Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Agra - Eine Stadt voller Geschichte und Genuss

Bist du schon mal in Agra gewesen? Nein? Dann solltest du das schnellstmöglich ändern. Ganz bestimmt hast du schon mal von dem Taj Mahal gehört. Der Taj Mahal ist eines der sieben Weltwunder und gehört zu den meistbesuchten Monumenten in Indien. Die Stadt beheimatet jedoch nicht nur den Taj Mahal, sondern auch unzählige andere atemberaubende Monumente.

Agra liegt etwa 230 Kilometer südlich von der Landeshauptstadt Neu-Delhi. Wenn du Lust auf eine Reise nach Indien hast, musst du diese Stadt unbedingt auf deine Bucket List setzen!

Agra Indien - Taj Mahal

Historisch gesehen war Agra eine wichtige Stadt, denn sie war die Hauptstadt von drei Mogul‑Königen, dies zeigt auch die Architektur der Stadt. Demnach hat diese einen enormen Einfluss von dem Mogul-Stil. Nicht nur die Paläste, sondern auch die Parks und Gärten sind wundervolle Beispiele von der Mogul-Architektur.

Genau aus diesem Grund haben wir uns dazu entschlossen, diesen Guide zu schreiben. Wir verraten dir, wie du nach Agra kommst, was du dir anschauen solltest, welche Gerichte du probieren musst und vor allem, was du alles unternehmen kannst.

Anreise

Agra ist das wohl wichtigste Tourismuszentrum Indiens und hat eine sehr gute Infrastruktur. Die Stadt beheimatet zwar einen Flughafen, aber ist nur mit drei Städten, nämlich Mumbai, Jaipur und Bangalore, vernetzt. Dazu noch sind die Inlandsflüge teurer als andere Reisemöglichkeiten.

Wenn du eine komfortable Flugreise anstelle einer abenteuerlichen Bahnfahrt vorziehst und dich in eine den oben genannten Großstädten befindest, empfehlen wir dir eine Flugreise. Allerdings ist diese nicht so günstig und aufregend.

Agra Indien Bahnsteig

Dank des enormen indischen Bahnsystems ist die Stadt gut mit allen Großstädten vernetzt. Von Neu-Delhi aus kommst du am besten mit der Bahn nach Agra. Der Hazrat Nizamuddin-Bahnhof liegt etwa 15 Kilometer vom internationalen Flughafen entfernt. Vom Bahnhof kannst du dann einen Direktzug nehmen.

In Agra angekommen, kannst du am Cantonment-Bahnhof aussteigen. Die Reisedauer variiert je nach Zug. Durchschnittlich dauert sie zwei Stunden Der schnellste Zug, der Gatimaan Express, braucht nur 1,5 Stunden. Diesen empfehlen wir dir sehr.

In letzten paar Jahren sind die appbasierten Taxi Services sehr populär geworden. Diese sind bequem und preiswert. Wenn du eine Zugreise zu anstrengend findest, kannst du einfach per sogenannte Ridesharing-Apps (Ola und Uber sind die Marktführer) eine Fahrt buchen und direkt vom Flughafen nach Agra fahren. Das ist sehr leicht und komfortabel.

Welche Sehenswürdigkeiten sind ein Must-See? 

Das Taj Mahal

Wenn man über Agra spricht, denkt man sofort an den Taj Mahal. Es ist eines der bekanntesten Wahrzeichen Indiens. Das Mausoleum stammt aus dem 17. Jahrhundert und ist ein UNESCO-Weltkulturerbe.

Die Geschichte hinter dem sogenannten Symbol der Liebe ist mindestens genauso interessant wie das Gebäude selber. Der Taj Mahal wurde von dem König Shah Jahan als ein Mausoleum und eine Ruhestätte für seine verstorbene Frau Mumtaz Mahal gebaut. Der Großmogul wollte ein ewiges, atemraubendes Grab für die Liebe seines Lebens erschaffen. Das Gebäude sah so schön aus, dass der alte König drastische Maßnahmen getroffen hat, um die Facharbeiter daran zu hindern, ein ebenso schönes Bauwerk zu errichten.

Agra Indien Taj Mahal frontal

Das weltbekannte Monument besteht aus weißem Marmor. Die Zwiebelkuppel ist etwa 35 Meter hoch. Vier Marmortürme, jeder etwa 40 Meter hoch, umgeben die Kuppel. Die Besonderheiten des Monuments liegen in seinen Innovationen, die von Architekten und Gartenbaukünstler entworfen worden. Der Fluss Yamuna, der davor fließt, verleiht dem Taj eine ganz besondere Atmosphäre.

Das Symbol der Liebe kannst du jeden Tag, außer Freitag, von 6 bis 19 Uhr besuchen. Am Freitag ist der Taj Mahal für Besuchende geschlossen. Am besten gehst du in einer der Vollmondnächten, denn kaum ein anderer Blick von dem Taj Mahal ist so zauberhaft schön wie der mit einem Vollmondhintergrund. An diesen fünf Tagen ist das Monument auch von 2030 Uhr bis 2400 Uhr offen.

Die Ticketpreise beinhalten neben der Innenbesichtigung und dem Museumsbesuch auch Schuhüberzüge, Halbliter-Wasserflasche und Touristenführer-Karte, Batterie-Bus sowie Golf Card Service. Es lohnt sich, die Tickets ein paar Tage vor dem Besuch zu buchen. Eine Kleinigkeit, die du beachten musst: In dieser Gegend sind aus Sicherheitsgründen Drohnen und andere elektronische Geräte außer Kamera und Handy völlig verboten.

Am besten stellst du dein Handy auf stumm, denn dies wird von dem Management empfohlen, um die Ruhe nicht zu stören. Unserer Meinung nach solltest du die atemraubende Schönheit und die Pracht des Monuments mit voller Aufmerksamkeit genießen und die Ablenkungen von Geräten vermeiden. Bald wirst du es auch erkennen, warum der Taj Mahal Generationen von Dichter bezaubern konnte.

Agra Fort

Agra hat neben der prächtigen Schönheit des Taj Mahals noch viel mehr zu bieten. Es gibt auch andere Denkmäler, die ein Genuss für die Augen sind. Eines davon ist das Agra Fort, das auch Qila-i-Akbari genannt wird. Als Symbol der Macht und des Ruhms war das Agra Fort der Hauptsitz des damaligen Mogul-Königreichs. Es liegt etwa 2,5 Kilometer vom Taj Mahal entfernt.

Agra Indien - Gebäude

Der Bau des Agra Forts wurde vom Mogul-König Akbar im Jahr 1565 begonnen und von seinem Sohn, König Jehangir, sowie seinem Enkel, König Shah Jahan, fertiggestellt. Du siehst hier ein besonderes Beispiel von islamischem, persischem und indischem Stil.

Wenn du dich für außergewöhnliche Architektur interessierst, hast du hier echt Glück, denn das Agra Fort beinhaltet eine Menge von eindrucksvollen Palästen und Moscheen, wie zum Beispiel das Jehangir Mahal, Sheesh Mahal, Moti Masjid, usw. Das Ticket kann vorab online reserviert werden.

Fatehpur Sikri

Das Weltkulturerbe Fatehpur Sikri liegt etwa 37 Kilometer vom Taj Mahal entfernt im westlichen Teil des Bezirks. Erbaut von Mogul-König Akbar, war das Fatehpur Sikri kurzzeitig eine Hauptstadt während seiner Herrschaft. Dies war die erste geplante Stadt in der Mogul-Ära. Sie verfügt über bemerkenswerte prächtige rote Sandsteinstrukturen.

Agra Indien - Denkmal

Einige Denkmäler von außergewöhnlicher Schönheit sind:

  • Das Panch Mahal, ein außergewöhnlicher, fünfstöckiger Säulenbau, der asymmetrisch nach dem Muster eines persischen Badgir oder Windfangturms angeordnet ist,
  • der Pavillon der türkischen Sultana,
  • das Anup Talao (Peerless Pool),
  • Diwan-Khana-i-Khas,
  • das Khwabgah (Schlafkammer),
  • der Palast von Jodha Bai
  • Birbals Haus,
  • die Karawanserei Sarai,
  • Haram Sara mit Bädern, Wasserwerken, Ställen und dem Hiran-Turm.

Die Gebäude sind eine schöne Verschmelzung von einheimischen und persischen Stilen.

Unser Geheimtipp – Wirf dein Taj Mahal-Ticket nicht weg, denn damit bekommst du beim Besuch des Fatehpur Sikri und den nahegelegenen Monumenten Rabatte.

Andere Monumente

Andere Denkmäler, wie das Mariams Grab, das Ram Bagh und das Itmad-ud-Daulah sind auch einen Besuch wert.

Mariams Grabmal ist ein Grab aus rotem Sandstein, das für die Königinmutter Jodhabai errichtet wurde, eine hinduistische Prinzessin. Später heiratete sie Akbar und wurde zu Mariam-uz-Zamani. Eine Mutter mit Einfluss und Macht, ihr Grab wird ihrer großartigen Persönlichkeit gerecht.

Ram Bagh ist einer der ältesten Gärten der Stadt. Dieser Garten wurde vom Mogulkönig Babur erbaut und ist eine ruhige Oase in dieser lebhaften Stadt.

Itmad-ud-Daulah, auch Baby Taj Mahal genannt, ist das Mausoleum eines Mogul-Premierministers und Vaters der Mogulkönigin Nur Jahan. Wenn du dich besonders für die Architektur des Taj Mahal interessierst, dann ist dies ein absolutes Muss auf deiner Reise, da dieses Gebäude als Inspiration und Vorlage für das weltberühmte Monument gilt.

Essen

Agra hat viele kulinarischen Spezialitäten zu bieten, die selbst den wählerischsten Esser begeistern werden. Du findest in jeder Preisklasse etwas, allerdings kannst du auch mit einem kleinen Budget gut essen. Iss wie ein König auf der berühmten Mughlai Cuisine - die wahrscheinlich authentischste Küche, die du je probiert hast.

Agra Indien - Essen

Petha ist eine Süßigkeit, die aus einer lokal vorkommenden Frucht gekocht wird und einzigartig in ihrer Art ist. Sie ist im ganzen Land berühmt. Nimm´ also auf jeden Fall für deine Freunde und Familie etwas als Geschenk mit zurück.

Agra hat eine große Auswahl an Chaat, das sind vegetarische Snacks, die gleichzeitig süß, sauer und salzig sind – Das wird sicherlich ein wahres Geschmackserlebnis. Aloo-Tikki, Dahi Bhalla, Gol Gappa sind einige Gerichte, die du hier unbedingt probieren solltest. Das Gebiet namens Sadar Bazar hat eine Menge von Chat-Ständen und du kannst so manchen freundlichen Einheimischen fragen, was die Spezialitäten eines jeden Ladens sind.

Fazit

Agra ist eine schöne Stadt, die auf jede Bucket-Liste eines Architektur-Liebhabenden gehört. Wenn du dich in Indien befindest sollest du auf jeden Fall den bezaubernden Taj Mahal besuchen. Die Ansichten vom Taj Mahal in Vollmondnächten sind von einer unvergleichlichen Schönheit.

Ähnliche Beiträge

>