Interrail – Mit dem Zug quer durch Europa

Interrail – Mit dem Zug quer durch Europa

Die typischen Backpackerrouten führen dich meist nach Asien oder Südamerika. Kein Wunder, schließlich ist die Landschaft dort wirklich einmalig. Durch eine attraktive Backpackerszene findest du dort die idealen Voraussetzungen. Aber wie wäre es mal mit einer Reise durch Europa? Denn nicht immer musst du um die halbe Welt fliegen, um ein Abenteuer zu erleben und neue Orte bereisen zu können. Dafür bietet sich Interrail hervorragend an!

Auch die Länder in Europa kannst du mit dem Budget eines Backpackers bereisen und zwar mit dem Zug – das sogenannte Interrail Ticket bringt dich innerhalb von zwei Monaten einmal quer durch Europa und führt dich in die schönsten europäischen Landschaften und die bekanntesten Städte. Bist du auch schon bereit vor lauter Fernweh? Wir klären dich über das System des Interrails auf und zeigen dir zudem die besten Routen durch Europa.

Interrail-Zug fährt durch grünen Wald

Was steckt hinter Interrail?

Im Prinzip ist Interrail ein Zugticket, das es dir für eine bestimmte Zeit ermöglicht, durch ganz Europa zu reisen. Du bezahlst zu Beginn deiner Reise einen fixen Preis für das Ticket und bekommst so eine Freikarte durch Europa. Das bedeutet, du hast während deiner weiteren Reise keine zusätzlichen Kosten für den Transport und kannst die Fahrten ganz unbeschwert genießen. Soweit so gut, aber mit welchen Kosten musst du beim Interrail rechnen?

Die Kosten für dein Interrail-Ticket errechnen sich aus deinem Alter, der Zugklasse und der Länge deiner gesamten Reise. Je nachdem, wie lange du reisen möchtest und vor allem auch wie oft du eine Zugverbindung nutzt, kostet dich ein Ticket der zweiten Klasse zwischen 200 und 500 Euro.

Mit diesem Preis kannst du zwischen 15 Reisetagen und einem fortlaufenden Monat durch ganz Europa reisen. Das Prinzip hinter Interrail ist das Engagement des interkulturellen Austausches, besonders von jungen Reisenden. Und mal ehrlich, wenn das mal nicht perfekt auf dich als Backpacker zutrifft, oder nicht?

Interrail-Reise durch wunderschöne Natur

Wie geeignet ist Interrail für Backpacker?

Als Backpacker weißt du bestimmt, dass Europa als Reiseziel nicht gerade die günstige Variante ist. Vielmehr sind vor allem die südlichen Länder für relativ hohe Preise bekannt, sodass du dich vielleicht oft dagegen entscheidest und lieber auf das preisgünstige Asien ausweichst. Und jetzt soll Interrail ein Traum für Backpacker sein? Wir haben die Reiseform für dich auf Backpacker-Tauglichkeit getestet.

Interrail ist vor allem wegen des Sparpreises des Zuges eine gute Chance für dich, günstig Europa zu bereisen. Für 200 Euro kommst du bereits weit durch Europa und kannst so einiges von deiner Liste abhaken. Auch die Unterkünfte passen sich dem Budget der Backpacker und in einfachen Hostels liegen die Preise zwischen 15 und 25 Euro die Nacht. Um die Verpflegung musst du dir wenig Gedanken machen. Ein Baguette in Frankreich, eine Pizza in Italien … die einzelnen Länder bieten genug Möglichkeiten auch hier gut zu sparen. Klar ist die Reise durch Europa noch immer kein Schnäppchen, aber das sollte dich noch lange nicht davon abhalten.

Die beliebtesten Routen und Stopps auf der Interrail Strecke

Letztendlich führt dich die Strecke des Interrails in alle Länder Europas und vor allem auch in die großen Zentren und Städte. Hier kannst du deine Route völlig individuell zusammenstellen und die Reiseziele einplanen, die du unbedingt besuchen möchtest. Ob in den Norden, den Süden oder nach Osteuropa – der Interrail setzt dir keine Grenze und du bist in der Planung völlig frei.

Um dir ein wenig zu helfen, welche Stopps sich wirklich lohnen und was sich ideal miteinander verbinden lässt, haben wir dir die besten Routen in Europa zusammengesucht.

Deine individuelle Route durch Europa

Natürlich musst du dich nicht lediglich für eine der klassischen Routen entscheiden. Sie lassen sich auch super miteinander kombinieren, sodass es dir möglich ist, viele Eindrücke zu gewinnen. Ob hoch nach Dänemark und Skandinavien und dann über Belgien und Co. runter nach Frankreich. Oder du besuchst den Osten von Europa und reist dann nach Italien und Kroatien weiter.

Du kannst dich natürlich auch für einen bunten Mix aus allem entscheiden. Du hast die Planung in der Hand und kannst so sicherstellen, dass sich die Interrail-Route wirklich komplett deinen Vorstellungen entspricht!

Fazit

Wie du siehst, sind die Möglichkeiten einer Interrail-Reise vielfältig. Für Backpacker eignet sich das Konzept gut, denn du kommst günstig an deine Ziele. Wenn du auch die restlichen Kosten gut einkalkulierst, sollte es nicht zu unerwarteten Ausgaben kommen. Zudem bist du während des Reisens mit Interrail in deinen Entscheidungen völlig frei und kannst deine Routen selbst auswählen. Egal, für welche Route du dich entscheidest: Alle sind lohnenswert und du wirst mit Sicherheit die richtige für dich finden. Wir wünschen viel Spaß!

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Kajakangeln – Mit dem Kajak auf Entdeckungstour

Angeln ist kein modernes Hobby, sondern eine alte Tradition, die vor Millionen von Jahren bereits das Überleben der menschlichen Rasse gesichert hat. Heutzutage sind die Menschen nicht mehr darauf angewiesen, zur Angelrute zu greifen, um sich das Abendbrot zu sichern.

Read More »

Norwegen mit dem Wohnmobil erkunden

Norwegen ist prädestiniert für einen Urlaub sowohl im Camper als auch für Backpacker. Das Land dehnt sich vom Süden bis zum Nordkap über 1.800 Kilometer aus und erstreckt sich über 14 Breitengrade. Die breiteste West-Ost-Ausdehnung erwartet Besucher zwischen dem Sognefjord

Read More »