Digitale Nomaden in Amerika

Digitale Nomaden in Amerika

Wer kennt es nicht: Du hast gerade die schönsten 2 Wochen deines Lebens auf deiner Reise erlebt und zack geht der Flieger Richtung Heimat. Fernweh und Nostalgie stellen sich ein. Aber was wäre, wenn das alles gar kein Ende haben müsste? Neue Freundschaften in internationalen Kreisen knüpfen, unbekannte Orte entdecken und nebenher im Paradies arbeiten? Für Digitale Nomaden in Amerika ist das möglich. 

Prinzipiell kannst du natürlich auf der ganzen Welt als Digitaler Nomade unterwegs sein, dir sind keine Grenzen gesetzt. Falls du noch Inspiration brauchst, schau doch gerne mal in unserem Hauptartikel vorbei, um alle Möglichkeiten kennenzulernen. Dein Herz schlägt jedoch für das Good Ol‘ Murica? Wir stellen dir die Top-Orte Amerikas vor, die sich besonders eignen. 

Aufgepasst: Vermutlich bist du weiterhin in Deutschland angestellt, weswegen du bei deiner Wahl definitiv die Zeitverschiebung Amerikas berücksichtigen solltest, die sich je nach Staat schonmal auf 8-9 Stunden belaufen kann. 

Mexiko

Mexiko gilt nach Norwegen als das zweitbeste Land für Digitale Nomaden, weswegen es auf unserer Liste natürlich nicht fehlen darf. Weiße, glitzernde Strände, türkisfarbenes Meer, beeindruckende historische Stätten und gastfreundliche Menschen erwarten dich in diesem einzigartigen Land. 

Da Mexiko wirklich groß ist, kann auch die Internetverbindung variieren, je nachdem wo du dich gerade aufhältst. Dennoch liefern die meisten Hotels, Cafés und Co-Working-Spaces zuverlässiges und stabiles Internet. 

Dazu kommt, dass Mexiko wirklich sehr günstige Lebenshaltungskosten hat. Sowohl die Verpflegung als auch die Mietpreise sind äußerst erschwinglich. Gerade am Anfang hast du vielleicht noch nicht so viel Geld zur Verfügung, sodass wir eine klare Empfehlung für die Selina Hostels aussprechen können. Viele von den Selina Hostels bieten Co-Working-Spaces an und überzeugen mit einer sehr zuverlässigen Internetverbindung. Außerdem geben dir Hostels dieser Art die Möglichkeit, dich mit anderen Digitalen Nomaden in Amerika zu vernetzen. 

Mexiko ist darüber hinaus in puncto Visum attraktiv für deutsche Staatsbürger, da du kein extra Visum beantragen musst. Bei deiner Einreise hast du automatisch die Erlaubnis, 180 Tage am Stück zu bleiben. 

Nicht zuletzt überzeugt Mexiko mit seiner Gastfreundschaft. Die Akzeptanz für Digitale Nomaden wächst stetig und somit passt sich Mexiko an den modernen Trend an. Co-Working-Spaces, gratis WLAN und Networking-Möglichkeiten sind mittlerweile Standard. Somit wirst du hier auf viele weitere Digitale Nomaden treffen, mit denen du dich zusammentun kannst. 

Beliebte Städte unter Digitalen Nomaden sind beispielsweise Mexiko CityTulumPlaya del CarmenPuerto Escondido oder Oaxaca City.

Aufgepasst: Mexiko hat eine andere Stromspannung als Deutschland, denk also unbedingt an einen Doppel-USB Adapter für dein Handy und einen weltweit einsetzbaren Adapter für alle Stromkabel und deinen Laptop, da auch die Steckdosen anders sind als die, die wir von zu Hause kennen. 

Mexikos Küstes zum Baden für Digitale Nomaden in Amerika

Costa Rica

Costa Rica – ein Paradies aus Strand, Regenwald und Vulkanen. Flipflops und Sonnencreme anstatt tristem Wetter und Regenjacke, wäre das was für dich? 

Erstmal zu den harten Fakten: Mit Costa Rica befindest du dich in einem Land, in dem die Lebenshaltungskosten etwa 10 % unter denen von Deutschland liegen. Zwar können Lebensmittel hier etwas teurer sein, dafür sind Mietkosten und Transportmittel deutlich günstiger. 

Costa Rica ist mittlerweile gut ausgerüstet, was eine stabile und zuverlässige Internetverbindung angeht. Natürlich ist die Abdeckung nicht im gesamten Land gleich gut, aber stabiles Internet wirst du hier in den gängigsten Gegenden finden. 

Bezüglich der Sicherheit wirst du dir in Costa Rica nicht groß Sorgen machen müssen. Die üblichen Sicherheitsvorkehrungen wie auf deine Wertsachen aufpassen oder nicht unbedingt alleine nachts in abgelegenen Ecken herumlaufen solltest du auch hier beherzigen, dennoch gilt Costa Rica als ein sicheres Land. 

Auch hier können wir die Hostelkette Selina empfehlen. Diese hat sich explizit auf Digitale Nomaden eingestellt. Es gibt darüber hinaus viele Co-Working-Spaces in Costa Rica. Falls du also mal Lust auf eine Büroatmosphäre hast, kannst du hier einen kleinen Abstecher machen. 

Wir können dir insbesondere San José ans Herz legen! San José lässt sich zum einen wunderbar mit einzelnen Ausflügen in andere Orte Costa Ricas verbinden. Zum anderen bietet es die üblichen Vorteile einer Großstadt, wie eine stabile Internetverbindung und eine Vielzahl an Co-Working-Spaces. Weiterhin wird es dir hier vermutlich nicht schwerfallen, dich mit anderen Digitalen Nomaden in Amerika zu connecten. 

See in Costa Rica zum Abkühlen für Digitale Nomaden

Hawaii

Feurige Vulkane, atemberaubende Wasserfälle, verzaubernde Wälder und wunderschöne weiße Sandstrände – das alles erwartet dich in Hawaii. Das tropische Paradies wird immer beliebter für Digitale Nomaden und die einzigartige Kultur wird auch dich hundertprozentig in ihren Bann ziehen. Aber aufgepasst: Hawaii hat eine Zeitverschiebung von ganzen 12 Stunden, das solltest du bei deiner Entscheidung definitiv berücksichtigen. 

Für den Start empfehlen wir O’ahu, wo auch die Hauptstadt Honolulu und der größte Flughafen liegen. Auch wenn du dir auf Dauer etwas Ruhigeres eher vorstellen kannst, ist O’ahu für den Beginn super, da du hier auf viele weitere Digitale Nomaden treffen wirst und du nahezu bombardiert wirst mit Dingen, die du unternehmen kannst. 

Leider hat Hawaii insbesondere auf den kleineren Inseln noch keine Internetverbindung, die man als zuverlässig und schnell bezeichnen kann. Daher empfehlen wir dir O’ahu, weil sich hier auch viele der Co-Working-Spaces befinden. Orte wie das Treehouse Co-Working-SpaceBoxjelly Coworking,Hub Coworking oder Sandbox Coworking sind hier besonders empfehlenswert. 

Hawaii zählt definitiv eher zu den teureren Orten für Digitale Nomaden in Amerika. Das bedeutet jedoch nicht, dass du hier keine Plätze zu erschwinglichen Preisen finden kannst. Wir empfehlen dir hier WG-Zimmer oder günstige Hostelzimmer. Es ist immer ratsam, in Facebook-Gruppen nach Wohnmöglichkeiten oder anderen Digitalen Nomaden Ausschau zu halten, um die Kosten so gering wie möglich zu halten. 

Was wir an Hawaii besonders lieben, ist die einzigartige Kultur, die sich so von der unseren unterscheidet. Traditionen, Bräuche und Essen werden dich in eine völlig andere Welt eintauchen lassen. Digitale Nomaden, die gerne feiern gehen, werden hier auch den Spaß ihres Lebens haben – Gegenden wie ChinatownDowntown Honolulu und Waikiki sind ideal für Party-Mäuse. 

Resort in Hawaii zum Entspannen für Digitale Nomaden

Anchorage, Alaska

Anchorage stellt sicherlich das Gegenteil von Hawaii dar, ist aber mindestens genauso spannend für Digitale Nomaden in Amerika. Wenn du eher ein Fan von Outdoor Aktivitäten bist und auch gerne mal einen richtigen Winter erleben magst, bist du hier genau richtig. Schlittenhund-Fahrten, Eisbergbesuche, das Erklimmen von Spencer Gletschern oder wilde Kajakfahrten erwarten dich hier. Anchorage wartet in jedem Falle mit einer geballten Ladung echter Natur auf dich! 

Die Stadt ist darauf vorbereitet, Digitale Nomaden zu empfangen und hat dementsprechend Plätze in petto, die für dich eventuell von Interesse sein können. Wir empfehlen dir hier insbesondere The Boardroom und Alaska Co:Work als erste Anlaufstelle, um dir das Remote Arbeiten zu erleichtern. Anchorage bietet darüber hinaus eine wirklich stabile und zuverlässige Internetverbindung, was natürlich das A und O für Digitale Nomaden ist. 

Anchorage hat eine sehr gastfreundliche Mentalität, sodass du dich auf ein herzliches und freundliches Willkommenheißen einstellen kannst. Auch kulinarisch gesehen überzeugt die Stadt in Alaska. Die Lebenshaltungskosten sind vergleichsweise teuer, aber mithilfe von Craigslist kannst du dir Mitbewohner oder andere günstige Arten von Wohnen suchen. 

Wenn dir das kalte Wetter nichts ausmacht und du bereit für ein paar kleine Abenteuer außerhalb deines Jobs bist, könnte Anchorage genau das Richtige für dich sein!

Schneelandschaft Alaska

Fazit

Amerika ist sehr facettenreich und bietet für Digitale Nomaden extrem viel Variation, was die unterschiedlichen Destinationen angeht. Ob sommerliches Abenteuer in Hawaii oder winterliche Ausflüge nach Alaska, hier ist vermutlich für jeden Geschmack etwas dabei. 

Für Digitale Nomaden in Amerika sind viele Länder und Staaten aufgrund der gut ausgebauten und stabilen Internetverbindung sowie der zahlreichen Co-Working-Spaces ideal. Dennoch solltest du die Zeitverschiebung und die Visabeantragung im Auge behalten, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden. 

Alles, was du sonst noch so über Digitale Nomaden wissen solltest und wie du die Planung am besten angehst, findest du hier. Also, worauf wartest du noch? 

Victoria Halbe

Artikelübersicht

Ähnliche Beiträge

Tempel Bali

Traumhafte Wasserfälle, der Monkey Forest in Ubud und malerische Strände: Bali besticht durch eine atemberaubende Naturkulisse, spaßige Freizeitmöglichkeiten und zahlreiche Optionen, um endlich einmal vollends zu entspannen.    Planst du einen Besuch in Bali und möchtest die Kultur kennenlernen, solltest

Read More »

Panama tauchen

Deinem Urlaub in Panama steht nichts mehr im Wege? Vor Ort solltest du unbedingt deine Chance nutzen und in Panama tauchen! Andernfalls entgeht dir nämlich eine atemberaubende Unterwasserwelt mit zahlreichen Tierarten, kunterbunten Korallenriffen und magischen Momenten für die Ewigkeit.  

Read More »

Mögliche Aktivitäten in Kairo

Kairo wird auch als Stadt der kulturellen Gegensätze bezeichnet, was vor allem daher rührt, dass sich im Zentrum Einflüsse aus Europa in der Architektur widerspiegeln, während die historische Altstadt islamische Einflüsse aufweist. Auf den ersten Blick kann Kairo durchaus etwas

Read More »

Checkliste zum Wandern im Ausland für den Sommer 2024

Die meisten Wanderer freuen sich schon heute auf den nächsten Sommer, schließlich ist es in vielen Ländern die beste Jahreszeit zum Wandern. Angenehme Temperaturen und sonniges Wetter sind dabei die größten Vorteile. Doch insbesondere bei einem Ausflug ins Ausland gibt

Read More »