Surfurlaub in Mexiko – die 8 besten Surfspots

Surfurlaub in Mexiko – die 8 besten Surfspots

Ein Surfurlaub in Mexiko soll es sein? Mit der Pazifikküste im Westen und dem Atlantischen Ozean im Osten, hat sich Mexiko zum Hotspot des Surfsports etabliert. Hier findest du viele spektakuläre Surfspots mit den perfekten Wellen für Anfänger und richtige Profis.

Alles, was du wissen musst

An den Küsten Mexikos herrscht überwiegend tropisch-feuchtes Klima. Dies zeigt sich auch in den Wassertemperaturen, die eher warm sind und sich zwischen 26 und 29 °C bewegen. Das bedeutet, du kannst bei deinem Surfurlaub in Mexiko auf einen Neoprenanzug verzichten.

Die beste Zeit, um in Mexiko zu surfen, ist zwischen März und Oktober. Während dieser Zeit rollen die Südswells nach Oaxaca und bringen dir entlang der Küste jede Menge Wellen mit.

Wenn du eine längere Reise durch Mexiko planst, dann empfehlen wir dir, dass du dir in den Surfshops an den Stränden ein Board leihst. Mexiko hat zwar ein gutes Verkehrsnetz, trotzdem kann sich das Transportieren von Surfboards in Bussen manchmal schwierig gestalten.

Kommst du nur wegen des Surfens nach Mexiko und möchtest dein eigenes Board mitnehmen, dann empfehlen wir dir das Reisen per Langstreckenbus, da diese über großen Stauraum verfügen. Oder du leihst dir einen Mietwagen, damit kommst du auch problemlos an abgelegenere Strände.

Surfurlaub am Meer bei Sonnenuntergang

Die 8 besten Surfspots in Mexiko

Das Gute an Mexikos vielen Stränden ist, dass du einen für dich geeigneten Surfspot finden wirst. Wenn es dein erster Surfurlaub in Mexiko ist oder du noch zu den Anfängern gehörst, sind die Strände an der Ostküste Mexikos the place to be! Hier gibt es moderate Wellen, die sich perfekt eigenen, um deine Technik zu verbessern.

An der Westküste Mexikos versammeln sich jedes Jahr Surfprofis aus der ganzen Welt. Hier gibt es jede Menge Surfspots für fortgeschrittene und erfahrene Surfer. Du hast keine Angst vor hohen Wellen? Worauf wartest du dann noch!

Surfspots für Anfänger und Fortgeschrittene

Der Spot Mazatlan in Sinaloa ist perfekt für Anfänger geeignet. Neben guten Wellen gibt es hier auch ein buntes Nachtleben und eine wunderschöne historische Altstadt. Vom Playa Los Pinos bis zur Olas Altas gibt es hier für alle die perfekten Wellen.

Das kleine Fischerdorf Troncones in Guerrero hat sich über die Jahre hinweg zu einem begehrten Surfspot entwickelt, an dem es Wellen sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittenere Surfer gibt. Mit seinen mehreren Beachbreaks ist er für alle Level geeignet. Der Troncones Point sollte jedoch den Profis überlassen werden.

Sayulita Beach in Nayarit bietet dir vor allem in den Wintermonaten die perfekten Wellen. Sayulita hat eine der größten Break-Varianten und ermöglicht dir lange Rides bis an den Strand. Der Ort bietet dir außerdem jede Menge Bars und Cafés und coole Surf-Hostels.

Der Surfspot Punta Mita Beach liegt auf der Halbinsel der Riviera Nayarit und der Bahia de Banderas. Die Küste ist voller malerischer Fischerdörfer und liegt nur 15 Kilometer von Sayulita entfernt. In Punta Mita findet jeder eine geeignete Welle, egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene.

Surfspots für Fortgeschrittene und Profis

Los Cabos in Baja California ist eines der berühmtesten Surfziele Lateinamerikas und ist bekannt für seine grandiosen Breaks. Hier kannst du das ganze Jahr über mit großartigen Wellen rechnen. Am Playa Monumento wirst du mit einem schwierigen linken Pointbreak herausgefordert, der für erfahrene Surfer reserviert ist.

Beim Puerto Escondido handelt es sich wohl um den bekanntesten Surfspot Mexikos. Der weltberühmte Zicatela-Break zieht jede Menge Surfprofis aus der ganzen Welt an und ist Austragungsort für Wettkämpfe wie die ESPN X Games oder die MexPipe Challenge. Und das aus gutem Grund! Hier gibt es eine der berühmtesten und gefährlichsten Wellen der Welt – the mexican pipeline! Mit einer Höhe von über 9 Metern ist sie der bekannteste Beachbreak der Welt. Deswegen sollte die Welle auch nur von Profis genommen werden.

Der Surfspot Ensenada in Baja California, unweit der US-Grenze, zieht Surfer aus der ganzen Welt in seinen Bann. Im Vergleich zu anderen Surfspots ist das Wasser aufgrund der nördlichen Lage relativ kalt. Besonders tolle Breaks gibt es auf den nahegelegenen Inseln Todos Santos und San Migue.

In dem kleinen Dörfchen San Francisco liegt der Surfspot San Pancho. Die anspruchsvolle Welle dieses Spots ist extrem sucky, schnell und steil und ist daher nur von Profis zu surfen. Das Dorf hat einen leichten Hippie-Touch und bietet dir neben kleine Läden auch einige gute Restaurants.

Surfurlaub an der mexikanischen Küste Oaxacas

Lokales Leben

Sollte die perfekte Welle mal auf sich warten lassen – keine Panik! Mexiko hat dir neben den grandiosen Surfspots noch einiges mehr zu bieten!

Du willst wissen, wie es unter deinem Surfbrett aussieht? Dann können wir dir das Tauchen auf Yucatán oder im nationalen Unterwasserpark Arrecifes de Cozumel in Quintana Roo empfehlen! Die faszinierende Unterwasserwelt wird dich zum Staunen bringen. Der Unterwasserpark zählt zum Naturschutzgebiet Mexikos und bietet dir daher eine ganz besondere Artenvielfalt.

Wenn du deinen Abend mit guter Musik und coolen Menschen verbringen willst, dann bist du in Mexiko genau richtig, denn das Nachtleben von Puerto Escondido bis nach Puerto Vallarta kann sich sehen lassen! Vor allem die Küstenstadt Acapulco zieht viele partyfreudige Menschen an. Hier gibt es diverse Clubs und Discos, in denen du ausgelassen tanzen und feiern kannst.

Du liebst es, Tiere in freier Natur zu beobachten? Auf einem Bootsausflug kannst du bei Puerto Vallarta Wale und Delfine beobachten! In der Nähe von Puerto Escondido kannst du dem Schildkrötenaufzuchtprogramm einen Besuch abstatten oder in Chacahua eine Aufzuchtstation für Krokodile besichtigen.

Nicht zuletzt wegen der freundlichen Locals und dem leckeren Essen lohnt es sich, Mexiko auch abseits der Strände zu erkunden! In zahlreichen Restaurants und an Straßenständen kannst du dich durch die kulinarischen Köstlichkeiten Mexikos probieren.

Fazit

Wie du siehst, gilt Mexiko nicht ohne Grund als Surfer-Paradies. Hier gibt es das ganze Jahr über spektakuläre Wellen. Die zahlreichen Surfspots sind sowohl für Anfänger als auch Profis geeignet. Aber auch abseits der Strände hat dir Mexiko einiges zu bieten.

Du suchst noch weitere Informationen rund ums Surfen? Dann schau dir unseren Artikel zu diesem Thema an!

Mona Kunz

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Panama tauchen

Deinem Urlaub in Panama steht nichts mehr im Wege? Vor Ort solltest du unbedingt deine Chance nutzen und in Panama tauchen! Andernfalls entgeht dir nämlich eine atemberaubende Unterwasserwelt mit zahlreichen Tierarten, kunterbunten Korallenriffen und magischen Momenten für die Ewigkeit.  

Read More »

Mögliche Aktivitäten in Kairo

Kairo wird auch als Stadt der kulturellen Gegensätze bezeichnet, was vor allem daher rührt, dass sich im Zentrum Einflüsse aus Europa in der Architektur widerspiegeln, während die historische Altstadt islamische Einflüsse aufweist. Auf den ersten Blick kann Kairo durchaus etwas

Read More »

Checkliste zum Wandern im Ausland für den Sommer 2024

Die meisten Wanderer freuen sich schon heute auf den nächsten Sommer, schließlich ist es in vielen Ländern die beste Jahreszeit zum Wandern. Angenehme Temperaturen und sonniges Wetter sind dabei die größten Vorteile. Doch insbesondere bei einem Ausflug ins Ausland gibt

Read More »

Außergewöhnliche Reiseziele Deutschland

200.000 Kilometer Wanderwege, Badeseen mit einer exzellenten Wasserqualität und über 100 faszinierende Naturparks und Bioreservate: Deutschland gilt nicht unter Reiselustigen aus fernen Ländern als Top-Reiseziel. Vielmehr zieht es immer mehr Deutsche in die inländischen Städte, die ihre eigene Heimat kennenlernen

Read More »