schließlich leben wir in der modernen Zeit und haben einige technische Geräte, auf die wir selbst in den entlegensten Orten der Welt nicht verzichten wollen. Vor allem die Kabel dafür sind für uns immer wieder ein Grauen. Unser Kabelmanagement ist in der Tat noch ziemlich verbesserungsbedürftig.

Eines der wichtigsten technischen Geräte ist natürlich unsere Kamera. Und mit einer Powerbank können wir auch unterwegs unsere Kamera als auch unsere Smartphones jederzeit aufladen. Du solltest auf jeden Fall auch einen Universal-Adapter mit einpacken. Diese sind besonders praktisch, wenn du mehrere Länder hintereinander besuchst, die alle unterschiedliche Steckdosen haben.


Die besten Reiseziele für eine Backpacking Tour

Bei so vielen Inseln ist es natürlich schwierig, sich für eine Insel zu entscheiden. Allerdings hast du wahrscheinlich auch nicht unendlich viel Zeit, sondern musst auch irgendwann wieder zurück nach Deutschland fliegen.

Andererseits musst du dich auch an die Reisebestimmungen halten. Visafrei darfst du für höchstens 30 Tage im Land bleiben, wenn du hingegen mit einem Visa on Arrival das Land betrittst, hast du gleich 60 Tage Zeit.

Klar, 30 oder 60 Tage klingen erst einmal nach viel Zeit. Aber du kannst uns glauben, wenn wir dir sagen, dass die Zeit schneller vorbei ist, als dir lieb ist. Viele Leute, die nur ein oder zwei Wochen Urlaub haben und nach Indonesien reisen, konzentrieren sich oftmals nur auf eine Insel.

Besonders beliebt ist natürlich Bali. Dort triffst du sehr wahrscheinlich auch ein paar Freelancer und Digitale Nomaden. Die Insel ist nämlich auch die Homebase von vielen Leuten, die im Internet arbeiten und somit online ihr Geld verdienen.

Aber auch andere indonesische Inseln wie Lombok, Java und Sumatra sind ebenfalls sehr beliebt für eine ausgiebige Backpacking Tour. Zudem solltest du dir auch unbedingt mal Zeit nehmen für die Hauptstadt Indonesiens, Jakarta. Allein dafür lohnt es sich, die Insel Java auf deine Bucket List zu setzen.


Fazit

Indonesien ist ein tolles Land, das sich ideal für eine ausgiebige Backpacking Tour eignet. Du wirst dieses wundervolle Land und seine tausenden Inseln so sehr in dein Herz schließen, dass du dich am Ende gar nicht mehr verabschieden möchtest.

Natürlich ist Indonesien nicht nur mit superfreundlichen Einheimischen gesegnet, das Land ist auch noch extrem günstig. Selbst mit einem sehr schmalen Budget kommst du hier problemlos über die Runden. In vielen Hostels bekommst du schon für nur ein paar Euro ein Bett im Schlafsaal, für Streetfood und günstige Gerichte im Restaurant bleibst du oft sogar noch im Cent-Bereich.

Natürlich gibt es einige Inseln, die besonders beliebt sind. Vor allem Bali ist ein sehr begehrtes Reiseziel, nicht zuletzt unter Digitalen Nomaden. Aber auch Java mit der Hauptstadt Jakarta, Lombok und Sumatra haben ihren Charme.

Wir können dir garantieren, dass deine erste Backpacking Reise nach Indonesien mit Sicherheit nicht die letzte bleiben wird. Du wirst dich bestimmt so sehr in das Land verlieben, dass du am liebsten so schnell wie möglich wieder nach Indonesien fliegen möchtest.


Indonesien

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Indonesien Route ab.

Mehr zu Indonesien

>