Christchurch

Christchurch

Die schweren Erdbeben von 2010 und 2011 haben Christchurch schwer beschädigt und etliche Gebäude wurden bis heute noch nicht repariert oder abgerissen. Dennoch lädt Neuseelands drittgrößte Stadt mit einem ganz eigenen Charme ein. Moderne Gebäude finden neben viktorianischen Bauwerken und eingestürzten Häusern Platz, von denen viele mit Street Art verziert wurden.

Aber auch wenn du lieber in der Natur unterwegs bist, bist du in Christchurch an der richtigen Adresse. Botanische Gärten und weitläufige Parks sowie die umliegende Landschaft sorgen für eine ruhige und gelassene Atmosphäre. Nicht umsonst wird Christchurch auch Garden City genannt.

Wir haben für dich die wichtigsten Informationen zum Erkunden der Stadt und ihrer Umgebung gesammelt.

Street Art in Christchurch

Faktencheck

Lage

Christchurch liegt an der Ostküste der Südinsel Neuseelands in der Region Canterbury. Im Westen der Stadt liegen die Canterbury Plains und im Süden und Osten begrenzen die Halbinsel Banks Peninsula und der Pazifische Ozean ihre Ausbreitung. Wie du schon weißt, kam es 2010 und 2011 zu Erdbeben, von denen Christchurch stark getroffen wurde. Das liegt daran, dass die neuseeländische Südinsel auf zwei tektonischen Platten liegt, der Australischen und der Pazifischen. Die Landschaft in und um Christchurch ist also geprägt von dieser seismischen Aktivität, weswegen sich im Westen der Stadt eine weitreichende Berglandschaft gebildet hat.

Anreise

Die Art der Anreise hängt natürlich von deinem Ausgangspunkt ab: Wenn du bereits auf der Südinsel bist, kannst du problemlos mit dem Bus nach Christchurch reisen. Es bieten sich Überlandlinien, wie z. B. KIWI Experience oder Atomic Travel, an. Auch mit der Bahn gelangst du nach Christchurch, indem du entweder die Coastal Pacific oder der TranzAlpine Bahn nimmst. Wenn du mit dem Auto unterwegs bist, ist die wichtigste Nord-Süd-Verbindung der SH1 und die wichtigste Ost-West-Verbindung der SH73, über den du über Arthur’s Pass nach Greymouth kommst.

Wenn du aus einem anderen Land oder von der Nordinsel aus anreist, ist das Flugzeug das praktischste Transportmittel. Am Flughafen Christchurch angekommen, kannst du bequem und günstig mit dem Supershuttle, einer Art Sammeltaxi, oder mit der Buslinie 29 in die Stadt fahren. Generell ist der Christchurch Bus Interchange sehr empfehlenswert, weil er mit guten Verkehrsanbindungen in der Stadt und in die Vororte dienen kann.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Christchurch

Egal, ob du dich für Kunst und Kultur, Museen und Architektur oder Aktivitäten in der Natur interessierst, Christchurch hat für jeden etwas parat.

Mitten drin

Christchurch Cathedral

Leider wurde die Christchurch Cathedral bei den schweren Erdbeben so stark beschädigt, dass sie nicht mehr zu betreten ist. Sie war ein bedeutendes Wahrzeichen der Stadt und deswegen hat man 2017 beschlossen, sie wieder aufzubauen. Um trotzdem Gottesdienste zu feiern, wurde die Transitional oder Cardboard Cathedral errichtet. Sie besteht aus Containern, starker Pappe, Holzbalken und Plexiglas und ist die einzige Kathedrale, die zum Teil aus Karton besteht. Die dreieckige Form des Gebäudes und die bunten Plexiglasscheiben machen die Kathedrale zu einem interessanten, architektonischen Objekt. Die eingestürzte Kirche kannst du noch von außen vom Cathedral Square Christchurch aus begutachten. Die Cardboard Cathedral findest du in der Hereford Street.

The Arts Centre in Christchurch

The Arts Centre – Te Matatiki Toi Ora

Falls du dich für Kunsthandwerk und andere kulturell Werke interessierst, dann ist das Arts Centre vielleicht was für dich. Dort findest du kleine Läden und Galerien, die künstlerische Produkte anbieten. Es gibt drinnen und draußen öffentliche Räume, in denen du die inspirierende Atmosphäre genießen kannst. Das Kunstzentrum beherbergt daneben noch Cafés und Restaurants, Museen, ein Kino, eine Tanzschule und vieles mehr. Kleine Zusatzinfo: Aufgrund der kolonialen Geschichte Neuseelands wirst du Orts- und Eigennamen oft in zwei Versionen sehen – der Englischen und der Maorischen.

Canterbury Museum

Das Canterbury Museum ist der richtige Ort, wenn du Interesse am kulturellen und natürlichen Erbe Neuseelands hast. Die Ausstellungsstücke umfassen alles Mögliche von Kunstwerken aus vorkolonialen Zeiten oder einem Moa-Skelett bis zu Gegenständen und Fahrzeugen von Expeditionen in der Antarktis. Du findest das Museum gegenüber vom Kunstzentrum an der Rolleston Avenue. Übrigens – ein Besuch des Canterbury Museums schont die Reisekasse, weil der Eintritt frei ist.

Hagley Park

Für einen Abstecher ins Grüne mitten in Christchurch gehst du am besten in den Hagley Park. Er besteht aus einem nördlichen und südlichen Teil und liegt hinter dem Canterbury Museum. Er wird zum Teil umschlossen und durchquert vom Avon River/Ōtakaro, was den Park nochmal idyllischer macht. Außerdem hast du die Möglichkeit, eine ruhige Gondeltour auf dem Fluss zu unternehmen. Der Hagley Park ist der größte Stadtpark von Christchurch und bietet somit viel Platz für lange Spaziergänge, Radtouren und viele weitere sportliche Aktivitäten. Du kannst auch im Park picknicken und dabei die Pflanzen- und Tierwelt bewundern.

Hagley Park am frühen Abend

Christchurch Botanic Gardens

Ebenfalls für Naturliebhaber ansprechend sind die Christchurch Botanic Gardens. Sie liegen zwischen dem Hagley Park und dem Canterbury Museum und bieten Reisenden das ganze Jahr über Blicke auf schöne Blumen, Bäume und andere Pflanzen. Im Sommer blüht der Rosengarten, die Ginkgos fangen im Herbst gold-gelb an zu leuchten, im Winter kannst du die Blütenpracht der Wintergärten am besten erleben und im Frühling fangen unter anderem die Azaleen und Magnolien an zu blühen. Neben der Pflanzenvielfalt kannst du auch diverse Kunstwerke im Botanischen Garten entdecken, welche auch auf dieser Karte verzeichnet sind.

The Tram

Wenn du in Christchurch unterwegs bist, wirst du irgendwann unweigerlich auf die rot-gelben Straßenbahnen treffen, die regelmäßig ihre Rundfahrt beschreitet. Nach dem Erbeben wurden die Fahrten kurzzeitig ausgesetzt, aber 2013 wurde die Tram wieder in Betrieb genommen. Wenn du magst, kannst du eine Stadtrundfahrt machen oder einfach den Anblick der altmodischen Triebwagen genießen.

Tram in der Innenstadt

Etwas außerhalb

International Arctic Centre

Weniger als zehn Gehminuten vom Internationalen Flughafen Christchurch entfernt liegt das International Arctic Centre. Dieses Museum ist der Forschung über die Antarktis gewidmet – ein Ort, der für viele unerreichbar bleibt. Hier kannst du Zwergpinguine beobachten und in einem Sturmsimulator erleben, wie sich ein arktischer Sturm anfühlt. Winde bis -18° Celsius werden stündlich in den auf -8° herunter gekühlten Storm Dome geleitet.

Sumner Beach

Etwas außerhalb von Christchurch findest du den Strand Sumner Beach, ein beliebter Surfspot, den du auch ohne Auto problemlos mit dem Bus erreichen kannst. Im Osten wird der weiße Sandstrand vom Cave Rock oder Tuawera begrenzt, eine imposante Felsformation, die du bei Ebbe erkunden kannst. In der Nähe findest du auch die Strandpromenade Sumner Promenade, einige Parks und zahlreiche Restaurants und Cafés. Wenn du schon mal dort bist, lohnt sich auch ein Abstecher nach Taylor’s Mistake Beach, eine schöne kleine Bucht und Ausgangspunkt für den Godley Head Loop Track.

Banks Peninsula

Durch einen Vulkanausbruch entstanden, breitet sich die rundliche Halbinsel Banks Peninsula südlich von Christchurch aus. Hier kannst du prima an den Buchten, Wasserfällen und Fjorden vorbeiwandern und die Aussicht genießen. Für einen Ausflug in diese Gegend solltest du einen ganzen Tag einplanen. Am einfachsten kommst du mit dem Auto zu den Wanderwegen, aber du kannst auch eine Tagestour von Christchurch aus buchen. Der kleine Ort Akaroa im Süden der Halbinsel ist auch ein beliebtes Reiseziel, da er mit französischer Kolonialarchitektur und Hafenrundfahrten lockt.

Port Hills

Die Port Hills liegen im Süden der Stadt und eignen sich ausgezeichnet für Wanderungen.  Vom Gipfel aus hast du eine tolle Aussicht auf den Lyttelton Harbour, die Pegasus Bay oder die Canterbury Plains. Wenn dir nicht nach Wandern ist oder du dir einen Weg sparen willst, kannst du auch mit der Christchurch Gondola bequem per Seilbahn den Gipfel erklimmen. Die Fahrt ist nicht ganz günstig, aber es ist ein einzigartiges Erlebnis. Die Seilbahnfahrt dauert ungefähr zehn Minuten und endet am Red Rock Cafe.

Aussicht von den Port Hills

Gastronomie

Farmers‘ Market

Für die Gourmets unter euch dürfte der Farmers‘ Market etwas sein. Jeden Samstag werden am Ricarton House and Bush Stände aufgebaut, an denen du Speisen und Getränke kaufen kannst. Dazu zählen beispielsweise frisch gepresste Säfte, Kaffee, verschiedene Käsesorten, frisches Fleisch oder Brot und Gebäck. Du kannst auch direkt vor Ort zubereitete Gerichte probieren, wie Pancakes, Yakisoba (ein japanisches Nudelgericht) oder Bratwurst.

Restaurants, Cafés und Bars

Abgesehen vom einzigartigen Stadtbild und den vielen verschiedenen Aktivitäten besticht Christchurch auch mit einer riesigen Auswahl an Restaurants, Cafés und Co. Ob Mexikanisch, Japanisch, Arabisch, Italienisch oder regional, du wirst auf jeden Fall fündig. Viele Lokale zeichnen sich auch durch ein besonderes Ambiente oder Motto aus, also wirst du bei einem Besuch nicht nur mit gutem Essen belohnt.

Unterkünfte in Christchurch

Neben Hotels und Ferienwohnungen findest du in Christchurch auch viele auf Backpacker ausgelegte Hostels. Du kannst zum Beispiel in einem ehemaligen Gefängnis, in einem kleinen Bed & Breakfast im Cottage-Stil oder in einem bunten, ausgefallenen Backpacker Hostel nächtigen. Hier kommt es ganz auf deinen individuellen Geschmack und dein Budget an. Wenn du mit dem Camper oder Zelt unterwegs bist, kannst du dir auch einen der vielen Campingplätze aussuchen, die in und in der Umgebung von Christchurch liegen.

Fazit

Christchurch ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Die Atmosphäre ist entspannt, einladend und inspirierend. Seien es die unterschiedlichen Baustile, die diversen Kunstwerke in der Stadt und den Museen oder die herrliche Pflanzenwelt in den Parks und der Umgebung – Christchurch hat für jeden Geschmack etwas parat. Da die Möglichkeiten so vielfältig sind, kannst du ganz nach deinen individuellen Bedürfnissen entscheiden. Auf geht’s!

Louisa Marquardt

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Vorteile von Reiserücktrittsversicherungen und Co.

Als passionierter Backpacker kannst du es kaum erwarten, deine nächste Reise anzutreten und zu neuen Abenteuern aufzubrechen. Doch wer eine kostspielige Reise plant, sollte sich im Vorfeld um die passenden Versicherungen bemühen.   Denn allzu schnell können unvorhersehbare Ereignisse wie

Read More »

Geld sparen fürs Reisen – so funktioniert’s

Dass man vor einer großen Reise Geld benötigt, ist kein Geheimnis. Während manche Menschen jahrelang dafür sparen, verkaufen andere kurz vor der Reise unnötige Gegenstände. Eine weitere Methode ist das Geld verdienen von unterwegs, was sich besonders für Freelancer anbietet.

Read More »