Erfahrungen & Bewertungen zu Backpackertrail

Juni 6

Portugal und die Algarve – Europas versteckter Schatz

0  comments

Portugal und die Algarve – Europas versteckter Schatz

Der Süden von Europa ist für Backpacker immer attraktiver. Hier warten die traumhaften Landschaften, schöne Strände und das gewisse mediterrane Flair, das immer mehr Menschen aus aller Welt anzieht. Neben Spanien oder Italien ist auch Portugal ein Reiseziel, das immer öfter angestrebt wird. Auch viele Backpacker träumen von den Steilklippen und den tollen Sonnenuntergängen, die immer wieder auf Social Media auftauchen.

 Die Rede ist von einer ganz bestimmten Region in Portugal: die Algarve. Die Algarve ist eine Region direkt an der portugiesischen Küste und gilt als der absolute Touristenmagnet für Reisende aus Europa und aller Welt. Hier überzeugen vor allem die tollen Strände und die Klippen und nicht selten landet eine Reise an die Algarve in Portugal weit oben auf der Bucketlist. Wenn das auch auf dich zutrifft, dann bist du hier genau richtig.

Wir nehmen dich mit auf einen kurzen Rundgang durch die Region und zeigen dir die absoluten Highlights. Welche Sehenswürdigkeiten hat die Algarve zu bieten? Was muss man wissen, bevor man die Reise antritt und wie ist es überhaupt als Backpacker an der Algarve in Portugal?

Diese Informationen und vieles mehr erfährst du in diesem exklusiven Guide.

portugal_sonnenuntergang

Die ersten Eindrücke der Algarve

Erst einmal die Fakten der Algarve, dass du die Region ein wenig besser kennenlernst. Sie befindet sich im Süden von Portugal und erstreckt sich bis hin zur spanischen Grenze. Bekannt wurde die Algarve durch die spektakulären Felsformationen, die die Kulissen der Strände an der Küste prägen.

Je nachdem, wie du nach Portugal reist, wirst du entweder am Flughafen von Faro landen oder du kommst von der portugiesischen Hauptstadt Lissabon in den Süden. Charakterisierend ist vor allem, dass du an der Algarve viele der kleinen portugiesischen Örtchen kennenlernen wirst. Die Region hat in diesem Fall, abgesehen von Faro, keine große Stadt und du kannst die Idylle und das Flair der kleinen Orte besser kennenlernen. 

Die ersten Eindrücke sind klar: du wirst eine Menge Touristen treffen, aber gleichzeitig macht dich der Anblick auf die Klippen und die Strände höchstwahrscheinlich sprachlos. Viele der Besucher sind übrigens auch die Portugiesen selbst, denn die Region im Süden ist ein beliebtes Urlaubsziel. Natürlich ist eine der Hauptattraktion der Strand.

Hier kann man sich entspannen und den Ausblick genießen. Aber damit ist noch nicht genug, denn die Algarve in Portugal hat noch weit mehr zu bieten. Dies ermöglicht dir, deinen Aufenthalt so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten und Langeweile bleibt klar ein Fremdwort.

Als Backpacker an der Algarve, Portugal

Du weißt, Asien oder Südamerika sind das wahre Backpacker Paradies. Hier erwarten dich die günstigen Angebote und genau das, was ein Backpacker mit dem kleinen Backpacker braucht. Europa zählt hier nicht gerade dazu und viele sind abgeneigt von den deutlich höheren Preisen. Auch Portugal ist bekannt als ein eher kostspieliges Reiseziel.

 Ist die Algarve in Portugal also überhaupt etwas für dich als Backpacker?
Klar, denn mal ehrlich, würdest du dir das wirklich entgehen lassen wollen? 

Ebenso, wie auch an anderen Orten, hast du die Möglichkeit, deinen Aufenthalt an dein Budget anzupassen. Da die Algarve ein sehr bekanntes und beliebtes Reiseziel ist, gibt es Unterkünfte und Angebote für jede Preisklasse. Du kannst in günstigen Hostels oder Hotels unterkommen und wirst keine Abstriche machen müssen. Für den Transport kannst du die gute Infrastruktur an der Algarve in Portugal nutzen und beispielsweise den Bus nehmen. Wenn du in einem der kleinen Orte an der Küste unterkommst, gibt es auch die Möglichkeit, die Gegend mit dem Fahrrad oder gar zu Fuß zu erkunden. 

Du siehst, die Algarve bietet auch für Backpacker die besten Möglichkeiten. Du kannst den Ort voll und ganz erleben, selbst mit dem kleinen Geldbeutel und wirst eine einmalige Zeit erleben, 

Die TOP 6 Sehenswürdigkeiten der Algarve

Nun zu dem wohl Wichtigsten: was genau hat die Algarve in Portugal überhaupt zu bieten und welche Orte solltest du in jedem Fall besuchen? Hier reiht sich alles ein. Von tollen Sightseeingtouren bis zu entspannten Tagen am Strand oder ein wenig Kultur. Abwechslung und Vielfalt charakterisieren die Algarve in Portugal und sorgen dafür, dass ein jeder eine unvergessliche Zeit erlebt. Folgende Highlights gehören weit oben auf deine Liste:

Albufeira

Das kleine Örtchen Albufeira ist im Prinzip das Herz der Algarve. Hier befinden sich die meisten Hotels der Gegend und die Strände vor der Küste überzeugen in jeder Hinsicht. Auch wenn Albufeira an sich nicht arg viel zu bieten hat, so lohnt sich dennoch ein Bummel durch die Straßen. Du wirst kleine Restaurants und nette Shops besuchen können. Im Frühjahr und auch im Sommer blühen die Blumen und Albufeira überzeugt einfach mit einer attraktiven Atmosphäre.

Die Höhlen

Wenn du die Algarve in Portugal von einer völlig neuen Seite kennenlernen willst, dann buchst du eine Tour durch die Höhlen. Hier fährst du mit einem Boot aufs Wasser hinaus und findest dich kurze Zeit später in einem der imposanten Felsen an der Küste wieder. Die Höhlentouren sind eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Algarve und ein absolutes Muss für jeden Backpacker. 

Der Praia dos três irmãnos

Wenn du den Strand der Superlative an der Algarve kennenlernen willst, dann ab zum Praia dos três irmãnos. Übersetzt bedeutet der Name so viel wie der Strand der drei Brüder, eine Bezeichnung, die sich auf die drei großen Felsen im Wasser vor dem Strand beziehen.

Der Strand ist durch die Klippen in mehrere Abschnitte unterteilt und zeigt dir erneut, wie schön die Algarve einfach ist. Das klare Wasser, die Felsen und die südländische Sonne – mal ehrlich was will man denn mehr? Und das Beste ist, dass die Sonne im Sommer direkt über dem Meer untergeht und du vom Praia dos três irmãnos einfach den besten Blick hast. 

Der Ort Portimão  

Ebenfalls bekannt bei Touristen ist das kleine Örtchen Portimão. Dies befindet sich circa eine halbe Stunde von Albufeira entfernt und besteht lediglich aus ein paar Straßen. Vor dem Ort befindet sich übrigens auch der Praia dos três irmãnos und somit kannst du diesen Ausflug ideal verbinden. Schlendere durch die Straßen, shoppe ein wenig und genieße leckeres Essen mit einem Blick aufs Meer. 

Sagres und das Ende der Welt

Was soll denn nun bitte das Ende der Welt in Portugal sein? Hier geht die Bedeutung ein wenig in die Geschichte zurück. Früher, als der amerikanische Kontinent noch unentdeckt war, wurde Sagres als das Ende der Welt betrachtet. Eigentlich ist es lediglich der westlichste Punkt von Europa. Dennoch ist es noch heute eine Touristenattraktion und hat nicht an Bedeutung verloren. Denn mal ehrlich, am westlichsten Punkt von Europa muss man doch einfach mal gestanden haben, oder? Du kannst eine Tour zum Ende der Welt und durch den nahen gelegenen Nationalpark buchen. Aber Achtung: das Ende der Welt ist ein kleiner Vorsprung in den Klippen und daher dem Wind des Atlantiks restlos ausgesetzt. Besser also, du packst einen Anorak und ein wenig warme Klamotten aus, denn du wirst es brauchen. 

Übrigens: Sagres ist der absolute Surfer Hotspot an der Algarve. 

Carvoeiro

Ebenfalls ein Ort zum Bleiben ist Carvoeiro. Hier bekommt das klare Wasser der Algarve eine völlig neue Bedeutung und der Blick über den Ozean ist einfach traumhaft. Viele Hotels und Restaurants laden dich ein, eine unvergessliche Zeit zu verbringen. 

Dein Weg entlang der Algarve

Die Sehenswürdigkeiten haben dir nun erst einmal einen kurzen Einblick gegeben. Denn die Algarve hat noch weit mehr zu bieten und die Liste könnten wir endlos fortsetzen. Du kannst Museen und Märkte besuchen, du kannst Events besuchen und auch einen Trip ins Landesinnere planen. Aber wie genau kommt man als Backpacker von A nach B?

Der beste Weg ist natürlich ein Roadtrip. Miete dir ein Auto oder einen Roller und erkunde die Algarve in Portugal einfach auf eigene Faust. Das ist finanziell aber nicht immer für jeden Backpacker möglich, daher bieten sich dir auch noch andere Alternativen. Die Infrastruktur an der Algarve ist sehr gut und du kannst den Bus nehmen. Dieser fährt zwischen den bekanntesten Orten hin und her und nimmt die Touristen mit zum nächsten Highlight.

Vom Hostel oder vom Hotel aus gibt es auch oft Shuttleservices, die du dir mit anderen Backpackern oder Reisenden teilen kannst. Es ist auf jeden Fall klar, dass du während deiner Reise an die Algarve so viel erkunden solltest, wie möglich. Ein Strand toppt den nächsten und ein Ort scheint schöner als der andere. 

Die Algarve – ab nach Portugal

Ein wirkliches Geheimnis ist die Algarve in Portugal schon lang nicht mehr. Trotzdem gehört sie einfach auf die Liste eines jeden Backpackers. Hier erkundest du einen der bekanntesten und gleichzeitig schönsten Orte von Europa und hakst einen Bucketlist Moment nach dem nächsten ab. Also ab an die Algarve und Zeit, Portugal zu erkunden. 


Portugal

Lust auf mehr? Check jetzt unsere Portugal ab.

Mehr zu den Mittelmeerländern

>
× Whatsapp kontaktieren