Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Super Bowl – das Sportereignis des Jahres in den USA

Jedes Jahr im Februar sitzen fast alle amerikanischen Familien zu Hause und warten gespannt auf den Beginn des wichtigsten Sportereignisses des Jahres: den Super Bowl. Es ist das Endspiel der National Football League (NFL) und damit der Höhepunkt der Saison. Das Spiel findet am zweiten Sonntag im Februar statt und ist mit Traditionen und Festaktivitäten verbunden.

Der Tag wird auch als Super Bowl Sunday bezeichnet. Zu den Highlights gehören der Coin-Flip und die groß inszenierte Show in der Halbzeit, in welcher berühmte Künstler auftreten. Wir zeigen dir hier, wie der Super Bowl entstanden ist und welche besonderen Ereignisse und Teams du kennen solltest.

Allgemeines zum Super Bowl

Geschichte

American Football entstand im 19. Jahrhundert aus dem britischen Fußball und Rugby. Die Sportart gewann in den USA hauptsächlich dank der College- und Universitätsmannschaften an Beliebtheit. 1920 wurde dann die American Professional Football Association gegründet, welche der Vorreiter für die heutige National Football League (NFL) ist. 1932 gab es das erste NFL Championship Game und 1966 die erste NFL Meisterschaft.

Der Super Bowl in seiner heutigen Form wurde zum ersten Mal 1967 als AFL-NFL World Championship Game ausgetragen. Damals natürlich noch unter einem anderen Namen.

Die NFL ist die traditionelle Liga und beschreibt den „outdoor American football“, während AFL (American Football League) eine jüngere Liga war und den „indoor American football“ beschreibt. Beide Ligen unterscheiden sich in ihrer Spielfeldgröße und einigen Regeln. 1970 vereinigten sie sich. Der Name „National Football League“ blieb bestehen, jedoch gab es nun zwei Konferenzen innerhalb dieser.

Heute ist die NFL die bekannteste Football-Liga der Welt. Ihre Saison beträgt 17 Wochen und das Finale, der Super Bowl, findet seit 2021 immer am zweiten Sonntag im Februar statt. Zuvor immer am ersten, allerdings wurde die Anzahl der Spieltage erhöht, wodurch das Finale weiter nach hinten rücken musste.

Namensgebung

Die NFL-Liga besteht aus 32 Football-Teams. Zu den bekanntesten gehören die Dallas Cowboys, die New England Patriots, die Pittsburgh Steelers, die New York Giants, die Denver Broncos und das Washington Football Team beziehungsweise bis 2019 bekannt als die Washington Redskins.

Werbung beim Superbowl

Die meisten Amerikaner schauen den Super Bowl im Fernsehen, da nur die wenigstens ein Ticket für das Spiel im Stadion ergattern können. Dadurch entstehen in den USA die höchsten Einschaltquoten des Jahres. Die ausgestrahlte Werbung erreicht deshalb besonders viele Menschen. Alle Werbespots werden mit extra Aufwand und Kosten erstellt und versuchen sehr stark, jede Art von Emotionen anzusprechen.

Das Ziel ist natürlich, so viel wie möglich zu verkaufen und die meisten gezeigten Spots erfüllen dieses Ziel auch. Einige Zuschauer schalten sogar nur für die Werbung ein, vor allem, wenn ihre Lieblingsmannschaft nicht im Finale steht. Die Spots sind jedes Jahr stark diskutiert und einige Familien haben ein Bingo-Spiel aus ihnen gemacht: Jeder Mitspieler schreibt vor dem Super Bowl Sunday alle Firmen auf, von denen er Werbung erwartet. Wer am Ende die meisten richtig getippt hat, gewinnt.

Symbol der NFL-Liga

Legenden und Highlights des Super Bowls

Erfolgreichsten Spieler und Teams

Mit je sechs Siegen sind die Pittsburgh Steelers und die New England Patriots 2021 die erfolgreichsten Teams. Die New England Patriots halten zudem den Rekord für die meisten Teilnahmen. Head-Coach Bill Belichick hat als Person die meisten Siege gefeiert, während Tom Brady und nach ihm Charles Haley die erfolgreichsten Spieler sind.

Super Bowl II (1968): Vince Lombardi wird vom Feld getragen

Die Green Bay Packers trugen ihren Trainer Vince Lombardi vom Feld, nachdem sie zum zweiten Mal infolge den Super Bowl gewannen. Dies war zwei Jahre vor dem plötzlichen Tod des Trainers 1970. Viele Fans erinnern sich gerne an diesen Moment von ihm zurück. Zudem wurde der Pokal des Super Bowls nach Vince Lombardi benannt.

Super Bowl VII (1973): größte Enttäuschung

Die Miami Dolphins führten nach einer 17-0 Saison das Spiel 14-0 gegen die Washington Redskins. Garo Yepremian sollte das nächste Feldtor machen und den 17-0 Sieg mit nach Hause bringen, allerdings wurde er geblockt und auch ein versuchter Pass ging schief, wodurch das Spiel schließlich 14-7 ausging. Bis heute ist eine der größten Enttäuschungen der Super Bowl Geschichte.

Super Bowl XXI (1987): “Originale” Gatorade Shower

Bei einer „Gatorade shower“ wird ein mit dem Sportgetränk Gatorade oder einem anderen gekühlten Getränk gefülltes Gefäß über den Trainer des Siegerteams gekippt. Bis heute ist unklar, wer damit eigentlich begonnen hat. Allerdings wurde es zur festen Tradition, nachdem die New York Giants es bei ihrem Trainer Bill Parcells nach dem Sieg gegen die Denver Broncos gemacht haben.

Super Bowl XXII (1988): ungeschlagene Wendung im Punktestand

Nach dem ersten Viertel stand es 10-0 für die Denver Broncos. Innerhalb des zweiten Viertels machten die Washington Redskins allerdings 35 Punkte – ein bis heute ungeschlagener Rekord und wendeten das gesamte Spiel. Nach der Halbzeit war das Spiel praktisch schon vorbei und ging am Ende 42-10 für die Washington Redskins aus.

Super Bowl des American Football

Super Bowl XXIV (1990): größte Punktedifferenz

1990 gewannen die San Francisco 49ers mit 45 Punkten Vorsprung 55:10 gegen die Denver Broncos und stellten dadurch den Rekord für die größte Punktedifferenz auf.

Super Bowl XXV (1991): Whitney Houston

Beim Super Bowl XXV im Jahr 1991 sang Whitney Houston in der Half-Time-Show die amerikanische Nationalhymne. Bis heute kann niemand diesen Auftritt toppen und er löst bei den meisten Fans noch immer Gänsehaut aus.

Super Bowl XXVI (1992): Der fehlende Helm

Der Starspieler Thurman Thomas konnte seinen Helm nicht finden, da ihn irgendjemand während der Pre-Game Aktivitäten verlegt hatte. Deshalb musste sein Team den Super Bowl mit einem Spieler weniger starten. Er verpasste glücklicherweise nur zwei Runden, aber der Moment wird von keinem Fan so schnell vergessen.

Super Bowl XLVII (2013): Licht aus

Während des vorletzten Viertels gingen 2013 im Mercedes-Benz Superdome in San Francisco plötzlich die Lichter aus. Das Spiel musste deswegen 34 Minuten lang angehalten werden.

Super Bowl LI (2017): Overtime

Zum ersten Mal in der Geschichte wurde der Sieg erst in einer Overtime entschieden. Die New England Patriots gewannen mit 34:28 gegen dieAtlanta Falcons.

Traditionen zum Superbowl

Zum Super Bowl gibt es einige Traditionen. Zum einen wird das Spiel als Familie, mit Freunden oder Nachbarn zusammen geguckt. Auch Leute, die sonst kein Sport oder Football mögen schauen es. Zu diesen privaten Partys werden oft Brettspiele und natürlich Football gespielt.

Um einiges größer sind die Festaktivitäten am Austragungsort. Die gesamte NFL-Erfahrung beginnt allerdings schon in der Woche vor dem Spiel. Am Austragungsort wird ein großer Outdoor-Park mit Veranstaltungen für die Fans aufgebaut. Hier sind häufig auch Starspieler anzutreffen.

Die berühmte Pregame-Show, die mittlerweile eher als Pregame-Spektakel bezeichnet wird, ist ein unverzichtbarer Teil des Super Bowl Sundays. Besonders wichtig ist dabei der Coin-Toss. Dieser bestimmt, welche Mannschaft zuerst den Ball erhält.

Die Halftime Show ist heute populärer als vor etwa 40 Jahren und auch zu einem Spektakel geworden, das keiner mehr verpassen will und sollte. In der Halbzeit treten meistens berühmte Künstler wie Whitney Houston, Michael Jackson oder Lady Gaga auf und es finden große Inszenierungen statt.

Zusammen am Super Bowl Sunday

Der kulinarische „Super Bowl“

Zum typischen Super Bowl gehört viel Essen und Trinken dazu. Nur zu Thanksgiving wird in Amerika noch mehr verbraucht. Das Essen wird als Buffet serviert und auf größeren Partys wird typischerweise gegrillt.

Zu den klassischen Gerichten gehören auf jeden Fall die Buffalo Wings. Dies sind gebackene oder frittierte Hühnerflügel in einer Marinade aus Butter und Hot Sauce. Hier ist eine Rezeptidee.

Auch Chili oder Chili con Carne, ein scharfes Gericht mit Hackfleisch und roten Bohnen, darf bei den meisten nicht fehlen. Immer beliebter wird auch die gesündere und oft vegetarisch zubereitete Weiße Bohnen (Chicken) Chili Variante.

Pizza, Burger und Hot Dogs werden in allen möglichen Formen angeboten. Zum Teilen eignen sich besonders Pull-apart Rezepte wie dieser Cheeseburger-Auflauf oder dieses Schinken-Käse-Sandwich.

Knabbereien wie Kartoffelchips und Nachos werden zudem in Tonnen verbraucht. Dazu gibt es beispielsweise Käsedips, Käse-Bacon-Spinat Dip und noch viele weitere. Am Super Bowl Sunday wird zudem besonders viel Guacamole verbraucht.

Zu so viel Essen wird natürlich vorwiegend reichlich Alkohol serviert. An Bowlen, Cocktails und jeder Form von Mischgetränken mangelt es nirgendwo. Klassiker sind Bloody Caesar und Gin Tonic. Das wichtigste und am meisten verbrauchte Getränk ist jedoch Bier.

Buffalo Wings am Super Bowl
Chili con Carne
Hot Dog Variation zum Super Bowl
Käse Sandwich
verschiedene Dips - perfekt für den Super Bowl Sunday
Super Bowl mit Cocktails

Fazit

Der Super Bowl Sunday ist ein riesiges Ereignis in Amerika und verbreitet sich immer mehr auf der ganzen Welt. Das Event ist neben dem Sportereignis an sich mit sehr viel Show und Tradition verbunden, die jedes Jahr einzigartig sind. Die Leidenschaft für den Sport reißt besonders in Amerika jeden mit und ist garantiert ein unvergessliches Erlebnis. Wir können dir nur empfehlen, diese Spannung und Emotionen einmal traditionell mitzuerleben!

Ähnliche Beiträge

>