Teneriffa – Die Insel, auf der auch nachts niemand schläft

Lateinamerikanische Rhythmen, angenehme Temperaturen und verheißungsvolle Klänge erwarten dich kurz nach Mitternacht auf den Straßen von Teneriffa. Hier zieht es selbst den größten Tanzmuffel auf die Tanzfläche.

Die Vielfalt der Insel spiegelt sich auch im Nachtleben wider. Von riesigen Diskotheken bis hin zu kleinen Bars und Casinos findest du hier alles was dein Herz begehrt. Du kannst dich richtig treiben lassen und die Nacht zum Tag machen.

In den typischen Urlaubsorten im Süden der Insel, wirst du Partymeilen finden, wo sich eine Disko an die andere reiht. Es gibt allerdings auch wunderschöne Orte im Norden der Insel, wie zum Beispiel Puerto de la Cruz oder La Laguna, wo du mit vielen Einheimischen die Nacht durchtanzen kannst. Nicht nur die Clubs und Bars werden dich in den Bann ziehen – es gibt auch eine Reihe von aufregenden Veranstaltungen und Festivals, die du während deiner Reise besuchen kannst. 

Pack deine allerliebsten Party-Outfits in den Rucksack, freu dich auf eine Menge Spaß und tanze bis zum Morgengrauen.

Nachtleben Teneriffa - Gebäude und Palmen

Wo kann man am besten Party machen?

Der Süden

Der südliche Teil von Teneriffa, auch bekannt als Touristenhochburg der Insel, hat einiges an Clubs und Bars zu bieten. Den Großteil wirst du in Playa de las Américas, Los Cristianos und an der Costa Adeje finden. Solltest du also eine Unterkunft in einer der genannten Regionen haben, brauchst du dir keine Sorgen um den Nachhauseweg zu machen. Die meisten Clubs öffnen in der Regel nicht vor Mitternacht, von daher kannst du problemlos am Abend sowie am nächsten Morgen die Busse benutzen.

Wir werden dir nun einige beliebte und wirklich empfehlenswerte Clubs auflisten, damit du vor Ort bei der ganzen Auswahl nicht den Überblick verlierst.

Dem Papagayo Beach Club, direkt an der Playa Troya gelegen, musst du unbedingt einen Besuch abstatten. Tagsüber kannst du dir hier bei entspannten Musikklängen einen Cocktail schmecken lassen oder einen Mittagssnack zu dir nehmen. In diesem Club gibt es verschiedene Themenabende. Du kannst hier aus einem breiten Angebot wählen, das von Techno über Hip-Hop bis hin zu Reggaeton reicht. Ein weiterer Club im Süden, welcher auch sehr beliebt bei den Einheimischen ist, heißt Achaman.  Hier tanzt du zu lateinamerikanischer Musik und genießt den Abend im gemütlichen Außenbereich.

Der Monkey Beach Club befindet sich ebenfalls am Troya Strand und ist nur 300 Meter Fußweg vom Papagayo Beach Club entfernt. Hier kannst du während eines Strandbesuches lecker essen gehen und am Abend zu lauten Beats tanzen. Ganz allgemein gefasst, findest du in der gesamten Straße Av. Rafael Puig Lluvina angesagte Bars. Diese kannst du auch gar nicht verfehlen, denn es machen dich mehr als genug Promoter auf deren jeweiligen Club aufmerksam. Es ist der optimale Ort für ein Bar-Hopping voller interessanter Begegnungen und einer Menge Spaß.

teneriffa nachtleben strand meer

Der Norden

Die Suche nach dem wirklichen Nachtleben der Spanier führt dich in den Norden von Teneriffa. Genauer gesagt in die Städte Santa Cruz, La Laguna und Puerto de la Cruz.

Beginnen wir unsere kleine Clubtour im Nordwesten, in Puerto de la Cruz, wo dich tolle Tanzbars und Discotheken erwarten. Los Paragüitas empfehlen wir dir von Herzen. Alle Liebhaber der Salsa Rhythmen sollten am Sonntagabend hier vorbeischauen. Du kannst problemlos ohne einen Tanzpartner erscheinen, denn eins ist sicher – an mindestens einem Tanz wirst du niemals vorbeikommen.

Es ist dabei völlig egal, ob du überhaupt Salsa tanzt. Lass´ dich von den „Profis“ führen und genieße den Abend. Wenn du dich vor deiner Nacht im Paragüitos doch noch etwas vorbereiten möchtest, dann solltest du den kostenlosen Tanzworkshop, der jeden Freitagabend im Azucár stattfindet, besuchen. Wenn du Lust auf Feiern unter dem Sternenhimmel hast, dann halte dir eine Nacht für den Andana Beach Club frei.

Weiter geht es nun aber in die Stadt La Laguna. Hier triffst du auf viele Studenten und lernst die Einheimischen so richtig kennen. Es erwartet dich ein pulsierendes Nachtleben und du wirst sehen, hier vergisst man ganz schnell den Alltag und lässt sich von einer Tanzbar in die nächste treiben. Das berühmte cuadrilátero wird dich verzaubern, denn es erwartet dich keine typische Partymeile, sondern gleich ein ganzes Partyviertel.

Wenn du die Zeit dazu hast, musst du unbedingt jede der kleinen Tanzbars ausprobieren und dich in die feiernde Meute stürzen. Bars wie La Jarra, La Orchila und Strasse darfst du dir nicht entgehen lassen. Los geht es hier bereits am Donnerstagabend, falls dein Wochenende schon ausgeplant ist. Wenn du Lust auf einen ganz entspannten Abend hast, können wir dir das Bola 8 oder das Café 7 empfehlen. Im Bola 8 ist immer was los. Hier kannst du Billiard, Dart und Tischkicker spielen und in einer ganz lockeren Umgebung mit vielen Menschen in Kontakt kommen. 

Von dort aus erreichst du in nur etwa 20 Minuten Busfahrt die Hauptstadt der Insel, Santa Cruz de Tenerife. Hier ist abends und nachts auch so einiges los. Einer der beliebtesten Orte ist wohl die Disko Terraza Isla De Mar, welche sich direkt am Busbahnhof und in der Nähe des Auditoriums von Santa Cruz befindet.

In den Semesterferien ist hier kaum etwas los, aber im Laufe des Semesters ist der Club komplett vollgepackt. Du kannst hier ausgelassen zu den Klassikern des Reggeatons tanzen. Die meisten Einheimischen betreten den Club sehr spät, aber du wirst sehen, dass auf den Parkplätzen schon vorher ein riesiger Botellón stattfindet. Einige bringen sogar ihre eigenen großen Lautsprecher mit, um sich auf die Nacht einzustimmen.


Festivals

Du liebst Festivals, den Sommer und gute Musik? Dann bist du auf der größten Insel der Kanaren genau richtig. Wer sagt denn, dass du deinen Festivalsommer nicht schon im April beginnen kannst? Auf dieser spanischen Insel geht das nämlich!

Neben den klassischen Festivals, die in den vereinzelten Städten aufgrund von kirchlichen Feiertagen stattfinden, gibt es zahlreiche Musikfestivals, die sehnsüchtig auf deinen Besuch warten. Ein sehr beliebtes Techno-Festival ist das Elrow, das dich jedes Jahr mit einem neuen Motto überrascht. Ein weiteres bekanntes Festival an der Costa de Adeje ist das I Love Music Festival oder das Sunblast. Punkten können beide mit der sogenannten barra libre. Das bedeutet, du kannst so viel Getränke bestellen, wie du möchtest.

Des Weiteren solltest du keinesfalls eine Romería verpassen. Schau am besten im Internet nach, in welchem Ort solch eine Feierlichkeit stattfindet. Die Dörfer werden dann wunderschön geschmückt, es gibt einen Umzug und live Musik. Eine der schönsten und lebendigsten findest du in Tegueste.

Teneriffa Nachtleben Konzert

Was solltest du beachten?

Du brauchst dich weder mit dem Abendessen noch mit dem „zurechtmachen“ beeilen. In den meisten Clubs geht es nämlich vor zwei Uhr morgens nicht los. Das heißt allerdings nicht, dass du dich bis dahin in deiner Unterkunft entspannen sollst, denn du kannst dich ruhig schon mal unter das Volk mischen und das bunte und laute Treiben auf den Straßen beobachten und genießen.

Die Kosten für den Abend variieren tatsächlich je nach Region. Während du im Süden die Standard Eintritts- sowie Getränkepreise für die Clubs zahlen musst, sind die kleinen Tanzbars im Norden der Insel deutlich günstiger. Hier bezahlst du keinen Eintritt und für eine copa, also ein Mixgetränk, gerade einmal 2,50 €. Das Bier kostet hier oftmals nur 1 € und die Shots, die berühmten chupitos, bekommst du für 0,70 € - 1,00 €.

Bitte pass immer und überall auf deine Wertsachen auf. Verstaue dein Handy an einem sicheren Ort und steck es lieber nicht in die Hosentasche. Es ist nicht die Regel, dass auf Teneriffa viel geklaut wird, nichtsdestotrotz solltest du auf deine Sachen aufpassen.

Fazit

Teneriffa hat für wirklich jeden etwas zu bieten. Egal ob Partymuffel oder Dancing Queen – eine passende Abendbeschäftigung zu finden ist hier wirklich kein Problem. Wir können dir nur wärmstens empfehlen, dich nicht nur auf die Partyhochburgen im Süden der Insel zu fokussieren. Zum einen sind hier die Preise sehr hoch und zum anderen sind die Beach Clubs auf die Bedürfnisse der Touristen ausgerichtet.

Du solltest also unbedingt in den Norden fahren und dich von der wahren Feierkultur der Einheimischen verzaubern lassen. Vertrau uns! Du wirst den Spaß deines Lebens haben! Sei bloß nicht schüchtern und lass dich ruhig zu dem ein oder anderen Tanz auffordern. Nirgendwo anders erwarten dich derartig günstige Preise und während du an der Bar auf deine copita wartest, kannst du nette Gespräche mit den jungen tinerfeños beginnen.

Tauch ein in das aufregende Nachtleben von Teneriffa, schwing dein Tanzbein und vergiss dabei die Hüfte nicht!

Paula Krüger

Mehr zu Spanien

>
Open chat